Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

18. Oktober 2017

Frauen

Startschuss zum Stefan-Lübbe-Preis 2018: Liebesgeschichten gesucht

Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse wurde gestern das neue Genre des Stefan-Lübbe-Preises 2018 verkündet: Frauenunterhaltung. Unter dem Motto „Happy Tears“ werden für die zweite Auflage des Debütpreises Liebesgeschichten gesucht. Theresa Hannig, die vor zwei Jahren den Preis gewann, erhielt ihr frisch gedrucktes Buch. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Schriftstellerin Paula Hawkins – Von Wasserleichen und Hexenjagden

Die zentrale Figur im neuen Roman von Paula Hawkins „Into the Water“ hat eine Essstörung. Um eine Trinkerin geht es in ihrem Bestseller „Girl on the Train“. Nicht zufällig macht die britische Schriftstellerin unbequeme Frauen zu Romanheldinnen. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Marlenes Geheimnis von Brigitte Riebe

Christiane Auberlin und ihre Mutter Viktoria reisen nach Lindau. Grund für ihr seltenes Zusammentreffen ist die Beerdigung von Viktorias Mutter Eva. Die beiden Frauen werden von Viktorias Schwester Marlene begrüßt, doch entgeht Christiane deren angespanntes und leicht zu Streitereien führendes Verhältnis nicht. Am Bodensee, wo Marlene die Schnapsbrennerei ihrer verstorbenen Mutter weiterführt, kann Christiane auf

Die Stunde der Spezialisten – Barbara Zoeke

Handlung Barbara Zoekes Roman „Die Stunde der Spezialisten“ erzählt aus unterschiedlichen Perspektiven den verbrecherischen Wahnsinn des Euthanasieprogramms unter der Naziherrschaft im Dritten Reich. Max Koenig, Protagonist und Ich-Erzähler, leidet unter einer unheilbaren Nervenkrankheit, die, bei klarem Verstand, den langsamen Verfall der Muskeln nach sich zieht. Deutliche Warnungen seines akademischen Lehrers und Mentors Gustaf Clampes will

Comic von Pénélope Bagieu – "Man muss nicht als Heldin geboren sein"

Pénélope Bagieu, geboren 1982, gehört zu den erfolgreichsten Frauen der französischen Comic-Szene. In „Unerschrocken“ porträtiert sie 15 bewundernswerte, manchmal auch beängstigende Frauen, die man nicht in Geschichtsbüchern findet. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Christoph Höhtker: "Das Jahr der Frauen" – Erlösung durch systematischen Sex

Frank Stremmer ist ein kaputter Typ. Auf die Frage nach seinen Jahresplänen antwortet er seinem Therapeuten: Zwölf Frauen in zwölf Monaten und dann Selbstmord. Ausgehend von dieser Grundidee entwickelt sich „das Jahr der Frauen“ zu einem Road Movie mit pop-literarischen Qualitäten. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Landeier von Tom Liehr

Sebastian Kunze schreibt Kolumnen und Restaurant-Kritiken für das Berliner Stadtmagazin. Mit seiner Ehefrau Melanie hat er eine Tochter, die vierjährige Lara, die jedoch gar nicht in sein Leben passt und die er bisher auch kaum wahrgenommen hat. Obwohl er seine Frau immer noch anziehend findet, ist er Seitensprüngen nicht abgeneigt, wobei er den potenziellen Frauen

Erfahrung Afrika: Drei Frauenschicksale

20.09.2017 10:56:27 – Lebensschicksale in Tunesien, Südafrika und Nigeria in biografischen Romanen Die Journalistin Sabrina trifft in Tunesien den Mann, der ihr ganzes Leben verändert. Der schöne Araber Amor umgarnt sie. Anfällig für schöne Worte unterliegt sie seinem Charme, gibt ihre sichere Existenz in Deutschland auf,… (Mehr in: PresseAnzeiger.de – Verlag-Redaktionsbüro Kern Pressemappe)

Susann Sitzler: "Freundinnen. Was Frauen einander bedeuten" – Wie Freundinnen das Leben bereichern – meistens

Persönliche Erzählung und wissenschaftliche Freundschaftsforschung finden sich im Buch „Freundinnen: Was Frauen einander bedeuten“. Es ist ein vielschichtiges Werk jenseits gängiger Vorurteile, urteilt unsere Kritikerin. Gute Freundinnen machten das Leben reich, aber sie sorgten auch für einigen Kummer. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Kontroverse um Eugen Gomringers Gedicht – Kunstfreiheit versus Sexismusvorwurf

Eugen Gomringers Gedicht „avenidas“ schmückt die Fassade der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin. Alleen, Blumen, Frauen, ein Bewunderer kommen darin vor. Der Asta der Hochschule will es entfernen lassen – es sei sexistisch. Ein Interview mit dem Rektor Uwe Bettig. Deutschlandfunk Kultur, KompressorDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Blutebbe von Derek Meister

In einem äußerst ungünstigen Moment erreicht Polizeirevierleiter Knut Jansen von Valandsiel ein Anruf: In einer Rinne des Wattenmeers treibt eine Jacht, von der kein Lebenszeichen mehr ausgeht. Noch in der Nacht begibt er sich mit seinen Kollegen Veith und Diehl auf die Suche. Sie finden zwei Frauen, die an einem Mast aufgehängt wurden und denen

Ältere Posts››