Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

23. September 2017

Gedichte

Poetische Worte für das echte Leben

20.09.2017 10:53:12 – Heike Mehlhorns zweiter Gedichtband „Butterfly – durch den Staub zu den Sternen“ enthält liebevolle Ermutigungen Zärtliche und traurige, übermütige und tröstliche Gedichte verbergen sich in dem Band „Butterfly – durch den Staub zu den Sternen“ von Heike Mehlhorn. Wie schon in ihrem ersten Gedichtband… (Mehr in: PresseAnzeiger.de – Verlag-Redaktionsbüro Kern Pressemappe)

Emma, der Kaktus und ich von Christopher Lück

Gerd Gerthner studiert Literatur, schreibt gerne Gedichte und träumt von einer Karriere als Schriftsteller. Er ist schüchtern und noch „Jungfrau“, hofft aber, dass es auch für ihn ein erstes Mal geben wird. Als er eines Tages Hilfe für seinen Kaktus Nopsi benötigt, lernt er im Botanischen Garten in Berlin Emma kennen, die dort als Gärtnerin

Der litauische Lyriker Tomas Venclova – Das Universum als Gegenüber

Moderner Klassiker, Dissident, Kosmopolit: Tomas Venclova. Widerstand und Erinnerung prägen das Werk des litauischen Autors. Seine Gedichte sind traditionsbewusst und eigenständig. Er ist Litauens Stimme in der Weltliteratur. Deutschlandfunk Kultur, ZeitfragenDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Thomas Kunst: "Kolonien und Manschettenknöpfe" – Lyrische Schlitterfahrt

Trotz seiner wortgewaltigen Gedichte hat der Literaturbetrieb Thomas Kunst bislang geflissentlich übersehen. Dass das ein Fehler war, stellt Kunst mit seinem neuen Band „Kolonien und Manschettenknöpfe“ abermals unter Beweis. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Uwe Kolbe: "Psalmen" – Wenn ein Atheist geistliche Gedichte schreibt

Der Lyriker Uwe Kolbe versucht in seinem neuen Gedichtband „Psalmen“ als Atheist eine religiöse Haltung einzunehmen. Er kann die biblische Wucht aber nicht überbieten. Die alten Gebete sind viel kraftvoller im Lieben und Verzweifeln. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Orsolya Kalász: "Das Eine" – Vogel ohne Schnabel und Krallen

Die Ungarin Orsolya Kalász legt mit „Das Eine“ einen Gedichtband vor, der sich vor allem mit der Liebe beschäftigt. Die Gedichte handeln von Sehnsucht und Vergeblichkeit: Auch, was scheinbar sicher zu sein scheint, erweist sich bei näherem Hinsehen als flüchtig. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Lyriksommer – Lyrik lesen – Gedichte im Gespräch

Rilkes „Stunden-Buch“, Texte der deutschen Avantgardistin Mara Genschel und der amerikanischen Lyrikerin Ellen Hinsey – drei Experten diskutieren über die Gedichte. Deutschlandfunk Kultur, LiteraturDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Nachruf auf Peter Härtling: Der freundliche Skeptiker

13 Schulen sind in Deutschland schon zu Lebzeiten nach ihm benannt worden, er behauptete sich in Gedichten und Romanen ebenso souverän wie im Kinderbuch, wurde mit Preisen ausgezeichnet und war auch im Verlagswesen aktiv: Mit dem heute verstorbenen Peter Härtling verlieren wir einen der großen Schriftsteller des Landes. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ror Wolf: "Die Gedichte" – Die Dramen des Alltags in Versen

Aus Anlass seines 85. Geburtstags erscheinen die Gedichte von Ror Wolf noch mal in einem edlen Band. Der Verfasser experimenteller Prosa arbeitet als Dichter ganz traditionell. Aber die volksliedhafte Leichtigkeit seiner Texte ist trügerisch. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Georg-Büchner-Preis für Jan Wagner – "Er ist ein Lautakrobat"

Jan Wagner bekommt den diesjährigen Büchner-Preis. Die Jury würdigte die „spielerische Sprachfreude und meisterhafte Formbeherrschung“ seiner Gedichte. Überraschend sei die Entscheidung nicht, meint der Kritiker Helmut Böttiger. Deutschlandfunk Kultur, AktuellDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

O reine Übersteigung! – Gescheiterte Verse großer deutscher Dichter

Schlechte Gedichte hat beinahe jede und jeder Große geschrieben. Eine kleine Anthologie, zusammengetragen mit Schadenfreude und Respekt, von einer namhaften Jury, darunter Hans Magnus Enzensberger und Katja Lange-Müller. Deutschlandfunk Kultur, LiteraturDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Neue Gedichtbände: Sprachmelodien

Gedichte können alles: Sie katapultieren den Leser mit wenigen Zeilen in fremde Welten.Vor allem aber unterhalten sie mit Tiefgang. Deshalb gilt: unbedingt lesen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Umfrage zu Dichter-Gehältern: Poeten ohne Moneten

Laut einer aktuellen Umfrage des Hauses für Poesie in Berlin verdient nur jeder vierte Lyriker mit seinen Gedichten mehr als 10.000 Euro im Jahr. 83 Prozent der befragten Poeten gaben an, auch mit Nebentätigen nur schlecht über die Runden zu kommen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Krimiautor Friedrich Ani – "Im Herzen bin ich ein fahrender Sänger"

Friedrich Ani gilt als einer der besten deutschen Krimiautoren. Dass er auch Gedichte schreibt, wissen nur wenige. Gerade hat er mit „Im Zimmer meines Vaters“ einen neuen Band veröffentlicht. Seine melancholische Lyrik entstehe, wenn „eine Synapse in meinem Gehirn übers Seil springt“, sagt Ani. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur –

Ältere Posts››