Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

23. April 2017

Geld

J.D. Vance: "Hillbilly-Elegie" – Rausziehen kannst du dich nur selber

J.D. Vance ist ein junger US-Investor, der schon viel Geld verdient und jetzt sogar einen Bestseller geschrieben hat. In diesem spürt er den eigenen Wurzeln nach, die in der weißen Unterschicht liegen. Eigentlich interessant – wenn nur der Unterton nicht wäre. Deutschlandradio Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Start-up-Accelerator CONTENTshift: Fördermittel für Content-Start-ups

Zum 1. Juli startet die Börsenvereinsgruppe die zweite Runde des Programms CONTENTshift zur Förderung von Start-ups der Buch- und Medienbranche. Der dreimonatige, internationale Accelerator führt Investoren, Gründer und Experten der Branche zusammen. Am Ende erhält ein prämiertes Content-Start-up des Jahres 10.000 Euro Preisgeld. (Mehr in: boersenblatt.net News)

21 Möglichkeiten, wie man mit Buchblogs Geld verdienen kann

Immer wieder liest man von erfolgreichen Bloggern, die mit ihren Blogs monatlich vier- oder gar fünfstellige Summen verdienen. Geht das auch mit Buchblogs? Wer viel Zeit in Buchbesprechungen und Rezensionen investiert, stellt sich irgendwann die Frage: Kann ich mit meinem Buchblog nicht auch Geld verdienen oder gar davon leben? Kann mein Hobby zum Beruf werden?

Leipzig liest!

Die Leipziger Buchmesse ist ein Publikumsmagnet. Hier geht es weniger ums große Geld und mehr ums Lesen. Aber was? 2017 dreht sich alles um Luther und die Zukunft Europas. Kultur.21 führt durch den Bücherdschungel. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Tessloff schreibt Fußball-Kulturpreis aus: Anpfiff für den "Lernanstoß"

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur vergibt im Jahr 2017 erneut den Fußball-Bildungspreis „Lernanstoß“. Der Förderpreis zeichnet innovative pädagogische Projekte im Kinder- und Jugendbereich aus, die Fußball und Bildungsarbeit zusammenbringen. Das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro kommt vom Tessloff Verlag. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Anthony McCarten: "Licht" – "Gebt uns das Dunkel zurück!"

In „Licht“ lässt Anthony McCarten zwei äußerst unterschiedliche Männer aufeinandertreffen: Thomas Edison, den Erfinder der Glühbirne, und J. P. Morgan, ein Genie des Geldes. Morgan wird aufgrund Edisons Erfindung zum reichsten Mann der Welt, Edison dagegen zerbricht. Deutschlandradio Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Der unsichtbare Gast (Rezension von Elmar Huber)

STORY Ein Erpresser hat den erfolgreichen Geschäftsmann Adrián Doria (Mario Casas, 69 TAGE HOFFNUNG, KINGS OF THE CITY) und seine Geliebte Laura (Bárbara Lennie) mit einer Tasche voller Geld in ein abgelegenes Hotel bestellt, wo sie in einer vorab reservierten Suite auf weitere Instruktionen warten sollen. Beide sitzen auf glühenden Kohlen und während Laura im

Lukas Bärfuss: "Hagard" – Eine Geschichte des tragischen Zerfalls

Auto, Geld und Überblick: In „Hagard“ verliert ein Mann, der auf die 50 zugeht, alles. Der Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss erzählt in seinem neuen Roman vom Verschwinden in einer Welt, die immer unübersichtlicher wird – und ist damit im Rennen um den Preis der Leipziger Buchmesse.Deutschlandradio Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur

Nerve (Rezension von Elmar Huber)

STORY Die Teilnehmer des Online-Spiels “Nerve” trennen sich in Player und Watcher. Wer sich als Player anmeldet, verpflichtet sich damit, diverse Aufgaben zu erfüllen, die ihm von der Community der Watcher gestellt werden. Damit können die Player in der Gunst der Watcher steigen, „Likes“ und „Follower“ einfahren und auch entsprechende Mengen Geld. Je höher die

Mörderische Leidenschaft (Rezension von Florian Hilleberg)

Harley hat ihren traumatischen Trip nach Gotham überstanden und ist froh wieder in New York/Brooklyn zu sein, auch wenn sie sich hier wieder mit jeder Menge Problemen herumschlagen muss. Nicht nur, dass aufmüpfige Surfer-Freaks ihr den Strandplatz streitig machen, auch den Widrigkeiten des alltäglichen Lebens muss sich Harley stellen. Sie braucht Bares und da kommt

Software in Verlagen: IT ist (k)ein »Gewinnthema«

Ohne eine komplette digitale Infrastruktur befinden sich Verlage nicht auf der Höhe der Zeit und versenken täglich Geld. »Digitalität ist viel mehr als als digitale Produktion oder Vertrieb« meint Aljoscha Walser in seinem Meinungsbeitrag. (Quelle: boersenblatt.net Die Marginalglosse-Blog)

Ältere Posts››