Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

23. Juni 2017

Glaube

Stephan Lohse: "Ein fauler Gott" – Keinen Trost im Glauben

„Kackgott“ denkt sich der 11-jährige Benjamin, als sein Bruder stirbt. „Ein fauler Gott“ von Stephan Lohse spielt in den 70er-Jahren und erzählt, wie Benjamin und seine Mutter versuchen, den plötzlichen Tod von Jonas zu verarbeiten. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Jenseits der Erscheinungen

Der Herausgeber Klaus-Dieter Sedlacek stellt seine Buchveröffentlichung über ‚Erkennbarkeit und Realität der Quantennatur‘ vor. Es geht unter anderem um die Frage, ob es in der Quantenphysik keine Kausalität mehr gibt.

Die Algon-Queen – Auf den Spuren der legendären Dorothy Parker

„Noch ein Martini, und ich lieg unterm Gastgeber.“ Das sagte Dorothy Parker, einst die schlagfertigste und eleganteste Dame von New York. Kaum zu glauben, dass der für seine spitze Zunge gefürchtete Star nun schon 50 Jahre tot sein soll. Deutschlandfunk Kultur, LiteraturDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Julian Barnes: Der Lärm der Zeit – Glauben Sie nicht, was Sie da hören

Als Julian Barnes 1998 »Eine Geschichte der Welt in 10½ Kapiteln« beschrieb, haben Sie da geglaubt, dass es wirklich so war? Natürlich nicht, schließlich ist das Literatur. Doch wenn Barnes 2017 in »Der Lärm der Zeit« das Leben des Komponisten Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch beschreibt, glauben selbst Literaturkritiker, dass das wirklich so war. Und absurderweise zitiert

Homöopathie und Praxis

Der Herausgeber Klaus-Dieter Sedlacek stellt seine neue Buchveröffentlichung über ‚Naturheilkundliche alternative Medizin für den mündigen Patienten‘ vor. Es geht unter anderem um eine sachliche Information über homöopathische Heilmittel, und praxisbewährte, die Heilung unterstützende, Maßnahmen. Um die Anwendung der Homöopathie bei der Behandlung von Krankheiten tobt ein wahrer Glaubenskrieg. Die eine Seite wertet alternative Behandlungsmethoden außerhalb

Die Zukunft des Lesens: Vom Wert der Wörter

Die Umsätze mit gedruckten Büchern sind weitgehend stabil, E-Books für viele Verlage ein lukratives Zusatzgeschäft. Alles in Ordnung auf dem deutschen Buchmarkt? Karl-Ludwig von Wendt widerspricht: »Es ist ein gefährlicher Trugschluss, zu glauben, dass wir schon am Ende der digitalen Revolution des Buchmarkts angekommen sind. Im Gegenteil, es geht gerade erst richtig los!« (Quelle: boersenblatt.net

Neues Buch – Allgemeine moderne Psychologie

Man hat mit Recht drei Hauptwurzeln der Psychologie unterschieden: die praktische Menschenkenntnis, den religiösen Seelenglauben und die biologische Lebenserklärung. Psychologie als praktische Menschenkenntnis treiben wir alle tagtäglich, wenn wir instinktiv die Gefühle und Stimmungen, die Wünsche und Absichten unserer Mitmenschen erraten, wenn wir ihr Benehmen und Handeln aus ihren Motiven heraus deuten, wenn wir uns

Walsers letzte Wahrheiten

Er wird bald 90 und denkt nicht mal ans Aufhören. Weiterleben heißt für Martin Walser weiterschreiben. Sein neuer Roman variiert noch einmal alle Themen aus dem Walser’schen Universum – Einsamkeit, Liebe, Glaube. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Lesetipp der Woche: Der Mörder und die Makler

Sie glauben, die beste Zeit der skandinavischen Krimis sei vorüber? Dann lassen Sie sich von Sofie Sarenbrant auf den neuesten Stand bringen: Mit ihrem Debüt liefert die schwedische Autorin einen flüssig erzählten und mit Psychothriller-Elementen angereicherten Kriminalroman, der den Leser rasch packt und nicht mehr loslässt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Literarisches Quartett ohne Biller: Walser?! Das ist nicht euer Ernst?

Rund 90.000 Bücher erscheinen pro Jahr. Doch holt man Leseanregungen nur von Literaturkritikern, könnte man glauben, die Halbjahresproduktion der deutschen Verlage bestünde lediglich aus 8 Büchern, die mangels Auswahl landauf landab notgedrungen besprochen werden müssen. So auch im neu gemischten Literarischen Quartett vom Freitag. Warum nur? Am Anfang der Sendung gedachte Volker Weidermann dem mit

Die Zornschaukel von Thorsten Purps

Was hat die Terroristen vom 11. September 2001 bewogen, das Leben von dreitausend Menschen im World Trade Center auszulöschen? Die Terroranschläge am 13. November 2015 in Paris haben einhundertdreißig Menschen das Leben gekostet. Ein blutjunger Glaubenskrieger filmt im Jahr 2012 seine Mordtaten, denen drei Kinder zum Opfer fielen. In den Jahren 2001 bis 2009 töten

Edition Evangelisches Gemeindeblatt: Das Herz auf dem schwäbischen Fleck

Regionaltitel und Glauben zeichnen das wachsende Verlagsprogramm der Edition Evangelisches Gemeindeblatt aus. Auch der neue Titel des Erfolgsautors Jürgen Kaiser widmet sich ganz dem Ländle und nimmt überraschende Lebensgeschichten von weltweit erfolgreichen Schwaben in den Blick. Dies ist ein „Sponsored Post“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Digital Education: »Ich glaube nicht mehr an das Buch.«

Das Thema »Digital Education« nahm auf dem diesjährigen Publishers Forum breiten Raum ein. Auf einer Session des Kongresses stellten sich vier Startups mit ihren Geschäftsideen und -modellen im Bildungsbereich vor. Dabei entflammte unerwartet eine Diskussion über die Zukunft des Buches – und der Verlage. (Quelle: boersenblatt.net Die Marginalglosse-Blog)

Quercher und das Seelenrasen von Martin Calsow

Obwohl sich im Hause Poschner seltsame Vorkommnisse ereignen, glauben die Pharmakologin Nina und ihr Mann Jan Poschner nur an Zufälle und nehmen die Bedenken von LKA-Ermittler Max Quercher und seinem Kollegen Picker nicht ernst. Mit einer Schweineniere im Hundenapf fing es an, dann versagten die Bremsen des Autos von Jan und schließlich wurde ihr Sohn

Lesetipp: Jeff Bezos schreibt seinen Aktionären: Der Online-Gigant mit dem Riesen-Selbstbewusstsein

„Ich glaube, wir sind der beste Ort der Welt, um zu scheitern (wir haben eine Menge Erfahrung damit!), doch Scheitern und Erfindung sind untrennbare Zwillinge“, schreibt Amazon-Gründer Jeff Bezos in seinem Brief an die Aktionäre, der mit dem Jahresbericht für 2015 veröffentlicht wurde. Ein Brief, der vor Selbstbewusstsein strotzt und zugleich vom ungebremsten Fortschrittswillen des

Ältere Posts››