Posted in LiteraturNewzs

Thomas Gottschalk liest? – Moderator bekommt eigene Literatursendung

Der ehemalige »Wetten, dass …?«-Moderator Thomas Gottschalk erhält im kommenden Jahr eine eigene Literatursendung im Bayerischen Fernsehen. Mit Gästen aus Bayern soll er sich über »deren Neuerscheinungen« und Kulturthemen unterhalten, wie der Bayerische Rundfunk schreibt.

Beitrag »Thomas Gottschalk liest? – Moderator bekommt eigene Literatursendung« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Vernunft und Religion: Der Philosoph Robert Spaemann ist tot

„Gott kann ich denken“: Der Philosoph Robert Spaemann beschäftigte sich in seinen Werken immer wieder mit den Themen Glauben und Vernunft. Nun ist er im Alter von 91 Jahren gestorben. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Der Hund als Gefährte und Gehilfe – "Und im Atem Gottes war süßer Aufruhr"

Ein beiger Hund steht auf einem Weg und blickt in die Kamera. (Unsplash / Luke Stackpoole)In Zeiten, die Möpse zum Modehund erkoren haben, ist fast unvorstellbar, dass Gott einst zum Hund wurde, wie Jorge Luis Borges behauptet, und ebensowenig, dass Hunde an der Wiege der Rockmusik standen und oft von ihr besungen wurden.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Franz Kafka: "Ein Käfig ging einen Vogel suchen" – Kafka konnte auch lachen

Franz Kafka lächelt verschmitzt in die Kamera. (dpa / picture-alliance / akg-images)Insbesondere nach dem Zweiten Weltkrieg galt Franz Kafka als düsterer, mystischer Gottsucher. Dabei hatte er auch Sinn für Humor, beweist Klaus Wagenbach in einem neuen Sammelband: Darin geht es um Katzen und Mäuse, Trapezkünstler und Lachkrämpfe.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (5) – Olga Grjasnowa: "Gott ist nicht schüchtern"

"Gott ist nicht schüchtern" von Olga Grjasnowa. (Aufbau Verlag / Montage DLF Kultur)In „Gott ist nicht schüchtern“ erzählt Olga Grjasnowa das Schicksal zweier erfolgreicher Syrer, die durch den syrischen Bürgerkrieg alles verlieren und nach Deutschland flüchten müssen. Aus „den Flüchtlingen“ werden reale Schicksale, die berühren.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Tukan-Preis der Landeshauptstadt München : Susanne Röckel gewinnt mit "Der Vogelgott"

Die Schriftstellerin und Übersetzerin Susanne Röckel wird für ihren Roman „Der Vogelgott“ (Jung und Jung) mit dem Tukan-Preis der Landeshauptstadt München 2018 ausgezeichnet. Der Preis ist mit 6.000 Euro dotiert und wird am 5. Dezember im Münchner Literaturhaus überreicht. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Stephan Thome: "Gott der Barbaren" – 700 Seiten Pflichtübung eines Sinologen

Buchcover: Stephan Thome: "Gott der Barbaren" und sogenannte Taiping-Rebellen im Jahr 1857 (Buchcover: Suhrkamp Verlag, Hintergrundbild: dpa / picture alliance)Zum dritten Mal steht Stephan Thome auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Sein Roman „Gott der Barbaren“ handelt vom Taiping-Aufstand in China: Ein Historienroman, dessen Nominierung kaum nachvollziehbar ist.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Susanne Röckel: "Der Vogelgott" – Die große Frage nach Gut und Böse

Vögel fliegen hinter einer Straßenlaterne hervor. (Imago / PhotoAlto / Verlag Jung und Jung)Spannend, düster und rätselhaft: In „Der Vogelgott“ beschreibt Susanne Röckel multiperspektivisch die Konfrontation der Protagonisten mit dem Teufel – fleischgeworden in der Figur des Vogels.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Integration: "Muslimische Männer müssen erwachsen werden"

Gefangen zwischen archaischen Stereotypen und moralischer Bigotterie? Die Publizistin Sineb El Masrar hat sich mit „dem muslimischen Mann“ auseinandergesetzt. Aber gibt es den so pauschal überhaupt? (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Stephan Thomes China-Roman: Er hat den Buchpreis verdient – aber nicht für dieses Buch

Bisher bestach Stephan Thome als souveräner Erzählökonom und mitleidloser Gesellschaftsanalytiker. In seinem Roman „Gott der Barbaren“ über das China um 1848 läuft nun aber alles heillos aus dem Ruder. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Michael Lentz: "Schattenfroh" – Gespräche mit dem großen Anderen

Cover: "Michael Lentz: Schattenfroh" und Bild des Autors (S. Fischer Verlag / dpa / picture alliance / Erwin Elsner)Mit „Schattenfroh“ hat Michael Lentz eine gewaltige Textlandschaft erschaffen: ein obsessives Selbstgespräch, eine virtuose Sprach-Architektur voll Aufbegehren gegen alle Instanzen der Macht: Vater, Über-Ich, Kirche, Gott und Tod.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Stephan Thome: "Der Gott der Barbaren" – Ein Gottesstaat in China

Sogenannte Taiping-Rebellen im Jahr 1857 (dpa / picture alliance)Die Taiping-Rebellion in China Mitte des 19. Jahrhunderts kostete etwa 30 Millionen Menschen das Leben. Die Aufständischen errichteten eine theokratische Diktatur in China. Die Ereignisse schildert Stephan Thome in seinem Roman „Der Gott der Barbaren“.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Uwe-Johnson-Preis geht an Ralf Rothmann: Wie der Krieg die Seele angreift

Der in Berlin lebende Schriftsteller Ralf Rothmann erhält den mit 20.000 Euro dotierten Uwe-Johnson-Preis 2018 für seinen Roman „Der Gott jenes Sommers“ (Suhrkamp). Die Jury hob zudem die „unbestechliche Erinnerungsarbeit“ in Rothmanns Gesamtwerk hervor. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Die Sonntagsfrage : "Nomenklatur der Farben – wie funktioniert das eigentlich drucktechnisch?"

Im Haupt Verlag erscheint am 10. September die im 18. Jahrhundert von Abraham Gottlob Werner entworfene „Nomenklatur der Farben“. Brillante Farbtafeln, kolorierte Beispiele – ein lehrreicher Augenschmaus. Wie funktioniert das drucktechnisch? Was muss man beachten? Und ist das eigentlich teuer? Regine Balmer, Programmleiterin des Haupt Verlags, beantwortet die Sonntagsfrage. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Spiritualität in der Literatur – "Von Gott lieber schweigen"

Religiöse Traditionen haben an Bedeutung verloren. Ihre Spiritualität leben viele Menschen heute anders aus. (imago stock&people)Für Novalis war die Verbindung zwischen lyrischem und religiösem Empfinden offensichtlich. Heute ist zwar Spiritualität ein Modewort, Religion dagegen nicht. Und im Gedicht hat sich die Rede vom Göttlichen verändert.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Ralf Rothmann: "Der Gott jenes Sommers" – Eine Kindheit im Nachkriegsdeutschland

Ralf Rothmann: "Der Gott jenes Sommers" (Suhrkamp / Boris Roessler / dpa)Zurzeit sind etliche Erzählungen über das Kriegsende im deutschen Hinterland auf dem Buchmarkt. Auch Ralf Rothmanns neuer Roman „Der Gott jenes Sommers“ schildert die damalige Zeit, allerdings aus Kinderperspektive.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Kriegsroman "Der Gott jenes Sommers": Mensch, wie hältst du das aus?

Schleswig-Holstein, 1945: Die Schrecken des Krieges bohren sich ins Leben einer Zwölfjährigen. Ralf Rothmann beschreibt sie eindringlich – sein „Gott jenes Sommers“ ist einer der großen Romane des Frühjahrs. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in Buchbeschreibungen

Die Eismacher von Ernest van der Kwast

Giovanni gehört einer traditionsreichen Familie von Eismachern an. Schon sein Urgroßvater Giuseppe Talamini ist in Venas di Cadore in den Dolomiten aufgewachsen und war Zeitzeuge beim Durchbruch des Gotthard-Tunnels im Jahr 1880. Von einem Aufenthalt in Wien brachte er sich eine Eismaschine mit, was bei seinem Vater erwartungsgemäß auf Unverständnis stieß. Trotzdem kletterte er bis … weiterlesenDie Eismacher von Ernest van der Kwast (Mehr in: BuchAviso)

Posted in Rezensionen

Streamliner Bd. 2: Bye-bye, Lisa Dora (Rezension von Elmar Huber)

STORY
Es sind noch drei Tage bis zum großen Rennen. Evel O’Neill schwelgt in Erinnerungen an den Krieg und warum er einst diese gottverlassene Parzelle mitten in der Zentralwüste gekauft hat. Auf eben dieser finden währenddessen die Qualifizierungsrennen statt und der ein und andere Teilnehmer findet sich noch ein. So wie Calamity, Rocksängerin und Ex von Billy Joe, die gleich ordentlich in die Saiten haut und am Rennplatz ein Konzert gibt, was noch mehr Fremde anloc … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

„Donald Duck – Die Anthologie“ – der berühmte Comic-Held von den Anfängen bis heute!

Am 04. April beginnt mit „Donald Duck – die Anthologie. Die Ente – die Legende“ eine fünfbändige Reihe. Der Titel ist detailreich zusammengestellt und begleitet von vielen redaktionellen Texten, die Liebhabern und Einsteigern üppige Hintergrundinformationen liefern.

Sie gehören zu den größten Popkultur-Ikonen des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart: Die Bewohner Entenhausens! Wer sie schon liebt, aber auch besonders, wer sie richtig kennenlernen möchte, liegt mit der prachtvollen Anthologie-Reihe richtig.

Jeder Band ist einer Hauptfigur des Entenhausen-Kosmos gewidmet und zeigt ihren Werdegang – chronologisch, von den Anfängen bis heute: Donald Duck, Goofy, Micky Maus, Daisy und Onkel Dagobert. Mit Meilensteinen und Glanzlichtern der wichtigsten Zeichner wie Carl Barks, Don Rosa, Floyd Gottfredson, Romano Scarpa und vielen mehr bietet diese Reihe ein ganz besonderes Lesevergnügen.

Mit exklusiv von Disney-Zeichner Ulrich Schröder gestalteten Covern und Rückenbild zum Sammeln!

Ulrich Schröder (*4. April 1964 in Aachen) arbeitet seit 1983 als Comiczeichner und Werbegrafiker. Von 1989 bis 2006 war er Artdirector von Disney Publishing Worldwide in Paris. Danach gründete er mit duckworks sein eigenes Zeichenstudio, arbeitet aber weiterhin an zahlreichen Disney-Produktionen, oft in Zusammenarbeit mit seinem niederländischen Kollegen Daan Jippes. Er bildet angehende Künstler aus und bietet häufig Zeichenkurse und Workshops auf Veranstaltungen an. Schröder lebt in Barcelona und Paris.

Der erste Band der Disney-Anthologie „Donald Duck. Die Ente – die Legende“ (Egmont Comic Collection, 432 S., € 30,00, ISBN 978-3-7704-3995-9) erscheint am 04. April 2018 im Handel und im Egmont-Shop: https://www.egmont-shop.de/anthologie

Der Disney-Zeichner Ulrich Schröder steht Ihnen gerne für Interviews zur Verfügung, insbesondere auf dem Comic-Salon in Erlangen am 01. und 02.06.2018.

Für Anfragen sowie Rezensionsexemplare und Bildmaterial der Donald Duck-Anthologie wenden Sie sich gerne an:

 

 

 

Pressekontakt:
Maria Schreier
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Egmont Ehapa Media GmbH
Egmont Verlagsgesellschaften mbH
Fon +49 (0)30 / 24 00 81 34
E-Mail m.schreier@egmont.de

 

 

 

 

Download der Presseinformation als PDF:

2018_03_21_PM_ECC_Disney_Anthologie_01_Donald Duck

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Kaufmännische Geschäftsführung bei Gräfe und Unzer: David Gottscheber folgt auf Timo Blümer

David Gottscheder (43) rückt bei Gräfe und Unzer auf den Posten des Kaufmännischen Geschäftsführers. Er folgt auf Timo Blümer, der zur Westermann Gruppe wechselt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Frohe Ostern in Entenhausen – Ein wahrer Eiertanz für Donald Duck und Co.

Mit Humor und Guter-Laune-Geschichten kämpft Walt Disney Lustiges Taschenbuch gegen die Frühjahrsmüdigkeit. Diesmal mit abenteuerlichen Geschäftsideen aus Entenhausen. Ostereiersuche ist von gestern – Donald Duck wittert das große Business mit der Partnervermittlung: Als Inhaber der Agentur Amor haben Daisy und Donald alle Hände voll zu tun. Ein ums andere Mal rücken sie mit ihrem ambulanten Anbändeldienst aus, um in Herzensangelegenheiten zu vermitteln.

Hilfe in Liebesdingen erhält auch Gitta Gans. Der Gott der Verliebten höchstpersönlich will dafür sorgen, dass der Erpel ihrer Träume endlich seine Gefühle für sie entdeckt. Aber kann Amors Pfeil Dagobert Ducks Herz erweichen? Lassen wir uns überraschen.

Völlig unbeeindruckt von dem allgemein herrschenden Frühlingstaumel zeigt sich Minnie Maus. Ganz im Stile der scharfsinnigen Amateurdetektivin Miss Marple löst sie den Fall um das gestohlene, kostbare Porzellan-Ei.

Mit 15 Geschichten erscheint Walt Disney Lustiges Taschenbuch LTB „Frohe Ostern 10“ ab dem 6. März im Handel bei Egmont Ehapa (€ 7,99) und im Egmont Shop:

https://www.egmont-shop.de/ltb-ostern10

Das gestohlene Ostergeschenk
Furiose Flugblätter
Abenteuer auf der Vogelinsel
Vorsicht, zerbrechlich!
Ein Fall von Eifersucht
Die Frühlingshexe
Für einen Teller Suppe
Schwer aufgeweckt
Der Ersatz-Osterhase
Eine Osterüberraschung
Die Unergründliche
Die goldene Gabel
In Amors Visier
Ein wahrer Eiertanz
Ritter der Natur

Für Rezensions- oder Verlosungsexemplare wenden Sie sich gerne an:

 

 

 

Pressekontakt:
Anja Adam
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Im Auftrag von:
Egmont Ehapa Media GmbH
Egmont Verlagsgesellschaften mbH
Fon +49 (0)30/ 24 00 85 35
E-Mail a.adam@egmont.de
 

 

 

 

Download der Presseinformation als PDF
2018_02_26_PM_LTB Frohe Ostern 10

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Rainer Merkel: "Stadt ohne Gott" – Wohnt die Liebe im Paris des Ostens?

Buchcover "Stadt ohne Gott" von Rainer Merkel / im Hintergrund: Häuser in Beirut (S. Fischer / picture alliance/dpa/Wael Hamzeh)Beirut ist die Kulisse des neuen Romans von Rainer Merkel. Die Helden des Romans, alle in den Zwanzigern, versuchen in der von Konflikten gezeichneten Stadt, ihre Träume zu leben. Und verlieren sich dabei oft in ihren Gefühlen.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Flannery O’Connor: 
"Keiner Menschenseele kann man noch trauen" – Düstere Geschichten aus dem engstirnigen Amerika

Buchcover Flannery O'Connor: "Keiner Menschenseele kann man noch trauen." (Arche Verlag / imago)Gottesfürchtig, selbstgerecht und niederträchtig – in zehn Storys erzählt Flannery O’Connor von den Menschen ihrer Südstaaten-Heimat. Die Geschichten stammen aus den 1950er-Jahren und wirken doch wie ein Sittengemälde aus dem Trump-Amerika.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Der Marsyas-Mythos – Musikwettstreit zwischen Apoll und Marsyas

Dieses Gemälde aus dem 17. Jahrhundert zeigt, wie Apoll Marsyas häutet (Active Museum). (imago stock&people)Marsyas spielte so lustvoll auf der Doppelflöte, dass er den Gott Apoll zum Wettstreit herausforderte und besiegte. Dafür ließ ihn Apoll häuten. Der Marsyas-Mythos dient als Parabel über das Verhältnis von Schönem und Hässlichem, Ohnmacht und Macht.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Premiere in Stuttgart: Heilig’s Krächle oder Gott ist ein VJ

Der für seinen poetischen Eigensinn vielgelobte Regisseur Kay Voges macht in seiner Stuttgarter Inszenierung „Das 1. Evangelium“ aus der Jesusgeschichte grandioses Bildertheater – aber was hat er zu erzählen? (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Standortwechsel in Stuttgart : Buch & Spiel zieht in die Kirche St. Stefan

Im Frühjahr musste Marie-Luise Zeuch ihre Buchhandlung im Stuttgarter Westen räumen – jetzt kehrt sie zurück: Medienberichten zufolge zieht sie im März 2018 in die Kirche St. Stefan ein. Die katholische Gemeinde gibt das Gotteshaus zum Jahresende auf.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Übersetzer Konstantinos Kosmas – Wie sagt man "Gottesacker" auf Griechisch?

Buchcover: Daniel Kehlmann: "Tyll" (Buchcover: Rowohlt Verlag, Foto: picture alliance/dpa/Foto: Arne Dedert)Daniel Kehlmanns Roman „Tyll“ begeistert Leser und Rezensenten, bald geht das Buch auf Weltreise. Dafür braucht es kundige Übersetzer – Konstantinos Kosmas besorgt die Übertragung von „Tyll“ ins Griechische. Dabei gibt es viele knifflige Aufgaben zu lösen.

Deutschlandfunk Kultur, Fazit
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Rezensionen

Streamliner 1: Billy Joe (Rezension von Elmar Huber)

STORY
Zentralwüste 1963: Eines Tages betritt Billy Joe, Anführer der „Red Noses“, die gottverlassene Tankstelle des alten Evel O’Neill, einst erfolgreicher Underdog-Rennfahrer, und dessen Tochter Cristal. Der einsame Ort mitten in der Wüste ist perfekt geeignet für das diesjährige Streamliner-Rennen der Noses und die O’Neills könnten in wenigen Tagen den Umsatz ihres Lebens machen. Die Veranstaltung wächst sich mit der Ankunft der weibli … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

Literarisches Quartett: Christine, Volker, Thea und Thomas

Manchmal wünscht man sich, dass nicht irgend so ein Feuilleton-Fuzzi Gast im Literarischen Quartett ist, sondern jemand wie – sagen wir mal – Thomas Gottschalk. Und muss man immer über Walser reden? Warum nicht auch mal über Stephen King? Das literarische Quartett vom 8. Dezember 2017 kam wieder spät im TV, um 23:35 Uhr. Gast

Beitrag »Literarisches Quartett: Christine, Volker, Thea und Thomas« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)