Posted in LiteraturNewzs

Start des 1. Team-Awards «Die Goldene Ameise» für Autoren und Dienstleister

Heidelberg, 08.10.2018: Erfolgreich publizieren ist Teamarbeit! Dieser Vision folgt die Plattform für Autoren und Dienstleister der Buchbranche mein-buchprojekt.de. Zur Frankfurter Buchmesse ist ein kompletter Relaunch mit vielen neuen Funktionen geplant, der am Messefreitag mit dem Startschuss für «Die Goldene Ameise», dem ersten Team-Award für Autoren und ihre Dienstleister, seinen Höhepunkt erfährt.

Es tut sich viel bei der Plattform mein-buchprojekt.de. Das Startup arbeitete in den letzten Monaten an zahlreichen neuen Features, um die Arbeit am Buchprojekt für die Autoren und ihre Dienstleister noch effizienter und einfacher zu gestalten.
Auch intern ergaben sich Änderungen. Susanne Kasper, die als Gesellschafterin von Anfang an die Plattform mitgestaltete, zieht sich aus dem Unternehmen zurück, um sich voll und ganz ihrer eigenen Selbständigkeit als Webdienstleisterin widmen zu können.

Viel Zeit zum Abschied nehmen bleibt nicht. Auf ihrem Kickoff-Event am 12.10.2018 auf der Frankfurter Buchmesse gibt die Plattform den Startschuss für den ersten Team-Award für Autoren und ihre Dienstleister, «DIE GOLDENE AMEISE«. Der Award zeichnet Autoren zusammen mit ihren Dienstleistern für besonders professionell hergestellte Bücher und herausragende Teamleistungen aus. Partner und Sponsoren der «GOLDENEN AMEISE» sind die Frankfurter Buchmesse, die MVB GmbH und das Novitätensystem VLB-tix sowie als Medienpartner das Branchenmagazin Buchreport und das Magazin Indie-Publishing.de.
Auf dem Podium diskutieren die Autorin Bettina Belitz, die Autorin Monika Pfundmeier, die Lektorin Jil Aimée Bayer und Tanja Rörsch, Geschäftsführerin der Buchmarketing-Agentur mainwunder über die voranschreitende Professionalisierung von Autoren am Buchmarkt. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion folgt der Startschuss der „GOLDENEN AMEISE“ mit Ameisentorte und Sekt.
Das Launchevent findet am Freitag, den 12.10.2018, um 17 Uhr, auf der Publishing Services & Retail Stage (Halle 4.0 E 94) statt.

Autoren und Dienstleister können sich unter www.mein-buchprojekt.de registrieren und direkt loslegen. Die Nutzung der Plattform ist und bleibt für Autoren kostenlos – lediglich für Dienstleister wird ab Oktober eine geringe Mitgliedsgebühr erhoben.

Über mein-buchprojekt.de
Mein-buchprojekt.de reagiert auf die Bedürfnisse des Marktes und bietet als führende Plattform für Selfpublisher und Dienstleister der Buchbranche erstmalig digitale Lösungen, an, die es ermöglichen, komplette Buchprojekte zu managen. Mein-buchprojekt.de kombiniert damit Elemente eines Projektmanagementsystems mit der Vermittlung von Dienstleistungen und der Dynamik und Vielfalt einer Community.
Mehr Informationen unter www.mein-buchprojekt.de .

Pressekontakt
mein-buchprojekt.de
Tanja Rörsch
Telefon: +49 6103 509 1606
E-Mail: tanja@mein-buchprojekt.de (Mehr in: TRENDKRAFT)

Posted in LiteraturNewzs

Audi Tradition bei der Heidelberg Historic

Sponsor der traditionsreichen Oldtimer-Rallye. Großes Teilnehmerfeld zu Gast im Audi Forum Neckarsulm.

Mit einem Old- und drei Youngtimern ist Audi Tradition vom 12. bis 14. Juli bei der 24. Heidelberg Historic am Start. Die traditionsreiche Rallye zählt zu den größten Oldtimer-Rennen in Deutschland. Etwa 200 historische Autos fahren in zwei Tages­etappen 550 Kilometer durch Kraichgau, Kurpfalz, Odenwald, Madonnenland und Zabergäu. Am Samstag, 14. Juli, macht der Tross am Audi Forum in Neckarsulm Station.

Audi Tradition ist seit vielen Jahren Sponsor der Rallye um den Unternehmensstandort Neckar­sulm. Dort entstanden einst die Modelle der Audi-Vorgängermarke NSU. Bei der dies­jährigen Heidelberg Historic bringt Audi Tradition dennoch keinen NSU an den Start. Stattdessen sind ein Oldtimer der Marke Horch und drei Audi-Youngtimer dabei. Mit dem Horch 930 V aus dem Jahr 1939 ehrt die Marke den 150.Geburtstag des Unternehmensgründers August Horch.

Vor 50 Jahren brachten die Vier Ringe den Audi 100 auf den Markt. Mit ihm gelang der Einstieg in die obere Mittelklasse. Fertigungsstätte des Modells war schon sehr früh der Standort Neckarsulm. Nicht zuletzt deshalb fahren bei der Heidelberg Historic 2018 ein Audi 100 Coupé S (1972) und ein Audi 100 LS (1974) zur Startlinie. Komplettiert wird das Ensemble von Audi Tradition in diesem Jahr mit einem Audi 200 5 T von 1981.

Liebhaber traditionsreicher Autos können am Samstag, 14. Juli, alle teilnehmenden Fahrzeuge am Audi Forum Neckarsulm erleben. Ein Moderator stellt die automobilen Schätze zwischen 12 und 17 Uhr im Detail vor. Zu sehen sind zudem die aktuelle Audi-Produkt­palette, das Audi exclusive Studio und die Traditionsausstellung. Darüber hinaus ist im Audi Forum Neckarsulm an diesem Tag der Motorsportkünstler Uli Ehret mit einer Auswahl seiner Bilder zu Gast. Die Aquarelle zeigen einen Querschnitt des Motorsports.

Weitere Informationen gibt es unter www.heidelberg-historic.de. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

20 Jahre DOCUFY und Aufbruch in die neue digitalisierte Servicewelt

DOCUFY, der Spezialist für professionelle Redaktionssysteme in der Technischen Dokumentation, lud seine Kunden vom 11.-13. Juni nach Bamberg zum Meet & Greet, praxisnahen Intensivtrainings und der jährlichen Anwenderkonferenz ein. Fast 200 Teilnehmer lauschten den Expertenvorträgen zum Konferenzthema „Auf Service programmiert“.

Bamberg, 27. Juni 2018. – „Auf Service programmiert“ lautete das Motto des diesjährigen Anwendertreffens von DOCUFY, dem Hersteller professioneller Softwarelösungen für die Technische Dokumentation und erstem Anbieter von Multi-Level-Dokumentation. Es war das neunte Anwendertreffen dieser Art und zugleich Feier des 20-jährigen Firmenjubiläums. Uwe Reißenweber, Geschäftsführer der DOCUFY GmbH, eröffnete die Anwenderkonferenz mit einem Zeitsprung ins Jahr 1998, als er die Firma als Spezialist für das damals neue XML gründete.

Digitalisierung der industriellen Wertschöpfung und Plattformökonomie
Wie weit der technische Fortschritt und die Digitalisierung seit dieser Zeit vorangeschritten sind, machte der nachfolgende Vortrag „Digitalisierung der industriellen Wertschöpfung und Plattformökonomie“ von Prof. Dr. Ulrich Hermann, Vorstand Heidelberg Digital Business und Services bei der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) deutlich. Im Rahmen ihrer digitalen Transformation hat Heidelberg vor einem Jahr die DOCUFY GmbH akquiriert. Damit ergänzt das Unternehmen das Portfolio seines Geschäftsbereichs Heidelberg Digital Platforms um die von DOCUFY entwickelten Softwarelösungen COSIMA und TopicPilot sowie das Konzept des Informationsraums. Gleichzeitig wurden so entsprechende Voraussetzungen für die in diesem Zusammenhang immer wichtiger werdenden intelligenten Servicekonzepte geschaffen. So hat Heidelberg mit DOCUFY in der Kombination und Weiterentwicklung der vorhandenen Produkte bereits neue Lösungen zur Optimierung des Servicegeschäfts entwickelt. Die Umsetzung von Maintenance 4.0 ist eine der ersten erfolgreichen Auskopplungen. „Service Excellence auf der Grundlage vollständig digitalisierter Lösungen ist ein Erfolgsfaktor für neue Geschäftsmodelle im Maschinenbau“, sagt Hermann.

Mit COSIMA automatisiert industrielle eLearning-Einheiten erstellen
Uwe Reißenweber zeigte, wie die Software von DOCUFY dazu genutzt werden kann, diese Excellence auch auf schnelle und kostengünstige Art zu den Mitarbeitern zu bringen: durch gezielte Schulung und Weiterbildung mittels industriell erstellter eLearning Einheiten. Das Konzept dazu hat DOCUFY zusammen mit einem führenden Schulungsanbieter im industriellen Umfeld entwickelt. Wie einfach und automatisiert für einzelne Servicemitarbeiter individualisierte eLearnings erstellt werden können, bewies Reißenweber, indem er eine digitale Lerneinheit live kreierte. Schulungsinhalte werden dabei automatisch aus dem Redaktionssystem COSIMA gezogen, Stylesheets sorgen dafür, dass die didaktische Aufbereitung und das Design stimmen.

Neues COSIMA Release bringt noch mehr Kundennutzen
Holger Rath, Produktmanager von COSIMA, demonstrierte die Neuigkeiten des aktuellen Releases. So können Grafiken mit Callouts, Hervorhebungen und eigenen Formen versehen werden – ohne externe Grafikwerkzeuge oder komplizierte Abstimmungsprozesse. COSIMA Klassifikationen und Metadaten-Domänen lassen sich komfortabel und kostengünstig übersetzen. Der DOCUFY Layouter macht Publikationen einfach und schnell an Kundenbedürfnisse anpassbar. Layout-Varianten und Änderungen im Corporate Design lassen sich mit dem Layouter rasch umsetzten.

TopicPilot jetzt auch mit Windows Client für Service-Techniker
„Neues auf der Startbahn“, sprich die Neuerungen im neuen TopicPilot-Release, zeigte Produktmanager Christoph Beckmann. Auch hier liegt ein Fokus auf der optimalen Ausstattung eines Service-Mitarbeiters. Damit diese mit herkömmlichen Laptops vor Ort arbeiten können, gibt es nun auch einen TopicPilot Windows Client als native Windows App. Seine Wartungsaufgaben findet der Servicetechniker künftig in entsprechenden Tabellen. Des Weiteren wird die Suchfunktion durch persönliche Filter noch effizienter und die Datenverschlüsselung unter Android schafft mehr Sicherheit.

Hochschul-Studie über „Informationsprodukte für die Produkte von morgen“
Einen wissenschaftlichen Blick auf die Anforderungen an ein zeitgemäßes Service-Portal warf Prof. Dr. Constance Richter von der Hochschule Aalen. Sie präsentierte mittels einer aktuellen Studie der Hochschule den Stand der Technik, best practice und zukünftige Anforderungen im Bereich Service-Portale. Ihr Fazit: Ein Zusammenwachsen von Information Engineering und Usability Engineering schafft die Voraussetzung nicht nur für eine effektive und vernetzte Produktion von morgen, sondern auch die Basis für Smart Maintenance.

Künstliche Intelligenz verhilft zu besserem Content
Ähnlich wissenschaftlich referierte Michael Mannhart von Acrolinx, dem führenden Anbieter von KI-basierter Software für Enterprise Content Creation und DOCUFY-Partner. Er zeigte in seinem Vortrag „Die Kunst (und Wissenschaft) der effizienten Content-Erstellung“, wie KI-Lernen und maschinelles Lernen verknüpft wird, um Inhalte zu hochwertigem Content zu machen.

An den Tagen vor und nach der Konferenz nutzten die Anwender diverse Intensivtrainings zu den Softwarelösungen von DOCUFY. Auch die Heidelberger Druckmaschinen AG stellte ihr View2Connect vor. Diese Kollaborations- und Kommunikationsplattform bildet eine Schnittstelle zu den 3D-Produktdaten aus CAD, PLM bzw. ERP und ermöglicht eine agile Unterstützung der technischen Redaktion mit dem Änderungsassistent. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Ausstellungen: "Wer je die Flamme umschritt …" Stefan George in Heidelberg

Stefan-George-Jahr 2018: Am Freitag wird in Heidelberg eine Stefan George „im Kreis seiner Heidelberger Trabanten“ gewidmete Ausstellung mit zahlreichen originalen Objekten eröffnet. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Landespreis für literarisch ambitionierte Kleinverlage : Das Wunderhorn prämiert

Der Heidelberger Verlag Das Wunderhorn erhält den baden-württembergischen Landespreis 2018 für literarisch ambitionierte Kleinverlage. Der Preis ist mit 12.500 Euro dotiert. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Heidelberg ermöglicht mit DOCUFY neue digitale Geschäftsmodelle und revolutioniert die Servicewelt

Seit rund einem Jahr ist die DOCUFY GmbH ein Unternehmen der Heidelberg Gruppe. Auf dem Weg zu einem digitalen und agilen Unternehmen setzt Heidelberg auf die Software und Konzepte zum intelligenten Umgang mit Informationen seiner neuen Tochtergesellschaft DOCUFY. Denn der digitale Austausch von Informationen zwischen Maschinenbauern und -nutzern über den gesamten Produktionsprozess hinweg schafft im Zeitalter von Industrie 4.0 neue Möglichkeiten der Optimierung. Mit dem Konzept Service-as-a-Service schafft Heidelberg gemeinsam mit den Lösungen von DOCUFY ideale Rahmenbedingungen für neue digitale Geschäftsmodelle. Dabei zielt Heidelberg auf die Automatisierung und Digitalisierung von Serviceprozessen, deren Lösungen auch den Industriekunden von Heidelberg angeboten werden sollen. Für Maintenance 4.0 bietet Heidelberg aus einer Verknüpfung von bestehenden Service-Lösungen gemeinsam mit den Angeboten von DOCUFY innovative Prozesse und Werkzeuge, wie zum Beispiel elektronische Wartungstabellen, über die Heidelberg aber auch Industriekunden von Heidelberg erhebliche Effizienzsteigerung und Kundenwert im Service realisiert.

Bamberg, 08. Juni 2018 – Im Rahmen ihrer digitalen Transformation hat die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) vor einem Jahr die DOCUFY GmbH in Bamberg akquiriert. Damit ergänzt Heidelberg das Portfolio seines Geschäftsbereichs Heidelberg Digital Platforms um die von DOCUFY entwickelten Softwarelösungen (u.a. COSIMA und TopicPilot) und das Konzept des Informationsraums. Gleichzeitig wurden so entsprechende Voraussetzungen für die in diesem Zusammenhang immer wichtiger werdenden intelligenten Servicekonzepte geschaffen. So hat Heidelberg mit DOCUFY in der Kombination und Weiterentwicklung der vorhandenen Produkte bereits neue Lösungen zur Optimierung des Servicegeschäfts entwickelt. Die Umsetzung von Maintenance 4.0 ist eine der ersten erfolgreichen Auskopplungen.

COSIMA und TopicPilot von DOCUFY schaffen Basis für Maintenance 4.0
Für die erfolgreiche Umsetzung von Digitalisierungsstrategien braucht es Tools, um die Theorie auch in die Praxis zu übertragen. Entsprechende Werkzeuge zur Umsetzung von Maintenance 4.0 und die Organisation von Service-Dienstleistungen sind im gemeinsamen Portfolio bereits vorhanden. So lassen sich in COSIMA, dem Redaktionssystem von DOCUFY, maschinenübergreifend Wartungsschritte erfassen und mit den Beschreibungen der Wartungsdurchführung verknüpfen.
Die mobile Publikationsplattform TopicPilot von DOCUFY wiederum bringt all diese Informati-onen aufs Smartphone oder Tablet des Servicetechnikers. Das Besondere: dort können spezifische Wartungslisten abhängig von Maschine und Wartungsintervall angezeigt werden. Die integrierte Protokollfunktion ermöglicht es, jeden erledigten Wartungsschritt abzuhaken, gegebenenfalls mit Bildern und Kommentaren zu versehen und im System zentral zu speichern. Die Plattform-Lösung „View2Connect“ von Heidelberg stellt die Wartungsaufgaben dann sogar im 3-D-Modell dar.
COSIMA ist bei Heidelberg bereits im Einsatz, unter anderem im Rahmen eines Pilotprojekts im Bereich der Ladetechnik für eFahrzeuge. Die Verknüpfung von COSIMA mit „View2Connect“, ermöglicht dabei erstmalig die gleichzeitige Erstellung eines interaktiven 3D-Ersatzteilkatalogs und Serviceanweisungen in 2D bzw. 3D.

Integration wirkt nach außen und innen
„Innerhalb kürzester Zeit haben wir DOCUFY erfolgreich in Heidelberg und unsere Wachstumsstrategie integriert. Dank eines engagierten Teams bei DOCUFY funktioniert „Heidelberg goes Digital“ in beide Richtungen – intern können wir den Ausbau unserer digitalen Geschäftsmodelle auf Basis datengestützter Servicekonzepte beschleunigen. Für unsere Industriekunden entwickeln wir das Portfolio mit unserer Service-as-a-Service-Vision konsequent zu einem neuen Leistungskonzept weiter“, so Prof. Dr. Ulrich Hermann, Mitglied des Vorstands und Chief Digital Officer bei Heidelberg.
Mehr unter www.docufy.de. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Podcast mit Marx, ohne Mars, mit Bügeln und Buchladen

Wolfgang Tischer und Fabian Neidhardt haben sich für eine neue Podcast-Folge des literaturcafe.de getroffen. Zum 200. Geburtstag von Karl Marx geht es unter anderem um einen revolutionären Liebesroman, den Aluminumabbau auf dem Mond, das Bügeln in Heidelberg und den Buchladen der Florence Green, der als Film ins Kino kommt.

Beitrag »Podcast mit Marx, ohne Mars, mit Bügeln und Buchladen« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Clemens-Brentano-Preis 2018: Philipp Stadelmaier für Essay über Terror geehrt

Der mit 10.000 Euro dotierte Clemens-Brentano-Preis für Literatur der Stadt Heidelberg 2018 geht an Philipp Stadelmaier. Ausgezeichnet wird er für seinen Essay „Die mittleren Regionen. Über Terror und Meinung“, der im Verbrecher Verlag erschienen ist. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2018: Freund der Poeten

Der Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2018 geht an den Lyrikrezensenten Michael Braun. Das Fachmagazin Börsenblatt ehrt den Heidelberger Rezensenten mit dieser Auszeichnung für seinen jahrzehntelangen Einsatz für die Gegenwartslyrik.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

#litcamp18 vom 16.-17. Juni: Heidelberger Literaturevent sucht Sponsoren

Das Literaturcamp Heidelberg geht am 16. und 17. Juni in die dritte Runde: Das Event hat sich vom Barcamp zur deutschlandweit bekannten Literaturveranstaltung gemausert. Die Organisation erfolgt durch Privatpersonen und ist von Sponsoren abhängig. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Künstler nach der Flucht: Saša Stanišić – Schriftsteller aus Bosnien

Mit 14 kommt er als Flüchtling nach Heidelberg. Deutsch ist Saša Stanišić damals als Sprache völlig fremd, die Stadt am Neckar kennt er nicht mal vom Hörensagen. 14 Jahre später ist er ein erfolgreicher Schriftsteller. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Fachverlag für Altertumswissenschaften mit neuem Eigentümer: Vandenhoeck & Ruprecht übernimmt Verlag Antike

Zum 1. Januar 2018 übernimmt die Göttinger Verlagsgruppe Vandenhoeck & Ruprecht den Heidelberger Verlag Antike. Mit dem Zukauf möchten die Göttinger das Segment Altertumswissenschaften signifikant ausbauen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Deutschlands schönste Buchhandlungen (29): Antiquariat Hatry in Heidelberg: Das unendliche Bücherhaus

Über 150.000 Bücher – vom Kinderbuch bis zur Sammelausgabe von Nietzsches Werken: Beim Antiquariat Hatry ist für jeden etwas dabei. Folge 29 der Videoserie Deutschlands schönste Buchhandlungen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Cartoon-Ausstellung: Lesen in Bildern

Noch bis 7. Oktober zu sehen: Eine Ausstellung mit Cartoons aus dem Börsenblatt im Rahmen des 3. Heidelberger Literaturherbstes. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Video: Kataloge des Antiquariats Hatry in Heidelberg: Schwimmen, Zola &.Co

Sie sind mehr als nur ein Verkaufsinstrument: Die aufwendigen Kataloge des Heidelberger Antiquariats Hatry sind Bibliografie und Themenkatalog zugleich. Grundlage sind Sammlungen zu Verlagen oder bestimmten Themen, die Antiquar Thomas Hatry erweitert.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Ausstellung mit Cartoons aus dem Börsenblatt: "Manche Cartoons bleiben jahrelang im Gedächtnis"

Im Rahmen des 3. Heidelberger Literaturherbstes werden Cartoons aus dem Börsenblatt in einer Ausstellung gezeigt – ein Wiedersehen mit rund 40 schönen Seiten der Rubrik „Finale“aus den letzten 10 Jahren. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Dankesrede von Roland Reuß: Für die Freiheit des Geistes

Der Literaturwissenschaftler und Mitinitiator des „Heidelberger Appells“, Roland Reuß, ist auf den Buchtagen in Berlin als „Förderer des Buchs“ geehrt worden. boersenblatt.net veröffentlicht seine Dankesrede im Wortlaut. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Veranstaltungen: "Wer klagt an?"

Das Heidelberger Antiquariat Hatry lädt am 22. Juni (19:30 Uhr) zu einem Vortrag von Rolf-Bernhard Essig über Émile Zolas „J’Accuse …!“ und die Geburtsstunde der Intellektuellen ein. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Buchtage Berlin: Plakette "Dem Förderer des Buches" verliehen: Ehrung für den Literaturwissenschaftler Roland Reuß

In Würdigung besonderen Einsatzes für die Publikationsfreiheit und für den Wert des Buches hat der Börsenverein den Heidelberger Literaturwissenschaftler Roland Reuß mit der Plakette „Dem Förderer des Buches“ geehrt. Reuß erhielt die Auszeichnung im Rahmen der Buchtage 2017 in Berlin. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Harald Kiesel gründet neuen Verlag mit Little Tiger: 360 Grad Verlag startet

Der Londoner Verlag Little Tiger Group gründet einen deutschsprachigen Kinder- und Jugendbuchverlag: 360 Grad mit Sitz in Schriesheim bei Heidelberg. Verleger ist Harald Kiesel, früher Cheflektor und Verleger (Beltz & Gelberg, Baumhaus) und Branchenjournalist. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Buchbeschreibungen Leseproben Videos

Jenseits der Erscheinungen

Der Herausgeber Klaus-Dieter Sedlacek stellt seine Buchveröffentlichung über ‚Erkennbarkeit und Realität der Quantennatur‘ vor. Es geht unter anderem um die Frage, ob es in der Quantenphysik keine Kausalität mehr gibt. Continue reading „Jenseits der Erscheinungen“

Posted in LiteraturNewzs

Springer Wissenschaft feiert 175-jähriges Bestehen: Vom Start-up zum globalen Player

Der Springer Verlag, Stamm-Marke von Springer Nature, wird heute 175 Jahre alt. Bei einer Feier in Heidelberg ließen CEO Derk Haank und Geschäftsführer Heinz Weinheimer den Verlag hochleben – vor mehreren hundert Mitarbeitern. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Dossier zum Deutschen Buchhandlungspreis : 118 einzigartige Buchhandlungen

Was für ein Abend in Heidelberg! Hier ist unser Dossier von der Verleihung des Deutschen Buchhandlungspreises 2016 mit allen Reden, Statements der Preisträger im Video und natürlich den schönsten Bildern. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Verleihung des Deutschen Buchhandlungspreises: "Neuer Förderschwerpunkt ab 2017: Literatur!"

Großer Bahnhof in Heidelberg: Mehr als 100 Buchhändler, teils mit ihren Teams, waren am Mittwochabend ins Theater zur Verleihung des Deutschen Buchhandlungspreises gekommen. „Ihre kulturelle Vermittlung ist wichtiger denn je, weshalb unsere 850.000 Euro auch eine Anerkennung für den Mut ist, sich hier zu behaupten“, sagte Kulturstaatsministerin Monika Grütters. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Roland Reuß sieht den Verfassungsschutz in der Pflicht: Kritik an BMBF-Strategiepapier zu Open Access

Der Heidelberger Literaturwissenschaftler Roland Reuß, Mitinitiator des Heidelberger Appells, hat das Strategiepapier des Bundesbildungsministeriums zu Open Access in der „FAZ“ vom 28. September scharf kritisiert. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Amazon erweitert Liefergebiet : Gratis Same-Day-Lieferung in sechs weiteren Metropolregionen

Amazon erweitert den Same-Day-Lieferservice für Primekunden auf die Städte Aachen, Augsburg, Braunschweig, Heidelberg, Mannheim und Münster. Damit hat das Online-Versandhaus den Lieferservice auf 20 Metropolregionen ausgeweitet.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Neue Fachlektorin für Beltz: Natalie Brecht verstärkt Psychologie

Natalie Brecht (36) verstärkt seit September das Fachbuchlektorat Psychologie bei Beltz. Die Wissenschaftsjournalistin wechselt vom Springer-Verlag in Heidelberg. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Neue Auszeichnung: Rainer René Mueller erhält 1. Gerlinger Lyrikpreis

Der Heidelberger Schriftsteller und Dichter Rainer René Mueller erhält den mit 5.000 Euro dotierten  Gerlinger Lyrikpreis 2016, der in diesem Jahr erstmals vergeben wird. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Deutscher Buchhandlungspreis 2016: Gewonnen! "der buchladen" feiert in Seligenstadt

Am 5. Oktober wird Bettina Haenitsch eine Vertretung in ihrer Seligenstädter Buchhandlung „der buchladen“ brauchen. Dann nämlich wird die Buchhändlerin zur Verleihung des Deutschen Buchhandlungspreises 2016 nach Heidelberg fahren. Bis dahin stellen wir Ihnen jede Woche einen Nominierten vor. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Deutscher Buchhandlungspreis 2016: Kulturstaatsministerin gibt Nominierungen bekannt

Aus rund 500 Bewerbungen hat die Jury 118 Buchhandlungen für den Deutschen Buchhandlungspreis nominiert. Die ausgezeichneten Buchhandlungen erhalten ein Gütesiegel, das mit Preisgeldern in Höhe von 25.000 Euro, 15.000 oder 7.000 Euro verbunden ist. Erstmalig werden in diesem Jahr auch undotierte Gütesiegel vergeben. Der Preis wird am 5. Oktober in Heidelberg verliehen. (Mehr in: boersenblatt.net News)