Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

22. April 2018

Heimat

Schwierige Heimat: Lizzie Doron und Israel

Die Traumata der Judenverfolgung waren jahrelang das Thema der israelischen Autorin Lizzie Doron. Dann lernte sie einen Palästinenser kennen, freundete sich mit dem Feind an und alles änderte sich, erzählte sie der DW. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Reiki war gestern, hier kommt Donald „Ommmmm Duck! Denn „wer hinfällt, liegt nicht am Boden, sondern steht einfach nur sehr breitflächig!“

Mit diesen Worten präsentiert Bestseller-Autor Christian Eisert ab dem 04. April den neuen Titel der Egmont Comic Collection „Finde deine innere Ente“ – eine Parodie auf alle Lifecoaching-Bücher mit Donald Ducks Anleitung zum Glücklichsein, und das in sechs Kapiteln, die die Grundfeste duck’scher und menschlicher Emotionen behandeln. Stress, Leistungsdruck und permanente Überforderung prägen unseren Alltag.

Der 27. Tag (Rezension von Florian Hilleberg)

Fünf Menschen aus allen Ecken und Enden der Welt, werden von einem Außerirdischen auf sein Raumschiff entführt. Der erklärt ihnen, dass seine Rasse kurz vor dem Aussterben steht und sie eine neue Heimat sucht. Da die Erde die besten Lebensbedingungen bietet, müssen sie diese aber erst von den Menschen befreien. Doch die Außerirdischen sind Pazifisten

Essaysammlung "Liebe Fanatiker" – Amos Oz über die "ansteckende Krankheit" Fanatismus

Amos Oz hat Angst um seine Heimat: Mit seinen Essays in „Liebe Fanatiker“ setzt sich der Schriftsteller selbstbewusst mit den ultraorthodoxen und nationalistischen Kräften Israels auseinander. Auch seine ersten Zählungen aus dem Jahr 1965 sind nun endlich auf Deutsch erschienen. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Wettbewerb "Schönste Bücher aus aller Welt": Hirmer-Buch gewinnt Goldene Letter

Aus mehr als 600 Einsendungen aus 33 Ländern hat eine internationale Jury in der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig die Preisträger des Wettbewerbs  „Schönste Bücher aus aller Welt“ gekürt. Die höchste Auszeichnung, die Goldene Letter, erhielt  der Band „Heimat, Handwerk und die Utopie des Alltäglichen“ des Münchner Hirmer Verlags. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Flannery O’Connor: 
"Keiner Menschenseele kann man noch trauen" – Düstere Geschichten aus dem engstirnigen Amerika

Gottesfürchtig, selbstgerecht und niederträchtig – in zehn Storys erzählt Flannery O’Connor von den Menschen ihrer Südstaaten-Heimat. Die Geschichten stammen aus den 1950er-Jahren und wirken doch wie ein Sittengemälde aus dem Trump-Amerika. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Spaziergänge mit Prominenten – Mit Friedrich Ani durch München

Schon in jungen Jahren standen für Friedrich Ani zwei Dinge fest: Er muss weg aus seinem oberbayerischen Heimatdorf und hinein in die Anonymität der Großstadt. Der Krimi-Autor zog nach München. Dort zeigt er uns die Plätze in der Stadt, die ihm am meisten bedeuten. Deutschlandfunk Kultur, DeutschlandrundfahrtDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur –

Britischer Autor wurde 78 Jahre alt: Peter Mayle ist gestorben

Der britische Schriftsteller Peter Mayle ist am Donnerstag im Alter von 78 Jahren in seiner Wahlheimat in Südfrankreich gestorben, wie der Verlag Alfred A. Knopf gegenüber Medien bestätigte. Bekannt wurde er insbesondere durch den autobiografischen Band „Mein Jahr in der Provence“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Shenaz Patel: "Die Stille von Chagos" – Die vergessene Vertriebenen-Tragödie

Shenaz Patels Roman „Die Stille von Chagos“ erzählt von einem kleinen Archipel im Indischen Ozean, auf dem sich einst eine Tragödie abgespielt hat: Das Eiland wird zum Spielball der Weltmächte, und die Bewohner verlieren für immer ihre Heimat. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Die Schriftstellerin Emily Nasrallah – Die poetische Stimme des Libanon

Sie ist die Grande Dame der libanesischen Literatur: Keine andere kann das Land so wunderbar poetisch beschreiben und dennoch die Sorgen und Nöte beim Namen nennen wie Emily Nasrallah. Und trotz aller Krise ist sie ihrer Heimat treu geblieben. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Shenaz Patel: "Die Stille von Chagos" – Die Vertriebenen der Inseln

Shenaz Patels Roman „Die Stille von Chagos“ erzählt von einem kleinen Archipel im Indischen Ozean, auf dem sich einst eine Tragödie abgespielt hat: Das Eiland wird zum Spielball der Weltmächte, die Bewohner verlieren für immer ihre Heimat. Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Ältere Posts››