Posted in LiteraturNewzs

Romanbiografien – Die Ware Leben

Annette Droste-Hülshoff, geboren am 10.1.1797 und gestorben am 24.5.1848 in Meersburg 24.5.1848; Holzstichfaksimile von 1897 nach einer Miniatur von ca, 1820 ihrer Schwester Jenny (picture alliance / akg-images)Romanbiografien nähern sich realen, meist historischen Persönlichkeiten mit einer Mischung aus Fakten und Fiktion. Dieses Genre kommt in letzter Zeit wieder stark in Mode – worin liegt der Reiz, aber auch das Risiko von Romanbiografien?

Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Christopher Clark: "Von Zeit und Macht" – Mit Leidenschaft in die Zukunft denken

Buchcover "Von Zeit und Macht" vor Hintergrund. (DVA / picture alliance / akg images)Wie sahen historische Führungsfiguren sich in ihrer eigenen Zeit? Aus dieser Frage entwickelt Christopher Clark eine faszinierende Vergleichsstudie, die uns aus der Gefangenschaft der Gegenwart befreien will.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Historiker Christopher Clark – "Wir haben den Glauben an die Zukunft verloren"

Der Historiker und Autor Christopher Clark, aufgenommen 2014 in Berlin (imago)Uns fehle Zukunftsvertrauen. „Stattdessen bieten Populisten eine erfundene Vergangenheit an“, sagt Bestsellerautor Christopher Clark. Im Buch „Von Zeit und Macht“ beleuchtet er, wie sich Regierende historisch positionierten und zieht Parallelen zum Jetzt.

Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Historische Krimis von Frank Goldammer – Wo der "Angstmann" umgeht

Autor Frank Goldammer auf der Frankfurter Buchmesse 2016. (picture alliance / Frank May)Frank Goldammer ist eine der Nachwuchshoffnungen der deutschen Krimi-Szene. Seine historischen Kriminalromane um den Dresdner Kommissar Max Heller sind Bestseller. Er schreibt mit großer Disziplin: Vier Buchseiten pro Tag sind Pflicht.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Hörspiel "Brüder" – Idealisten sind die besten Tyrannen

Eine Schwarz-Weiß-Zeichnung zeigt eine aufgebrachte Menschenmenge, die die abgeschlagenen Köpfe des ermordeten Gouverneurs der Bastille Delaumay und des Bürgermeisters Flesselles am 14.7.1789 durch die Straßen von Paris trägt. Dieser Tag markiert den Beginn der Französischen Revolution. (dpa / picture alliance )Mit einem Cast von 200 Schauspielern hat der Regisseur Walter Adler den historischen Roman „Brüder“ von Hilary Mantel als Hörspiel adaptiert. Es erzählt die Geschichte dreier Brüder und zeigt die korrupte und blutige Seite der Revolution.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

"Der NSU-Prozess: Das Protokoll" – Rückblick auf einen historischen Prozess

Annette Ramelsberger, Tanjev Schultz und Moderator Joachim Scholl stehen an einem Gesprächspult und reden miteinander (David Kohlruss)Fünf Jahre dauerte der NSU-Prozess: Jeden Verhandlungstag haben Journalisten minutiös protokolliert. Jetzt erscheint die Mitschrift als Buch: Annette Ramelsberger und Tanjev Schultz berichten von einer einzigartigen journalistischen Herausforderung.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Freya Klier über ihr Buch "Dresden 1919" – "Aus Ärger über die Geschichtsverfälschungen der DDR"

Dresden (Sachsen), Pirnaischer Platz. “Dresden. Pirnaischer Platz”. (Platzansicht von Osten mit Blick in die König Johannund in die Landhausstraße). 1919 (picture alliance / akg-images)Dresden nach dem Ersten Weltkrieg. Wie erlebten die Menschen den Umbruch zum Frieden? Freya Klier hat diese historisch kaum belichtete Zeit für ihr Buch „Dresden 1919“ untersucht: Geschichtsklitterungen aus der DDR-Zeit seien bis heute im Umlauf.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Women’s Fiction Festival in Matera: »Mit dem Wiederkommen ist es so eine Sache«

Am letzten Septemberwochenende 2018 fand das Women’s Fiction Festival in Matera im Süden Italiens zum 14. Mal statt. Barbara Fellgiebel war dort und berichtet für das literaturcafe.de. Ein nicht ganz einfaches Wiedersehen mit dem historischen Ort, der im kommenden Jahr europäische Kulturhauptstadt werden soll.

Beitrag »Women’s Fiction Festival in Matera: »Mit dem Wiederkommen ist es so eine Sache«« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Tristan Garcia: "Wir" – Vom Entstehen des Wir

Buchcover vor einem Bild eines Arbeiterstreiks in England. (Suhrkamp / picture alliance / akg-images / NordicPhotos)Ob über Einwanderung, Rassismus oder Sexismus diskutiert wird: Den Debatten liegt ein Wir-Konstrukt zugrunde. Philosoph Tristan Garcia geht diesem historisch, soziologisch und philosophisch nach: eine spannende Analyse der Identitätspolitik.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Valentin Groebner: "Retroland. Geschichtstourismus…" – Geschichte als Wille und Vorstellung

Buchcover: Valentin Groebner "Retroland" / Eine Ansammlung von Touristen mit Fotoapparaten und Selfie-Sticks (Imago / Joko / S. Fischer Verlag)Wenn Erlebnishunger aus Wallfahrtsorten Unterhaltungsparks macht, geht ein Stück Authentizität verloren. In „Retroland“ verändert Valentin Groebner auf luzide Weise die Perspektive auf das, was uns historisch umgibt.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Mit Miriam Vollmer zum ersten Lesetag – Bachmannpreis-Podcast 2018 – Folge 3

Miriam Vollmer und Wolfgang Tischer analysieren den ersten Lesetag beim Bachmannpreis 2018 in Klagenfurt
Miriam Vollmer und Wolfgang Tischer analysieren den ersten Lesetag beim Bachmannpreis 2018 in Klagenfurt

Der erste Lesetag beim Bachmannpreis 2018 ist vorbei, und wir haben 5 von 14 Texten gehört. Bei den Zuhörern und bei der Jury ist die Stimmung noch verhalten. Noch war kein bedeutender Text dabei. Oder doch?

Miriam Vollmer ist diesmal Gast bei Wolfgang Tischer im Bachmannpreis-Podcast 2018. Die beiden blicken auf die fünf Texte des ersten Lesetages.

Wie haben sich zudem die Neu-Jurymitglieder Nora Gomringer und Insa Wilke geschlagen?

Miriam Vollmer ist keine Literaturwissenschaftlerin, keine Literaturkritikerin und keine Literaturagentin. Sie bezeichnet sich selbst als Schlachtenbummlerin, die aus Begeisterung regelmäßig nach Klagenfurt reist. Zudem twittert sie meinungsstark über den Lesewettbewerb unter @miriam_vollmer.

Die folgenden Autoren haben am 5. Juli 2018 gelesen:

Raphaela Edelbauer, Wien (A)
eingeladen von Klaus Kastberger
Text: Das Loch
Über eine unterhöhle Stadt, einen Auffüllungstechniker und historischen Rückblicken.
Martina Clavadetscher, Brunnen/Luzern (CH)
eingeladen von Hildegard E. Keller
Text: SCHNITTMUSTER
Über eine tote 92-Jährige, die zum Ungeziefer wird.
Stephan Lohse, Berlin (D)
eingeladen von Hubert Winkels
Text: Lumumbaland
Über die Sahara in Deutschland und einen weißen Schwarzen.
Wikipedia-Eintrag zu Patrice Émery Lumumba
Anna Stern, Zürich (CH)
eingeladen von Hildegard E. Keller
Text: Warten auf Ava
Über eine Schwangere im Koma und einen Flugzeugabsturz in Schottland. Info zum historischen Absturz im Web.
Joshua Groß, Nürnberg (D)
eingeladen von Insa Wilke
Text: Flexen in Miami
Über Drogen in jungen Jahren, der Stimmung im Stadion und Birnensaft.

Am ersten Lesetag hatten vor allen Dingen auch die beiden Jury-Neulinge Nora Gomringer und Insa Wilke ihren ersten Kritiker-Auftritt bei den 42. Tagen der deutschsprachigen Literatur. Fazit nach dem ersten Lesetag: Beide machen ihren Job sehr gut und sie fügen sich gut in die bestehende Jury ein. Nur beim letzten Text des ersten Tages, hat es Insa Wilke etwas übertrieben mit dem Fürspruch für ihren Autoren.

Mehr darüber hören Sie im Podcast mit Miriam Vollmer und Wolfgang Tischer.

Viel Spaß beim Anhören!

Denken Sie daran, dass Sie den Podcast nicht nur über den Web-Player anhören, sondern auch mit einer geeigneten App auf Ihrem Smartphone anhören können. Automatisch werden Sie dort über neue Folgen informiert. Nutzen Sie den Abonnieren-Button rechts.

Beitrag »Mit Miriam Vollmer zum ersten Lesetag – Bachmannpreis-Podcast 2018 – Folge 3« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Urzeitwesen Stör bei Aquatop

Würselen/Aachen. Störe sind faszinierende Fische. Sie gehören zu den erdgeschichtlich ältesten noch verbreiteten Lebewesen. Sie können bis zu sechs Meter lang, 400 Kilogramm schwer und bis zu 100 Jahre alt werden.

Diese prähistorischen Wesen gibt es ab sofort bei Aquatop ( Mehr Infos unter: www.aquatop-aachen.de/de-de/gartenteich/stoere ). Die Störe schwimmen in großen Schaubecken und können dort ausgiebig beobachtet werden. Die Besucher haben die Möglichkeit, spezielle Pellet-Nahrung an einem Futterautomaten zu ziehen. Anschließend können die urzeitlichen Knochenfische mit den Pellets gefüttert werden. Ein Spektakel, dass nur bei Aquatop angeboten wird. Für gerade mal einen Euro erleben Besucher das Fressverhalten der Störe aus nächster Nähe.

Neben der Fütterung bietet Aquatop auch den Kauf der Störe an. Als einer von wenigen Zoofachmärkten, ist es bei Aquatop möglich, die robusten Fische zu kaufen. Sie eignen sich gut für die Haltung im Gartenteich, wenn dieser einige Bedingungen erfüllt. Dazu gehört zum Beispiel die benötigte Größe des Teichs. Eine Mindesttiefe von 120 Zentimetern sowie ein Wasservolumen von mindestens 1.000 Liter pro Stör gehören dazu. Denn auch im Gartenteich kann der Stör sehr groß werden und braucht ausreichend Platz zum Schwimmen. Die erfahrenen Mitarbeiter des Zoofachmarktes beraten interessierte Kunden sehr gerne über die Haltung der beeindruckenden Störe.

Darüber hinaus kann bei Aquatop noch mehr bestaunt werden. Hierzu zählen die einzigartige Meerwasser-Rundsäule mit einem Fassungsvolumen von 6.000 Liter Salzwasser, die moderierte Piranha-Fütterung, Kois selber füttern, ein selbstbedienbares Hunde-Waschcenter, ein Gartenteichbau-Service, der Wartungs- und Pflegeservice für den Teich, der Aquarienbau nach Maß, der artgerechte Verkauf von Hamstern ab 17 Uhr und noch vieles mehr! Weitere Informationen zu den Stören und dem unvergleichlichen Zoofachmarkt gibt es auf der markteigenen Webseite www.aquatop-aachen.de. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Audi Tradition bei der Heidelberg Historic

Sponsor der traditionsreichen Oldtimer-Rallye. Großes Teilnehmerfeld zu Gast im Audi Forum Neckarsulm.

Mit einem Old- und drei Youngtimern ist Audi Tradition vom 12. bis 14. Juli bei der 24. Heidelberg Historic am Start. Die traditionsreiche Rallye zählt zu den größten Oldtimer-Rennen in Deutschland. Etwa 200 historische Autos fahren in zwei Tages­etappen 550 Kilometer durch Kraichgau, Kurpfalz, Odenwald, Madonnenland und Zabergäu. Am Samstag, 14. Juli, macht der Tross am Audi Forum in Neckarsulm Station.

Audi Tradition ist seit vielen Jahren Sponsor der Rallye um den Unternehmensstandort Neckar­sulm. Dort entstanden einst die Modelle der Audi-Vorgängermarke NSU. Bei der dies­jährigen Heidelberg Historic bringt Audi Tradition dennoch keinen NSU an den Start. Stattdessen sind ein Oldtimer der Marke Horch und drei Audi-Youngtimer dabei. Mit dem Horch 930 V aus dem Jahr 1939 ehrt die Marke den 150.Geburtstag des Unternehmensgründers August Horch.

Vor 50 Jahren brachten die Vier Ringe den Audi 100 auf den Markt. Mit ihm gelang der Einstieg in die obere Mittelklasse. Fertigungsstätte des Modells war schon sehr früh der Standort Neckarsulm. Nicht zuletzt deshalb fahren bei der Heidelberg Historic 2018 ein Audi 100 Coupé S (1972) und ein Audi 100 LS (1974) zur Startlinie. Komplettiert wird das Ensemble von Audi Tradition in diesem Jahr mit einem Audi 200 5 T von 1981.

Liebhaber traditionsreicher Autos können am Samstag, 14. Juli, alle teilnehmenden Fahrzeuge am Audi Forum Neckarsulm erleben. Ein Moderator stellt die automobilen Schätze zwischen 12 und 17 Uhr im Detail vor. Zu sehen sind zudem die aktuelle Audi-Produkt­palette, das Audi exclusive Studio und die Traditionsausstellung. Darüber hinaus ist im Audi Forum Neckarsulm an diesem Tag der Motorsportkünstler Uli Ehret mit einer Auswahl seiner Bilder zu Gast. Die Aquarelle zeigen einen Querschnitt des Motorsports.

Weitere Informationen gibt es unter www.heidelberg-historic.de. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Gespräch mit Kunstmann-Verleger Moritz Kirschner : "Es ist notwendig, politische und historische Bildung zu befördern"

Der Antje Kunstmann Verlag veröffentlicht Anfang August eine außergewöhnliche Auseinandersetzung mit Populismus: „Triumph des Wissens“ der Online-Initiative „Hooligans gegen Satzbau“. Im Gespräch erläutert Verleger Moritz Kirschner, warum dieses Buch für ihn wichtig ist und wie Wissensvermittlung heute aussehen muss. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Interview mit Patrick Oelze: "Das historische Sachbuch passt sehr gut zu Herder"

Herder will das Sachbuch stärken – und bündelt die Themenfelder Geschichte und Politik in einem neuen Verlagsbereich. Programmleiter Patrick Oelze über das Konzept.       (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Charlie English: "Die Bücherschmuggler von Timbuktu" – Wie heldenhafte Gelehrte die Taliban austricksten

Im Vordergrund das Cover von "Die Bücherschmuggler von Timbuktu", im Hintergrund Handschriften der Ahmed Baba Bibliothek in Timbuktu. (Hoffmann und Campe/ imago/ Chromorange)Als die Taliban nach Timbuktu kamen, haben Gelehrte die Gefahr gleich erkannt. Tausende historische Schriften mussten vor der Zerstörung gerettet werden – unter Lebensgefahr. Charlie Englishs „Die Bücherschmuggler von Timbuktu“ macht daraus einen spannenden Krimi.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Matthias Heine: "Letzter Schultag in Kaiser-Wilhelmsland" – Der Imageverlust der deutschen Sprache

Eine Pickelhaube in einer Ausstellungsvitrine. Dafür das Cover zu Matthias Heines Buch "Letzer Schultag in Kaiser-Wilhelmsland" auf dem eine Zeichnung des Schulalltags im frühen 20. Jahrhundert zu sehen ist. (imago/Jürgen Schwarz / Cover: Hoffmann & Campe)Der Erste Weltkrieg war auch ein Krieg der Sprachen: In seinem historischen Abriss „Letzter Schultag in Kaiser-Wilhelmsland“ stellt der Journalist Matthias Heine überzeugend dar, wie der Erste Weltkrieg den internationalen Prestigeverlust der deutschen Sprache zur Folge hatte.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

So nutzt die Wagner’sche VLB-TIX: Übersicht dank VLB-TIX

Die Wagner’sche ist die älteste Buchhandlung Tirols. Sie erwirtschaftet mit 20 Mitarbeitern rund 4 Millionen Euro Umsatz im Jahr. Das Team führt die historisch verankerte Innsbrucker Institution in eine moderne Zukunft. VLB-TIX spielt dabei eine wichtige Rolle.

Dies ist ein „Sponsored Post“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten: Comeback des Commissario

Donna Leon schickt Commissario Brunetti wieder los und schafft es mit ihm knall auf fall auf Platz zwei der Belletristik-Charts (Hardcover). Gefragt sind derzeit aber nicht nur Krimis: In der Top25 Sachbuch glänzen historische Stoffe – bei den Ratgebern Antworten auf die ewige Frage nach dem guten Leben. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Lesetipp: Der tolle Christian ist jetzt für alle da

»Der letzte Mai des tollen Christian« ist ab sofort als E-Book via Amazon erhältlich. Der historische Roman von Johanne Jakobian stand auf unser persönlichen Shortlist zum diesjährigen Blogbuster-Preis. Die Autorin wollte nicht auf das Angebot eines Verlages warten und hat ihr Werk nun selbst veröffentlicht. Ab sofort können es daher alle lesen. Den »Tollen Christian«

Beitrag »Lesetipp: Der tolle Christian ist jetzt für alle da« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

George Saunders: "Lincoln im Bardo" – Die Angst vor dem unbekannten Tod

Cover von George Saunders "Lincoln im Bardo" vor einer Friedhofskulisse in Schwarz-Weiß (Luchterhand / picture alliance / dpa / Collage: Deutschlandradio)George Saunders ist berühmt für seine grimmig satirischen Kurzgeschichten. In seinem ersten Roman „Lincoln im Bardo“ hat er fiktive und historische Stimme zu einem Zeitpanorama verwoben – und ist gleich mit dem prestigeträchtigen Man Booker Preis ausgezeichnet worden.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literaturwissenschaftlerin zur #MeToo-Debatte – "Es ist mit dem Flirten ziemlich vorbei"

MeToo-Demonstration gegen sexualisierte Gewalt und sexistische Übergriffe am 28.10.2017 in Berlin Neukölln (imago / Bildgehege)Was haben flirtende Helden in der Literatur, die Kritische Theorie und die #MeToo-Debatte miteinander zu tun? Barbara Nagel hat darüber einen Vortrag an der American Academy in Berlin gehalten. Das Flirten sei „eine historische Diskursart“, sagt die Literaturwissenschaftlerin.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Olaf Jacobs: "Die Staatsmacht, die sich selbst abschaffte" – Frühere Regierungsakteure über die Selbstauflösung der DDR

Collage Jacobs: Die Staatsmacht, die sich selbst abschaffte (Cover: Mitteldeutscher Verlag, Hintergrund: dpa, Collage: dlf Kultur)Historisch einmalig: Ohne größere Turbulenzen löst sich ein Staat selbst auf. Wie die Mitglieder der DDR-Regierung diesen Vorgang heute bewerten, zeigt der informative Interview-Band „Die Staatsmacht, die sich selbst abschaffte“, das die Akteure der letzten Regierung der DDR zu Wort kommen lässt.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Minette Walters über ihren Roman "Die letzte Stunde" – "Ich war fasziniert davon, über die Pest zu schreiben"

Pestumzug auf dem mittelalterlichen Sparrenburgfest in Bielefeld (2004) (imago/ecomedia/robert fishman)Die britische Schriftstellerin Minette Walters gilt als „Queen of Crime“, denn sie wurde mit Krimis bekannt. Mit „Die letzte Stunde“ hat sie zum ersten Mal einen historischen Roman geschrieben, in dem die Pest und eine ungewöhnliche Frau die Hauptrolle spielen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Felicitas Hoppe: "Prawda" – Durch die Geschichte in die Zukunft blicken

(Deutschlandradio / Stefan Fischer)Die Schriftstellerin Felicitas Hoppe hat eine Vorliebe für historische Reiseberichte. In ihrem neuen Buch „Prawda“ hat sie die USA-Reise von zwei Sowjetautoren aus dem Jahr 1935 nachgestellt. Wie sie war sie in einem Ford unterwegs.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Nach Hafturteil: Neuauflage des Romans von Ahmet Altan: „Wie ein Schwertstreich“ erscheint bei S. Fischer

Der Roman „Wie ein Schwertstreich“ von Ahmet Altan erscheint am 12. März bei S. Fischer. Unter dem Titel „Der Duft des Paradieses“ lag der historische Roman des türkischen Schriftstellers 2002 schon einmal vor. Ahmet Altan wurde am 16. Februar zu lebenslanger Haft verurteilt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Nach Hafturteil: Neuauflage des Romans von Ahmet Altan: "Wie ein Schwertstreich" erscheint bei S. Fischer

Der Roman „Wie ein Schwertstreich“ von Ahmet Altan erscheint am 12. März bei S. Fischer. Unter dem Titel „Der Duft des Paradieses“ lag der historische Roman des türkischen Schriftstellers 2002 schon einmal vor. Ahmet Altan wurde am 16. Februar zu lebenslanger Haft verurteilt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Wiesbadener KrimiMärz: Historische Krimis im Fokus

Vom 1. bis 25. März findet der Wiesbadener KrimiMärz mit einem vielseitigen Programm statt. Beim Schwerpunkt „Rückblende“ geht es um zeithistorische Kriminalromame. Zu Gast ist unter anderem Filmregisseur Tom Tykwer. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Kuriose Tiergeschichten – Vom beinlosen Paradiesvogel

Lucia Jay von Seldeneck (Text) & Florian Weiß (Illustration): Ich werde über diese Merkwürdigkeiten noch etwas drucken lassen. (Cover: Kunstanstifter-Verlag / Hintergrund: imago)Wie ein Pfeil in einem Storch half, den Vogelzug zu beweisen – das ist nur eine von 30 kuriosen Geschichten, die auf historischen Tiermeldungen beruhen. Ob Mönche, die Seidenraupen schmuggeln oder ein Paradiesvogel ohne Beine, als Leser kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr raus.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literatur im Gespräch – Friedrich der Große als Romanfigur

Norman Ohler, Autor des Buches "Der totale Rausch" (Deutschlandradio - Andreas Buron)In „Die Gleichung des Lebens“ und „Zeithain“ spielt Friedrich der Große die Hauptrolle. – Warum ausgerechnet der Preußen-König? Und wie haben sie sich den historischen Figuren genähert? Fragen an Norman Ohler und Michael Roes.

Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)