Posted in LiteraturNewzs

Woody Allens „Ganz nebenbei“ – Bittere Abrechnung mit Mia Farrow und Hollywood

Woody Allen bei einem Pressetermin bei den Filmfestspielen in Cannes 2016. (AFP/ Alberto Pizzoli)„Ganz nebenbei“ von Woody Allen sei eigentlich keine echte Autobiografie, sagt Filmkritiker Patrick Wellinski. Denn die Hälfte des Buches drehe sich um die Missbrauchsvorwürfe gegen Allen. Gegen diese setze sich der Regisseur erneut zur Wehr.

Deutschlandfunk Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Kultur

Berlinale-Blogger 2020 : Das Streben nach Glück

Henry Fonda, Audrey Hepburn, Mel Ferrer in „Krieg und Frieden”, Regie King Vidor
Ein früher König des Melodrams: Die Retrospektive zu King Vidor feiert eine fast vergessene Hollywood-Legende.
Quelle: Goethe-Institut

Posted in LiteraturNewzs

Krimi-Hörspiel: Jack the Ripper – Der Mieter

Mann steht in einer Gasse (EyeEm / aditya chaudhari)Hollywood on Air: Ellens neuer Untermieter ist ein Gentlemen von Kopf bis Fuß. Doch als ihre Tochter Daisy nach Hause zurückkehrt, ist sie besorgt: Seit einiger Zeit treibt ein Frauenmörder in der Gegend sein Unwesen.

Deutschlandfunk Kultur, Kriminalhörspiel

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Filmrechte von "Du hättest gehen sollen" verkauft: Kehlmann goes Hollywood

Im Oktober sollen die Dreharbeiten für die Verfilmung von Daniel Kehlmanns „Du hättest gehen sollen“ beginnen: Die Rowohlt Medienagentur hat die Filmrechte nach Hollywood verkauft.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

"Schräge Typen": Tom Hanks als Buchautor

Das Erstlingswerk des Hollywoodstars dreht sich dem Titel zufolge um besondere Menschen. Die heimlichen Stars der Kurzgeschichten sind allerdings andere: seine Schreibmaschinen. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Debüt: Tom Hanks Premiere als Buch-Autor

Ob er beim Schreiben auch Leroy Andersons Stück „The Typewriter“ gehört hat, ist nicht überliefert. Aber tatsächlich drehen sich die Kurzgeschichten des Hollywoodstars Tom Hanks um seine geliebten Schreibmaschinen. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Hollywood-Fotoband "For Your Consideration": L.A., Illusion und Ironie

Wimmelbilder: Gianluca Galtrucco fotografiert sieben Jahre lang in Los Angeles. Seine Bilder spielen sich zwischen Realität und Schein ab – und entfalten erst ab dem zweiten Blick ihre Wucht. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

"Wonder Woman" – Mit dem goldenen Lasso in den Krieg

Der letzte "Wonder Woman"-Film hat an den Kinokassen die Erwartungen übertroffen. Am Eröffnungswochenende wurden in Nordamerika 103,1 Millionen Dollar eingespielt. Die Hauptrolle in dem Film von Patty Jenkins spielt Gal Gadot. (Imago | Zuma Press)Mit „Wonder Woman“ kommt die Frauenpower nun als Hollywood Blockbuster in die deutschen Kinos. Kulturjournalist Stefan Mesch erinnert an die literarische Vorlage für die Filmheldin in den Comics – denen er nach dem Kinobesuch noch mehr Leser wünscht.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Rezensionen

Hollywood-Horror (Rezension von Elmar Huber)

„Das Buch basiert immerhin auf einer wahren Begebenheit. Und die Geschichte dieses Gloom klingt doch unheimlich spannend. Ein Killer, der zur Zeit des Koreakriegs haufenweise hübsche Mädchen abmurkst. Wie viele Morde konnte man hm nachweisen? Zehn? Mann, das ist ein Hammerstoff sag ich dir.“

STORY
In Hollywood wird die Geschichte des Serienmörders Gordon Gloom verfilmt, der in den frühen 1950er Jahren mehrere Frauen bestialisch getötet hat. Der aufstrebende S … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

Tom Kummer über seine große Liebe: Sex, Lügen und zärtliches Sterben

Tom Kummer ist berüchtigt für seine Fake-Interviews mit Hollywoodstars. Jetzt hat er mit seinem Roman „Nina & Tom“ ein Plädoyer geschrieben für die unbedingte Liebe – die den Tod überdauert. Ein Treffen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Tom Kummer: "Nina und Tom" – So dicht an der Wirklichkeit wie noch nie

Cover "Nina und Tom" mit Tom Kummer in einer Szene des Films «Bad Boy Kummer» (undatiertes Filmszene) (Blumenbar Verlag / dpa / picture alliance)„Nina und Tom“ ist ein glühender Liebesroman – die Geschichte einer 30 Jahre anhaltenden „amour fou“ in Berlin, Barcelona und Los Angeles. Verfasst hat ihn Tom Kummer, der als Hollywood-Reporter mit Interviews berühmt wurde, die seiner Fantasie entsprungen waren.

Deutschlandradio Kultur, Lesart

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Der Pakt – Hollywood und das Hitler-Regime

In den USA löste das Buch des Wissenschaftlers Ben Urwand eine Kontroverse aus. Jetzt erscheint Urwands Untersuchung über die Zusammenarbeit Hollywoods mit den Nationalsozialisten in den 1930er Jahren auf Deutsch. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Tom Hanks geht unter die Schriftsteller

Ob er beim Schreiben auch Leroy Anderson’s Stück „The Typewriter“ gehört hat, ist nicht überliefert. Aber tatsächlich drehen sich die Kurzgeschichten des Hollywoodstars alle um Schreibmaschinen. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Buchhandlung des Jahres in Niedersachsen 2016 : "Ein Hauch von Hollywood"

Hoher Besuch in Susannes Buchhandlung in Wiesmoor: Am Freitagabend zeichnete die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, das Sortiment als Buchhandlung des Jahres 2016 aus. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Buchbeschreibungen

Die Heldin aller Shopping Queens ist zurück

Endlich erscheint am 12. Januar 2015 ein neuer Shopaholic-Roman von Sophie Kinsella

Shopaholic in HollywoodBecky Brandon, geborene Bloomwood, ist endlich angekommen – und das nicht nur im Leben und in der Liebe, nein, in Hollywood! Der Rodeo Drive, der Walk of Fame, die Filmstudios und die Stars: Becky ist in ihrem Element. Und wie kombiniert man seine Leidenschaft fürs Shoppen mit dem Wunsch, selbst einmal über den Roten Teppich zu laufen? Ganz einfach – der Shopaholic macht sich als Stylistin für die Stars selbstständig. Das ist nur leichter gesagt als getan, denn die Crème de la Crème von Hollywood ist nicht gerade für jedermann offen, und von Beckys berühmt berüchtigten Einkaufstalenten hat in der Stadt der Träume tatsächlich noch nie jemand etwas gehört. Doch Becky wäre nicht Becky, wenn sie sich so leicht unterkriegen lassen würde. Und sie wäre auch nicht Becky, wenn ihr nicht allmählich bewusst werden würde, dass auch in Hollywood nicht alles Gold ist, was glänzt.

Becky ist die Heldin aller Shopping Queens – spätestens seit der Verfilmung mit Isla Fisher in der Hauptrolle. Und wenn ihre Erfinderin, Bestseller-Autorin Sophie Kinsella, Bücher signiert, hört sie einen Satz von beinahe jedem ihrer begeisterten – und nicht ausschließlich weiblichen – Fans: „Alle meine Freundinnen sagen, ich bin genau wie Becky!“ Sind wir nicht alle ein kleines bisschen Becky Bloomwood? Wenn wir das Paar Stiefel im Schaufenster sehen, ohne das wir unmöglich auskommen können. Oder wenn die Kreditkarten-abrechnung im Briefkasten liegt und wir die Zähne ganz fest zusammen beißen müssen. Mit Shopaholic in Hollywood erscheint bei Goldmann am 12. Januar 2015 nun endlich der neue Roman ihrer beliebten Shopaholic-Serie. Und wir dürfen uns schon auf ein erneutes Wiedersehen mit Becky freuen, denn es geht definitiv weiter, Sophie Kinsella hat in Beckys aktuelles Abenteuer einen kleinen Cliffhanger eingebaut…

Weitere Informationen zu Sophie Kinsella und ihren Büchern finden Sie auf www.sophie-kinsella.de

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Jason Segel auf Stippvisite: Hollywoodstar las aus seinem Debüt

„How I Met Your Mother“-Schauspieler Jason Segel auf Deutschlandtrip: Zu Hugendubel im Berliner KaDeWe und ins Hamburger Cinemaxx strömten die Menschen, um Segel aus seinem Erstling „Nightmares! Die Schrecken der Nacht“ (Dressler) zu sehen und lesen zu hören. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Buchbeschreibungen

Jason Segel begeistert auch als Kinderbuchautor

Jason Segel

© DRESSLER Verlag / Foto Martin Brinkmann

Der sympathische „How I Met Your Mother“-Schauspieler und Star aus „Die Muppets“ ist nach Deutschland gekommen, um Nightmares! – Die Schrecken der Nacht, sein Debüt als Kinderbuchautor, vorzustellen. Rund 800 Fans strömten am vergangenen Montagabend zu Hugendubel ins KaDeWe in Berlin, um sich ein Autogramm des Hollywoodstars geben zu lassen. In bester Stimmung erfüllte er alle Signierwünsche und plauderte mit seinen Fans.

Am gestrigen Dienstagabend drängten dann knapp 1.000 Fans in den ausverkauften Kinosaal des CinemaxX am Dammtor, um Jason Segel bei der deutschlandweit einzigen Lesung aus Nightmares! in Hamburg live zu erleben. Gemeinsam mit dem deutschen Schauspieler und Hörbuchsprecher Rainer Strecker nahm er die Besucher mit auf eine so spannend wie amüsante Reise durch das Reich der Albträume. Nach einer kurzen Lesung von Jason Segel aus dem amerikanischen Original, las Rainer Strecker mehrere Passagen aus der soeben erschienenen deutschen Ausgabe. Die fast 1.000 Besucher lauschten gebannt den Den Schrecken der Nacht, die den 11jährigen Charlie jeden Abend in seinen Albträumen heimsuchen.

Im Gespräch mit Moderatorin Jessica Schlage erzählte Jason Segel, wie er auf die Idee zu Nightmares! gekommen war und wie ihn die Albträume seiner Kindheit beim Schreiben inspiriert hatten: „Der Schlüssel ist, dass Albträume einem dabei helfen, sich den realen Ängsten zu stellen. Und sich diesen Ängsten zu stellen, macht einen mutig und stark.“ Der Hollywoodstar will Kindern mit seinem Buch vermitteln, dass es vollkommen in Ordnung ist, Ängste zu haben.

Im Anschluss hatten die Fans dann die Möglichkeit, sich ihre Bücher von Jason Segel signieren zu lassen. Fast zwei Stunden nahm der Star sich Zeit, um alle Autogrammwünsche zu erfüllen, und nutzte die Gelegenheit, seine großen und kleinen Fans persönlich zu begrüßen. „Der Dressler Verlag freut sich über den fulminanten Erfolg der Lesetour und die große Begeisterung, mit der der prominente Autor und sein Kinderbuchdebüt in Deutschland aufgenommen wurden”, so die glückliche Verlagsleiterin Imke Ahrens.

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Bastei Lübbe und Imperative Entertainment gründen Joint Venture "Bastei Inc.": Auf dem Multimedia-Highway bis nach Hollywood

Das Medienunternehmen Bastei Lübbe AG und Imperative Entertainment, ein in den USA beheimatetes Multi-Plattform Entertainment Studio, gründen ein gemeinsames Joint Venture, um ihre Aktivitäten international stärker zu bündeln und multimedial zu kombinieren. Die Tochterfirma wird den Namen Bastei Inc. tragen. Entsprechende Vereinbarungen werden heute in Los Angeles unterzeichnet, wie Bastei Lübbe mitteilt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Marketing und Aktionen: Hollywood im Buchhandel

Verfilmte Bücher und Filmbücher im Buchhandel: Von buchhandelsaffinen Blockbustern profitieren vor allem die Filialisten dank maßgeschneiderter Filmtrailer und Einbindung in die Marketingaktionen der Filmverleiher. Christian Schupp von 20th Century Fox erläuterte in einem Vortrag im Forum Börsenverein, wie auch das unabhängige Sortiment mit seinem Unternehmen kooperieren kann. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Antiquariat: Film Noir, Crime Fiction, Hollywood

Film noir, Crime fiction, Hollywood, Film Memorabilia – der Marburger Antiquar Jörg Leinweber hat kürzlich seinen Verkaufskatalog 33 veröffentlicht. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

"Breaking Bad": Wie man ein Drogenimperium aufbaut

Fernsehserien sind das neue Hollywood, das weiß heute jeder. Aber wie und wo werden die Meisterwerke des Genres fabriziert? Ein Besuch in Albuquerque, New Mexico, beim Dreh von „Breaking Bad“.
Quelle: WELT ONLINE – Kultur

Posted in LiteraturNewzs

Oscar-Gast Burghart Klaußner: "Die hat sich nicht mehr eingekriegt!"

Der Film war für den Oscar nominiert, am Ende ging „Das weiße Band“ leer aus – für Hauptdarsteller Burghart Klaußner waren die Tage in Hollywood dennoch eine Offenbarung. Wann erlebt man es schon, dass sich Meryl Streep für einen begeistert?
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Kultur

Posted in LiteraturNewzs

Oscars 2010: Warum Hollywoods letzter Macho Gold verdient

Ein Testosteron-Film, der von einer Frau gemacht wurde, und eine leichtfüßige Hauptdarstellerin, die 300 Pfund wiegt: Sonntagnacht werden die Oscars vergeben. Die SPIEGEL-ONLINE-Filmkritiker nennen ihre persönlichen Favoriten für den wichtigsten Kinopreis der Welt.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Kultur

Posted in LiteraturNewzs

"Wetten, dass ..?" in Erfurt: Senile Aussetzer im Samtjackett

Wetten, dass bei Thomas Gottschalk gar nichts mehr geht? Wie ein tütteliger Alter schwärmte der Moderator am Samstagabend von früher und ließ sich von Michelle Hunziker durch den Abend führen. Das wurde selbst einem Hollywoodstar zu bunt. Die Quote war ein Desaster.
Quelle: stern.de – Kultur