Posted in LiteraturNewzs

Geisterjäger John Sinclair – Feinster Horror aus Bergisch Gladbach

Überall Grusel: Helmut Rellergerd in seinem Haus in Bergisch Gladbach - hinter ihm seine beeindruckende Lebensleistung. (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)Seit 45 Jahren ist Geisterjäger John Sinclair im Dämonendauerdienst: Den für paranormale Phänomene zuständigen Oberinspektor von Scotland Yard hat sich Helmut Rellergerd ausgedacht. Über 2000 Heftromane hat er geschrieben, ein Ende ist nicht in Sicht.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Posted in LiteraturNewzs

Podcast: Stephen King, Delphine de Vigan, Ally Klein und Lucy Fricke im Interview

Wolfgang Tischer und Fabian Neidhardt stellen sich und den Hörerinnen und Hörern des literaturcafe.de-Podcasts wieder aktuelle Bücher vor.

Den Anfang macht das mit rund 180 Seiten eher schmale Buch »Loyalitäten« von Delphin de Vigan, ins Deutsche übertragen von Doris Heinemann und erschienen bei Dumont. Ein Buch, von dem Wolfgang Tischer sehr begeistert ist, dass jedoch nicht unbedingt ein Titel ist, den man zu Weihnachten verschenken sollte, denn das Setting ist reichlich trostlos. Alle Personen sind gebrochen und probelmbeladen. Wie rasant und meisterlich konstruiert die französische Autorin (»Das Lächeln meiner Mutter«) die Geschichte aus vier Perspektiven erzählt, ist absolut lesenswert. Bemerkenswert ist auch das Cover.

Für überaus lesenswert hält Fabian Neidhardt auch den dicken Essay-Band »Der Spaß an der Sache« von David Foster Wallace, ins Deutsche übertragen von Ulrich Blumenbach und Marcus Ingendaay, erschienen bei Kiepenheuer & Witsch. Obwohl einige Texte schon etwas älter seien, besitzen sie doch eine hohe Aktualität. Bemerkenswert sind auch Texte, die wie Hypertext in Papierform mit Anmerkungen und Verweisen versehen sind. Der an Depressionen leidende Foster Wallace erhängte sich vor 10 Jahren im Alter von nur 46 Jahren.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Bei der Telefonseelsorge finden Sie – auch anonyme – Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen. Per Telefon, Chat, E-Mail oder im persönlichen Gespräch. Telefonnummer 0800-111 0 111 (kostefrei) oder im Web unter telefonseelsorge.de.

Wolfgang Tischer war bei der öffentlichen Jurysitzung und bei der Verleihung des Bayerischen Buchpreises 2008. Im Podcast berichtet er von der Veranstaltung und der Jury-Dynamik. Allgemein lesenswert zum Thema Literaturjurys ist auch der schon etwas ältere Beitrag von taz-Literaturredaktuer Dirk Knipphals im Merkur.

Nach der Preisverleihung hat sich Wolfgang Tischer mit Lucy Fricke unterhalten, der Gewinnerin des Bayerischen Buchpreises 2018 in der Kategorie »Belletristik«. Sie freue sich besonders über den Preis für ihren Roman »Töchter«, da sie nach eigenen Angaben in all den Jahren noch nie einen Literaturpreis gewonnen habe. Ja, auch solche Autorinnen und Autoren gibt es.

»Carter« heißt der Roman von Ally Klein, den Fabian Neidhardt als Nächstes vorstellt. Ally Klein las in diesem Jahr beim Bachmannpreis, gewann jedoch keinen der dort vergebenen Preise. Ihr sehr emotional angelegter Text wurde jedoch viel diksutiert, da er nicht genau einzuordnen war, aber schon klar war, dass er ein Ausschnitt aus einem Roman ist. Nun ist dieser im Droschl Verlag erschienen.

Am Ende dieser Podcast-Folge steht wieder ein Buch von Stephen King und wieder einmal ist es ein kurzer Roman, in dem für Wolfgang Tischer jedoch unglaublich viel drinsteckt. »Erhebung« (übersetzt von Bernhard Kleinschmidt) ist kein Grusel- oder Horrorroman. Trotz einer übersinnlichen Komponente ist es ein irdischer Roman, der im Trump-Land spielt. Für Stephen King ist es ein überaus politischer Roman. Eine ausführliche Besprechung wird demnächst im literaturcafe.de folgen. Und dieses klein Buch ist definitv ein Geschenktipp für alle Läufer und Jogger.

Wolfgang Tischer und Fabian Neidhardt freuen sich über Rückmeldungen, Meinungen, Tipps und Kommentare und über Bewertungen des Podcasts.

Neben iTunes und anderen Podcast-Verzeichnissen ist der Podcast des literaturcafe.de nun auch bei Spotify zu finden.

Alle weiteren Infos unter
https://www.literaturcafe.de/podcast-stephen-king-delphine-de-vigan-ally-klein-und-lucy-fricke-im-interview/

Beitrag »Podcast: Stephen King, Delphine de Vigan, Ally Klein und Lucy Fricke im Interview« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Bill Beverly: "Dodgers" – Flucht aus Los Angeles

Die Skyline von Los Angeles im violett-rötlichen Abendlicht, darüber das schlicht gestaltete Buchcover zu Bill Beverlys Roman. (Bild: Martin Adams/Unsplash, Cover: Diogenes)In seinem Kriminalroman „Dodgers“ schickt der Literaturwissenschaftler Bill Beverly vier schwarze Jungen aus Los Angeles auf einen Horrortripp quer durch die USA: Ein spannender, anschaulicher Abgesang auf den Traum der Freiheit.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Matt Ruff: "Lovecraft-Country" – Literarische Antirassismus-Sensibilisierung

(Foto: dpa, Cover: Verlag Carl Hanser)Horror gepaart mit Rassismus – Matt Ruff nimmt in seinem neuen Roman ein Motiv des legendären Horror-Autors H.P.Lovecraft auf. Wenn er den Horror des Rassismus schildert, geht das unter die Haut – aber danach bleibt Ruff um Längen hinter Lovecraft.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Comic "Der Ursprung der Liebe": Romantik ist der Horror

Zuletzt nahm sie sich die Geschichte der Vulva vor – jetzt hat Liv Strömquist einen Comic über Romantik verfasst. Darin verhandelt sie Charlie Sheen und verleiht einen WM-Titel in Männerpflege. Unfassbar witzig. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

ES-Neuverfilmung auf DVD: Pennywise der Schachtelteufel – Hoppala, da ist er wieder!

Es gibt diese billigen Horrorfilme, in denen Menschen grundsätzlich nicht das Licht anmachen, wenn sie in den Keller gehen. Oder in denen die einzigen Schockeffekt aus plötzlichen Schnitten auf gruselige Bilder bestehen, die immer von einem lauten Geräusch begleitet werden, damit selbst schwerhörige Zuschauer zusammenzucken. Auf solche billige Schockeffekte setzt leider die Neuverfilmung von Stephen

Beitrag »ES-Neuverfilmung auf DVD: Pennywise der Schachtelteufel – Hoppala, da ist er wieder!« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

ES-Neuverfilmung auf DVD: Pennywise der Schachtelteufel – Hoppala, da ist er wieder!

Es gibt diese billigen Horrorfilme, in denen Menschen grundsätzlich nicht das Licht anmachen, wenn sie in den Keller gehen. Oder in denen die einzigen Schockeffekt aus plötzlichen Schnitten auf gruselige Bilder bestehen, die immer von einem lauten Geräusch begleitet werden, damit selbst schwerhörige Zuschauer zusammenzucken. Auf solche billige Schockeffekte setzt leider die Neuverfilmung von Stephen

Beitrag »ES-Neuverfilmung auf DVD: Pennywise der Schachtelteufel – Hoppala, da ist er wieder!« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Franziska Seyboldt: "Rattatatam, mein Herz" – Im Klammergriff der Angst

Franziska Seyboldt: "Rattatatam, mein Herz – Vom Leben mit der Angst" (Kiepenheuer & Witsch; imago/Mint Images)Horror in geschlossenen Räumen, U-Bahnen oder in Arztpraxen: Franziska Seyboldt erkrankt als Kind an einer Angst-Panik-Störung. In „Rattatatam, mein Herz“ erzählt sie, wie sich die Angst im Nacken anfühlt. Ganz losgeworden ist sie diese trotz Therapie noch immer nicht.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Dirk van Versendaal: "Nyx" – Eiternde, alte Körper auf Kreuzfahrt

Dirk van Versendaals literarische Dystopie "Nyx" ist ein morbider, kühler, oft etwas schnöselig-distanzierter Zukunftsroman. (Rowohlt; imago/Westend61)Ein schwimmendes Altenheim – 70 Decks hoch, vier Kilometer lang. Das ist der Schauplatz des Horror-Romans „Nyx“, verfasst von „Stern“-Redakteuer Dirk van Versendaal. Doch trotz irren Settings, schräger Figuren und makelloser Sprache ist dieser dystopische Thriller schlecht erzählt.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

John Green: "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" – Es geht weiter, das Leben

Buchcover von John Green: "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" (Hanser Verlag / imago stock&people/ Erwin Wodicka)Panikattacken, Angstzustände, Horrorvisionen – die 16-jährige Aza leidet unter psychischen Störungen. Wie es sich damit lebt und wie sich das Grauen überwinden lässt, das erzählt John Green in „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Premiere in Hamburg: Die Säge kommt zum Schluss

Heinz Strunks Buchbestseller „Der goldene Handschuh“ macht sich als Schreckensrevue auf der Theaterbühne prächtig. Allerdings wird beim Spiel um den Serienmörder Honka der Horror dem Spielwitz geopfert. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Horrorautoren Stephen King und Owen King: "Wie wäre es, wenn auf einmal alle Frauen weg wären?"

Stephen King hat zusammen mit seinem Sohn Owen einen Roman geschrieben: „Sleeping Beauties“. Im Interview erzählen sie, wie die Geschichte entstanden ist – und was sie mit Donald Trump zu tun hat. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Literatur zur Organisation von Betriebsausflügen gesucht

Ich bin doch sehr überrascht: Offensichtlich habe ich gerade eine Marktlücke entdeckt! Aus beruflichen Gründen habe ich bei Amazon nach Literatur zur Organisation von Betriebsausflügen gesucht. Zu meiner großen Überraschung scheint es – zumindest bei dem Online-Händler – nicht ein einziges Buch zu diesem interessanten Thema zu geben!

Wer in die Amazon-Suchmaske den Begriff „Betriebsausflug“ eingibt, findet neben einer CD und einer Horror-DVD („Ein blutiger Betriebsausflug“) vor allem Erotikromane: Titel wie „(Meine sexgeilen Arbeitskolleginnen! 5)“, „Betriebsausflug zum Swingerclub“ oder „Ein ausartender Betriebsausflug: Erotik Short Stories Nr. 6“ bedürfen wohl keiner weiteren Erklärung.

Ich hatte gehofft, ein entsprechendes Werk mit hilfreichen Tipps und Tricks zum Teambuilding und zur Teamentwicklung während eines Firmenausflugs zu finden. Bücher über Teambuildung gibt es zwar in großer Auswahl, jedoch scheint keines davon auf den positiven Aspekt von Betriebsausflügen zur Steigerung des Gemeinschaftsgefühls und zur Verbesserung der Motivation der Mitarbeiter einer Firma einzugehen.

Falls jemand ein gutes Buch zum Thema kennt, freue ich mich über Tipps in den Kommentaren!

(Mehr in: Reiseliteratur, Reiseführer & Reisebücher)

Posted in LiteraturNewzs

Literatur zur Organisation von Betriebsausflügen gesucht

Ich bin doch sehr überrascht: Offensichtlich habe ich gerade eine Marktlücke entdeckt! Aus beruflichen Gründen habe ich bei Amazon nach Literatur zur Organisation von Betriebsausflügen gesucht. Zu meiner großen Überraschung scheint es – zumindest bei dem Online-Händler – nicht ein einziges Buch zu diesem interessanten Thema zu geben!

Wer in die Amazon-Suchmaske den Begriff „Betriebsausflug“ eingibt, findet neben einer CD und einer Horror-DVD („Ein blutiger Betriebsausflug“) vor allem Erotikromane: Titel wie „(Meine sexgeilen Arbeitskolleginnen! 5)“, „Betriebsausflug zum Swingerclub“ oder „Ein ausartender Betriebsausflug: Erotik Short Stories Nr. 6“ bedürfen wohl keiner weiteren Erklärung.

Ich hatte gehofft, ein entsprechendes Werk mit hilfreichen Tipps und Tricks zum Teambuilding und zur Teamentwicklung während eines Firmenausflugs zu finden. Bücher über Teambuildung gibt es zwar in großer Auswahl, jedoch scheint keines davon auf den positiven Aspekt von Betriebsausflügen zur Steigerung des Gemeinschaftsgefühls und zur Verbesserung der Motivation der Mitarbeiter einer Firma einzugehen.

Falls jemand ein gutes Buch zum Thema kennt, freue ich mich über Tipps in den Kommentaren!

(Mehr in: Reiseliteratur, Reiseführer & Reisebücher)

Posted in LiteraturNewzs

Mark Fischer: "Das Seltsame und das Gespenstische" – Visionen einer anderen Welt

Essayband "Das Seltsame und das Gespenstische" von Mark Fisher (Edition Tiamat)Horror, Science-Fiction, Post-Punk: Für den Kulturtheoretiker Mark Fisher manifestiert sich in diesen Genres ein Unbehagen gegenüber dem Spätkapitalismus. In dem Essayband „Das Seltsame und das Gespenstische“ kann man sich nun in seine Gedankenwelt einlesen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

70. Geburtstag von Stephen King – Der Mann, der mehr als Horror kann

Clown aus der Verfilmung von "Es" (1990) - der Roman von Stephen King wurde jetzt erneut verfilmt und kommt Ende des Monats in die Kinos (imago / United Archives)Der Großmeister des Horror-Romans feiert heute seinen 70. Geburtstag. Doch Stephen King ist viel mehr als nur ein Bestsellerschreiber mit Hang zum Gruseln, meint die Autorin Irene Binal. Sie hat sich in den Mann verliebt – rein literarisch natürlich.

Deutschlandfunk Kultur, Kompressor
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Bestseller-Autor Stephen King wird 70

Er ist der Großmeister des Horrors: Stephen King lehrt uns das Fürchten – und das schon seit rund 40 Jahren. „Es“,“Carrie“ oder „Friedhof der Kuscheltiere“ sind Schocker-Klassiker. Aber er kann auch ganz anders. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Bestseller-Autor Stephen King ist 70

Er ist der Großmeister des Horrors: Stephen King lehrt uns das Fürchten – und das schon seit rund 40 Jahren. „Es“,“Carrie“ oder „Friedhof der Kuscheltiere“ sind Schocker-Klassiker. Aber er kann auch ganz anders. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Belgiens Literatur-Sensation Lize Spit: Unter dem Eis die Jugend

Erwachsenwerden ist brutal: Das ist in Lize Spits Debütroman „Und es schmilzt“ wörtlich zu nehmen. Die Geschichte über eine Freundschaft in der belgischen Provinz ist ein Mittel gegen den Horror. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Belgiens Literatursensation Lize Spit: Unter dem Eis die Jugend

Erwachsenwerden ist brutal: Das ist in Lize Spits Debütroman „Und es schmilzt“ wörtlich zu nehmen. Die Geschichte über eine Freundschaft in der belgischen Provinz ist ein Mittel gegen den Horror. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Zwei große neue Sklaverei-Romane : Der Horror des Vorgestern

Was für ein Timing: Nun, da sich der Rassismus in Charlottesville Bahn brach, erscheinen die Romane von Colson Whitehead und Yaa Gyasi auf Deutsch, die sein Fundament zeigen: Sklaverei und weißes Herrenmenschendenken. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

TV-Tipp: Doku-Schlampen über Sibylle Berg

Einen Tag mit Sibylle Berg zu verbringen, kann so schön sein. Für einige mag es aber auch ein Horror sein. Speziell die Kommentare unter ihrer Kolumne bei SPIEGEL online zeigen, dass die Autorin für viele eine Hass-Figur ist. Mit heimlichen Vergnügen scheint Frau Berg diesen Hass mit ihren Texten zu provozieren. Ihre Romane haben diese

Beitrag »TV-Tipp: Doku-Schlampen über Sibylle Berg« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in Rezensionen

Hollywood-Horror (Rezension von Elmar Huber)

„Das Buch basiert immerhin auf einer wahren Begebenheit. Und die Geschichte dieses Gloom klingt doch unheimlich spannend. Ein Killer, der zur Zeit des Koreakriegs haufenweise hübsche Mädchen abmurkst. Wie viele Morde konnte man hm nachweisen? Zehn? Mann, das ist ein Hammerstoff sag ich dir.“

STORY
In Hollywood wird die Geschichte des Serienmörders Gordon Gloom verfilmt, der in den frühen 1950er Jahren mehrere Frauen bestialisch getötet hat. Der aufstrebende S … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

Roman Ehrlich: "Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens" – Die Angst im Nacken der Epoche

(S.Fischer / dpa / picture alliance / Patrick Sheàndell O' Carroll / Combo Deutschlandradio)Ein junger Mann verliert die Orientierung in seinem Leben. Abhilfe soll die Mitarbeit an einem Horrorfilm schaffen. Doch Abgründe tun sich auf: Der Filmregisseur entpuppt sich als gnadenloser Sezierer unserer Gegenwart. Roman Ehrlichs dritter Roman ist erzählerisch stark, sagt unser Kritiker.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

»Puls« – Stephen-King-Verfilmung erscheint direkt auf DVD [Verlosung]

John Cusack und Samuel L. Jackson spielen die Hauptrollen in der Stephen-King-Verfilmung »Puls«. In den deutschen Kinos war sie nie zu sehen, stattdessen ist sie nun direkt auf DVD und Blu-ray erschienen. Obwohl die Dreharbeiten bereits 2014 stattfanden, wirkt die Umsetzung von Kings Technikhorror-Story ein klein wenig wie ein Sinnbild für Amerika unter Trump. Wir

Beitrag »»Puls« – Stephen-King-Verfilmung erscheint direkt auf DVD [Verlosung]« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Eine aktuelle Auswahl spannender Graphic Novels: Harte Typen, dunkle Balladen

Historienkrimi, Sozialdrama oder ein Mix aus Mystery- und Horrorgeschichte: Dass sich mit dem Spannungsgenre immer neue Kapitel aufschlagen lassen, zeigt diese Auswahl aktueller Graphic Novels und Filme. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Horrorromane für junge Leser: Der blanke Horror

Lebende Leichen, sich windende Tentakelmonster, Tausende krabbelnder Insekten: Was Leser als gruselig empfinden, ist oft eine sehr persönliche Frage. Die Bücher dazu sind nicht nur haarsträubend, sondern deutlich besser als ihr Ruf. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Rezensionen

Die Akte Strausberg – Mario Worm

Handlung

An Heilig Abend lässt sich ein älterer Mann von Berlin ins brandenburgische Strausberg fahren. An einem verlassenen Gebäude bittet er den Taxifahrer, ihn in einer halben Stunde wieder dort abzuholen. Als der Taxifahrer zum vereinbarten Treffpunkt zurückkehrt, findet er den Mann schwer verletzt und blutüberströmt wieder, neben ihm eine Schusswaffe.

Die eingeschaltete Kripo ermittelt wegen schwerer Körperverletzung, der Mann selbst befindet sich in kritischem Zustand auf der Intensivstation. Doch was wollte er um diese Uhrzeit auf dem verlassenen Gelände einer ehemaligen Einrichtung der Staatssicherheit? Bei der weiteren Recherche stellt sich heraus, dass der Mann in früheren Jahren in einen spektakulären Ausschwitzprozess in Frankfurt verwickelt war. Und so beginnt eine Zeitreise ins dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte – in das Konzentrationslager Ausschwitz-Birkenau.

Fazit

Noch nie ist mir eine Rezension so schwer gefallen, wie bei diesem Buch. Dies liegt jedoch nicht etwa daran, dass ich mir die Frage nach der Qualität des Werkes stellen musste. Denn ohne Zweifel ist das neueste Werk von Marion Worm geeignet, um in meiner persönlichen Hitliste ganz weit oben zu stehen. Selten habe ich ein Buch in derart kurzer Zeit verschlungen, wie „die Akte Strausberg“. Doch was genau macht es denn nun so schwierig, hier eine überschwängliche Rezension zu verfassen? Das Thema, nicht mehr und nicht weniger.

Ohne zu viel von der eigentlichen Geschichte zu verraten, so handelt es sich doch um einen Kriminalroman, bei dem das Motiv weitaus mehr im Vordergrund steht, als die Auflösung des eigentlichen Verbrechens. Und so reist der Leser zurück in ein Kapitel der deutschen Geschichte, die unsere empathisch ausgeprägte Generation mit Grauen erfüllt und sprachlos zurücklässt. Wie konnte es jemals so weit kommen, dass ein menschenverachtendes Regime mit seiner Tötungsmaschinerie solchen Zuspruch erlangen konnte? Um dies zu verdeutlichen, wird hier die Geschichte eines Mannes erzählt, der als Wachmann der SS im Konzentrationslager Ausschwitz-Birkenau eingesetzt wird. Wie kommt jemand dazu, sich zu so einer Tätigkeit freiwillig zu melden? Und welche Wesensänderung durchläuft ein Mensch, wenn er tagtäglich dem Horror des Genozids ausgesetzt wurde?

Um dieses Buch schreiben zu können, musste der Autor umfangreiche Recherchen betreiben. Man kann es sich als Leser kaum vorstellen, welche Grausamkeiten sich ihm hierbei offenbaren mussten. Herausgekommen ist ein gelungenes Werk, das dem Leser die entsetzlichen Taten der Nationalsozialisten vor Augen führt.

Meiner Meinung nach eine Lektüre, die vor allem an Schulen zum Einsatz kommen sollte.

Zuletzt möchte ich noch dem Primär-Verlag Berlin danken, dass er mir ein Rezensionsexemplar schon vor Erscheinung zur Verfügung stellte.

 

>>> Hier gehts zum Buch – Die Akte Strausberg<<< 

Die Akte Strausberg
von Mario Worm – Primär-Verlag (19.03.2016)
ISBN: 978-3981715422
Taschenbuch – 179 Seiten

(Mehr in: Buchrezensionen)

Posted in LiteraturNewzs

Der Marusha Nagu – Horror-Roman

02.12.2014 13:13:28 – Die Familien Mc Allister und Smith starten zur ihrer Traumreise auf einer Luxusjacht von Melbourne nach Polynesien. Die Stimmung ist prächtig, bis eine traumhafte nicht in den Seekarten vermerkte Insel in Sicht kommt.
Voller Entdeckerdrang erkunden sie das Neuland. Sie ahnen nicht, dass auf diesem schönen… (Mehr in: PresseAnzeiger.de – Verlag-Redaktionsbüro Kern Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Drei Roman-Empfehlungen: Im Zwielicht seiner Filme

Schon ihr Romandebüt „Die alltägliche Physik des Unglücks“ begeisterte die Leser. Nun, sechs Jahre später, hat sie einen Thriller über einen geheimnisumwitterten Horrorregisseuer geschrieben – eine extrem unterhaltsame Lektüre. Außerdem empfehlen wir die neuen Romane von James Salter und Aleksandar Hemon. (Mehr in: buchjournal.de News)