Posted in Leseproben

Cesar Millan, Melissa Jo Peltier: Cesar Millans Welpenschule – Die richtige Hundeerziehung von Anfang an

Nur die gute Welpenschule führt zu einer glücklichen Beziehung von Herrn und Hund

Cesar Millan hat bereits tausenden Hundebesitzern geholfen, ihren geliebten Gefährten besser zu verstehen und das Zusammenleben optimal zu gestalten. Dieses Buch enthält alles, was man für die perfekte Hundeerziehung wissen muss. Worauf ist bei der Ernährung zu achten? Welche Impfungen sind notwendig? Wie wird der Hund stubenrein? Wann ist der richtige Zeitpunkt, um dem Hund Regeln beizubringen? Mit seinen praxiserprobten Ratschlägen wird der renommierte und sympathische »Hundeflüsterer« zum unverzichtbaren Coach für die ersten Monate mit dem Welpen – und ebnet den Weg für eine lebenslange erfüllte Beziehung zwischen Mensch und Hund.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Jan Andersen: Dusty ist der Beste!

Gefahr im Nebelmoor

Pauls kleine Schwester Carlotta freut sich sehr auf ihren ersten Schulausflug: Eine Wanderung ins Moorgebiet und ein Besuch im dazugehörigen Museum sind geplant. Sogar uralte Moorleichen gibt es dort zu sehen! Paul und einige seiner Klassenkameraden sollen die Gruppe zur Unterstützung der Lehrer als Betreuer begleiten. Auch Dusty darf mit dabei sein. Allerdings benimmt sich der Hund seit Neuestem reichlich seltsam. Er verschwindet stundenlang, was sonst so gar nicht seine Art ist. Als die Kinder ins Moor aufbrechen, ist er glücklicherweise wieder zur Stelle. Doch was als harmloser Schulausflug beginnt, wird zum gefährlichen Abenteuer – und allein Dusty kann ein schlimmes Ende verhindern.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Jan Andersen: Dusty – Gefährliche Ferien

Detektiv auf vier Pfoten

Ferien am Meer! Dusty ist der glücklichste Hund der Welt, wenn er mit Paul und Alex stundenlang am Strand herumtollen kann. Paul will unbedingt eine Flaschenpost finden! Doch als die drei eines Tages einen Fischkutter bemerken, der dicht an der Brandung etwas über Bord wirft, ist ihnen klar: Hier geht es um mehr als eine harmlose Flaschenpost. Als dann ein Polizist am Strand auftaucht und den Flutsaum absucht, reißt Dusty sich plötzlich los und treibt den Mann mit seinem wütenden Gebell in die Flucht. Paul kennt seinen Hund gut genug, um zu ahnen, dass das kein Spiel war. Sein Detektivsinn springt an. Am Ende ist die idyllische Insel gar nicht so friedlich, wie sie scheint?

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Cyndi Dale: Der Energiekörper der Tiere – Die Persönlichkeit unserer Haustiere verstehen. Gesundheit stärken. Tiefere Verbundenheit erfahren

Durch die heilsame Kraft der feinstofflichen Energien die Beziehung zu unseren Haustieren auf ungeahnte Weise vertiefen: dieser umfassende Ratgeber der weltbekannten Expertin für Energieheilung macht es möglich.
Alle Lebewesen sind durch unsichtbare Energieströme miteinander verbunden. Wie diese erstaunlichen Kräfte auch in der Tierwelt wirken und wie wir sie nutzen können, führt Cyndi Dale auf faszinierende Weise vor Augen: Wie nehmen wir die Aura unserer Haustiere wahr und was bedeuten die Aurafarben? Wo im Körper des Tieres befinden sich die Chakras und wie werden sie harmonisiert? Wie können wir mit den Meridianen arbeiten? Und ist es tatsächlich möglich, mit meinem Tier telepathisch zu kommunizieren?
Ob für Hund, Sittich, Katze, Salamander oder Meerschweinchen – hier findet jeder Tierliebhaber einfache, heilsame Methoden und Übungen, um sein geliebtes Haustier auf ganz neue Weise zu verstehen, ihm etwas Gutes zu tun und zu einem harmonischen, freudvollen und gesunden Miteinander zu finden.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Sy Montgomery: „Das herzensgute Schwein“ – Siebeneinhalb Zentner pure Zufriedenheit

Buchcover zu Sy Montgomery: "Das herzensgute Schwein" (Diogenes)Neben Hund und Hühnern hielt die Bestsellerautorin Sy Montgomery 14 Jahre auch ein Schwein. Es wurde zum über alles geliebten Haustier und bereicherte schließlich das Leben des gesamten Dorfes. Eine herzerwärmende Lektüre.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Anja Rützel: Lesung von „Schlafende Hunde“ im Livestream

Alle Lesungen im Land sind abgesagt, deswegen lesen wir jetzt selber – mit Abstand natürlich. Volker Weidermann spricht mit Anja Rützel, die ihr Buch und Ihren Hund mitgebracht hat.
Mehr in Spiegelonline

Posted in Leseproben

Dr. Rainer Wohlfarth, Bettina Mutschler: Die Heilkraft der Tiere – Wie der Kontakt mit Tieren uns gesund macht

Deutschlands führende Experten auf dem Gebiet der tiergestützten Therapie helfen uns, die uralte Verbindung zwischen Mensch und Tier neu zu entdecken und für unser eigenes Leben zu nutzen.

Dr. Rainer Wohlfarth und Bettina Mutschler beschäftigen sich seit Jahrzehnten mit den enormen Auswirkungen, die Tiere auf uns Menschen haben. In ihrer täglichen Arbeit geht es um die gesamte Bandbreite menschlichen Verhaltens – und wie uns Tiere dabei helfen können, uns selbst besser zu verstehen.

Wie unterstützen Tiere unsere Kinder beim Erwachsenwerden? Warum Tierbesitzer weniger gestresst sind? Wie schützen Tiere uns vor einem Herzinfarkt? Wie gelingt es Ziegen, einem apathischen Kind, das unter der Trennung seiner Eltern leidet, wieder zu mehr Fröhlichkeit zu verhelfen? Warum öffnen sich depressive Menschen, wenn ein quicklebendiger Hund neben ihnen auftaucht? Oder auch: Was kann ein Manager von Eseln lernen? Solche und viele weitere Fragen beantworten die beiden Autoren mit einer hervorragend lesbaren und unterhaltsamen Mischung aus wissenschaftlichen Fakten und konkreten Beispielen aus dem Praxisalltag. Ihr Buch geht dabei weit über eine einfache Wertschätzung der Mensch-Tier-Beziehung hinaus. Es lässt uns verstehen, wie enorm wichtig der Kontakt mit Tieren für unsere Gesundheit ist, und wie wir dieses Wissen für unser eigenes Leben verwenden können.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

„Schlafende Hunde“ über die Liebe zu Hunden: Vorm Hund sind alle gleich

Anja Rützel liebt Hunde, wahrscheinlich mehr als Menschen. Jetzt hat sie ein Buch über ihre Zuneigung geschrieben – und darüber, warum man Promis von Churchill bis zur Queen besser versteht, blickt man auf ihre Haustiere.
Mehr in Spiegelonline

Posted in Leseproben

Benno Bach: Hotel Papa – Der Tag, als mit meinem erwachsenen Sohn das Chaos wieder bei mir einzog

Überall Socken und keiner spült ab: Hilfe, mein Sohn wohnt wieder bei mir!

Benno will eigentlich gerade mit seiner Lebensgefährtin zusammenziehen, da steht sein 25-jähriger Sohn Max vor der Tür: Max macht ein Praktikum in der Stadt und geht ganz selbstverständlich davon aus, dass er in dieser Zeit im Hotel Papa wohnen wird. Dass Max einen riesigen Flatscreen im Wohnzimmer installiert, Bennos Hund mit Max‘ Katze überhaupt nicht klarkommt und Benno plötzlich einem aberwitzigen Fitness-Wahn verfällt, um mit seinem Sohn mithalten zu können – das sind noch die kleineren Probleme. Denn seine Lebensgefährtin findet Bennos neue Wohnsituation alles andere als lustig, und dann steht auch noch Max‘ Freundin vor der Tür …

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Nick Trout: Lass uns an Wunder glauben – Roman

Die alleinerziehende Tierärztin Kate kümmert sich rührend um ihren kleinen Sohn Jasper, der an einer unheilbaren Krankheit leidet. Nur den Wunsch nach einem eigenen Hund konnte sie ihm bisher nicht erfüllen. Als sie Jasper eines Tages mit in das Tierheim auf Cape Cod nimmt, wo sie arbeitet, verliert er sein Herz an Whistler. Der Labradormischling lässt Jasper aufblühen, und der Junge setzt alles daran, ein Heim für seinen neuen Freund zu finden. Doch Whistler hat sich längst für Jasper und Kate entschieden – aus einem ganz bestimmten Grund …

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Verena Güntner über ihren Roman „Power“ – Empathie, die despotisch wird

Porträt der Autorin und Schauspielerin Verena Güntner. (Dumont Verlag / Stefan Klüter)In Verena Güntners Roman „Power“ geht es um das Mädchen Kerze, das den Hund einer Nachbarin sucht. Kerze sei empathisch, aber werde auch zu einer „kleinen Despotin“, sagt Autorin Verena Güntner. Das Buch steht auf der Shortlist des Leipziger Buchpreises.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Wolfgang Jöst kritisiert Libris Politik bei Niedrigpreistiteln: „Das ist schon ein dicker Hund“

Immer häufiger Meldenummer 17 und ein Grundrabatt, der nur knapp über 12 Prozent liegt – Wolfgang Jöst, Inhaber des Antiquariats Ubu in Bochum, kritisiert Libris Auslistungen und Rabattkürzungen bei Titeln unter 5 Euro. 
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

C.A. Fletcher: Ein Junge, sein Hund und das Ende der Welt – Roman

»Wenn du dieses Jahr nur ein einziges Buch liest, muss es dieses sein. Es wird dein Herz brechen.« Nerd Daily

Mein Name ist Griz. Meine Kindheit war anders als deine. Ich hatte keine Freunde, einfach aus dem Grund, dass ich außer meiner Familie kaum jemanden kenne. Überhaupt bin ich in meinem ganzen Leben nur einer Handvoll Menschen begegnet. Zwar sagen meine Eltern, dass die Welt einst bevölkert war, doch jetzt gibt es nur noch uns. Aber wir sind nicht einsam auf unserer entlegenen Insel. Wir haben uns – und unsere Hunde. Aber dann kam der Dieb, und er stahl meinen Hund. Auch wenn es kein Gesetz mehr gibt, das Diebstahl bestraft, werde ich ihn mir zurückholen. Denn was bleibt von unserer Menschlichkeit übrig, wenn wir nicht für jene, die wir lieben, alles, wirklich ALLES tun …

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

„Der Hund“ von Akiz: Straßenköter im Sternerestaurant – Rezension

Er macht aus Müll kulinarisches Gold: Mit rauschartigen Geschmackserlebnissen zaubert sich die Hauptfigur des Romans „Der Hund“ von Filmemacher Akiz in die Haute Cuisine. Schmeckt nicht jedem.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Sigrid Nunez: „Der Freund“ – Auf den Hund gekommen

Das Bild zeigt das Cover von Sigrid Nunez neuem Roman "Der Freund", in dem die Autorin pointierte Seitenhiebe gegen die literarische Szene verteilt. (Aufbau Verlag / Deutschlandradio)Nach dem Suizid eines Schriftstellers übernimmt dessen ehemalige Schülerin und Vertraute seinen Hund. In „Der Freund“ bietet Sigrid Nunez eine ausgefeilte Handlung und starke Charaktere – ein Roman über Trauer, Freundschaft, Liebe, Erinnerungen und Vergessen.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Hundebücher für Kinder: Ein Glück für alle Felle

Fast jedes Kind wünscht sich ein Haustier, am liebsten einen Hund. Aber vielleicht reicht ja auch erst einmal ein Buch über Vierbeiner? Hier sind vier Empfehlungen.
Mehr in Spiegelonline

Posted in Leseproben

Jan Andersen: Dusty – Freunde fürs Leben

Ein Held auf vier Pfoten

Als Paul eines Tages allein unterwegs ist, lauert ihm eine Bande auf. Sie wollen sein Geld, und Paul weiß: Gegen die hat er keine Chance. Doch da taucht plötzlich dieser völlig verwilderte Hund auf – und schlägt die fünf Typen in die Flucht. Von dieser Minute an weicht der Hund dem Jungen nicht mehr von der Seite.

Paul spürt genau, dass Dusty auf der Suche ist. Aber wonach? Und warum nennen ihn die Leute den „Killerhund“?

Schritt für Schritt kommt Paul einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur. Er ist sicher, dass Dusty unschuldig ist. Aber kann er es beweisen?

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (2) – Kinderbuch „Hund im Glück“

Das Buchcover des Kinderbuchs "Hund im Glück" von Oliver Tallec zeigt eine Zeichnung von einem kleinen Jungen und einem Hund auf einer Wiese. (Gerstenberg / Deutschlandradio)Eine schrägverdrehte Geschichte von Olivier Tallec über die Liebe zwischen einem kleinen Jungen und einem Hund. Frech erzählt in Comic-artigen Bildern. Unsere Redakteurin Kim Kindermann schenkt es ihrer fast elfjährigen Tochter.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Alex Capus – Ein Schriftsteller hinterm Tresen

Der Schweizer Schriftsteller Alex Capus steht am 09.08.2016 am Tresen seiner Bar "Galicia" in Olten (Schweiz). (picture-alliance / dpa /  Thomas Burmeister)Jeden Montagabend schenkt Alex Capus selbst aus. Und im Geschoss über seiner Bar „Galizia“ in Olten entstehen die Romane des Schweizers. Seit mehr als einem halben Jahrhundert lebt der Schriftsteller in der Kleinstadt zwischen Zürich und Basel.

Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

W. Borodziej und M. Górny: "Der vergessene Weltkrieg" – Über den Umbruch vom alten ins neue Europa

Borodziejs und Gornys Buch widmet sich den großen Kriegen im Südosten Europas zu Beginn des 20. Jahrhunderts (WBG Verlag / Hintergrund: Imago)Die Autoren beleuchten die Umbrüche und Kriege zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Osten und Südosten Europas. In die Jahre vor den Ersten Weltkrieg fiel auf dem Balkan die Gründungsphase und die Konstituierung neuer Staaten und es begann die Verfolgung vieler Volksgruppen.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Adventsrätsel: Heiße Quellen

Die neue Woche beginnen wir im heutigen Adventsrätsel mit einer ganz leichten Frage zur Hauptstadt, die Marco Polo schon im 13. Jahrhundert als „herrliche Stadt“ gepriesen hat. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Der Hund als Gefährte und Gehilfe – "Und im Atem Gottes war süßer Aufruhr"

Ein beiger Hund steht auf einem Weg und blickt in die Kamera. (Unsplash / Luke Stackpoole)In Zeiten, die Möpse zum Modehund erkoren haben, ist fast unvorstellbar, dass Gott einst zum Hund wurde, wie Jorge Luis Borges behauptet, und ebensowenig, dass Hunde an der Wiege der Rockmusik standen und oft von ihr besungen wurden.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Karsten Brensing: "Die Sprache der Tiere" – Wie ähnlich sind sich Mensch und Tier?

Ein Mops in Jeansjacke blickt in die Kamera. (Unsplash / Charles Deluvio)Ein Philosoph, der sich schämt vor seiner Katze nackt zu sein oder ein Hund, der Darwin heißt. Schriftstellerin Teresa Präauer und Biologe Karsten Brensing sprechen anhand ihrer neuen Bücher darüber, wie viel Tier im Mensch steckt und umgekehrt.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Heinrich Manns Roman "Der Untertan" – Nach oben buckeln, nach unten treten

Im Vordergrund das Cover von Heinrich Manns "Untertan", im Hintergrund der Autor am Schreibtisch sitzend. (dpa picture alliance / akg-images)Als Schriftsteller stand Heinrich Mann im Schatten seines jüngeren Bruders Thomas. Nur einmal, kurz nach dem Ersten Weltkrieg, hatte Heinrich die Nase vorn: mit seinem satirischen Bestseller „Der Untertan“. Vor hundert Jahren erschien das Buch.

Deutschlandfunk Kultur, Kalenderblatt

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Christoph Peters: "Das Jahr der Katze" – Reaktionäre Yakuza-Folklore

Zu sehen sind zwei Samurai Schwerter auf einem Holzboden. Unten links befindet sich das Buchcover, welches verschwommene Fische auf einem schwarzen Hintergrund zeigt. (imago / imagebroker)In „Das Jahr der Katze“ von Christoph Peters kämpft ein japanischer Auftragskiller darum, die guten, alten Rituale des organisierten Verbrechens in das 21. Jahrhundert zu überführen. Dabei schwankt er zwischen Samurai-Tradition und Grausamkeit.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Nora Bossong über ihren Gedichtband "Kreuzzug mit Hund" – Gedichte über die deutsche Bürokratie

Die deutsche Schriftstellerin Nora Bossong (picture alliance / dpa / Patrick Seeger)Nora Bossong hat ihren zweiten Gedichtband veröffentlicht. Darin beschäftigt sie sich mit Bürokratie und dem, was den Staat im Innersten zusammenhält – aber auch mit fernen Ländern und ihren Mysterien.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Die Sonntagsfrage : "Was bringt Diercke die Auszeichnung als Jahrhundertmarke, Frau Meyer-Arlt?"

Der Diercke-Weltatlas aus dem Hause Westermann hat wieder den Titel „Marke des Jahrhunderts“ erhalten. Schaut denn auch noch jemand rein? Was bringt die Auszeichnung? Pressesprecherin Regine Meyer-Arlt gibt Antworten. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Bayerischer Buchpreis 2018 geht an Lucy Fricke und Wolfram Eilenberger

Lucy Fricke und Wolfram Eilenberger erhalten den mit je 10.000 Euro dotierten Bayerischen Buchpreis 2018. Lucy Fricke für ihren Roman »Töchter« und Wolfram Eilenberger für sein Sachbuch »Zeit der Zauberer« über die Philosophen am Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Ehrenpreis für sein Lebenswerk geht an Christoph Ransmayr.

Beitrag »Bayerischer Buchpreis 2018 geht an Lucy Fricke und Wolfram Eilenberger« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Kent Nerburn: "Nicht Wolf nicht Hund" – Respektvoll lernen von den Anderen

Cover von Kent Nerburn "Nicht Wolf nicht Hund", im Hintergrund sind Lakota-Indianerinnen zu sehen (C.H. Beck/EPA/Mike Nelson/Collage: DLF Kultur)Nicht Wolf, nicht Hund – so nannte Sitting Bull die Indianer, die bei den Weißen lebten. Der Ethnologe und Reporter Ken Nerburn traf zwei von ihnen in einem Reservat – und näherte sich ihrem Denken auf einem gemeinsamen Roadtrip.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Nachlass von F.K. Waechter: Den hätte man gern noch länger da behalten

Er prägte mit Robert Gernhardt die „Neue Frankfurter Schule“: 2005 starb der große Zeichner Friedrich Karl Waechter. Nun erscheint aus seinem Nachlass ein sehenswerter Band: „Der Höllenhund“. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)