Posted in Leseproben

Hannes Jaenicke: Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche – Warum wir dringend Helden brauchen

Echten Helden ist es egal, ob sie beliebt sind oder nicht. Sie wollen nicht bewundert werden, sondern einfach ihr Ding machen. Sie tun das, woran sie glauben und wovon sie überzeugt sind – so gut es eben geht. Offen und humorvoll erzählt Hannes Jaenicke von seinen ganz persönlichen Helden und Vorbildern und macht Lust auf Individualität und Eigensinn: Begegnet den kleinen und großen Helden des Alltags wertschätzend und motivierend und traut auch Euch selbst zu, den Unterschied auszumachen! So viel Privates gab es noch nie von Hannes Jaenicke.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Neumitglieder stellen sich vor: Achse Verlag: vom Konzept her unkonventionell

Der Wiener Achse Verlag will mit Individualität und unkonventionellen Projekten überzeugen. Gerade ist der Erstling in der Mache. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Remo Largo: "Das passende Leben" – Wie wir uns im Leben nicht länger verkehrt fühlen

Remo H. Largos Buch "Das passende Leben". Im Hintergrund: Gänseblümchen. (S. Fischer / imago / Bernd Friedel)Hartnäckig unterstreicht der Schweizer Kinderarzt Remo Largo in seinem neuen Buch „Das passende Leben“ die Individualität von Menschen – und warnt: Eine Gesellschaft, die auf Normierung drängt, produziert systematisch über- und unterforderte Individuen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in EBookNewzs Neuerscheinung Philosophie Sachbuch

Persönlichkeit und Unsterblichkeit

‚In welcher Form existiert ein Weiterleben nach dem zeitlichen Ende?‘. Es geht um den Standpunkt des Nobelpreisträgers und Naturwissenschaftlers Wilhelm Ostwald zum Thema Unsterblichkeit des Menschen.

Das neu veröffentlichte Buch ist die deutsche Übersetzung eines Vortrages, den der Nobelpreisträger Wilhelm Ostwald an der Harvard-Universität in den Vereinigten Staaten gehalten hat. Der Vortrag folgte der Bestimmung, dass er sich auf die Unsterblichkeit des Menschen beziehen, und dass die Wahl des Vortragenden nicht durch sein religiöses Bekenntnis oder seinen Beruf beschränkt sein soll, damit die Wahrheit durch eine möglichst allseitige Behandlung des Problems zutage treten könne.
Nach der Erstveröffentlichung entstand eine lebhafte Diskussion in der Öffentlichkeit, die Ostwald zahlreiche persönliche Zuschriften und viel Zustimmung einbrachte. Eines der bemerkenswertesten Momente ist, dass ihm von lebenserfahrenen Personen, ihre sachliche Übereinstimmung mit seinen Ansichten in warmen Worten ausgesprochen wurde.
Es ist ein außergewöhnlicher Text, der nun endlich wieder neu aufgelegt wurde.

Bibliographische Angaben:
Buchtitel: Persönlichkeit und Unsterblichkeit: In welcher Form existiert ein Weiterleben nach dem zeitlichen Ende?
Autor(en): Wilhelm Ostwald; Klaus-Dieter Sedlacek
Taschenbuch: 52 Seiten
Verlag: Books on Demand
ISBN 978-3-7448-1785-1
Ebook: ISBN 978-3-7448-2493-4
Bezug über alle relevanten Buchhandlungen, Online-Shops und Großhändler – z. B. Amazon, Apple iBooks, Tolino, Google Play, Thalia, Hugendubel uvm.

Rezensionsexemplar: presse(at)bod.de

Der Nobelpreisträger Friedrich Wilhelm Ostwald (1853 – 1932) studiert Chemie an der Universität Dorpat. 1875 wurde er Assistent am physikalischen Institut bei Arthur von Oettingen, später am chemischen Institut bei Carl Schmidt. 1878 beendet er seine Dissertation, die den Titel „Volumchemische und optisch-chemische Studien.“ trug. 1887 wurde er auf den Lehrstuhl für physikalische Chemie an der Universität Leipzig berufen. Er emeritierte 1906, um dann als freier Forscher zu arbeiten. 1909 erhielt er den Nobelpreis für Chemie für seine Arbeiten über die Katalyse sowie seine Untersuchungen über Gleichgewichtsverhältnisse und Reaktionsgeschwindigkeiten. – Ostwald engagierte sich in verschiedenen internationalen wissenschaftlichen Organisationen und setzte sich als visionärer Wissenschaftler für die Nutzung der Sonnenenergie in der Zukunft ein. In der Zeitschrift „Technische Rundschau“ vom 18.6.1930 erschienen seine Vorstellungen unter dem Titel „Energiequellen der Zukunft“. Des Weiteren propagierte er in seinem Vortrag „Die wissenschaftliche Elektrochemie der Gegenwart und die technische der Zukunft“ den zukünftigen Einsatz von Brennstoffzellen.

Posted in LiteraturNewzs

Generalversammlung der LG Buch 2014: Individualität mit Regeln

Die Mitglieder der Leistungsgemeinschaft (LG) Buch haben bei ihrer Jahrestagung am vergangenen Wochenende in Köln eine Richtungsentscheidung getroffen: Sie wollen noch in diesem Sommer eine Qualitätskampagne starten, die zwar intern ansetzt, aber vor allem den Kunden etwas bringen soll.  Weitere Themen bei der Generalversammlung: ein zentraler Wareneingang bei Umbreit, eine Dividende auf die Genossenschaftsanteile.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Monstermäßiger Hit – Ehapa launcht Monster High Line Extender

Nach dem sensationellen Erfolg von “Monster High” Magazin und „Monster High Style Book“ bringt der Egmont Ehapa Verlag noch in diesem Jahr eine Reihe von Line-Extendern des Heftes auf den Markt.

Seit März 2012 erscheint das Magazin monatlich mit einem Copypreis von 3,20 €. Mit einem Plus von 46% zum Vorjahr und aktuell 55.723 verkauften Exemplaren (IVW II/2013) richtet es sich an 8- bis 12-jährige Mädchen. Das Ende 2012 als Oneshot gelaunchte Monster High Style Book erscheint seit Mai 2013 inzwischen ebenfalls regelmäßig alle zwei Monate.

Die “Monster High” Magazine entführen in eine schaurig-schöne Welt voller gruselig guter Geschichten, rabenschwarzer Rätsel und gespenstisch genialer Gewinne. Die modebewussten Monstersprösslinge verraten ihre mordsmäßigen Macken und geben todsichere Tipps für den absoluten Killerstyle. Die Fans der Monster High werden ermuntert, ihre Individualität auszudrücken, denn jeder in dieser High School ist freaky, cool und individuell. So werden die Mädchen bestärkt, ihre Träume zu verwirklichen und herauszufinden, wer sie sind und was sie vielleicht sein wollen.

Die Line Extender des Magazins greifen die Welt der berühmten Monsterschülerinnen auf und bieten verschiedene zusätzliche Must-Haves. Das bereits gelaunchte Monster High Style Book liefert Vorschläge zum Selbermachen von Axt-essoires, Ideen für Make-Up, Haarstyling und Outfits. Daneben ist im August ein Monster High XXL Poster Magazin geplant und im September eine Monster High Surprise Bag. Ende des Jahres folgt ein Monster High Super Set mit mehreren hochwertigen Extras.

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)