Posted in LiteraturNewzs

Top-Termine am Eröffnungstag

Die Buchmessewoche hat begonnen – und trotz Absage der Hallenausstellung ist eine ganze Menge los, sowohl in Frankfurt als auch im Internet. Veranstaltungstipps für den Dienstag der Messewoche.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Coronavirus: Frankfurter Buchmesse ganz ohne Publikum

Wegen steigender Infektionszahlen soll die Frankfurter Buchmesse nun doch ganz ohne Zuschauer stattfinden. Das Programm, etwa die Eröffnungsfeier am Dienstagabend, wird im Internet übertragen.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Die Messewoche hat begonnen

Die Buchmessewoche hat begonnen – und trotz Absage der Hallenausstellung ist eine ganze Menge los, sowohl in Frankfurt als auch im Internet. Unsere tägliche Übersicht der wichtigsten Veranstaltungen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

„Warum macht KiWi kurz vor der Frankfurter Buchmesse eine eigene Show, Frau Gleba?“

Live und im Internet zeigen die Holtzbrinck-Verlage Kiepenheuer & Witsch und Galiani am 6. Oktober in Berlin und am 8. Oktober in Köln unter Mitwirkung von reichlich Autorenprominenz ihre Herbstprogramme – eine Woche später beginnt die Frankfurter Buchmesse. Warum der Alleingang? Antworten von KiWi-Verlegerin Kerstin Gleba.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Tipps und Termine III

Alle machen was zur Frankfurter Buchmesse – irgendwo im Internet oder live in Frankfurt. Hier finden Sie die Termine und Links zu ausgewählten Veranstaltungen mit internationalen Themen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Tipps und Termine I

Alle machen was zur Frankfurter Buchmesse – irgendwo im Internet oder live in Frankfurt. Hier finden Sie die Termine und Links zu ausgewählten Fachveranstaltungen und Networking-Events. 
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Literaturkritik im Netz – Geschnatter einer lebendigen Szene

Grafik: Lesende Menschen. (imago images/fStop Images/alte Mueller)Durch das Internet nehme die Deutungshoheit professioneller Literaturkritiker ab. Führt diese Demokratisierung auch zu einem Qualitätsverlust? Das Spektrum, wie im Netz über Literatur gesprochen wird, sei groß, sagt die Kritikerin Sieglinde Geisel.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Entgegnung auf Sigrid Löffler – Warum Blogger die Literaturkritik bereichern

Porträt von Literaturwissenschaftler Simon Sahner. (Lorenz Orendi)Simon Sahner schreibt online über Literatur. Er ärgert sich über Aussagen seiner österreichischen Kollegin Sigrid Löffler, die Literaturkritik im Internet mit Kritik von Amateuren gleichsetze. Ein derartiges Pauschalurteil sei nicht zulässig.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Sigrid Löffler über Amateure vs. Profis – Machen Blogger die Literaturkritik kaputt?

Eine Hand, nach oben gereckt, präsentiert einen Stapel Bücher auf der flachen Handfläche. (Unsplash / Thought Catalog)Eine US-Studie befeuert die Debatte, ob vor allem im Internet Buchempfehlungen wirkliche Kritik weitgehend abgelöst haben. Hierzulande sei das so, sagt die Literaturkritikerin Sigrid Löffler: Das Urteil von Amateuren stehe über dem der Profikritiker.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Kultur

Helsinki : Hanna Parry, Künstlerische Leiterin des Baltic Circle Festival

Hanna Parry
Die darstellende Kunst passt nicht auf den Bildschirm, der Mienenspiel, Gesten, Nuancen, Bewegungen und Aufmerksamkeit herausschneidet. Sie geschieht zwischen Menschen in Momenten, die sich nie in gleicher Form wiederholen. Das Internet ist voll von Versuchen, die Tätigkeit und das Tempo aufrechtzuerhalten, aber im Vergleich zum Film wirkt das Theater wie eine unbeholfene Aufzeichnung, und die Distanz zwischen einem Online-Festival und dem eigenen Sofa ermüdet.
Quelle: Goethe-Institut

Posted in Leseproben

Susanne Gaensheimer (Hrsg.), Falk Wolf (Hrsg.): Thomas Ruff (Deutsch/Englisch)

Das Buch zeigt Thomas Ruffs Fotoserien der letzten 20 Jahre.

Die umfangreiche Publikation von Thomas Ruff (*1958, lebt in Düsseldorf) konzentriert sich auf Fotoserien aus den vergangenen 20 Jahren, bei denen der zu den wichtigsten Vertretern der zeitgenössischen Fotografie zählende Künstler kaum noch selbst eine Kamera zur Hand nahm. Für seine oft großformatigen Bilder verwendete er stattdessen gefundene Fotografien unterschiedlichster Herkunft. Das Buch bietet daher nicht nur einen Überblick über Ruffs Schaffen der vergangenen Jahrzehnte, sondern auch über fast 170 Jahre Fotogeschichte.

Die Bildquellen reichen von der Atelierfotografie des 19. Jahrhunderts bis zu den maschinengemachten Aufnahmen ferner Planeten, von Pressefotos der Nachkriegszeit bis zu Propagandabildern aus der Volksrepublik China. In der Auseinandersetzung mit diesen unterschiedlichen Bildwelten erkundet Ruff in jeder Serie die technischen Bedingungen von Fotografie: das Negativ, die digitale Bildkomprimierung oder auch die Rasterung beim Offset-Druck. Zugleich nimmt er das Nachleben der Bilder in Archiven, Datenbanken und im Internet in den Blick und formuliert so höchst vielschichtige Perspektiven auf das fotografische Medium und die immer schon fotografierte Welt.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

J.K. Rowling veröffentlicht Kinderbuch im Internet

Sie wolle den Kindern in der Coronakrise etwas Gutes tun: Das Werk „The Ickabog“ schrieb J.K. Rowling bereits vor zehn Jahren, jetzt veröffentlicht sie es kapitelweise online.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Bitkom-Umfrage zur Arbeit zwischen Unternehmen und Startups: Unternehmen: „Marktstellung durch Startups gefährdet“

Der Digitalverband Bitkom hat in einer repräsentativen Umfrage das Verhältnis von Unternehmen der Gesamtwirtschaft und Startups der Internet- und Digitalwirtschaft erhoben. Nur jedes zehnte Unternehmen entwickelt neue Lösungen gemeinsam mit Startups.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Online-Shopping in Corona-Zeiten: Zwei Drittel kaufen bei Einzelhändlern ihrer Region

In welchem Umfang haben die Bundesbürger in den Wochen des Lockdowns im Internet eingekauft? Das hat der Digitalverband Bitkom in einer Umfrage wissen wollen. Ein Ergebnis: 20 Prozent haben seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie mehr online bestellt als zuvor.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

WBG kooperiert mit Antiquaren: Wertvolle Kontakte für wertvolle Bücher

Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft wbg und die Genossenschaft der Internet-Antiquare GIAQ mit 98 Mitgliedsfirmen und 350 Händlern auf ihrer Verkaufsplattform antiquariat.de kooperieren – auf Basis gegenseitiger Empfehlungen im Verkauf und Ankauf.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Wie große inhabergeführte Buchhandlungen reagieren: „Wenn wir aus der Krise rauskommen, sind wir möglicherweise bekannter als vorher“

Hohe Internet-Präsenz und bis zu 500 Bestellungen am Tag, selbst über Instagram: Wie geht es großen inhabergeführten Buchhandlungen mit hoher Mitarbeiterzahl in Zeiten von Corona? Das Börsenblatt hat bei vier jungen Chefs nachgefragt, wie sie ihre Buchhandlung durch die kommenden Wochen steuern.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Venezuelas Literaturportal – „Unser Leben“ in vielen Geschichten

Menschen stehen in Caracas,Venezuela, Schlange um sauberes Wasser abzuholen. 2. April 2020. (Getty/NurPhoto/Jonathan Lanza)Was geschieht mit der Literatur in einem Land wie Venezuela, das im Notstand lebt und dessen Buchmarkt nicht mehr existiert? Dort bietet das Internet ein Fenster zur Welt: Das Portal „La Vida de Nos“ präsentiert alternative Formate des Erzählens.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Literaturauszeichnung: Jury fordert TV-Übertragung von Bachmannpreis


Nach Kritik an der Absage wegen Corona arbeitet der ORF nun an einem Konzept, um den renommierten Literaturwettbewerb im Internet auszutragen. Den Juroren reicht das nicht.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Leif Randts Internet-Verlag Tegel Media – Das seltsame Pop-Universum eines Buchpreis-Nominierten

Screenshot der Webseite tegelmedia.net mit zwei Bildern nebeneinander: links ist eine Meereslandschaft zu sehen mit der Überschrift "Mein Baby hat einen Plattenvertrag", rechts ein Mann auf der Karl-Marx-Allee in Berlin, auf dessen T-Shirt sich das Foto einer Frau ständig im Kreis dreht. Darüber steht "Der Tick". (Screenshot tegelmedia.net)Leif Randt gehörte mit „Allegro Pastell“ zu den Favoriten für den Leipziger Buchpreis. Doch der Autor ist auch selbst Verleger. Auf Tegel Media veröffentlicht er PDFs, Videos und Snapchat-Nachrichten. Einzige Regel: Es soll unberechenbar sein.

Deutschlandfunk Kultur, Kompressor
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Leipziger Buchmesse abgesagt: Bühnenprogramm wird ins Internet und Radio verlegt

Die Leipziger Buchmesse war wegen des Coronavirus abgesagt worden. Nun verlegt der MDR Teile des Bühnenprogramms ins Netz und Radio. Der Preis der Leipziger Buchmesse soll bei Deutschlandfunk Kultur verliehen werden.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Berichterstattung über Epidemien: Der Seuchen-Reporter


Infektionskrankheiten erfassen Gesellschaften schon, bevor die physischen Erreger da sind – denn die Nachrichten sind schneller. Und das nicht erst, seit es das Internet gibt.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Bitkom-Umfrage: 8 von 10 schauen Video-Streams

Videos im Internet schauen, ist eine der beliebtesten Beschäftigungen unter Internetnutzern: Acht von zehn Onlinern (79 Prozent) schauten im vergangenen Jahr zumindest hin und wieder Videos per Stream, zwei Drittel von ihnen (65 Prozent) nutzten dafür Videoportale wie YouTube oder Vimeo. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Jen Gunter: Die Vagina-Bibel. Vulva und Vagina – Mythos und Wirklichkeit – Deutsche Ausgabe

Alles, was man über Vagina und Vulva wissen muss

Dieses Buch beantwortet medizinisch fundiert, ohne erhobenen Zeigefinger und mit einer gesunden Prise Humor alle Fragen rund um das weibliche Geschlechtsorgan. Führt Zuckerkonsum zu Pilzinfektionen? Welche Funktion hat das Schamhaar? Schrumpft die Vagina, wenn man keinen Sex hat? Zu diesen und einer Menge anderer Fragen und (Internet-)Mythen rund um Vulva und Vagina existieren eine Vielzahl falscher Informationen und Halbwahrheiten. Dr. Jen Gunther entlarvt hier nicht nur diese Fehlinformationen als solche, sondern macht allen Frauen Mut, sich selbst so anzunehmen, wie sie sind. Hier erfährt man alles über die überragende Bedeutung der Klitoris, das vaginale Mikrobiom, Vaginalhygiene, Irrtümer und Mythen über Hormone, kosmetische Vagina-Chirurgie, Veränderungen, die mit Schwangerschaft, Geburt und Menopause einhergehen, Geschlechtsumwandlung, Vaginalbeschwerden und -krankheiten, die beste Unterwäsche für vaginale Gesundheit, die Auswahl des richtigen Tampons, Menstruationstassen, den Mythos des G-Punkts und vielem mehr.

Ein wichtiges Buch – nicht nur für Frauen.

Quelle: Random House

Posted in Kultur

Energieverbrauch : Das Internet als Energiefresser

Rechenzentren sind global gesehen für ein Drittel des Energiebedarfs des Internets verantwortlich.
Der eigene Kaffeebecher für unterwegs oder der Verzicht auf die Plastiktüte im Supermarkt: Mehr Umweltbewusstsein und Eigenverantwortung sind mittlerweile im Alltag vieler Deutscher angekommen. Doch (noch) hinterfragen die wenigsten, ob auch jede einzelne Suchanfrage oder das Versenden jedes Fotos im Internet wirklich nötig sind – dabei kann auch das umweltschädlich sein.
Quelle: Goethe-Institut

Posted in LiteraturNewzs

Urteil des Europäischen Gerichtshofs: E-Books dürfen nicht weiterverkauft werden

Wer digitale Medien im Internet erwirbt, darf sie nicht weiterverkaufen – das hat heute der Europäische Gerichtshof entschieden, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mitteilt. Die Entscheidung sei ein großer Erfolg, „denn sie sichert ein faires Urheberrecht“, erklärt Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Cartoons der Woche: Das Klimaschutzabkommen für Privathaushalte

Hass im Internet, das E-Auto-Debakel und Klimaschutz für Jedermann: Jeden Tag beschäftigen sich die Cartoonisten Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann mit den aktuellen Geschehnissen. Sehen Sie hier gesammelt die Cartoons der Woche.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Aufregung um Darstellung von Massentierhaltung: Bauern wüten gegen Klett-Kinderbuch

Die Abbildung von Schweinen in Massentierhaltung in dem sieben Jahre alten Kinderbuch „Alles lecker“ hat in den vergangenen Tagen einen Streit zwischen Klett Kinderbuch und dem Bauernverband Schleswig-Holstein ausgelöst. Austragungsorte waren Telefon und Internet.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Antiquariat: GIAQ-Versammlung – Darlehen und Grundgebühr für Shopeinbindung

18. Jahresversammlung der Genossenschaft der Internet-Antiquare (GIAQ) – Wahlen, Darlehen und eine „sehr moderate Grundgebühr“ für die Shopeinbindung.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Buchbeschreibungen

Mein Mann, der Rentner, und dieses Internet von Rosa Schmidt

Für viele Menschen steht alle Jahre wieder ganz plötzlich das Weihnachtsfest vor der Tür. Und obwohl die meisten von ihnen in freudiger Erwartung die Jahre bis zum Renteneintritt zählen, ist auch dieser Zeitpunkt ganz plötzlich präsent und es stellt sich die Frage, wie die freien Tage und Wochen ausgefüllt werden können, wenn sich unvermittelt ein …

weiterlesenMein Mann, der Rentner, und dieses Internet von Rosa Schmidt

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (4) – Maël Renouard: "Fragmente eines unendlichen Gedächtnisses"

Hinter dem vierten Türchen unseres Literarischen Adventskalenders verbirgt sich "Fragmente eines unendlichen Gedächtnisses" von Maël Renouard. (Diaphanes / Montage DLF Kultur)Was passiert mit uns, wenn wir nichts mehr vergessen können? Der französische Philosoph und Schriftsteller Maël Renouard fragt anhand von digitalen Alltagsphänomenen nach der Zukunft der Erinnerung im Zeitalter von Internet und Social Media.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)