Posted in Buchbeschreibungen

Ich und der Weihnachtsmann von Matt Haig

Das Kinderbuch Ich und der Weihnachtsmann von Matt Haig handelt von der elfjährigen Amelia Wishart und ihrem Kater Käptn Ruß. Bisher musste Amelia als Waisenkind in einem Arbeitshaus in London Schornsteine fegen, doch jetzt holt sie der Weihnachtsmann zusammen mit Mary Ethel nach Lappland. Genauer gesagt nach Wichtelgrund, das allerdings für die meisten Menschen unsichtbar …

weiterlesenIch und der Weihnachtsmann von Matt Haig

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Bildergalerie zur FEP-Sommertagung in Berlin: Europas Verlegerszene hat Spreeblick

Besuche bei Aufbau, Ullstein, Dussmann: Auf ihrer Sommertagung Ende Juni in Berlin haben die Mitglieder der „Federation of European Publishers“ den deutschen Verlegerkollegen über die Schulter geschaut. Abends wurde gemeinsam gefeiert – im Restaurant „Katerschmaus“ an der Spree. Die schönsten Fotos vom Get-together zwischen Verlegern und EU-Parlamentariern in unserer Bildergalerie auf boersenblatt.net. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Fußballstadion Krasnodar und Parkgelände im Lichterglanz

Die Fassadenbeleuchtung des Fußballstadions in Russland unterstreicht die monumentale Anmutung des Gebäudes; im umgebenden Park folgt das Lichtkonzept der Devise „Licht statt Leuchten“ – umgesetzt mit verschiedensten Leuchten von LMT.

Hilpoltstein, 27. Juni 2018 – Das Fußballstadion des Erstligisten FC Krasnodar wurde nach dreijähriger Bauzeit im Jahr 2016 eingeweiht. Seit kurzem ist nun auch das umliegende Parkgelände fertiggestellt und lädt mit verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel Amphitheater, Aussichtsplattform, Terrassengarten, Spielplatz und Skatepark zum Bummeln und Verweilen ein. Auch nachts ist der Park bei Spaziergängern, Radfahrern und Skatern sehr beliebt. Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland hat Spanien sein Quartier in der südrussischen Stadt bezogen und nutzt das moderne Trainingsgelände des FC Krasnodar.

Das Lichtkonzept für das Stadion (ohne Flutlicht und Dachbeleuchtung) und den Park stammt von Conceptlicht, nach deren Vorgaben die LMT Leuchten + Metall Technik GmbH aus Hilpoltstein Leuchten lieferte, darunter viele Sonderleuchten, die speziell für das Projekt entwickelt und produziert wurden. „Unser Konzept wurde von der Absicht getragen, dass der Stadionkörper zwar signifikant, aber nicht als dominanter Bestandteil des Landschaftsparks in Erscheinung tritt. Deshalb wurde das Stadion von außen bewusst nicht beleuchtet“, erläutert Helmut Angerer, Geschäftsführer der Conceptlicht GmbH.

Fußballstadion für den Erstligisten FC Krasnodar
Das Stadion wurde als reines Fußballstadion für 33.000 Zuschauer nach UEFA-Richtlinien gebaut und liegt im Nordosten der Stadt Krasnodar. Das 42 Meter hohe Gebäude lagert auf einem Podium über dem umliegenden Sportpark und der angrenzenden Fußballakademie. Während der elliptische Bau von außen an das Kolosseum in Rom erinnert, werden die Zuschauer in der Arena von modernster Ausstattung und Technik empfangen. Weltweit einzigartig ist ein hochauflösender Videoscreen, der ab dem oberen Rang einmal komplett rund um das Stadion führt.

Bei Tageslicht strahlt die, von kannelierten Pilastern in drei horizontale Ebenen gegliederte, Travertin-Fassade des monumentalen Stadionbaus beinahe weiß. Diese Anmutung bleibt auch bei nächtlicher Beleuchtung erhalten, da die Leuchten optisch im Hintergrund bleiben. Dafür lassen eine Vielzahl an Kranzlichtern, Up- und Downlights sowie Arkadenleuchten das Gebäude förmlich von innen erstrahlen. „Um nachts die Ablesbarkeit des Baukörpers zu definieren, wurde lediglich die Stadionkrone mit einem verdeckt angebrachten, umlaufenden Lichtband ausgestattet. Durch die Beleuchtung von innen bleibt das Volumen dezent erkennbar. Wir haben auch darauf geachtet, dass keine Schlaglichter zu unbeabsichtigten Bedeutungen führen und dass nicht schon aus 50 Metern Entfernung das Licht auf die Besucher prasselt. Die daraus resultierende Strahlungsgeometrie war nur mit Sonderleuchten zu bewerkstelligen“, so Angerer.

Für das Fußballstadion lieferte LMT unzählige Mini-Downlights und Uplights mit speziellen Aufsätzen zur Illuminierung der Säulen und der dazwischen befindlichen, wie Saiten aufgespannten, zehn Meter langen Stahllamellen, sowie Leuchten für Kassenhäuschen, Arkadenbereich, Mastleuchten für den Vorplatz und die Leuchten für die VIP-Garage.

Weitläufiges Parkgelände mit Themenwelten
Das Fußballstadion Krasnodar ist vom weitläufigen, zukunftsweisend gestalteten Galizki-Park umgeben. Dort winden sich Wege und Areale, durchsetzt von grünen Rasenflächen, Baumalleen und Wasserläufen, an schneckenförmig angelegten Themenbereichen vorbei, darunter die Aussichtsplattform sowie Amphitheater, Terrassengarten, Spielplatz und Skatepark. Nachts wird die gesamte Parklandschaft von unauffällig in die Umgebung eingebundenen Leuchten erhellt, die Bäume, Wände, Bänke, Wasserläufe, Mauern, Treppen und Wege erstrahlen lassen. „Beim Landschaftspark haben wir alle Möglichkeiten ausgenutzt, die Leuchten verdeckt anzubringen, um das Licht indirekt wirken zu lassen. Dadurch rückt der Park in den Vordergrund und nicht die Leuchten. Mit Mastleuchten wäre das Ganze einfacher und billiger gewesen, aber eben auch banaler. Doch auch wir konnten nicht vollständig auf Mastleuchten verzichten. In diesen Fällen haben wir darauf geachtet, dass die beleuchteten Flächen ein klares Bild ergeben und nicht wie zufällig beleuchtet erscheinen“, erklärt Angerer.

Auch für das Parkgelände lieferte LMT eine Vielzahl unterschiedlichster Leuchten – alleine für die Illuminierung der Bäume mehr als 500 Baumscheiben-Uplights YECTO 1.R, knapp 440 asymmetrische Unterbau-Leuchten SLOPE.o für eine ebenso viele Meter lange Parksitzbank, über 200 Lichtstelen in unterschiedlichen Längen für den Marktplatzring, mehrere hundert Pollerleuchten, die ein blendfreies Flanieren ermöglichen, Lichtpilze, Wandfluter und Stufenlichter sowie weitere Sonderleuchten, die von LMT zum Teil speziell für das Projekt konstruiert und gefertigt wurden. „Mit Erleichterung haben wir zur Kenntnis genommen, dass LMT den Zuschlag für die Leuchtenlieferung erhalten hat, weil dadurch ein weitgehend reibungsloser Ablauf vorhersehbar war und wir uns auf die lichttechnischen Feinheiten konzentrieren konnten, damit die beabsichtigten Wirkungen dann auch beim Publikum ankommen“, freut sich Angerer.
Stadion und Park folgen dem Entwurf von gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Volkwin Marg und Hubert Nienhoff, mit Igor Markov und Sergej Galitsky.

***Alle im Text befindlichen Markennamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller. Irrtum und Änderungen vorbehalten.***

Pressekontakt:
TWO POINT SEVEN
Agentur für Kommunikation & Marketing
Barbara Czech-Ettinger
Zum Feldkreuz 31
D-91161 Hilpoltstein
Tel.: +49 (0)9174/999 64 30
E-Mail: Barbara.Czech-Ettinger@2point7.de

Unternehmenskontakt:
LMT Leuchten + Metall Technik GmbH
Marketingleitung
Elke Otterpohl
Dieselstraße 5
D-91161 Hilpoltstein
Tel.: +49 (0)9174/47 97 27
E-Mail: Elke.Otterpohl@lmtgmbh.de

Über LMT Leuchten + Metall Technik GmbH
Die LMT Leuchten + Metall Technik GmbH ist auf die Entwicklung und Herstellung von maßgeschneiderten Lösungen für Beleuchtungs- und Metallbauprojekte spezialisiert. Zum Portfolio zählen Beleuchtungsrohre und Leuchten für Bahnhöfe, Produkte für die Industriebeleuchtung, verschiedenste Lichtlösungen für Architekturobjekte sowie Gehäuse- und Metallteile für Medizintechnik, Maschinenbau, Innenausbau und Kunstobjekte. Mit den LED-Leuchtenfamilien YECTO, LYCA, LYSO, AGIO und SCOPE bietet LMT seit 2016 auch Serienprodukte, die sich ideal für die energieeffiziente Außen- und Innenbeleuchtung von Bürogebäuden, Schulen, Ladengeschäften und für den Privatbereich eignen.
Seit der Gründung im Jahr 1984 hat das Unternehmen national und international sowie in Zusammenarbeit mit vielen namhaften Bauherren, Architekten und Lichtplanern über 2.000 Projekte realisiert, darunter sowohl zahlreiche Bahnhöfe in Europa und Amerika, als auch Beleuchtungsprojekte wie die Museumsinsel in Berlin, die Hauptkirche St. Katharinen in Hamburg, den Flughafen in Frankfurt sowie den Kulturpalast in Dresden.
Weitere Informationen unter www.lmtgmbh.de (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Künstler nach der Flucht: Die Kinderbuch-Autorin Judith Kerr ist 95

Schulkinder lesen ihre Bücher, lieben Kater Mog und staunen über das „rosa Kaninchen“. 1933 floh Judith Kerr mit ihrer Familie vor den Nazis. Jetzt ist sie 95 Jahre alt. Unser Porträt aus dem Special „Nach der Flucht“. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Künstler nach der Flucht: Die Kinderbuch-Autorin Judith Kerr wird 95

Schulkinder lesen ihre Bücher, lieben Kater Mog und staunen über das „rosa Kaninchen“. 1933 floh Judith Kerr mit Familie vor den Nazis aus Deutschland. Jetzt wird sie 95. Unser Porträt aus dem Special „Nach der Flucht“. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

40 Jahre Garfield – der weltberühmte Comic-Kater feiert Geburtstag!

Mit dem Garfield-Jubiläums-Titel „Happy Birthday to me – 40 Jahre Lachen & Lasagne“ tanzt die Egmont Comic Collection am Dritten in den Mai. Denn 1978 erblickte der fette, faule, filosofische Kater mit dem charakeristisch getigerten Fell und dem noch charakteristischeren Appetit das Licht der Welt.

Als Comic-Strip debütierte Garfield am 19. Juni 1978. Dank seiner ehrlichen und weisen Sichtweise auf sehr menschliche Themen des täglichen Lebens und seiner spitzbübischen Art hat Garfield generationenübergreifend seit 40 Jahren etwas zu sagen und bewahrt in jeder Situation „cattitude“.

Wir lassen im offiziellen Jubiläumsbuch die Dekaden dieser Ikone der Popkultur Revue passieren und durchlaufen zusammen mit den Lesern alle prägenden Entwicklungen der Figur, von sachkundiger Stelle aus kommentiert und mit den besten Strips aus jeder Ära garniert. Auch Garfields Papa Jim Davis kommt natürlich ausgiebig zu Wort und vertraut uns seine absoluten Strip-Favoriten an.

Jim Davis kam am 28. Juli 1945 in Marion, im amerikanischen Bundesstaat Indiana, zur Welt, wo er auf der elterlichen, katzenreichen Farm aufwuchs. Nach Universität und erster beruflicher Tätigkeit in einer Werbeagentur lernte Jim Davis als Assistenzzeichner, was an Arbeitsdisziplin erforderlich ist, um einen täglich erscheinenden Strip anzufertigen. Seine erste Figur war die Reihe um eine Stechmücke, „Gnorm Gnat“, bevor er all seine bis dato gesammelten Erfahrungen in den Entwurf eines neuen Protagonisten steckte: Garfield.

Jim Davis‘ Garfield Jubiläums-Band „Happy Birthday to me – 40 Jahre Lachen & Lasagne” (Egmont Comic Collection, 288 S., € 25,00, ISBN 978-3-7704-4013-9), übersetzt von Wolfgang J. Fuchs, erscheint am 3. Mai im Handel und im Egmont Shop https://www.egmont-shop.de/garfield40.

Registrieren Sie sich auf dem Egmont-Presseportal für den Presseraum „Happy Birthday, Garfield!“ für Bildmaterial, Hintergrundinformationen zu Garfield und Jim Davis sowie ein schriftliches Interview mit Garfields Schöpfer:

http://www.egmont-presseportal.de

Sobald Sie Ihre Freischaltungsmail erhalten, können Sie sich erneut unter Ihrem gewählten Benutzernamen und Passwort einloggen und die Download-Funktion nutzen. Zudem können wir Ihnen eine exklusive Video-Grußbotschaft von Jim Davis an seinen  Comic-Kater und dessen deutsche Fans anbieten.

Bei Anfragen für Rezensionsexemplare und Video-Grußbotschaft wenden Sie sich gerne an:

Pressekontakt:
Maria Schreier
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Egmont Verlagsgesellschaften mbH
Fon +49 (0)30/ 24 00 81 34
E-Mail m.schreier@egmont.de

 

 

Download der Presseinformation als PDF:

25.04.2018: Pressemitteilung zum Garfield-Jubiläumsband „Happy Birthday to me – 40 Jahre Lachen & Lasagne“

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Gogol-Bibliothek in St. Petersburg: „Ein paradiesischer Ort für lange Lesetage“

In der Gogol-Bibliothek findet Ekaterina die Werke all ihrer Lieblingsschriftsteller
Immer wenn die Studentin Ekaterina Lust auf ihre Lieblingsschriftsteller hat, besucht sie die Gogol-Bibliothek. Dort kann sie stundenlang lesen und sich mit literaturbegeisterten Menschen austauschen. (Mehr in: Magazin „Bibliotheken“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Posted in LiteraturNewzs

„Ich schau dir in die Augen, Minnie!“ Wer jetzt sofort Bilder im Kopf hat, der ist im Entenhausener Kino genau richtig!

Ab dem 04. April beschert uns der neue Titel der Egmont Comic Collection „Entenhausener Filmklassiker“ magische Momente mit den größten Stars jenseits von Lollywood. Ob Arthouse-Kino wie „Das süße Leben“ oder Kassenschlager wie „Jäger der verlorenen Feder“ – die Entenhausener Remakes verleihen den großen Klassikern der Filmgeschichte ihre ganz eigene Note.

Die Filmindustrie Entenhausens boomt: Stars wie Goggi Grando und Rosita Rührschneck flanieren auf den roten Teppichen und haben schon den ein oder anderen Ottokar aus Lollywood in die Gumpenstadt geholt. In den Hauptrollen des Entenhausener Kinos: Donald Duck als knallharter Detektiv auf der Spur der „Malteser Ente“, Micky und Minnie als Liebende in „Casablanca“ und Kater Karlo als fußkranker Voyeur, der sinistre Geschäfte durchs „Fenster zum Hof“ beobachtet. Dieser Band sammelt die Glanzlichter aus der Entenhausener Traumfabrik, von Indiana Jones bis La Dolce Vita. Der redaktionelle Teil bietet dazu unterhaltsame Vergleiche zwischen Original und Parodie, Rezensionen bekannter Kritiker und einen Blick hinter die Kulissen.

Der Blockbuster unter den Duck-Büchern!

Der Disney-Band „Entenhausener Filmklassiker“ (Egmont Comic Collection, 432 S., € 30,00, ISBN 978-3-7704-4000-9) erscheint am 04. April 2018 im Handel und im Egmont-Shop: https://www.egmont-shop.de/entenhausener-filmklassiker.html

Für Fragen sowie Rezensionsexemplare und Bildmaterial des Disney-Titels „Entenhausener Filmklassiker“ wenden Sie sich gerne an:

 

 

 

Pressekontakt:
Maria Schreier
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Egmont Ehapa Media GmbH
Egmont Verlagsgesellschaften mbH
Fon +49 (0)30 / 24 00 81 34
E-Mail m.schreier@egmont.de

 

 

 

 

 

Download der Presseinformation als PDF:

2018_03_21_PM_Disneys_Entenhausener Filmklassiker

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Olympische Winterspiele 2018 – jetzt auch in Entenhausen. Auf die Piste fertig los!

Berlin, 23.01.2018 – „Auf die Piste fertig los!“ heißt das neue Lustige Taschenbuch und bietet exzellenten Lesestoff passend zur Vorbereitung auf das Olympische Großereignis. Ab Februar sind alle Augen auf fünf bunte Ringe in Pyeongchang gerichtet. Die Winterspiele sorgen nicht nur für Aufsehen in Südkorea, sondern auch in Entenhausen…

Für die Mannschaft der Pfadfinderorganisation Fähnlein Fieselschweiflinge bedeutet das, sich die eine oder andere Medaille zu verdienen. So haben Tick, Trick und Track Möglichkeiten im Schnee mit herausragenden Pfadfinder-Taten zu glänzen und das mehr als genug. Sie reisen mit Onkel Donald zu den Winterspielen, der dort wohl eher versehentlich als Hilfskraft angeheuert wird … da sind Chaos und Katastrophen schon vorprogrammiert.

Auf der LTB-Piste tummeln sich noch viele weitere siegerverdächtige Kandidaten. So versuchen Micky und Goofy den letzten noch unbezwingbaren Achttausender zu besteigen. Leider im Wettstreit mit Kater Karlo – und der ist für seine sportlichen Praktiken ja nicht gerade bekannt.

Neun spannende Geschichten im Lustigen Taschenbuch „Auf die Piste fertig los!“:
Auf die Piste, fertig, los!
Der unbezwingbare Berg
DoppelDuck: Element 109
Schlaflos am Vesuv
Ein schwerwiegendes Problem
Die Legende der Rollenden Steine
Der fiese Pharao
Hier rockt das Revier
Die Jagd nach Nummer 503

Erscheint im Handel ab dem 30.01.2018 und bei Egmont Ehapa (€ 6,50) oder im Egmont Shop:

https://www.egmont-shop.de/ltb503

Für  Rezensions- oder Verlosungsexemplare wenden Sie sich gerne an:

 

 

Pressekontakt:
Anja Adam
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Im Auftrag von:
Egmont Ehapa Media GmbH
Egmont Verlagsgesellschaften mbH
Fon +49 (0)30/ 24 00 85 35
E-Mail a.adam@egmont.de

 

 

 

 

 

Download der Presseinformation als PDF

2018_01_22_PM Auf die Piste fertig los

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Künstler nach der Flucht: Die Kinderbuch-Autorin Judith Kerr

Generationen von Kindern lieben ihren Kater Mog, ihre Bücher sind Lektüre in Grundschulen. 1933 musste Kinderbuchautorin Judith Kerr mit ihrer Familie vor den Nazis aus Deutschland fliehen – und wurde zur Engländerin. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Adventsrätsel: Adventsrätsel Tag 14

Sicher kennen Sie die berührende Geschichte vom Straßensänger Matze und Kater Tommi Tatze an seiner Seite: Hinter dem 14. Adventskalendertürchen wartet die Frage, welches Instrument Matze spielt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Deutschlands schönste Buchhandlungen (Folge 27): Friedrich-Wagner-Buchhandlung in Ueckermünde: Grüne Buchoase

Eigentlich sollte er wie sein Großvater und Vater Gärtner werden, aber Holger Brandstädt zog es in die Fußstapfen der Großmutter, die bereits Buchhändlerin war. Seine Friedrich-Wagner-Buchhandlung ist eine preisgekrönte Bücheroase – und in der Uckermark berühmt für die breite Sortimentsauswahl und die feuerroten Ladenkater Tiger und Emil Zátopek. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Neuauflage von "Fritz The Cat": Sex & Drugs – alles für die Katz

Neu übersetzt, mit mehr Seiten: Der Verlag Reprodukt legt Robert Crumbs „Fritz the Cat“ wieder auf. Ein Wiedersehen mit dem Kater, der Miezen schon 1965 so behandelte wie Donald Trump heute. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Donald Duck alias Phantomias auf Verbrecherjagd in Deutschland

Donald Duck schmeißt sich ins Superheldenkostüm und jagt den Schurken Dr. Dark durch den Schwarzwald. Mit Hilfe von Kater Karlo wurde der berühmte Schatz Karls des Großen aus dem Aachener Dom gestohlen! Ob Phantomias den Gaunern gewachsen ist und Donald es unerkannt durch Süddeutschland schafft wird in Ausgabe #29 des Micky Maus-Magazins (EVT: 14.07.) verraten.

Die Geschichte „Dr. Dark im Schwarzwald“ ist der zweite Teil einer dreiteiligen Comic-Serie im Micky Maus-Magazin, in der Phantomias dem Superschurken das Handwerk legen will. Weitere Stationen der Gaunerjagd sind Oslo in Norwegen (#28) sowie eine Insel im Pazifik (#30).

Als Extra liegt dem aktuellen Heft #29 eine hochwertige Sammelfigur der Disney Entenhausen-Stars sowie witzige Minions-Sticker aus dem Film „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ bei.

Das Micky Maus-Magazin erreicht wöchentlich 576.000 Kinder* im Alter von 6 bis 13 Jahren. Das Heft ist am Kiosk und im Buchhandel erhältlich und kann im EHAPA-SHOP unter https://www.egmont-shop.de/micky einzeln bestellt oder abonniert werden.

Für die Vermarktung der Magazine ist die hauseigene Vermarktungsunit Egmont MediaSolutions verantwortlich. Der Anzeigenpreis für eine 1/1 Seite 4c beträgt 15.900 Euro, der Anzeigenschluss für die nächste erreichbare Ausgabe ist am 24.07.2017. Weitere Informationen und Termine zur Vermarktung: Dirk Eggert, Head of Media Sales, E-Mail: d.eggert@egmont.de

 

Christian Fränzel

Product & PR Manager

Egmont Ehapa Media GmbH

Fon +49 (0)30/ 24 00 80

E-Mail c.fraenzel@egmont.de

Download der Pressemitteilung: PM_MickyMaus29

 

 

*gemäß KidsVA 2015

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Canales/Guarnido: "Blacksad" – Humphrey Bogart als schwarzer Kater

Cover von "Blacksad", im Hintergrund New York City (Carlsen / picture alliance / dpa / Kurt Scholz)John Blacksad ist Privatdetektiv und lebt in einer Großstadt. Mit einem Unterschied: Alle Wesen der Stadt sind Tiere, auch Blacksad. Juan Diaz Canales hat einen Thriller entworfen, den Juan Guarnido in aquarellierten Bildern kunstvoll umgesetzt hat.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

65 Jahre Panzerknacker – Eine kriminelle Karriere nimmt ihren Lauf…

ltb-487_cover-500kSelbst in der ansonsten weitgehend heilen Welt von Entenhausen gibt es eine Kriminalstatistik, darunter finden sich in vorderster Linie – wer sonst – die Panzerknacker. Carl Barks ließ ihre Karriere im November 1951, vor 65 Jahren mit Heft 134 des US-amerikanischen Disneycomic-Klassiker Walt Disney’s Comics and Stories starten und gab ihnen den zum Hundegesicht passenden Namen Beagle Boys. Seitdem sind sie in aller Regel nur hinter einem her: Dem Geld aus Dagoberts Geldspeicher.

Zum 65-jährigen Jubiläum widmet sich Das Lustige Taschenbuch Nummer 487 ganz den Gangstern mit knackigen Geschichten rund um die beliebten Halunken aus Entenhausen! Vielleicht schaffen es die Panzerknacker diesmal den vermutlich meistgesicherten Geldspeicher weltweit zu knacken… LTB 487 (Egmont Ehapa Media) ab dem 8. November 2016 im Handel und hier erhältlich: http://www.ehapa-shop.de/panzerknacker

Tatort Entenhausen heißt es auch in Entenhausens Most Wanted – Schwere Jungs und leichte Beute (gebundene Ausgabe, Egmont Comic Collection, 29,99 EUR, 432 Seiten, ISBN: 978-3-7704-3930-0) in dem sich alle Schurken und Spitzbuben Entenhausens ihr Stelldichein geben. Allen voran die Panzerknacker, aber auch Gundel Gaukeley, Kater Karlo und das Schwarze Phantom bilden in diesem Band die Topliga der Bösewichte. Das Vorwort stammt von keinem Geringeren als dem Kriminalbiologen und Donaldisten Mark Benecke!

Für  Rezensionsanfragen zum LTB 487 wenden Sie sich bitte an:

Thea Schellakowsky

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

i.A. Egmont Ehapa Media GmbH

Phone: +49 30 24008 535

Email: t.schellakowsky@ehapa.de

Download der Presseinformation als PDF hier:

pi_65-jahre-panzerknacker

 

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Die Ducks in Berlin!

DD_BrandenburgerTorDonald Duck und Co sind im Rahmen einer Europareise in der deutschen Hauptstadt zu Gast und statten dabei dem Brandenburger Tor, Alexanderplatz, Flughafen Tegel und der Museumsinsel einen Besuch ab! Weitere Stationen der Reise sind zudem Paris, Venedig, Oslo und die schottischen Highlands.

Berlin, 28. Juni 2016 – „Immer auf alles vorbereitet“ machen sich Donald Duck und Co auf nach Europa, um persönlich das Erste Schlaue Buch des Fähnlein Fieselschweif zu den spektakulärsten Ausstellungsorten zu bringen: Dabei führt sie die Reise in Ausgabe #27 des Micky Maus-Magazins (EVT: 1.7.) nicht nur über die Dächer von Paris, sondern auch in die dunkelsten Katakomben der Stadt und schließlich direkt in den Louvre zur Mona Lisa. Weiter geht die Reise in den folgenden Ausgaben #28/29 (EVT: 8.7.), #30 (EVT: 22.7.) und #31 (EVT: 29.7.) nach Schottland, Italien und Norwegen, bis die Ducks schließlich im Micky Maus-Magazin #32/33 (EVT: 5.8.) in Deutschland landen, wo sie in Berlin die Museumsinsel besuchen und den Fernsehturm auf dem Alexanderplatz erklimmen.

DD_MM_AlexDabei läuft nicht immer alles nach Plan und besonders die altbekannten Entenhausener Schurken machen ihnen das Leben schwer: Nicht nur Gundel Gaukeley oder die Panzerknacker wollen das wertvolle Buch in ihren Besitz bringen – auch das Schwarze Phantom und sogar Kater Karlo sind hinter dem Schlauen Buch her.

Das Europa-Abenteuer wird zudem im Lustigen Taschenbuch #483 (EVT: 19.7.) fortgesetzt: Darin wird schließlich die spannende Frage geklärt, wie und von wem das sagenumwobene Schlaue Buch eigentlich verfasst wurde.

Das Micky Maus-Magazin erreicht wöchentlich 576.000 Kinder* im Alter von 6 und 13 Jahren und kann auch online im EHAPA-SHOP einzeln bestellt oder abonniert werden: http://www.ehapa-shop.de/comics/micky-maus

Für die Vermarktung des Magazins ist die hauseigene Vermarktungsunit Egmont MediaSolutions verantwortlich. Der Anzeigenpreis für eine 1/1 Seite 4c beträgt 15.900 Euro, der Anzeigenschluss für die nächste erreichbare Ausgabe ist am 07.07.2016. Weitere Informationen und Termine zur Vermarktung: Dirk Eggert, Head of Media Sales, E-Mail: d.eggert@egmont.de

 

Bei Rückfragen, Rezensions- oder Verlosungsanfragen wenden Sie sich bitte an:

 MM_2016_27_Cover

Christian Fränzel

// Marketing und PR

Egmont Ehapa Media GmbH

Alte Jakobstrasse 83

10179 Berlin (Mitte)

Phone: +49 30 24008 0

c.fraenzel@ehapa.de

 

 


*gemäß KidsVA 2015

 

 Download der Pressemitteilung als pdf:

PM_MickyMaus_27

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in Buchbeschreibungen

Max und die wilde 7 – Die Drachen-Bande von Lisa-Marie Dickreiter und Winfried Oelsner

Seit zwei Monaten wohnt der fast zehnjährige Max mit seiner Mutter im Altenheim Burg Geroldseck, die dort als Altenpflegerin tätig ist. Mit seinem übergewichtigen Kater Motzkopf soll er eines Tages alleine zum Tierarzt fahren. Als er sich bereits auf dem Rückweg von Dr. Blümlein zur Bushaltestelle befindet, wird er von einem Motorradfahrer in ein Gespräch […] (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Lesetipp: Weg mit der schlechten Laune

Ein griesgrämiger Kater, ein Gewitter, ein kleines Kätzchen und reduzierte Formen: Britta Teckentrup zeigt Kindergartenkindern, wie man sich aus einer Außenseiterrolle herauslöst und öffnen kann, um Freundschaften zu schließen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Die schönsten Buchhandlungen Deutschlands (2): Kultur trifft Kater bei Büchers Best

Jörg Stübing, Inhaber bei Büchers Best in Dresden, kam, wie er selbst sagt, aus Zufall zum Buchhandel. Der studierte Philosoph führt eine der profiliertesten Buchhandlungen in der Region, und versteht sich als Kulturverstärker inmitten der Dresdner Neustadt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Frauke Scheunemann: WINSTON: Schnurrlock Holmes

Sie weiß, was Tiere denken. Nach ihren Bestsellerromanen über Dackel Herkules erzählt Frauke Scheunemann in ihrer Kinderbuch-Reihe „Winston“ nun mit viel Witz aus der Perspektive eines eitlen Katers. 

(Mehr in: buchjournal.de News)

Posted in LiteraturNewzs

Erin Hunter: WARRIOR CATS: Das Herz eines Katers

Vier Katzenclans kämpfen in der Kultreihe „Warrior Cats“ um Ressourcen. Feuerpfote ist der Held der ersten Staffel, die hunderttausendfach von Fans verschlungen wurde. Nun gibtʼs die Auftaktbände erstmalig als Doppelband.

(Mehr in: buchjournal.de News)

Posted in LiteraturNewzs

Franziska Wolffheim: ZWEISTEIN ODER DAS BRUMMEN DER WELT: Philosoph auf vier Pfoten

Von außen unterscheidet sich Zweisteins Leben kaum von dem anderer Kater. Er döst gern, macht lange Ausflüge und lässt sich von seiner Besitzerin verwöhnen. Wie originell und gewitzt er dabei über die Welt sinniert, erzählt Franziska Wolffheim in 50 verspielten Geschichten. (Mehr in: buchjournal.de News)

Posted in LiteraturNewzs

„Lucky Luke – Ein starker Wurf“ (Band 91) trifft ab 13. März mitten ins Schwarze der Lachmuskeln!

Berlin, 6. März 2014 – Lucky Luke, Beschützer hilfsbedürftiger Ladys, Schrecken aller Viehdiebe und Falschspieler, siegreich in zahllosen Duellen und ein Mustercowboy, bei dem die gefährlichsten Killer weiche Knie bekommen, wenn er zur Kanone… pardon… zur Schleuder greift …!

Und das tut er auch in Band 91, wo sich der gewohnheitsmäßige Grashalmkauer an seine Abenteuer als Lucky Kid zurückerinnert, als er auf seinen ehemaligen Spielkameraden Billy Bad trifft. Der fordert ihn nämlich – versprochen ist versprochen und wird auch nicht gebrochen! – zu einem beinahe schon verjährten Duell auf…!

Dem Zeichner Achdé gelingt es erneut uns mit den Geschichten über die Flegeljahre des „poor lonesome Cowboy“ schneller schmunzeln zu lassen, als Lucky Kid seine Zwille spannen kann! Mit einem Augenzwinkern und in bester Morris-Manier erzählt Achdé, wie es zum Duell-Versprechen der beiden Rivalen gekommen ist und welche Schurken dem von einer brüsken Saloon-Besitzerin großgezogenen Westernhelden noch an den Kragen wollten…

Wer sein Lasso schneller werfen kann als sein Schatten, darf sich auch nicht wundern, dass Hufeisen Zahnweh verursachen können, für eine Band-Gründung auch mal ein Sargdeckel herhalten muss, coole Raucher durchaus heiße Präriebrände verursachen können, ein Hase sich auch mal als Bär entpuppt, Indianer mit Geigen auf Jagd gehen, und ein Pferd sich die Hufe selbst beschlägt…

Ein weiteres Abenteuer aus Lucky Lukes Kindheit im Wilden Westen, das Lachmuskelkater garantiert, ist als Softcover (EVT: 13. März) zum Copypreis von 5,95 € und als Hardcover (EVT: 13. März) für 12,00 € erhältlich.

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Schöfflings Schaufensterwettbewerb: Im Schlaf gewinnen …

Mit Katzen im Schaufenster zieht man jede Menge neugieriger Passanten an: Wiebus‘ Buchhandlung in Oberhausen-Sterkrade hat ihren Ladenkater Kobo Melone mit Schöfflings Katzenbüchern und -kalendern in Szene gesetzt – und beim Schöffling Schaufensterwettberb gewonnen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Belletristik

Kater Carlos Reise nach Palermo

Kater Carlos geht wieder auf Reisen. Nachdem er im ersten Buch Ligurien einen Besuch abgestattet hatte, macht sich der frisch verliebte Kater dieses Mal auf den Weg nach Palermo und erlebt so manches Abenteuer.
„Ja, in gewisser Weise habe ich Blut geleckt“, sagt Matthias Bonitz, der mit „Kater Carlos Reise nach Palermo“ nun sein zweites Buch veröffentlicht hat. „Ich hatte so viele Geschichten im Kopf, die ich einfach loswerden musste.“ Da
Und wieder dreht sich in der märchenhaften Erzählung des Drensteinfurters alles um Liebe, Freundschaft und natürlich um Musik und Literatur. Zum Inhalt: Auf Einladung des Königs von Sizilien, des schwarzen Panthers Leoluca Garibaldi, reisen Kater Carlos und seine Freunde nach Palermo, weil Carlos bei dem Patronatsfest der hl. Rosalia zusammen mit seiner Gesangslehrerin, der Nachtigall Bella Canta, eine neue Komposition von Vinzenco, dem schwarzen Schwan, nach Gedichten von Goethe im Abschlusskonzert uraufführen soll.

Matthias Bonitz, Kater Carlos Reise nach Palermo, Eine märchenhafte Erzählung, ISBN 978-3-8370-0384-0, Paperback, 148 Seiten, € 12,50