Posted in LiteraturNewzs

Maranke Rinck: "Tangramkatze" – Erst lesen, dann legen

"Tangramkatze" von Maranke Rinck (imago/Panthermedia/Schaltzeit Verlag)Das Legespiel „Tangram“ diente als Vorlage für das neue Kinderbilderbuch von Maranke Rinck und Martijn van der Linden. Mit Hilfe von einfachen geometrischen Formen erschafft ein Junge darin eine eigene Welt aus Tieren, Pflanzen und Gebäuden.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Franz Kafka: "Ein Käfig ging einen Vogel suchen" – Kafka konnte auch lachen

Franz Kafka lächelt verschmitzt in die Kamera. (dpa / picture-alliance / akg-images)Insbesondere nach dem Zweiten Weltkrieg galt Franz Kafka als düsterer, mystischer Gottsucher. Dabei hatte er auch Sinn für Humor, beweist Klaus Wagenbach in einem neuen Sammelband: Darin geht es um Katzen und Mäuse, Trapezkünstler und Lachkrämpfe.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Karsten Brensing: "Die Sprache der Tiere" – Wie ähnlich sind sich Mensch und Tier?

Ein Mops in Jeansjacke blickt in die Kamera. (Unsplash / Charles Deluvio)Ein Philosoph, der sich schämt vor seiner Katze nackt zu sein oder ein Hund, der Darwin heißt. Schriftstellerin Teresa Präauer und Biologe Karsten Brensing sprechen anhand ihrer neuen Bücher darüber, wie viel Tier im Mensch steckt und umgekehrt.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Christoph Peters: "Das Jahr der Katze" – Reaktionäre Yakuza-Folklore

Zu sehen sind zwei Samurai Schwerter auf einem Holzboden. Unten links befindet sich das Buchcover, welches verschwommene Fische auf einem schwarzen Hintergrund zeigt. (imago / imagebroker)In „Das Jahr der Katze“ von Christoph Peters kämpft ein japanischer Auftragskiller darum, die guten, alten Rituale des organisierten Verbrechens in das 21. Jahrhundert zu überführen. Dabei schwankt er zwischen Samurai-Tradition und Grausamkeit.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Nino Haratischwili: "Die Katze und der General" – Ein schwarzer Vogel bringt Unheil

Cover von Nino Haratischwilis Roman "Der Katze und der General" und Kriegerdenkmal in Grosny (Frankfurter Verlagsanstalt / dpa / picture alliance / Michael Runkel / Montage: Deutschlandfunk Kultur)Nino Haratischwili ist eine Autorin der kraftvollen Bilder mit Mut zum Pathos. Dies beweist sie auch in ihrem neuen Roman „Die Katze und der General“. Er beruht auf einer wahren Begebenheit.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Kinderbuch-Neuerscheinung 2018: Die muhende Katze

Die pfiffige Kuh-Geschichte der Jungautorin Franziska Frey begeistert Kinder und Eltern

Helga ist eine kleine Kuh und jeden Tag freut sie sich auf den Besuch ihres besten Freundes Leo. Eines Tages erzählt Leo ihr, dass er wegziehen muss. Helga will mitkommen, doch Leo erklärt ihr traurig: „Nur Haustiere dürfen umziehen und Kühe sind keine Haustiere.“
Ein Problem – Eine Lösung! So zumindest stellt sich das die kleine Kuh Helga vor, kurzerhand verkleidet sie sich als Hauskatze um mit ihrem besten Freund Leo umziehen zu können. Doch im Laufe der Geschichte wir deutlich, dass es nicht so einfach ist in der Haut einer Katze zu stecken: Die merkwürdigen Katzenlaute, das schleimige Katzenfutter und dann soll Helga auch noch klettern. Am Ende kommt natürlich die Wahrheit ans Licht und Helga erkennt, dass die Wahrheit immer die beste Lösung ist.

Mit viel Humor geschrieben und wunderschön illustriert

Franziska Frey hat schon im Grundschulalter kleine Mäusegeschichten geschrieben und jede Minute gezeichnet, doch bis zu ihrem ersten Kinderbuch war es ein weiter Weg: „Ich habe nie geplant Kinderbuchautorin zu werden, meine erste Geschichte habe ich für meinen Sohn geschrieben und illustriert, doch aus einer wurden zwei und heute sind es fünf. Ich wollte einfach nur meinen Sohn für Bücher begeistern, ihn zum lachen, aber auch zum nachdenken bringen. Es ging mir nie darum zu gefallen, aber genau deshalb sind alle diese Geschichten so besonders und authentisch!“ erklärt die Jungautorin. Unter dem Label FarbFux publiziert Sie jetzt ihr erstes Kinderbuch, für Kinder von 3 bis 6 Jahren, selbst und möchte in Zukunft auch mit ihren anderen Geschichten Kinder begeistern.

Mehr Informationen zum Buch und der Autorin finden Sie unter: www.buhl-design.de/f-a-r-b-f-u-x-kinderbücher, auf Facebook: www.facebook.com/FarbFux-Kinderbücher-300526794058639 oder direkt auf Amazon: www.amazon.de/dp/396443311X. (Mehr in: TRENDKRAFT)

Posted in LiteraturNewzs

Nino Haratischwili über "Die Katze und der General": "Erst schreibe ich über Folter, dann mache ich Nudeln"

Nach ihrem Bestseller „Das achte Leben“ hat Nino Haratischwili nun einen Täter-Roman über den Tschetschenienkrieg geschrieben. Hier spricht die Autorin über die Perversion des Krieges und ihre Freude am Drama. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Judith Kerr: "Geschöpfe. Mein Leben und Werk" – Tiger, Katze und Kaninchen

Das Buchcover "Geschöpfe" und die britische Autorin Judith Kerr (Edition Memoria / picture alliance / PA Wire / Gareth Fuller / Collage: DLF Kultur)Die Londoner Autorin Judith Kerr hat ein liebevoll gestaltetes Buch über ihre zahlreichen „Geschöpfe“ geschrieben und gezeichnet. Die 95-Jährige erzählt von ihrem Vater Alfred Kerr, der Flucht aus Deutschland und dem Leben in England.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Julio Cortázar: "Die Katzen" – Das Spiel mit der Liebe

(imago / Lilienfeld Verlag)Julio Cortázars heitere und meisterhaft geschriebene Erzählung „Die Katzen“ aus dem Nachlass ist jetzt erstmals auf Deutsch erschienen. Mit wenigen Seiten gelingt Cortázar die Skizze eines vielschichtigen Gesellschafts- und Sittenbildes.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Bald geht es los: Prominenter Besuch auf der Faszination Heimtierwelt

Düsseldorf/Meerbusch, 18.06.2018 – Am 23. und 24. Juni 2018 verwandeln sich die Alten Schmiedehallen auf dem AREAL BÖHLER in Düsseldorf erneut in eine tierische Erlebniswelt für die ganze Familie.

Mit über 130 Ausstellern, einem vielfältigen Rahmenprogramm und interessanten Informationsangeboten erwartet die Besucher ein Wochenende rund um Hunde, Katzen, Kleintiere, Vögel, Aqua- und Terraristik sowie den Gartenteich. Auch die bekannten TV-Gesichter Simone Sombecki, Oliver Petszokat, Detlef Steves und Chakall sind zu Gast auf der Heimtiermesse in Düsseldorf, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet.

Prominente Unterstützung erhält die Heimtiermesse am Messesamstag von Simone Sombecki, der bekannten TV-Moderatorin der WDR-Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ und engagierten Tierschützerin. Gemeinsam mit dem Tierheim Düsseldorf stellt sie auf der Faszination Heimtierwelt vermittelbare Vierbeiner vor und wird zudem über die wertvolle Arbeit von Tierschutzprojekten sowie der vertretenen Vereine vor Ort berichten.

Der bekannte Schauspieler, Musiker und Moderator Oliver Petszokat – auch Oli P. genannt – ist am Messesonntag auf der Faszination Heimtierwelt am Stand der Firma Dr. Clauder’s zu Gast. Der Hundefreund und Inhaber des Hundegeschäfts Dogstyler Köln wird unter anderem mit bekannten Bloggern in einer Talkrunde über spannende Themen rund um die besten Freunde des Menschen sprechen.

Mit TV-Shows wie „Ab ins Beet“ oder „Detlef muss reisen“ wurde der Hundefan Detlef Steves bekannt. Auch seine geliebte Englische Bulldogge Kai-Uwe ist mittlerweile ein kleiner Star. Am Messesamstag wird „Deffi“ die Beuteküche am Dr. Clauder’s-Stand während einer Barf-Show unterstützen. Außerdem beantwortet er den Besuchern gerne Fragen rund um die Ernährung seines Hundes und steht für Autogramme sowie Fotos zur Verfügung.

Auf den erfolgreichen Fernsehkoch, Kochbuchautoren und Weltenbummler Chakall können Besucher am Messesonntag treffen. Bekannt wurde der Meisterkoch mit Turban unter anderem mit der Sendung „Beef Buddies“ (ZDF/ZDFneo) und seinen Auftritten in der RTL-Show „Let’s Dance“. Mit seinem Hund Pulga ist er in der ganzen Welt unterwegs und gibt am Messestand der Firma Hofgut Breitenberg umfangreiche Tipps zur richtigen Fütterung auf Reisen.

Weitere Infos unter www.faszination-heimtierwelt.de. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Der Erfolg der Katzenkalender: Invasion der Samtpfoten

Katzenkalender sind ein populäres Genre – und es erscheinen immer mehr Titel. Trotzdem scheint der Markt noch nicht übersättigt zu sein. Denn die Verlage sind bei der Programmplanung sehr kreativ. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Buchbeschreibungen

Nadjas Katze von Ulrich Ritzel

Nadja Schwertfeger erwirbt von einem Antiquar das Heft „Die Nachtwache des Soldaten Pietzsch“ des Autors Paul Anderweg, in dem es um Ereignisse geht, die sich in der Nacht vom 19. auf den 20. April 1945 in einem Dorf zugetragen haben. Wiederholt ist von einem weiblichen Flüchtling und ihrem fünfjährigen Sohn die Rede, doch interessiert sich … weiterlesenNadjas Katze von Ulrich Ritzel (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

40 Jahre Garfield – der weltberühmte Comic-Kater feiert Geburtstag!

Mit dem Garfield-Jubiläums-Titel „Happy Birthday to me – 40 Jahre Lachen & Lasagne“ tanzt die Egmont Comic Collection am Dritten in den Mai. Denn 1978 erblickte der fette, faule, filosofische Kater mit dem charakeristisch getigerten Fell und dem noch charakteristischeren Appetit das Licht der Welt.

Als Comic-Strip debütierte Garfield am 19. Juni 1978. Dank seiner ehrlichen und weisen Sichtweise auf sehr menschliche Themen des täglichen Lebens und seiner spitzbübischen Art hat Garfield generationenübergreifend seit 40 Jahren etwas zu sagen und bewahrt in jeder Situation „cattitude“.

Wir lassen im offiziellen Jubiläumsbuch die Dekaden dieser Ikone der Popkultur Revue passieren und durchlaufen zusammen mit den Lesern alle prägenden Entwicklungen der Figur, von sachkundiger Stelle aus kommentiert und mit den besten Strips aus jeder Ära garniert. Auch Garfields Papa Jim Davis kommt natürlich ausgiebig zu Wort und vertraut uns seine absoluten Strip-Favoriten an.

Jim Davis kam am 28. Juli 1945 in Marion, im amerikanischen Bundesstaat Indiana, zur Welt, wo er auf der elterlichen, katzenreichen Farm aufwuchs. Nach Universität und erster beruflicher Tätigkeit in einer Werbeagentur lernte Jim Davis als Assistenzzeichner, was an Arbeitsdisziplin erforderlich ist, um einen täglich erscheinenden Strip anzufertigen. Seine erste Figur war die Reihe um eine Stechmücke, „Gnorm Gnat“, bevor er all seine bis dato gesammelten Erfahrungen in den Entwurf eines neuen Protagonisten steckte: Garfield.

Jim Davis‘ Garfield Jubiläums-Band „Happy Birthday to me – 40 Jahre Lachen & Lasagne” (Egmont Comic Collection, 288 S., € 25,00, ISBN 978-3-7704-4013-9), übersetzt von Wolfgang J. Fuchs, erscheint am 3. Mai im Handel und im Egmont Shop https://www.egmont-shop.de/garfield40.

Registrieren Sie sich auf dem Egmont-Presseportal für den Presseraum „Happy Birthday, Garfield!“ für Bildmaterial, Hintergrundinformationen zu Garfield und Jim Davis sowie ein schriftliches Interview mit Garfields Schöpfer:

http://www.egmont-presseportal.de

Sobald Sie Ihre Freischaltungsmail erhalten, können Sie sich erneut unter Ihrem gewählten Benutzernamen und Passwort einloggen und die Download-Funktion nutzen. Zudem können wir Ihnen eine exklusive Video-Grußbotschaft von Jim Davis an seinen  Comic-Kater und dessen deutsche Fans anbieten.

Bei Anfragen für Rezensionsexemplare und Video-Grußbotschaft wenden Sie sich gerne an:

Pressekontakt:
Maria Schreier
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Egmont Verlagsgesellschaften mbH
Fon +49 (0)30/ 24 00 81 34
E-Mail m.schreier@egmont.de

 

 

Download der Presseinformation als PDF:

25.04.2018: Pressemitteilung zum Garfield-Jubiläumsband „Happy Birthday to me – 40 Jahre Lachen & Lasagne“

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Brendan Wenzel: "Alle sehen eine Katze" – Schmusetier, Monster und kleines braunes Etwas

Buchcover "Alle sehen eine Katze" von Brendan Wenzel, im Hintergrund eine Katze auf einem Dorfplatz (NordSüd Verlag / dpa /  Philipp Schulze)In „Alle sehen eine Katze“ sieht genau die ständig anders aus. Brendan Wenzel gestaltet das Tier völlig unterschiedlich, je nachdem, wer gerade schaut, ob Kind, Maus oder Regenwurm. Ein wunderbar skurriles und fantasievolles Kinderbuch.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Art Spiegelman wird 70 – Der Holocaust als Comic

(picture alliance/dpa)Katzen mit Hitlerbart, Mäuse in Konzentrationslagern: Mit „Maus“ legte Art Spiegelman die erste Graphic Novel über den Holocaust vor. Das Buch fußt auf den Erzählungen seines Vaters über die Zeit im KZ: Heute wird Art Spiegelman 70 Jahre alt.

Deutschlandfunk Kultur, Studio 9
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Interview mit àbac-Verleger Daniel Polo: "In Spanien ertrinken wir in Katzen"

Der àbac Verlag aus Barcelona veröffentlicht Bücher auf dem deutschen Markt. Viele Titel sind Lizenzen spanischer Neuerscheinungen. Im Gespräch erläutert Verleger Daniel Polo, welche Bücher und Stoffe in Spanien funktionieren und welche in Deutschland.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Buchbeschreibungen

Interview mit der Autorin Irene Matt

Irene Matt wurde 1964 in Bad Säckingen geboren. Auf einem Bauernhof aufgewachsen, engagiert sich die hauptberuflich als Versicherungskauffrau Tätige ehrenamtlich als Telefon- und Krisenseelsorgerin sowie als Mediatorin. Mit ihrem Mann und zwei Katzen lebt sie in Wittnau. Bisher sind von ihr das eBook Fremdbestimmt erschienen, dem im Jahr 2017 der Krimi Nichts drin? und 2018 […] (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Serie: Meine Bib | Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum: „Beim ersten Mal hat es mich umgehauen“

Pforte zum Wissen: das Foyer des Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrums
Pauline B. studiert in Berlin-Mitte – nur einen Katzensprung von der „Grimm“ entfernt. Vor allem die spektakulären Leseterrassen haben es ihr angetan. Dafür nimmt sie einige Unbequemlichkeiten in Kauf. (Mehr in: Magazin „Bibliotheken“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Posted in LiteraturNewzs

Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum: „Beim ersten Mal hat es mich umgehauen“

Pforte zum Wissen: das Foyer des Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrums
Pauline B. studiert in Berlin-Mitte – nur einen Katzensprung von der „Grimm“ entfernt. Vor allem die spektakulären Leseterrassen haben es ihr angetan. Dafür nimmt sie einige Unbequemlichkeiten in Kauf. (Mehr in: Magazin „Bibliotheken“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Posted in LiteraturNewzs

Buchhandlung in Essen schließt: Katzensprung macht im Juli dicht

Mitte Juli wird Elke Zepig ihre Buchhandlung Katzensprung in Essen, Hanielstraße 1, schließen. „Die Umsätze sind durch viele Faktoren zurückgegangen“, so die Buchhändlerin. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Aktuelle Bücher-Bestsellerlisten: Papstwahl, Trump und Katzenkrieger

Viele Neueinsteiger gibt es bei den Sachbuch-Hardcovern, darunter die kritische Betrachtung des neuen amerikanischen Präsidenten „Die Akte Trump“ des Investigativjournalisten David Cay Johnston. Außerdem neu: „Konklave“ von Hubert Wolf und bei den Kinderbüchern das neueste Abenteuer der „Warrior Cats“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Adventsrätsel: Klein, aber oho!

„Ferkelchen“ und „Miezekatzen“ wurden schon vor 50 Jahren sichtbar geliebt, auch weil sie so schön handlich waren – Pixis eben. Deswegen fragen wir heute im Börsenblatt-Adventsrätsel nach dem Format: Wie groß ist denn so ein typisches Pixi-Buch? (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Mord im Namen Allahs: Wie der Terror nach Deutschland kommt

Ein Roman, der wahr sein könnte: In „Kadir, der Krieg und die Katze des Propheten“ schreiben Peter Mathews und Benno Köpfer über das Thema der Zeit: Amok für Allah. Rolf Rische hat das Buch gelesen. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Yps als Backpack mit Fabian Harloff im Interview

Schauspieler Fabian Harloff lässt uns im Gespräch hinter die Kulissen seiner Karriere blicken und rechnet mit einigen Fernsehkollegen ab. Yps #1275 erscheint am 14.7. mit gravierter Taschenlampe als Gimmick.

Yps1275_Cover_Gimmick

Berlin, 13. Juli 2016 – Fabian Harloff ist über Generationen hinweg bekannt: „TKKG“ hat den 46-Jährigen berühmt gemacht, andere lernten ihn durch die „SK Babies“, „Rote Meile“ oder „Notruf Hafenkante“ kennen. Im Interview mit Yps gibt er Einblicke hinter die Kulissen seiner Karriere, klärt uns auf, was das alles mit seinem Yps-Lieblingsgimmick zu tun hat und spricht über die aktuelle deutsche Fernsehlandschaft – in der Daniela Katzenberger nicht unbedingt als gutes Beispiel fungiert: „Ich habe nichts gegen sie persönlich. Aber als Phänomen ist sie ein Armutszeugnis“. Auch seine ehemaligen Schauspielkollegen von TKKG hält er eher für einen „Beauty-Cast“: „Für die Kollegen war es ganz schwer, das Auswendiggelernte rüberzubringen. Der arme Regisseur musste darum kämpfen, dass aus denen überhaupt die richtigen Worte rauskamen.“ Derzeit arbeitet er an einem Country-Pop-Album, sieht sich aber selbst nicht in der Schublade der „singenden Schauspieler“, die in den letzten Jahren zunehmend in Verruf geraten sind, wie etwa „Soap-Stars wie Oli P, die einen Plattenvertrag bekommen, obwohl sie nicht eine einzige Note treffen“. Das vollständige Interview mit Fabian Harloff ist auf Anfrage erhältlich.

Yps #1275 erscheint am 14.7. mit einer genialen Taschenlampe am Karabiner und original Yps-Gravur. Dabei bringt das Magazin außerdem u.a. aus wissenschaftlicher Sicht Licht ins Dunkel des Star Trek-Universums und berichtet über den 90. Geburtstag der „Formel 1„. Zudem warten dieses Mal über 40 Seiten Comics mit Gastauftritten von Rüdiger Nehberg und der abgedankten Cindy aus Marzahn auf die Leser.

Yps erscheint sechs Mal im Jahr und richtet sich an junge Männer ab 25 Jahren, die mit dem damaligen Kinderheft „Yps“ groß geworden sind und ihre Freude an Abenteuer, Spaß und Wissenschaft bis heute nicht verloren haben. Das Magazin kann auch online im EHAPA-SHOP unter www.ehapa-shop.de/yps bestellt werden.

Die Vermarktung des Magazins übernimmt die hauseigene Vermarktungsunit Egmont MediaSolutions. Der Anzeigenpreis für eine 1/1 Seite 4c beträgt 12.900 Euro. Anzeigenschluss für die nächste erreichbare Ausgabe ist am 27.07.2016. Weitere Informationen und Termine: Dirk Eggert, Head of Media Sales, E-Mail: d.eggert@egmont.de.

 

Bei Rückfragen, Interview-, Rezensions- oder Verlosungsanfragen wenden Sie sich bitte an:

 

Christian Fränzel

// Marketing und PR

Egmont Ehapa Media GmbH

Alte Jakobstrasse 83

10179 Berlin (Mitte)

Phone: +49 30 24008 0

c.fraenzel@ehapa.de

 

Pressemitteilung zum Download:

PM_Yps_1275

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in Buchbeschreibungen

Karneval am Titicacasee von Ulrich Brinkhoff

Ulrich Brinkhoff, der in den Jahren von 1963 bis 1971 als Botschafter für das Auswärtige Amt Bonn tätig war, stellt mit seinem Reisebericht Karneval am Titicacasee den letzten Teil seiner Trilogie vor. Mit seiner Frau SooRyun mietet er in Bolivien einen Bungalow, wo sich das Paar Katzen, Hühner und Lamas hält. Sein Auto muss er […] (Mehr in: BuchAviso)

Posted in Bestseller

#5: Eine Tussi sagt "Ja!": Auf Katzenpfoten zum Traualtar

Eine Tussi sagt „Ja!“: Auf Katzenpfoten zum Traualtar
Daniela Katzenberger (Autor)
In den letzten 24 Stunden in der Rangliste aufgestiegen 1 Tag in den Top 100
Veröffentlichungsdatum: 28. Juni 2016

Neu kaufen: EUR 16,99

(In der Bücher-Bestseller-Liste finden Sie maßgebliche Informationen über die aktuelle Rangposition dieses Produkts.)

Posted in Bestseller

#7: Der literarische Katzenkalender 2016: Zweifarbiger Wochenkalender

Der literarische Katzenkalender 2016

Der literarische Katzenkalender 2016: Zweifarbiger Wochenkalender
Julia Bachstein (Autor)
53 Tage in den Top 100
(24)

Neu kaufen: EUR 18,95 EUR 14,99
47 Angebote ab EUR 11,99

(In der Bücher-Bestseller-Liste finden Sie maßgebliche Informationen über die aktuelle Rangposition dieses Produkts.)

Posted in LiteraturNewzs

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Katzenkrimi-Autor : Nach KZ-Rede: Random House distanziert sich von Akif Pirinçci

Die Hass-Rede von Akif Pirinçci am Montag in Dresden hat Random House veranlasst, die Auslieferung älterer Pirinçci-Titel zu stoppen: „Die Verlage Diana, Goldmann und Heyne haben mit großer Bestürzung und Unverständnis die Aussagen des Autors Akif Pirinçci auf der gestrigen Pegida-Kundgebung in Dresden zur Kenntnis genommen und distanzieren sich entschieden“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Die schönsten Buchhandlungen Deutschlands (3): Video: Zu Besuch bei "Schmitzkatze"

Teil 3 unserer Reise zu den schönsten Buchhandlungen führt uns nach Essen-Werden. Dort betreibt Thomas Schmitz die Buchhandlung Schmitz Junior. „Die gehn ab wie Schmitz Katze“, ist nicht nur im Ruhrpott ein geflügeltes Wort – im Video zeigen wir, warum die rührige Buchhandlung ihren Namen verdient. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Neueröffnung in Alzenau: Nachwuchs für die Bücherkatze

Zum 1. August  eröffnete Christina Kelm in Alzenau (Bayern) in den Räumen der inzwischen geschlossenen Buchhandlung „Das Buch“ eine erste Filiale ihrer Bücherkatze. (Mehr in: boersenblatt.net News)