Posted in LiteraturNewzs

Gefeierter Rassismus-Krimi: „Texas bricht mir das Herz“

Wo selbst das Café mit „KKK“ abgekürzt wird: Der Rassismus ist allgegenwärtig im Texas von Attica Locke. In ihrem Krimi „Bluebird, Bluebird“ ist zunächst die „Arische Bruderschaft“ verdächtig. Oder ist doch alles ganz anders?

Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Deutscher Krimipreis 2019 für Simone Buchholz – Viele knappe Sätze und eine klare Haltung

Die Schriftstellerin Simone Buchholz und Ihr Kriminalroman "Mexikoring" (Buchcover Suhrkamp Verlag / Autorenportrait ©Gerald von Foris/Suhrkamp Verlag)Der deutsche Krimipreis 2019 geht an Simone Buchholz für „Mexikoring“. Jurorin Sonja Hartl lobt den knappen „Buchholz-Sound“ und „hinreißende Sprachbilder“. Auch andere prämierte Krimis seien „hochpolitisch“, lobt Hartl.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Didier Fassin: "Der Wille zum Strafen" – Die dunklen Seiten der Bestrafung

Zellentrakt in einem amerikanischen Gefängnis (imago / Suhrkamp)In den letzten Jahren lässt sich eine Verschärfung des Strafrechts und ein Anstieg der Gefangenenzahlen beobachten. In seinem Buch „Der Wille zum Strafen“ zeigt Didier Fassin auf, dass im neoliberalen Kapitalismus eine populistische Kriminalpolitik verbreitet ist.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Mechthild Borrmann: "Grenzgänger" – Erkundung im Zeitalter der Not

Cover von Mechthild Borrmanns Roman "Grenzgänger". Im Hibntergrund ist ein Mädchen zu sehen, das in einem Wald auf herabfallende Herbstblätter schaut. (Droemer / Unsplash / Annie Spratt)Zwischen den Trümmern: Die Schriftstellerin Mechthild Borrmann erzählt in ihrem atemberaubenden Kriminalroman „Grenzgänger“ von kriegstraumatisierten Vätern und abgeschobenen Heimkindern.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Anne Goldmann: „Das größere Verbrechen“ – Im Gefängnis der Normalität

Cover von Anne Goldmanns Buch "Das größere Verbrechen". Im Hintergrund ist das SW-Foto einer Frau zu sehen, die auf einer Strßae läuft und sich gerade umdreht.  (ariadne / Unsplash / Yoann Boyer )Der stille Bürgerkrieg im Einfamilienhaus: Die österreichische Krimiautorin Anne Goldmann erzählt in ihrem beklemmenden Kriminalroman „Das größere Verbrechen“ von einer Familie, die von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Deutsche Krimipreise : Vom Leben in getrennten Welten

Bei kaum einem anderen Genre klaffen der literarische Anspruch von Kritikern und die Vorstellung der Leser so weit auseinander wie bei Krimis.
In kaum einer anderen Buchsparte klaffen die Ansprüche von Kritikern und der Geschmack der Leser so weit auseinander wie bei der Kriminalliteratur. Prämierte Autoren schaffen es nur selten auf die Bestsellerlisten.  (Mehr in: Magazin „Literatur“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Posted in Buchbeschreibungen

Interview mit Thomas Breuer über seinen neuen Thriller „Der letzte Prozess“

Thomas Breuer wurde 1962 in Hamm geboren und hat nach dem Abitur in Münster die Fächer Germanistik, Sozialwissenschaften und Pädagogik studiert. Seit 1993 arbeitet er als Lehrer für Deutsch, Sozialwissenschaften und Zeitgeschichte an einem privaten Gymnasium in Kreis Paderborn. Er schreibt seit 2010 kriminelle Kurzgeschichten und Kriminalromane, wobei in der Reihe um seinen Ermittler Henning …

weiterlesenInterview mit Thomas Breuer über seinen neuen Thriller „Der letzte Prozess“

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Sky du Mont über das Lesen und Schreiben von Büchern

Stuttgarter Buchwochen, kurz nach 18 Uhr. In einer knappen Stunde wird Sky du Mont auf der Bühne sitzen und aus seinem Buch »Jung sterben ist auch keine Lösung« lesen. Sky du Mont, den man natürlich aus Filmen wie »Der Schuh des Manitu«, »Eyes Wide Shut«, aber auch aus vielen TV-Produktionen kennt, benötigt keine lange Konzentrationsphase vor seinen Lesungen mehr. Schließlich habe er den Text selbst geschrieben. Dem Vorurteil, dass Promis ihre Bücher nicht selbst schreiben, begegnet Sky Du Mont immer wieder. Und tatsächlich hat er schon Kollegen erlebt, die kannten nicht mal die Infos aus dem Klappentext ihrer Bücher. Doch für ihn »geht das gar nicht«.

Als Buchautor hat Sky du Mont zunächst Krimis geschrieben, in seinen beiden letzten Bücher ging es ums Älterwerden. In »Jung sterben ist auch keine Lösung« steht ein 77 Jahre alten Mann im Mittelpunkt, dessen weit über 90-jährige Mutter, ihn immer noch dominant wie ein Kind behandelt. Mit seinem Leben oder mit dem Verhältnis zu seiner eigenen Mutter habe das nichts zu tun, betont Sky du Mont (71) im Gespräch. Natürlich glauben viele Leute, wenn ein Schauspieler ein Buch schreibe, dann seien das seine Memoiren. Ist das Buch also auch ein Spiel für die Medien, die über Promis vieles Schreiben, was nicht immer der Wahrheit entspricht?

Doch wie sieht es tatsächlich mit den eigenen Memoiren aus? Sky du Mont winkt ab, dazu sei er nicht wichtig genug und er wolle keine Anekdoten ausbreiten und erzählen.

Im Interview berichtet Sky du Mont auch von seinen Lesungen – als Soloprogramm oder als inszenierte Lesung zusammen mit Musikerin und Kabarettistin Christine Schütze – und er erzählt, warum er mittlerweile lieber auf Lesetour geht, als Theater zu spielen.

Hören Sie den Mitschnitt des vollständigen Interviews im Podcast des literaturcafe.de.

Beitrag »Sky du Mont über das Lesen und Schreiben von Büchern« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Carol O’Connell: "Blind Sight" – Leichen im Garten des Bürgermeisters

Die New Yorker Skyline im Nebel (BTB/Jan Halaska,dpa)Kathy Mallory vom NYPD ist eine der härtesten Ermittlerinnen der Krimiliteratur. Ihr neuer Fall „Blind Sight“ führt sie bis in den Garten des New Yorker Bürgermeisters. Autorin Carol O’Connell entwirft ein zutiefst verstörendes Bild von New York.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Krimi über schwarze Polizisten: Weiße? Dürfen sie nicht kontrollieren

1948 in Atlanta: Der Bürgermeister braucht die Stimmen der Afroamerikaner, deshalb werden einige von ihnen Polizisten – mit eingeschränkten Befugnissen. Ausgangspunkt für Thomas Mullens Kriminalroman „Darktown“. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Sara Paretsky: "Kritische Masse" – Das großartige Comeback einer Ermittlerin

Cover von Sara Paretskys Buch "Kritische Masse". Im Hintergrund ist eine Nachtaufnahme von einer vielbefahrenen Straße in Chicago zu sehen. (ariadne / Unsplash / Jake Blucker)Sie ist wahrscheinlich die bekannteste Privatdetektivin in der männlich dominierten Kriminalliteratur: V. I. Warshawski – erschaffen von Sara Paretsky in den 80ern. Nun liegt nach langem Warten ein neuer Krimi mit ihr auf Deutsch vor: „Kritische Masse“.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten: "Muttertag" im November

Nele Neuhaus und ihr neuer Krimi „Muttertag“ sprinten auf Platz 1, Michelle Obama gelingt schon wieder ein Triple – offenbar werden die Ausnahmen zur Regel. Das Extra diese Woche: boersenblatt.net schaut auf die 25 meistverkauften Ratgeber im Segment Recht, Beruf und Finanzen seit Juli. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Mechthild Lanfermann über "Trügerischer Sommer" – Wenn ein Familiengeheimnis zu platzen droht

Mechthild Lanfermann im Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / Matthias Horn)Mechthild Lanfermann hat mit „Trügerischer Sommer“ erstmals keinen Krimi vorgelegt. Sie habe Abstand nehmen wollen vom festgelegten Schema des Genres, sagt sie. Ganz von der Spannung lassen kann sie aber auch im neuen Roman nicht.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Buchbeschreibungen

Der letzte Prozess von Thomas Breuer

Es gibt Dinge, die die menschliche Vorstellungskraft übersteigen. Dazu gehört, was Thomas Breuer für seinen Thriller Der letzte Prozess recherchiert hat, denn der Plot vereinigt eine fiktive Handlung, in der Kriminalisten einen Mord aufdecken, mit Verbrechen des Dritten Reiches. Das Ineinandergreifen und Verschmelzen dieser beiden Stränge wird schon zu Beginn deutlich, als es um das …

weiterlesenDer letzte Prozess von Thomas Breuer

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in Buchbeschreibungen

Feinde von Susanne Saygin

Der deutsch-türkische Polizist Can Arat, der beim Kriminalkommissariat für Todesermittlungen in Köln arbeitet, wird von seiner Vorgesetzten Kriminalhauptkommissarin Simone Kerkmann zu einem Doppelmord an zwei bulgarischen Roma gerufen, die in einer ungewöhnlichen Stellung fixiert in der Nähe eines Wertstoffhofs gefunden wurden. Alles deutet darauf hin, dass es sich bei den beiden Toten um Stricher handelt. … weiterlesenFeinde von Susanne Saygin (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Historische Krimis von Frank Goldammer – Wo der "Angstmann" umgeht

Autor Frank Goldammer auf der Frankfurter Buchmesse 2016. (picture alliance / Frank May)Frank Goldammer ist eine der Nachwuchshoffnungen der deutschen Krimi-Szene. Seine historischen Kriminalromane um den Dresdner Kommissar Max Heller sind Bestseller. Er schreibt mit großer Disziplin: Vier Buchseiten pro Tag sind Pflicht.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Feministische Ermittlerin : V.I. Warshawski ist noch nicht "zu alt für diesen Scheiß"

Eine Privatdetektivin untersucht Morde in der Gegenwart – und deckt dabei ein dunkles Kapitel der US-Historie im Zweiten Weltkrieg auf: Elegant erzählt Sara Paretsky die Geschichte im Krimi „Kritische Masse“. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Bill Beverly: "Dodgers" – Flucht aus Los Angeles

Die Skyline von Los Angeles im violett-rötlichen Abendlicht, darüber das schlicht gestaltete Buchcover zu Bill Beverlys Roman. (Bild: Martin Adams/Unsplash, Cover: Diogenes)In seinem Kriminalroman „Dodgers“ schickt der Literaturwissenschaftler Bill Beverly vier schwarze Jungen aus Los Angeles auf einen Horrortripp quer durch die USA: Ein spannender, anschaulicher Abgesang auf den Traum der Freiheit.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Griechischer Autor Petros Markaris – Sorge um das Rückgrat Europas

Der griechische Schriftsteller Petros Markaris (dpa / picture alliance / Toni Albir)Petros Markaris ist der im Ausland bekannteste Schriftsteller Griechenlands. Er schreibt Drehbücher und Krimis, ist aber auch als Übersetzer tätig. Der 81-Jährige äußert sich immer wieder politisch und übt scharfe Kritik an seinen Landsleuten.

Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Simone Buchholz: "Mexikoring" – Kein Weg nach Hause

Das Cover von "Mexikoring" von Simone Buchholz vor einem verschwommenen Bild einer Autobahn in der Dämmerung. (Suhrkamp / imago / Bild13 / Montage: DLF Kultur)Schmuddelwetter, Bier und Zigarettenrauch: Simone Buchholz‘ Romane um die trinkfeste Staatsanwältin Chastity Riley tauchen verlässlich in der Krimibestenliste auf. „Mexikoring“ erzählt von Clans, Lebenskünstlern – und dem Ende einer Utopie namens Freundschaft.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Buchbeschreibungen

Die rote Frau von Alex Beer

Im Nachkriegsalltag des Jahres 1920 wird Wien von bitterer Armut und politischen Unruhen geprägt. Während die Kriminalbeamten der Abteilung „Leib und Leben“ den spektakulären Mord an dem allseits beliebten Stadtrat Richard Fürst untersuchen, müssen der kriegsversehrte Inspektor August Emmerich, der von seinen Kollegen als Krüppel belächelt wird, und sein Assistent Ferdinand Winter, der seit einem … weiterlesenDie rote Frau von Alex Beer (Mehr in: BuchAviso)

Posted in Buchbeschreibungen

Padermorde von Maren Graf (Hrsg.)

Das Buch Padermorde , das von Maren Graf herausgegeben wurde, ist eine Anthologie weihnachtlicher Kurzkrimis um die Pader, dem in Paderborn entspringenden Fluss. Der Leser wird Zeuge eines weihnachtlichen Gansessens, wobei die Vorstellungen einer Frau und ihrer Schwiegertochter über den Verlauf in eine völlig andere Richtung gehen. Drei Ordensschwestern stellen sich bei einem Gläschen Likör … weiterlesenPadermorde von Maren Graf (Hrsg.) (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

André Georgi: "Die letzte Terroristin" – Gewalt, die immer weitergeht

Der neue Roman von André Georgi beschäftigt sich mit der RAF - das historische Foto zeigt den Anschlag auf Deutsche Bank-Vorstandssprecher Alfred Herrhausen (picture alliance / dpa / Kai-Uwe Wärner / Suhrkamp Verlag)Der Thriller „Die letzte Terroristin“ handelt von der dritten RAF-Generation. Den Autor André Georgi interessieren die politischen und persönlichen Verstrickungen der handelnden Figuren. Er hat Drehbücher für TV-Krimis wie den „Tatort“ geschrieben.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Volker Kutscher: "Der nasse Fisch"

Es ist der erste und auch der schwärzeste Band der berühmten Krimiromane um den Ermittler Gereon Rath. Ein atmosphärisches Sittenbild Berlins in den 20er Jahren – mit illegalen Tanzlokalen, jeder Menge Drogen, und Toten. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in Buchbeschreibungen

Interview mit der Autorin Margit Kruse

Margit Kruse ist 1957 in Gelsenkirchen geboren und damit ein echtes Kind des Ruhrgebiets. Die gelernte Bürokauffrau hat erst mit Mitte 40 mit dem Schreiben begonnen. Zunächst hat sie zahlreiche Beiträge in Anthologien veröffentlicht und mittlerweile hat sie sich mit den Revier-Krimis um ihre Ermittlerin Margareta Sommerfeld einen Namen gemacht. Ein Roman war sogar für … weiterlesenInterview mit der Autorin Margit Kruse (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Universelle Familiensaga: Ein Leben mit wenig Spiel, aber viel Hölle

Im Generationenroman „Ein einfaches Leben“ erzählt Min Jin Lee von einer koreanischen Familie in Japan und deren Diskriminierung im Alltag. Eine Geschichte mit Widerhall – gerade jetzt, gerade hier. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Himmelsscheibe von Nebra – Archäologie – so spannend wie ein Thriller

Harald Meller und Matthias Wemhoff holen die Himmelsscheibe von Nebra aus einer Schatulle  (Soeren Stache/dpa)„Die Himmelsscheibe von Nebra ist vielleicht das bedeutendste archäologische Fundstück Deutschlands“, sagt der Archäologe Harald Meller. Aber auch die Geschichte ihrer Entdeckung liest sich wie ein Krimi.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Jo Nesbø: "Macbeth" – Shakespeares tragischer Held als korrupter Cop

Buchcover "Macbeth" von Jo Nesbø, im Hintergrund: Riots in Liverpool (dpa / randomhouse)Shakespeares blutrünstiges Drama „Macbeth“ als Krimi? Jo Nesbø zeigt in seinem neuen Roman, dass das sehr gut funktionieren kann. Bei ihm wird Macbeth zum korrupten Inspektor in einer englischen Industriestadt, der mit allen Mitteln an die Macht will.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Siebzigerjahre-Krimi: Vorsicht, der "Dirty Harry" von Glasgow ermittelt

Auf die Straßen einer Arbeiterstadt führt „Blutiger Januar“ von Alan Parks. Glück verspricht hier nur das nächste Heroin-High, erkauft wird der Rausch durch Sex. Und Satanismus kostet extra. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Krimiautor: Horst Bosetzky ist tot

Unter dem kryptischen Pseudonym -ky wurde er schon in den Siebzigern berühmt: Horst Bosetzky galt als Erfinder des sozialkritischen Krimis. Nun ist er im Alter von 80 Jahren gestorben. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)