Posted in LiteraturNewzs

Arbeitspsychologe Hannes Zacher im Interview: „Führungskräfte sollten jetzt nicht zum Micro-Manager werden“

Die eine Hälfte im Home Office, die andere im Büro, der Laden wird vom Backoffice aus betrieben, die Geschäftsführung beschäftigt sich statt mit Dienstreisen ums operative Geschäft – wie Mitarbeiterführung in Zeiten von Corona geht, erklärt Hannes Zacher, Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Leipzig. 
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Leipzig ohne Buchmesse: Ausnahmsweise

Mehr Absagen als man braucht – da macht Leipzig eine Ansage: Einige Veranstaltungen finden auch ohne das übliche Buchmesseumfeld statt, andere Formate werden gerade neu erfunden. 
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Die Sonntagsfrage : Wie überlebt Wagenbach Corona, Frau Schüssler?

Der Berliner Verlag Klaus Wagenbach hatte sich wie alle Verlage auf die Leipziger Buchmesse gefreut, die heute zu Ende gegangen wäre. „Die knallneuen Bücher, die wir gern mit zur Leipziger Buchmesse genommen hätten, stapeln sich jetzt hier im Flur, die ebenfalls reisefertigen Autorinnen und Autoren sitzen enttäuscht auf ihren Koffern“, heißt es im Verlags-Newsletter. Wie bringt Wagenbach seine Bücher jetzt ohne Leipzig an die Leser? Welche Reaktionen kommen aus dem Handel? Was braucht der Independent-Verlag von der Politik? Antworten von der Verlegerin Susanne Schüssler.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

In eigener Sache: Eine Prise Leipzig!

Sie interessieren sich für die Neuerscheinungen, die eigentlich auf der Leipziger Buchmesse gezeigt werden sollten? VLB-TIX hat einen Sonderkatalog eingerichtet − mit über 300 Titeln aus kleinen und unabhängigen Verlagen. 
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Leipziger Buchmesse: Feiern wir, jetzt erst recht!

Für zwei Worte hatte sich Karin Schmidt-Friderichs im Gewandhaus bedanken wollen: »Leipzig liest«. Zwei Worte, sagt sie, die das Herz jedes Buchmenschen höherschlagen lassen. Eine nachgeholte Verneigung.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Leipzig virtuell: #whatamesse

„Wenn die Messe nicht stattfindet, soll sie wenigstens schön sein“: Das Motto haben sich 20 Illustrator*innen der Agentur Susanne Koppe zu eigen gemacht und wollen in den nächsten Tagen die Leipziger Messe imaginär durchspielen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Neuerscheinungen

Wir feiern Leipzig!

Verlagsgruppe Random House schafft Begegnungen im Netz 

Wie bei allen Beteiligten ist auch bei der Verlagsgruppe Random House das Bedauern groß, dass die Leipziger Buchmesse dieses Jahr nicht stattfinden kann. Um den enttäuschten Leserinnen und Lesern zumindest digital spannende und abwechslungsreiche Begegnungen zu bieten, finden zahlreiche Aktionen statt.
Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Gegen den Buchmesseblues: MVB startet „Eine Prise Leipzig“

Sonderrabatt auf Anzeigen im Börsenblatt, Livro-Ausstellung und mehr: Die MVB hat ein Maßnahmenpaket geschnürt, um ikleinen, unabhängigen Verlagen nach der abgesagten Leipziger Buchmesse zusätzliche Sichtbarkeit für ihre Frühjahrsprogramme zu geben. 
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Umfrage: Corona-Folgen im Buchhandel: „Hier ist es geradezu gespenstisch leer“

Die Absage der Leipziger Buchmesse und die Angst vor der Ansteckungsgefahr schlagen Wellen bis in den Buchhandel: Sortimenter, die zusammen mit ihren Kunden nach Leipzig fahren wollten, müssen Busse und unter Umständen Hotels stornieren. Und in einigen Läden ist deutlich weniger los.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Nach Absage der Leipziger Buchmesse: „Leipzig liest“ – diese Termine bleiben

Von der Absage der Leipziger Buchmesse ist auch das Lesefest „Leipzig liest“ betroffen. Einige Veranstalter wollen ihre Lesungen dennoch stattfinden lassen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Kommentar zur Debatte um die Buchmessen-Absagen: Die Schule der Behauptungsfreude schließen!

Leipzig fällt aus, London ist gecancelt, Köln hofft noch: Die Debatte um den richtigen Umgang mit dem Virus aus Wuhan ist weniger vernünftig, als sie zu sein vorgibt. Meint Börsenblatt-Chefredakteur Torsten Casimir.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Fachtagung „Verlegerrecht“ auf der Leipziger Buchmesse: Diskussion um Leistungsschutz für Verlage

Die Initiativgruppe Verlegerrecht lädt im Rahmen der Leipziger Buchmesse am Freitag, den 13. März von 10 bis 13 Uhr ins Congress Center Leipzig zur Fachtagung „Verlegerrecht“ ein. Sie will auf die Relevanz einer eigenen Eechtsposition für Verlage aufmerksam machen und eine breite juristische Diskussion in der Branche anregen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Karrieretag 2020 in Leipzig: Zukunftsschmiede

Welche Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten es derzeit in der Buch- und Medienbranche gibt, darüber können sich Studierende, Quereinsteiger und Berufsanfänger am 13. März informieren: Der Karrieretag auf der Leipziger Buchmesse bietet in 15 Veranstaltungen Orientierung.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Leipzig liest: Das Programm für 2020: 3.700-mal lesen und debattieren

Leipzig und seine Buchmesse sind vom 12. bis 15. März wieder der Ort für Literatur, Lesung und Diskussion. Im Rahmen von Leipzig liest werden 3.600 Mitwirkende bei rund 3.700 Veranstaltungen an 500 Orten dabei sein.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Leipziger Buchmesse: Stadtrundgang mit Leipzig liest

Das Lesefest „Leipzig liest“ hat 2020 wieder ein opulentes Programm: 3.700 Veranstaltungen an 500 Orten in und um Leipzig. Eine Zufallsauswahl an interessanten Orten aus der Veranstaltungsdatenbank.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Messebuchhandlung Leipzig: Vom Besucher her gedacht

Hugendubel setzt neue Akzente in der Messebuchhandlung – und Aussteller verkaufen ihre Bücher künftig auch selbst: Was sich auf der Leipziger Buchmesse ändert.
 
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Antiquariat: Zentralantiquariat Leipzig zieht um

Das Zentralantiquariat Leipzig zieht innerhalb der Stadt um, vom Leipziger Südwesten in den Nordosten. Konzentration auf das Kerngeschäft.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Political Correctness in der Literatur: Betreutes Lesen?

Rückt bei einem falschen Wort schon das Gesinnungs-Rollkommando an? Auf der Jubiläumstagung des Deutschen Literaturfonds in Leipzig wurde über Political Correctness und Literatur gestritten.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Landesverband SaSaThü: Wechsel in der Geschäftsführung: Nora Milenković-Göhring verlässt den Börsenverein

Im Landesverband Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stehen die Zeichen auf Veränderung: Nora Milenković-Göhring, seit 2014 Geschäftsführerin in Leipzig, verabschiedet sich zur Jahresmitte aus familiären Gründen vom Börsenverein.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Antiquariat: Veranstaltungsausblick auf 2020

Was bringt 2020 für Antiquare und Sammler? Messen in Ludwigsburg, Stuttgart, Leipzig, Zürich und anderswo, Antiquariatstage und ein Jubiläumsseminar in München.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Marktranstädt: Buchhandlung LeseLilo schließt

Zum 31. Dezember schließt die Buchhandlung LeseLilo in der 15.000 Einwohner großen sächsischen Stadt Marktranstädt im Kreis Leipzig. Die Inhaberin Julia Bandekow geht in den Ruhestand.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Alex Pohl: Heißes Pflaster – Ein Fall für Hanna Seiler und Milo Novic

Ein Mord, der eine ganze Stadt entzweit

Am Ufer eines Sees südlich von Leipzig wird ein Politiker tot aufgefunden. Zunächst sieht alles nach Selbstmord aus, aber Indizien am Tatort lassen das Ermittlerduo Hanna Seiler und Milo Novic zweifeln. Durch sein soziales Engagement hatte sich der Tote viele Feinde gemacht, unter ihnen ein Bauunternehmer mit Kontakten zur rechten Szene. Schnell geraten Seiler und Novic unter Druck – sogar ihr Vorgesetzter stellt sich plötzlich gegen sie. Dass im Hintergrund weitaus gefährlichere Kräfte einen perfiden Plan verfolgen, erkennen die beiden Ermittler erst, als es schon fast zu spät ist …

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Zum Tod von Edgar Hilsenrath – Der schrille Witz der Verzweiflung

Der Schriftsteller Edgar Hilsenrath (picture alliance / dpa / Claudia Esch-Kenkel)Der in Leipzig geborene jüdische Schriftsteller Edgar Hilsenrath überlebte den Holocaust. Dieser spielte eine zentrale Rolle in seinem Werk – bekannt wurde er etwa mit „Nacht“ und „Der Nazi & der Friseur“. Am Montag ist der Autor mit 92 Jahren gestorben.

Deutschlandfunk Kultur, Studio 9
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Gastland Leipziger Buchmesse 2019 : "Ahoi Česko, ahoj Leipzig!"

Tschechien ist Gastland der Leipziger Buchmesse 2019 (21. bis 24. März). Eine Pressekonferenz in Berlin ermöglichte erste Ausblicke auf das Programm. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung: Masha Gessen für Russland-Buch geehrt

Mit ihrem Buch „Die Zukunft ist Geschichte“ versucht Masha Gessen, Russland zu verstehen. Dafür wird die russisch-amerikanische Journalistin und Autorin bei der Leipziger Buchmesse 2019 ausgezeichnet. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Thalia startet neues Ladenkonzept: Pilotfilialen in Hagen, Leipzig und Düsseldorf

Thalia will mit einem innovativen Ladenkonzept neue Maßstäbe für den stationären Buchhandel setzem − etwa mit einer großzügigeren Raumaufteilung und thematischen Leuchttürmen. Neben Hagen, wo am 22. November neu eröffnet wird, soll es in diesem Jahr zwei weitere Pilotfilialen in Leipzig und Düsseldorf geben. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Preis der Leipziger Buchmesse 2019: 359 Titel am Start

Das Rennen um den Preis der Leipziger Buchmesse ist eröffnet: 359 Werke aus 114 Verlagen wurden für die Auszeichnung eingereicht, die in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung vergeben wird. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Buchblogger-Konferenz: Leipziger Buchmesse sucht Vortragsthemen und Ideen

Zum vierten Mal sollen während der Leipziger Buchmesse 2019 die buchmesse:blogger sessions stattfinden. Erneut ruft die Leipziger Buchmesse Buchbloggerinnen und Buchblogger dazu auf, die Inhalte der Buchblogger-Konferenz aktiv mitzugestalten und bis zum 30. November 2018 Themen vorzuschlagen und einzureichen.

Beitrag »Buchblogger-Konferenz: Leipziger Buchmesse sucht Vortragsthemen und Ideen« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Reclam-Museum Leipzig – Den Bildungshunger stillen

Hans-Jochen Marquardt, Vorsitzender des Literarischen Museums und Initiator der Reclam-Ausstellung, zeigt im Reclam-Museum in Leipzig eine Ausgabe der Reclam Wochenend-Bücherei, die zwischen 1927 und 1930 in einer Blechkassette auf den Markt kam.  (Hendrik Schmidt / dpa / picture alliance)Aus Schule und Studium sind die kleinen gelben Reclam-Hefte nicht wegzudenken. Germanist Hans-Jochen Marquardt sammelt sie seit 50 Jahren. Mit seinem Verein hat er jetzt ein eigenes Museum in Leipzig eröffnet – und das beheimatet so manchen Schatz.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literaturinstitut "Johannes R. Becher" in Leipzig – Mehr als eine rote Schriftsteller-Schmiede

Der Leipziger Lyriker Heinz Czechowski zusammen mit der Schriftstellerin Katja Lange-Müller. Die beiden lösten sich am 31. August 1990 als Stadtschreiber des Frankfurter Stadtteils Bergen-Enkheim ab.  (picture alliance / dpa / DB Kühn)Heinz Czechowski oder Katja Lange-Müller: Sie absolvierten das Literaturinstitut in Leipzig zu DDR-Zeiten und wurden erfolgreiche Autoren. Was man neben Talent mitbringen sollte, um dort studieren zu können, zeigt das Buch „Schreiben lernen im Sozialismus“.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)