Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

23. September 2017

Lektorat

Arbeiten 4.0 im Lektorat: Roboter, Schreibsoftware und Cloud-Techniken

Der Lektoratsverband VFLL widmet seine Fachtagung am 9. September in Berlin dem Wandel der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter. Vorab erläutern Wirtschaftsjournalistin Inga Höltmann und Lektor Walter Greulich im Börsenblatt-Interview, die in Berlin auf dem Podium diskutieren werden, wohin die Reise beim Arbeiten 4.0 geht. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Peter Lang zieht von Frankfurt nach Berlin: Umzug in die Hauptstadt

Der Wissenschaftsverlag Peter Lang verlegt seinen Firmensitz von Frankfurt am Main nach Berlin. Der Umzug soll zu Beginn des Jahres 2018 erfolgen. Nach Mitteilung des Unternehmens sind Dem Verlag angeschlossene Lektorate in anderen deutschen Städten von dem Umzug nicht betroffen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

KiWi strukturiert Lektorat um: Valk und Neidhart neu im Team

Jan Valk (Foto) wechselt zum 1. Juli von DuMont zu Kiepenheuer & Witsch. Dort soll er als Lektor und stellvertretender Programmleiter für deutschsprachige Literatur arbeiten. Außerdem tritt Christian Neidhart zum selben Stichtag seine Stelle als Lektoratsassistent im deutschsprachigen Lektorat bei den Kölnern an. (Mehr in: boersenblatt.net News)

De Gruyter bündelt Open Access: Jacek Ciesielski leitet neuen Unternehmensbereich

Der Wissenschaftsverlag De Gruyter richtet sein Open-Access-Geschäft neu aus. Wie das Unternehmen mitteilt, soll der redaktionelle Teil des Open-Access-Geschäfts stärker in den bestehenden Lektoratsbereich integriert werden. Darüber hinaus wird ein gesonderter Unternehmensbereich aufgebaut, um Open-Access-Publishing-Services für Universitäten, Institutionen und wissenschaftliche Gesellschaften anzubieten. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Lektoratswechsel bei KiWi: Olaf Petersenn geht zu Piper

Olaf Petersenn, Leiter des Lektorats für deutsche Literatur bei Kiepenheuer & Witsch, wird den Kölner Verlag zum 30. Juni verlassen: Er wird zum 1. Juli Programmleiter Literatur bei Piper in München. Bei KiWi wird Sandra Heinrici die Gesamtverantwortung für den Bereich deutschsprachige Literatur übernehmen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ältere Posts››