Posted in Buchbeschreibungen

Padermorde von Maren Graf (Hrsg.)

Das Buch Padermorde , das von Maren Graf herausgegeben wurde, ist eine Anthologie weihnachtlicher Kurzkrimis um die Pader, dem in Paderborn entspringenden Fluss. Der Leser wird Zeuge eines weihnachtlichen Gansessens, wobei die Vorstellungen einer Frau und ihrer Schwiegertochter über den Verlauf in eine völlig andere Richtung gehen. Drei Ordensschwestern stellen sich bei einem Gläschen Likör … weiterlesenPadermorde von Maren Graf (Hrsg.) (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

WhatsApp-Aktion zu "Eierlikörtage": Die charmanteste Story gewinnt

Pünktlich zum Erscheinen von „Eierlikörtage“, dem Überraschungsbesteller aus den Niederlanden, startet der Münchner Piper Verlag am 1. August eine ungewöhnliche WhatsApp-Aktion, die einem der Teilnehmer mit etwas Glück den Wunsch seines Lebens erfüllt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Buchbeschreibungen

Von Frau zu Frau von Annette Kerckhoff

In ihrem Buch Von Frau zu Frau gibt Annette Kerckhoff unter anderem einen Überblick über die vielfältige Verwendung von Äpfeln und Kartoffeln, wobei letztere nicht nur als Mahlzeit auf dem Teller landen sollten, sondern sich auch als Auflage bei Verspannungen oder Entzündungen bestens eignen. Essig, Natron und Seife, im speziellen die Gallseife, sind ebenfalls in vielerlei Hinsicht nützlich. Bei Kopfschmerzen empfiehlt die Autorin, Anissamen auf glühende Kohlen zu geben und den davon ausgehenden Duft mit der Nase einzuziehen. Aber auch bei einer Verstopfung, Brustentzündung, Beschwerden in den Wechseljahren oder Krampfadern hat sie Ratschläge parat. Sie hebt die gesundheitsfördernde Wirkung von Petersilie, Brennnesseln oder Kamille hervor und ganz besonders die einer gut gemachten Hühnersuppe. Dass diese die Abwehrkräfte stärkt, wussten schon Generationen von Müttern, doch ist es nun auch wissenschaftlich belegt, wie im Buch zu lesen ist. Backpulver gehört nicht nur in den Kuchen, sondern auch in ein wohltuendes Fußbad, und ein Lavendelsäckchen verbreitet nicht nur im Kleiderschrank einen angenehmen Duft, sondern hilft auch gegen Mottenbefall.

Bei den Empfehlungen, wie wichtig frische Luft oder Sonnenlicht, ein Glas Wasser, ausreichender Schlaf oder ein Wannenbad sein kann, handelt es sich wohl weniger um Lebensklugheiten von Frauen oder alten Hausmitteln. Auch wenn, wie der Klappentext verheißt, nur Von Frau zu Frau weitergegebenes Frauenwissen und Frauenweisheit vermittelt würden, so dürften auch Männer sowohl bei einer Reise „auftanken“, sowie von einem Saunagang profitieren und diesen als Wohltat empfinden.

Der Leser findet in dem Buch Rezepte für Suppen, Liköre, Badezusätze, Gesichtsmasken, Haarpackungen, Hustensaft, Fischsalat, einfache Kuchen und eine Vielzahl weiterer Anleitungen für die Herstellung altbekannter Speisen wie Rouladen oder den allseits beliebten Kartoffelsalat, wobei ein angehängtes Stichwortverzeichnis die Suche vereinfacht. Für das Buch, in dem die Autorin das Leben von Frauenrechtlerinnen, Autorinnen, Ärztinnen und Naturheilkundige vorstellt, hat sie zahlreiche Interviews geführt und historische Ratgeberliteratur durchforstet, die in einer Quellenangabe gelistet sind.

Hervorzuheben ist, dass Annette Kerckhoff bei der Empfehlung von Honig darauf hinweist, dass dieser nicht Säuglingen verabreicht und Kamille nicht für Augenspülungen benutzt werden darf. Dagegen sollte vielleicht die zitierte „Siesta-Studie“ kritischer betrachtet werden, denn es ist nicht verwunderlich, wenn ein selbsternannter, leidenschaftlicher Vertreter der Mittagsruhe zu dem Ergebnis kommt, dass sich dieser in vielerlei Hinsicht positiv auswirkt. Einmal abgesehen davon, dass die ersten Seiten vom Korrektorat scheinbar einfach übergangen wurden, erwarten den Leser in dem Buch Von Frau zu Frau viele Anregungen und nützliche Tipps sowie eine Vielzahl von Sprüchen und Fotos.

Annette Kerckhoff, Von Frau zu Frau, Elisabeth Sandmann Verlag 2016, Hardcover mit Schutzumschlag, 156 Seiten, ISBN 978-3-945543-14-6, Preis: 24,95 Euro.

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in Buchbeschreibungen

Böse Leute von Dora Heldt

Auf der Insel Sylt findet eine mysteriöse Einbruchserie statt, wobei die Täter es nicht etwa auf die millionenschweren Luxusvillen der Touristen abgesehen haben, sondern auf die Häuser älterer, alleinstehender Inselbewohnerinnen. Die Polizei ist ratlos, zumal kaum etwas gestohlen wird. Die Täter dringen am helllichten Tag über die Terrassentüren in die Häuser ein, verwüsten die Räume und hinterlassen erhebliche Sachschäden. Karl Sönnigsen, der pensionierte Revierleiter der Polizei in Westerland, traut seinem Nachfolger Polizeihauptkommissar Peter Runge, der von der Ostsee auf die Insel versetzt wurde, die Aufklärung des Falls nicht zu und bietet den ehemaligen Kollegen seine Hilfe an. Da er sich nicht damit abfinden will, dass er inzwischen im Ruhestand ist, droht ihm Revierleiter Runge bei weiterer Einmischung mit einem Hausverbot.

Nach vier Einbrüchen zählen auch zwei Chorschwestern zu den Einbruchsopfern und Karl beschließt, zusammen mit seinem besten Freund Onno, sowie mit Hilfe der Chormitglieder Charlotte und Inge, die Täter selbst zu ermitteln. Als dann auch noch Jutta Holler, eine Nachbarin von Inge, nach einem Einbruch in ihrem Haus tot aufgefunden wird, ist das Rentnerquartett nicht mehr aufzuhalten und verfolgt eine heiße Spur.

Wer die unterhaltsamen Romane von Dora Heldt kennt, wird auch von ihrem ersten Kriminalroman Böse Leute nicht enttäuscht, denn weder Spannung, noch tiefgründige Ermittlungen stehen im Fokus der Geschichte. Vielmehr wird die Handlung von den skurrilen Charakteren getragen, die mit ihren stümperhaften Ermittlungen bei Sushi und Eierlikör dem einen oder anderen Leser vielleicht ein Schmunzeln abgewinnen können. Der Roman wird in mehreren Handlungssträngen erzählt, wobei die Autorin ihrem flotten, heiteren Schreibstil treu geblieben ist. Den Leser erwartet seichte, unbeschwerte Unterhaltung nach bewährtem Strickmuster, ohne kritische Untertöne. Eine Kriminalkomödie, die nur wahren Dora Heldt Fans zu empfehlen ist, denn Krimileser werden an Böse Leute keinen Gefallen finden.

Dora Heldt, Böse Leute, Deutscher Taschenbuch Verlag 2016, Klappenbroschur, 442 Seiten, ISBN 978-3-423-26087-9, Preis: 14,90 Euro.

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in Sachbuch

Handbuch für Selbstversorger – Ein Ratgeber für Einsteiger


Selbstversorgung als Hobby!

Bier und Wein, Schnaps und Likör, Joghurt und Käse, Brot und Brötchen, Essig und Senf, Sauergemüse, Räucherwaren, Dörrobst, Gewürzmischungen, Röstkaffee – das alles machen wir ab heute selbst. Nicht aus Not oder Geiz, sondern zu unserem reinen Vergnügen. Und nicht mit teuren Spezialausrüstungen, sondern überwiegend mit Gerätschaften, wie sie im Haushalt üblich sind.
Das Buch soll auf unterhaltsame Art Wege aufzeigen, sich aus der Bevormundung der Lebensmittelindustrie zu lösen und alte Haushaltstechniken mit ihren großartigen Gestaltungsmöglichkeiten wieder zu entdecken.
Wer nach dem Ausprobieren dieser einfachen aber gründlichen Anleitungen Lust auf mehr verspürt, findet im Anhang neben den Bezugsquellen eine Liste weiter führender Literatur.

Handbuch für Selbstversorger

Ein Ratgeber für Einsteiger

ISBN 978-3-8334-9212-9, Paperback, 108 Seiten, € 12,95

www.selbstversorgung-als-hobby.de