Posted in LiteraturNewzs

Rocko Schamonis St.-Pauli-Roman: Beat folgt auf Bums – und doch fehlt der Wumms

Eigentlich kritisiert Rocko Schamoni die Disneyfizierung von St. Pauli – doch sein neuer Roman „Große Freiheit“ dürfte beim Hamburg-Marketing für Champagnerlaune sorgen: Er ist ein biederer Mythenverstärker.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Peter Høegs neues Buch: Kontaktaufnahme über die Trockenhaube

Mit „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ gelang ihm ein internationaler Bestseller. Seitdem schreibt Peter Høeg immer wieder skurrile Romane, die Genregrenzen sprengen – wie nun auch „Durch deine Augen“.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Rassismus: Das Ende des German Dream

Immer nur deutsche Berufstätige leiden an Burn-out – warum? Vielleicht ist der Erschöpfungszustand für viele Migranten so sehr Normalität, dass kaum Diagnosen erfolgen. Ein Auszug aus dem Sammelband „Eure Heimat ist unser Alptraum“.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

„Alles, was ich über die Liebe weiß“: Instagram, aber als Memoir

Achtung Klischee: Die Autobiographie einer 28-Jährigen ist das, was man sich vorstellt. Dolly Aldertons „Alles, was ich weiß über die Liebe“ ist entsprechend inhaltsdünn. Schade, sie kann nämlich auch anders.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow: „Ich sehe oft das Unheimliche im Alltag“

Seine Songs für die Band Tocotronic schwanken zwischen Spuk und Slogan, jetzt veröffentlicht Dirk von Lowtzow sein erstes Buch. Ein Interview über Bücher – und Selbstgespräche, die gegen Angst und Panik helfen.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Ukrainische Erinnerungen: Das Land, das riecht wie Morgenwind

In deutscher Sprache gewann Tanja Maljartschuk 2018 den Bachmannpreis. Nun erscheint ein Roman, den sie auf Ukrainisch geschrieben hat – schließlich handelt er von einem Kämpfer für die Unabhängigkeit des Landes.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Deutsche Sprache: „Selten verschwindet ein Wort ganz“


Die Zeiten des gedruckten Wörterbuchs sind vorbei. Wolfgang Klein über die Vorteile des digitalen Lexikons, vergessene Wörter und das Problem der Jugendsprache.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

„Die einzige Geschichte“ von Julian Barnes: Ein Mixed – und dann Liebe, ein Leben lang?

Am Anfang steht ein Tennismatch, am Ende die Frage, warum sie nicht hielt, die große Liebe: Der englische Erfolgsautor Julian Barnes erzählt von zwei Menschen, wie sie sich finden und sich doch verlieren.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Preis der Leipziger Buchmesse: Feridun Zaimoglu unter den Nominierten

Zwei Autorinnen und drei Autoren können hoffen, bei der Leipziger Buchmesse mit dem Belletristikpreis ausgezeichnet zu werden. Einer der Nominierten hat erstmals in deutscher Sprache veröffentlicht: Jaroslav Rudis.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Beziehungsstudie „Kuss“: Er Versorger, sie Hausfrau – das macht beiden Angst

Der Abgrund im Vororthäuschen: Simone Meier seziert in ihrem neuem Roman die Macht von Geschlechterrollen – und zieht den Leser auf einen schmalen Grat zwischen Wahn und Wirklichkeit.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Antisemitismus: Dieses Buch sollte ein Weckruf sein


„Dies sind nicht länger sichere Zeiten für Juden“: Der Sammelband „Neuer Antisemitismus?“ zeigt dessen Zunahme im digitalen Zeitalter.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Religionsgeschichte: Hat Jesus die Kreuzigung überlebt?


Ja, behauptet Johannes Fried in seinem Buch „Kein Tod auf Golgatha“. Mehr noch: Jesus ist entkommen. Wahrscheinlich als Gärtner.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Cartoons der Woche: In der Hölle des Donald Tusk

Grundrente, INF-Vertrag und Brexit-Poker: Die Cartoonisten Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann beschäftigen sich mit den aktuellen Geschehnissen.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Zum Tod des Zeichners Tomi Ungerer: Der Anarchist, der über sich lachen konnte


„Ich habe nie Pornografie gemacht, sondern erotische Satire:“ Der französische Autor und Zeichner Tomi Ungerer ist tot. Selbst in Kinderbüchern sparte er den Schrecken nicht aus, seine Obsessionen brachten ihm Verbote und empörte feministische Reaktionen.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Türkei: Die Wunde Istanbuls


Der Taksim-Platz ist ein Symbol des gebrochenen Widerstands gegen Präsident Erdoğan. Nun sollen dort die zwei Gesichter der Türkei versöhnt werden – mit einer Moschee und einem spektakulären Atatürk-Kulturzentrum.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Zeichner und Buchillustrator: Tomi Ungerer ist tot


Der international bekannte Künstler starb in der Nacht zu Samstag im Alter von 87 Jahren. Ungerer hatte sich unter anderem mit Bilderbüchern für Kinder einen Namen gemacht.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Kriegsgefangenen-Comics: Fragen Sie die Alten – solange es noch geht

Jacques Tardi beendet die „Stalag IIB“-Trilogie der Erinnerungen seines Vaters. Teil drei liefert unerwartete Details aus einem vernachlässigten Kapitel des Krieges. Und eine Erkenntnis.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Bestsellerautorin: Rosamunde Pilcher ist tot


Pilchers Bücher, die meist im ländlichen Milieu der britischen „Upper Middle Class“ spielten, erreichten riesige Auflagen. Nun ist die Autorin im Alter von 94 Jahren gestorben.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Zum Tod von Rosamunde Pilcher : „So richtig verliebt war ich noch nie“


In einem Alter, in dem andere in Rente gehen, wurde Rosamunde Pilcher zur Meisterin der Herzschmerzliteratur. Mit dem Prädikat der seichten Unterhaltung hatte sie nie ein Problem.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Zum Tod von Rosamunde Pilcher: Queen Kitsch

Mit ihren „Land- und Leidenschaft“-Schnulzen setzte Rosamunde Pilcher ihrer Heimat Cornwall ein literarisches Denkmal – und erschuf ein eigenes Genre, beliebt besonders unter Deutschen.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Bestsellerautorin: Rosamunde Pilcher gestorben

Herzschmerz-Geschichten brachten Rosamunde Pilcher mit 63 Jahren den Welterfolg, danach schrieb sie einen Bestsellerroman nach dem nächsten. Nun ist die Autorin in Schottland gestorben.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

„Identität“ von Francis Fukuyama: Die Geschichte geht weiter


In den Neunzigern postulierte Francis Fukuyama das „Ende der Geschichte“. Das politische Geschehen hat die These mittlerweile überholt. Sein neues Buch „Identität“ soll nun nachbessern.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Unglücklicher Kunstsammler: Er sieht den Wald vor lauter florentinischen Meistern nicht

Warum Gemälde allein nicht glücklich machen: Barbara Zemans allzu bildungsbürgerlicher Roman über einen Millionär, der sich ganz und gar in seinen Kunsttempel zurückgezogen hat.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Rassismus-Analyse: Sie sind weiß? Dann werden Sie dieses Buch hassen

In jedem von uns steckt Rassismus: In einer scharfen Analyse beschreibt die Journalistin Reni Eddo-Lodge, wie Ungerechtigkeit strukturell in unserer Gesellschaft verankert ist – und was Sie dagegen tun können.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Roman „Der traurige Gast“: Berlin zu Zeiten des Terrors


Matthias Nawrats neues Buch porträtiert Berlin in den Monaten um den Anschlag am Breitscheidplatz. Ein leiser Roman, der den Charakter der Stadt einfängt.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Wirtschaft: Überdruss, Weltschmerz, Endzeitstimmung


Der Wirtschaftsforscher Michael Hüther und seine Kollegen sehen eine Erschöpfung der Globalisierung gekommen – ähnlich der zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Storys zum weiblichen Körper: Zwischen Horror, Porno und Groteske

Wer hat die Macht über Geschlecht und Körper der Frau? Darüber hat die Amerikanerin Carmen Maria Machado in „Mein Körper und andere Teilhaber“ Geschichten gesammelt – drastisch wäre noch untertrieben.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Algerische Hilfssoldaten: Für Frankreich gekämpft, die Heimat verloren

Drei Generationen, eine zeitlose Migrationserzählung: Alice Zeniter stellt mit „Die Kunst zu verlieren“ die Geschichte der Harkis ins Licht. Jener Algerier, die für Frankreich kämpften und vergessen wurden.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

„Die große Flatter“: Leonie Ossowski ist tot

Sie schrieb den Jugendroman „Die große Flatter“, aber auch Werke wie „Weichselkirschen“ über das Schlesien ihrer Kindheit. Nun ist die Autorin Leonie Ossowski gestorben, sie wurde 93 Jahre alt. 
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

„Stella“ auf Lesereise: „Auch Mörder essen Pizza“


Takis Würger tourt mit „Stella“ durch ausverkaufte Literaturhäuser. Die fiktionalisierte Geschichte der jüdischen Nazi-Kollaborateurin stieß auf heftige Kritik – auf die der Autor wenige Antworten hat.
Quelle: SZ.de