Posted in LiteraturNewzs

„Stella“ auf Lesereise: „Auch Mörder essen Pizza“


Takis Würger tourt mit „Stella“ durch ausverkaufte Literaturhäuser. Die fiktionalisierte Geschichte der jüdischen Nazi-Kollaborateurin stieß auf heftige Kritik – auf die der Autor wenige Antworten hat.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Behrouz Boochani: Er ist die zornige Stimme der Internierten in Australien


Behrouz Boochani ist Schriftsteller und kurdischer Flüchtling. Australien hat ihn auf die Insel Manus verfrachtet – und ihm zwei Literaturpreise verliehen.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Bestseller-Autor John Lanchester: „Unsere Nachkommen werden mit uns abrechnen“

Der Brite John Lanchester hat einen Roman geschrieben, der den Brexit, weltweite Migration und vor allem den Klimawandel zu Ende denkt. Was „Die Mauer“ mit „Game of Thrones“ gemein hat, erzählt er hier.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Cartoons der Woche: Zugzwang

Jeden Tag beschäftigen sich die Cartoonisten Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann mit den aktuellen Geschehnissen. Sehen Sie hier gesammelt die Cartoons der Woche.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Flucht vor Trump: Lieber abhauen auf den Highway ins Nichts

Ermittlerroman für die Trump-Ära, Abgesang auf alle Hoffnungen: In „Der wilde Detektiv“ schickt Jonathan Lethem eine verstörte Journalistin in die Wüste – auf die Suche nach der Schwester und einer Heilsgestalt.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Debatte um „Stella“: Gegen Takis Würgers Roman werden rechtliche Schritte geprüft


Ein Anwalt will Passagen schwärzen lassen. Bevor es aber zur juristischen Auseinandersetzung kommt, ist eine wichtige Frage zu klären.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Deutsche Ausgrabung von Babylon: Wer’s findet, darf’s behalten

Ein Roman über einen Archäologen – staubtrocken, was? Nein! Mit Witz erzählt Kenah Cusanit in ihrem Debüt „Babel“ von Robert Koldewey und dem Grabungswahn – und kommentiert die Museumspolitik von heute.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Ende der Liebe: Wer sich trennt, dem sollte gratuliert werden

Schlussmachende haben ein schlechtes Image, ein mieseres haben wohl nur noch Single-Frauen über dreißig. Warum? Zwei Autorinnen gehen der Frage nach – und erklären, warum Beziehungsdauer kein Wert ist.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Rachel Salamander wird 70: Ehrlich, aber nie unversöhnlich


Sie ist nicht nur Münchner Buchhändlerin, sondern auch unermüdliche Vermittlerin zwischen Juden und Nichtjuden. Nun wird Rachel Salamander 70 Jahre alt.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

T.C. Boyles „Das Licht“: „Scheiß auf Gott, gehen wir auf Trip“


T.C. Boyles neuer Roman ist eine fantastische Erzählung über unsere Zeit, unsere Träume, Lebenslügen und Irrtümer.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Mexikos junger Literaturstar: Alles „Mickerficker“ hinter der Grenze

Eine literarische Sensation aus Mexiko: Aura Xilonen berichtet in ihrem Debütroman „Gringo Champ“ in prägnantester Sprache von einem, der sich so durchschlagen muss.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Essay „Afrotopia“: Wege aus dem Neokolonialismus


Der senegalesische Ökonom und Autor Felwine Sarr räumt mit Afrikas Legenden auf und fordert die geistige Selbstermächtigung.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Cartoons der Woche: „Unverantwortlich!“

Pro und Kontra Tempolimit, der Brexit – und Donald Trumps größte Baustelle: So sehen die Zeichner Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann das aktuelle Geschehen. Unsere Cartoons der Woche.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Literatur-Provokateur: Wie John Niven Kotzbrocken erfindet

Der schottische Autor John Niven hat die Hauptfigur seines ersten Erfolgsromans in die Gegenwart versetzt: In „Kill ‚em all“ ist Steven Stelfox ein glühender Trump-Fan – und heckt einen bösen Plan aus.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Debatte um Donnersmarck-Film : Warum ich meinen Namen aus „Das Leben der Anderen“ löschen ließ


2002 bat mich Donnersmarck, ihm aus meinem Leben als Dramatiker in der DDR zu erzählen. Der Film, den er daraus machte, ist bunt durcheinandergemischter Unsinn.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

1969 im Roman: Sexuelle Initiation zwischen Apollo und Adorno

Die neuen Nachbarn verändern das Leben in einem Kölner Vorort fundamental: Ulrich Woelk erforscht in seinem neuen Buch „Der Sommer meiner Mutter“ das emanzipatorisch-erotische Potenzial der späten Sechziger.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Édouard Louis über seinen Arbeiter-Vater: Die Fabrik frisst ihre Leute

Mit 26 Jahren ist er schon einer der bekanntesten Schriftsteller Frankreichs: „Wer hat meinen Vater umgebracht“, fragt Édouard Louis nun in seinem neuen Buch – eine Anklage, eine Aussöhnung, eine Polemik.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

„Wer hat meinen Vater umgebracht“: Der Mörder ist immer der Präsident


In seinem neuen Buch versucht der französische Autor Édouard Louis den polternden Männlichkeitswahn seines Vaters zu ergründen. Herausgekommen sind viele plakative politische Statements.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Literaturdebatte : Ein Autor muss sich den Geistern stellen, die er ruft


Takis Würgers umstrittener Roman „Stella“ verrät nicht nur die Stimmen der Toten an die Maschinerie des Liebesromans. Er wirft auch die Frage auf, ob die Judenvernichtung zum beliebig nutzbaren Material wird.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Literatur-Übersetzungen: „Eine gute Idee lässt sich nicht herbeizerren“


Zu schnell, zu viel, zu schlecht bezahlt: Übersetzerinnen und Übersetzer von Autoren wie Elena Ferrante, Richard Ford und Jane Gardam erzählen aus ihrer Werkstatt.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Literaturnobelpreis: Eine Akademie? Eher ein Korb faules Gemüse


Die Schwedische Akademie hofft auf einen Neustart, ist jedoch weiterhin tief zerstritten. Und die Integrität der Mitglieder stand schon lange vor der aktuellen Krise in Frage.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Carl-Zuckmayer-Medaille: Keine Reue, dafür aber Selbstironie


Bei der Verleihung der Carl-Zuckmayer-Medaille wählt Robert Menasse eher leise Töne gegen die laute Kritik, die ihm für seine erfundenen Zitate entgegen schlug.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Kinder- und Jugendbuchautorin: Dem Glück einen Stuhl hinstellen


Sie beschrieb, was sie erlebt hatte – und das grandios. Die unermüdliche Schriftstellerin und Übersetzerin Mirjam Pressler ist im Alter von 78 Jahren gestorben.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Geschlechterrollen: Bloß nicht wie ein Mädchen sein


Was Pippi Langstrumpf und Annika mit der Abwertung von Weiblichkeit zu tun haben.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Bilderbücher: „Kinder müssen auch mal irritiert werden“


Müssen rosafarbene Glitzerbücher raus aus Kinderzimmern? Wie prägend sind Bücher für Kinder? Und worauf sollten Eltern beim Vorlesen achten? Ein Bilderbuchforscher im Gespräch.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

„Stella“ von Takis Würger : Ein Ärgernis, eine Beleidigung, ein Vergehen


In seinem zweiten Roman bedient sich Takis Würger der Geschichte der Stella Goldschlag, die als „Greiferin“ für die Gestapo tätig war – allerdings ohne Problembewusstsein für Literatur, Literarisierung und Geschichte.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Kinderbuch-Analyse: So sind wir an die Daten gekommen


Mehr als 50 000 Bücher und 42 000 Cover hat die SZ analysiert – wie wir vorgegangen sind und was uns die Metadaten über Geschlechtergerechtigkeit in der Kinderliteratur sagen.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Datensicherheit: Die kleine schmuddelige Schwester der Aufklärung


Die Bloßstellung der Herrschenden wie beim jüngsten Hackerangriff hat eine lange historische Tradition – vor allem im Kampf Bürger gegen Staat. Der ist aktuell offener denn je.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Gefeierter Rassismus-Krimi: „Texas bricht mir das Herz“

Wo selbst das Café mit „KKK“ abgekürzt wird: Der Rassismus ist allgegenwärtig im Texas von Attica Locke. In ihrem Krimi „Bluebird, Bluebird“ ist zunächst die „Arische Bruderschaft“ verdächtig. Oder ist doch alles ganz anders?

Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Cartoons der Woche: Leicht gereizt

Brexit, Bahnverspätung, Jobcenter. Sehen Sie hier die Themen der letzten Tage, gesammelt in den Cartoons der Woche.

Mehr in Spiegelonline