Posted in LiteraturNewzs

A.L. Kennedy über ihr Buch "Süßer Ernst" – "Die größte erogene Zone ist das Gehirn"

Die Autorin Alison Louise Kennedy steht am 09.12.2016 bei einem Pressegespräch in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) neben Figuren, die den Schriftsteller Heinrich Heine darstellen. (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)Auch das neue Werk der schottischen Schriftstellerin A.L. Kennedy spart nicht mit bösen Sätzen. „Süßer Ernst“ ist Politik-, Liebes- und London-Roman in einem. Er begleitet einen Tag eine Frau und einen Mann, die sich auf spezielle Weise kennenlernen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Buchbeschreibungen

Ich und der Weihnachtsmann von Matt Haig

Das Kinderbuch Ich und der Weihnachtsmann von Matt Haig handelt von der elfjährigen Amelia Wishart und ihrem Kater Käptn Ruß. Bisher musste Amelia als Waisenkind in einem Arbeitshaus in London Schornsteine fegen, doch jetzt holt sie der Weihnachtsmann zusammen mit Mary Ethel nach Lappland. Genauer gesagt nach Wichtelgrund, das allerdings für die meisten Menschen unsichtbar …

weiterlesenIch und der Weihnachtsmann von Matt Haig

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

London-Porträt: 24-Stunden-Therapie für zwei verlorene Seelen

Sie trockene Alkoholikerin, er ernüchterter Romantiker: Beide suchen im Moloch London ihren Platz im Leben. A.L. Kennedys Roman ist das bitterböse Großstadt-Porträt der Stunde. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Literaturauszeichnung in London – Nordirin Anna Burns erhält überraschend den Man Booker-Preis

Die nordirische Autorin Anna Burns wird mit dem britischen Man-Booker-Literaturpreis geehrt. (AP/ Pool / Frank Augstein)Erstmals wurde eine Autorin aus Nordirland mit dem Man Booker-Preis geehrt: Anna Burns überzeugte mit „Milkman“. Damit habe das schwierigste Buch gewonnen, sagt der britische Literaturkritiker Frederick Studemann.

Deutschlandfunk Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Dima Wannous: "Die Verängstigten" – Ein Großszenario der Angst in Syrien

Cover von Dima Wannous Roman, im Hintergrund: drusische Frfauen in Syrien. (Blessing Verllag / dpa / Atef Safadi)Fast 50 Jahre Assad-Regime und ein ständiges Leben in Angst haben die Menschen in Syrien zermürbt. Die Psychosomatik des Terrors umkreist die im Londoner Exil lebende Autorin Dima Wannous in „Die Verängstigten“ – ein extrem wichtiges Buch.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Michael Ondaatje: "Kriegslicht" – Ein Doppelleben im Kalten Krieg

(Hanser Verlag/dpa)In „Kriegslicht“ von Michael Ondaatje werden Nathaniel und seine Schwester von ihrer Mutter 1945 in London zurückgelassen. Jahre später forscht der Sohn ihr nach – der Agentin im Kalten Krieg. Ein packender Roman von der ersten bis zur letzten Seite.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literaturnobelpreisträger : Der britische Autor V.S. Naipaul ist tot

V. S. Naipaul ist am vergangenen Samstag im Alter von 85 Jahren in London gestorben. Der britische Autor hat mehr als zwanzig Romane und Sachbücher veröffentlicht, 2001 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

"Kriegslicht" von Michael Ondaatje: In den Falten von Landkarten

Sein Klassiker „Der englische Patient“ spielte im Zweiten Weltkrieg. Nun erzählt Michael Ondaatje im Roman „Kriegslicht“ von einem Teenager im London nach 1945, von Spionen, Wahlverwandten und einer Frau mit Geheimnissen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Judith Kerr: "Geschöpfe. Mein Leben und Werk" – Tiger, Katze und Kaninchen

Das Buchcover "Geschöpfe" und die britische Autorin Judith Kerr (Edition Memoria / picture alliance / PA Wire / Gareth Fuller / Collage: DLF Kultur)Die Londoner Autorin Judith Kerr hat ein liebevoll gestaltetes Buch über ihre zahlreichen „Geschöpfe“ geschrieben und gezeichnet. Die 95-Jährige erzählt von ihrem Vater Alfred Kerr, der Flucht aus Deutschland und dem Leben in England.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Longlist zum Man Booker Prize 2018: 13 Titel bleiben im Rennen

Die Longlist des Man Booker Prize 2018 steht fest − mit 13 Autoren aus Großbritannien, den USA, Kanada und Irland. Die Shortlist folgt im September, der Gewinner wird am 16. Oktober auf einer Gala in London gekürt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Antiquariatsmessen: Schwierige Terminfindung in London

Die London-Messetermine 2019 stehen fest: die PBFA-Messe ist auf den 31. Mai und 1. Juni 2019 angesetzt (Freitag und Samstag). Die ABA-Messe beginnt ebenfalls am 31. Mai, dauert aber bis Sonntag. Zwischen ABA und PBFA hakte es aber bei der Terminfindung. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

J.K. Rowling: "Quidditch im Wandel der Zeiten“ – Ein Muss für Harry-Potter Fans

(Wall to Wall Media Ltd)Das Hörbuch „Quidditch im Wandel der Zeiten“ ist jetzt auf Deutsch erschienen. Zur Premiere der englischen Originalausgabe hatte Audible Journalisten, YouTuber und Blogger nach London zum „Launch-Event“ geladen – auch Elmar Krämer war dabei.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Großes Einsparpotential bei der Zustellung auf der letzten Meile

Vor rund einem Jahr, im August 2017: Es sind nur noch knapp 50 Meter bis zum Ziel beim Staffelfinale der Leichtathletik-Meisterschaften in London. Jamaika liegt wie zu erwarten in Führung. Und dann ein Sturz. Der schnellste Mann der Welt, Usain Bolt – vielleicht mit den Gedanken woanders, vielleicht zu wenig oder zu stark konzentriert – gerät ins straucheln, stolpert. Und liegt im letzten Rennen seiner Karriere auf dem Boden. Das Ziel erreicht Bolt an diesem Abend nicht. Und sein Land Jamaika landet auf dem letzten Platz des Finallaufes.

Auf „den letzten Metern“ haben schon viele einen Sieg verschenkt. Auch die Besten.

MILLIARDEN VERSICKERN IM NICHTS
So auch in der Logistik. Hier spricht man allerdings von „der letzten Meile“. Gemeint ist der letzte Abschnitt der Zustellung; die Lieferung zur Haus- beziehungsweise Firmentür. Nach einer Ermittlung des Londoner Start-ups What3words ließen sich die weltweiten Kosten dieser finalen Etappe der Auslieferung auf 56 Milliarden US-Dollar pro Jahr senken. Zudem würden rund 54 Millionen Kilogramm an CO2 eingespart.

Die international tätige US-Unternehmensberatung A.T. Kearney spricht bei der letzten Meile gar von 50 Prozent der Gesamtkosten einer Paketlieferung.

HIN UND HER
Aber wie kommen diese hohen Zahlen zustande? Hier wirken verschiedene Faktoren. Zum einen haben viele Kurier-Express-Paket-Dienste (KEP-Dienste) Schwierigkeiten damit, die genaue Adresse zu finden. Gemeint ist damit nicht die Straße, sondern insbesondere die genaue Tür, an der die Pakete geliefert werden sollen. Das ist insbesondere bei Geschäftsadressen der Fall: verwirrende Wolkenkratzerstrukturen, weitläufige Areale, Seiteneingänge …

Zum anderen sind es multidirektionale Verkehre, also die Notwendigkeit mehrmaliger Zustellversuche, weil der Empfänger nicht anzutreffen ist.

Und des Weiteren Staus durch die immer größer werdende Zahl an Bestellungen und damit an Zustellfahrzeugen. Ein Faktor, der insbesondere in größeren Städten und Ballungszentren wirkt.

EIN PROBLEM UND VIELE LÖSUNGSANSÄTZE
Hierzu gibt es nun – aus Politik und Wirtschaft – verschiedene Lösungsansätze, wie die Paketlogistik auf der letzten Meile schneller, effizienter, günstiger sowie plan- und steuerbarer werden könnte. Sowohl für den B2B- als auch für den inzwischen kolossalen B2C-Bereich … Apps, die merken, wann der Kunde zu Hause ist oder mit der sich kurzfristig alternative Lieferadressen bestimmen lassen, gebündelte Lieferungen, paketdienstleisterübergreifende Zustellungen, Selbstbediener-Schließfächer in Supermärkten oder Shopping Centern, mehr Paketshops, mehr Paketzentren, umweltfreundlichere Fahrzeuge (um den immer kostspieliger werdenden CO2-Ausstoß zu minimieren), Predictive Analytics, die dem Kunden auf die Stunde genau mitteilen, wann die Lieferung eintrifft, Kofferraumzustellung … Und dann wird ja auch noch an Paketrobotern beziehungsweise -drohnen gearbeitet.

Den einen Königsweg scheint es jedoch nicht zu geben. Die Lösung wird daher sein, mehrere dieser Ansätze zu kombinieren. Abhängig vom Sender und Empfänger der Ware. Sowie vom Standort. Nur so kann es gelingen – um auf unsere Bolt-Parabel zurückzukommen –, den Staffelstab sicher ins Ziel zu bringen.

Wir von der HDS International Group (http://www.hds-international.group/) beraten Sie gern über die Optimierung der letzten Meile – und schauen mit Ihnen gemeinsam, welche Lösungsansätze für Sie infrage kommen.

Mehr Artikel auf: http://www.hds-international.group/blog/

ÜBER UNS
Die HDS International Group verbessert seit über zwölf Jahren die logistischen Prozesse ihrer Kunden, senkt Transportkosten und Emissionen. Über 1.000 Projekte haben wir erfolgreich begleitet. Wir verhandeln jährlich mehr als eine Milliarde Euro Frachtaufkommen und sind in den Bereichen der Rechnungsprüfung und Transparenzschaffung Marktführer in Europa. Über 100 mehrsprachige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit langjähriger logistischer Expertise bilden unser Kapital.

HDS International Group 2018 / Bild: Marco Verch (flickr) (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Polymbios Capital investiert in CoinAnalyst-Tokens

Frankfurt am Main, 28.06.2018. Der US Blockchain Fonds Polymbios Capital, mit Büros in New York und London, kauft für eine sechsstellige Summe CoinAnalyst-Tokens. Gleichzeitig bucht der Fonds die Beta-reife CoinAnalyst-Lösung, bei der es sich um eine KI-basierte Big-Data-Analytics-Plattform handelt.

Das Frankfurter Startup für Big Data Analysen CoinAnalyst plant für den 7. Juli 2018 einen deutschen ICO (Initial Coin Offering). Am 21. Juni begann bereits der sogenannte Pre-ICO. Damit wird die Phase vor dem öffentlichen Verkauf der Tokens bezeichnet, in der nur ausgewählten Investoren exklusiv investieren können. Die CoinAnalyst-Tokens können entweder an Kryptowährungsbörsen gehandelt oder zum Kauf der Lösung von CoinAnalyst verwendet werden. Der US-Fonds investiert in CoinAnalyst-Tokens und findet gleich die Verwendung dafür. Polymbios wird die CoinAnalyst Technologie als Beta-Tester einsetzen.

„Wir freuen uns sehr, über diese erste wichtige Investition eines Hedgefonds und über die künftige Zusammenarbeit mit Polymbios Capital“, sagt Pascal Lauria, Geschäftsführer und Gründer von CoinAnalyst. „Denn Polymbios Capital ist unser erster Kunde, der unsere Technologie in den Investmentprozess integrieren und zum Monitoring der Investments nutzen wird. Wir schätzen das entgegengebrachte Vertrauen in uns sehr.“

CoinAnalyst bietet ein Softwaresystem, das es jedem Händler im Krypto-Asset-Sektor und anderen Branchen ermöglicht, auf ein Dashboard zuzugreifen, das in Echtzeit-Krypto-Marktdaten überwacht und analysiert. Die Plattform sammelt kontinuierlich und nahezu in Echtzeit alle relevanten Informationen rund um Kryptowährungen aus allen verfügbaren Quellen. Die Basis dafür ist die erprobte Cogia-Technologie. Sie ermöglicht die semantische Indizierung und Strukturierung von Online-Daten mittels Mustererkennung und künstlicher Intelligenz und ist bereits seit mehreren Jahren bei zahlreichen Kunden erfolgreich im Einsatz.

Über CoinAnalyst
CoinAnalyst ist ein deutsches Unternehmen, das eine KI-basierte Big-Data-Analytics-Plattform anbietet, die jedem Händler im Krypto-Asset-Sektor und anderen Branchen den Zugriff auf ein Dashboard ermöglicht, das Echtzeit-Krypto-Marktdaten überwacht und analysiert. Die Plattform sammelt kontinuierlich und nahezu in Echtzeit alle relevanten Informationen über Kryptowährungen und ICOs aus allen verfügbaren Quellen. Das System basiert auf der patentierten und preisgekrönten Cogia-Technologie. Diese ermöglicht die semantische Indizierung und Strukturierung von Online-Daten mittels Mustererkennung und künstlicher Intelligenz und wird bereits seit mehreren Jahren erfolgreich von Fortune-500-Kunden eingesetzt.

Weitere Informationen
coin analyst UG (haftungsbeschränkt)
Niddastraße 64
60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 26 48 485 – 25
E-Mail: press@coinanalyst.tech
Registergericht: Frankfurt am Main / Registernummer: HRB 87423

Pressekontakt:
CoinAnalyst
Andreas Söntgerath
Niddastraße 64
60329 Frankfurt am Main
a.soentgerath@schwarzwild.info
Telefon: +49 (69) 26 48 485 – 0 (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Jérémie Vilain ist einer der Shootingstars der Loyalty-Branche

Jerémie Vilain, REWE Director Business Insights and CRM, ist einer der Gewinner in der renommierten “30 unter 40” Kategorie des diesjährigen Loyalty Magazine Awards, der am 19. Juni 2018 in London statt gefunden hat.

Aus einer großen Konkurrenz von über 200 internationalen Bewerbern hat das britische Loyalty Magazine Jérémie Vilain als einen der aktuell 30 fähigsten und potenzialstärksten Customer Loyalty-Experten der Welt ausgezeichnet.

Vilain wurde für seine herausragende Rolle bei der Einführung datengetriebener Kundenzentrierung im deutschen Lebensmitteleinzelhandel ausgezeichnet.

Die Fähigkeit des 39-jährigen Franzosen, das immense Potenzial des REWE Kundenstamms durch zwei Säulen auszubauen und gewinnbringend zu nutzen, beeindruckte die Juroren ganz besonders:

• Umwandlung von PAYBACK bei REWE von einem klassischen, transaktionsgetriebenen Bonusprogramm in eine personalisierte Omnichannel-Plattform entlang der gesamten Customer Journey.
• Aufbau eines hochmodernen Data-Science-Powerhouses bei REWE. Kundenbezogene Daten und Informationen werden in Verknüpfung mit anderen BI-Systemen gesammelt. Durch die Nutzung von Advanced Analytics wird eine ganzheitliche Kundenzentrierung erreicht, die in alle Bereiche des REWE Retail Kerngeschäfts einfließt.

REWE hat mit seinem Kundenbindungsprogramm unter der Regie von Jérémie Vilain, einen beachtlichen Jahresumsatz von 10 Milliarden Euro erreicht. Dies bedeutet für den Einzelhändler eine beeindruckende Wachstumsrate von 3 – 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die DataLab. GmbH arbeitet seit 2008 erfolgreich mit der REWE Business Insights und CRM-Abteilung zusammen. Das DataLab-Team gratuliert Jérémie Vilain ganz herzlich zu seiner Auszeichnung und freut sich auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

David Mitchell: "Slade House" – Gruselroman mit hohem Wellnessfaktor

Cover des Buchs "Slade House" von David Mitchell vor dem Hintergrund eines verfallenen, gespenstisch anmutenden Hauses (Rowohlt-Verlag / imago / STPP)Der neue Roman des Briten David Mitchell „Slade House“ handelt von einem Haus in London, in dem ein Geschwisterpaar Besuchern für die eigene Unsterblichkeit die Seelen raubt. Das großartig komponierte Buch setzt nicht auf billige Schockelemente, sondern eher milden Grusel.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Allan Jenkins: "Wurzeln schlagen" – Wer sein Leid verstehen will, muss graben

Zu sehen ist das von farbenprächtigen Illustrationen aus dem Gartenleben wuselnde Cover von Allan Jenkins' Buch "Wurzeln schlagen". Dahinter im Hintergrund: Eine Großaufnahme zweier Männerhände, die eine gelbe Blume ins Erdreich pflanzen. (Cover: Rowohl; Bild: imago/Westend61; Collage: Deutschlandradio)Ein Garten als Oase im hektischen London: In dieses summende, brummende Idyll zieht sich Allan Jenkins zurück, wenn er niedergeschlagen ist. Er lernt dabei: Wer Kummer hat, muss seine Hände in feuchte Erde senken. Sein Gartentagebuch geht zu Herzen.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Rezensionen

Hetzjagd in London (Rezension von Elmar Huber)

„Was haben wir also? Wir haben einen ermordeten Adligen und nicht die Spur einer Spur, richtig? Es existieren keinerlei Hinweise auf irgendwelche Feinde. Jemand kommt daher, öffnet das Dachfenster und schüttet dem Ahnungslosen eine seltsame Substanz ins Badewasser, die ihm binnen kürzester Zeit das Fleisch von den … von den Knochen schält und in der Wanne einen trüben Brei zurücklässt.“

STORY
Am selben Abend, als Sir Hamish Urquard ei … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

Man-Booker-International-Prize 2018: Sechs Titel in der Finalrunde

Die Shortlist für den Man Booker International Prize 2018 steht fest. Der Preis zeichnet Übersetzungen ins Englische aus. Der Gewinner wird am 22. Mai in London bekannt gegeben. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

London Book Fair 2018: Hörbuch und Film mobilisieren Buchkäufer

Die Stimmung auf der London Book Fair war gut in diesem Jahr, auch bei den deutschen Austellern. Der Rechtehandel brummt, und das Hörbuch boomt – zumindest in Großbritannien. Einschätzungen und Beobachtungen vom Messegelände im Londoner Olympia. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

London Book Fair 2018: Aktionsplan für den Brexit

Ein heißes Thema auf der London Book Fair (10.–12. April), die heute zu Ende geht, ist der geplante Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU („Brexit“). Der britische Verlegerverband Publishers Association (PA) veröffentlichte dazu ein Zehn-Punkte-Programm. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

International Excellence Awards der LBF 2018: Die Buchhandlung des Jahres liegt in Uppsala

Zum Auftakt der London Book Fair 2018 wurden gestern die Gewinner der International Excellence Awards gekürt. Dabei wurde der Uppsala English Bookshop (Schweden) als Buchhandlung des Jahres gekürt. Erster Hörbuch-Verleger des Jahres wurde Penguin Random House Audio (USA). (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Wissenschaftsverlag De Gruyter: Anke Beck geht nach 24 Jahren

Die Geschäftsführerin des Wissenschaftsverlags De Gruyter, Anke Beck, verlässt das Unternehmen. Ihr Kollege Carsten Buhr ist künftig Alleingeschäftsführer des Berliner Hauses, wie der Verlag mitteilt. Beck wird CEO des Open-Access-Verlags IntechOpen mit Sitz in London und Rijeka (Kroatien). (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Rezensionen

Sherlock Holmes und der Vampir im Tegeler Forst (Rezension von Florian Hilleberg)

Im Jahr 1888 geht Jack the Ripper in London um und ermordet auf bestialische Weise mehrere Prostituierte. Inspektor Lestrade wendet sich leider viel zu spät an Sherlock Holmes, sodass der Ripper auf den Kontinent fliehen kann. Ausgerechnet während eines Ausflugs nach Helgoland, begegnen Holmes und Watson ihm zwei Jahre später in neuer Identität und wieder gelingt ihm die Flucht. Bis er sich über dreißig Jahre später abermals bei Holmes meldet, den er mittle … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

Amazonia 2 (Rezension von Elmar Huber)

STORY
London/Rumänien, 1947: Die Bram Stoker-Gesellschaft beschließt, den Zusammenhang zwischen einem heftigen Meteoritenschauer im Gebiet der Karpaten Ende des 15. Jahrhunderts und den zeitlich damit einhergehenden ersten Berichten über lebende, blutsaugende Tote zu untersuchen. Die Mitglieder Clyde und Oscar beschließen, ihren gemeinsamen Urlaub mit dahingehenden Nachforschungen zu verknüpfen und stoßen vor Ort auf eine Geschichte, nach der ein armer Bauer in … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

Westermann kauft britischen Lernsoftware-Entwickler: Mehr Präsenz in internationalen Märkten

Die Westermann Gruppe hat zum 14. Februar 2018 den Londoner Lernsoftware-Entwickler Blue Duck Education übernommen – einen Spezialisten für gamebasiertes Lernen im Fach Mathematik. Mit dem Kauf setzt Westermann seine Internationalisierungsstrategie fort. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Rezensionen

Das Privatleben des Sherlock Holmes – Special Edition (Rezension von Elmar Huber)

STORY
London 1887: Eines Abends liefert ein Droschkenkutscher eine durchnässte und sichtlich mitgenommene Frau (Geneviève Page, EL CID, BELLE DE JOUR) bei Sherlock Holmes (Robert Stevens, THE ASPHYX – DER GEIST DES TODES) und John Watson (Colin Blakely, MORD IM ORIENT-EXPRESS) in der Baker Street 221b ab. Der Kutscher hat die Frau aus der Themse gefischt, auf einem Zettel, den sie in der Hand hält, steht die Adresse des Detektivs. Zunächst hat die schöne Unbekan … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

YUKON – gehasster Freund von Joey Kelly und Till Lindemann

Die großen goldfarbenen, Großbuchstaben leuchteten mir vielversprechend entgegen: YUKON. Ich bin ihrem Glanz verfallen, so wie ich seit meiner Kindheit dem Ruf der Wildnis von Jack London verfallen bin. Seitdem war der Yukon für mich der Inbegriff von Abenteuer. Dem Yukon haftet ein Mythos an, der einen nicht mehr loslässt. Und wer einmal dort war,

Beitrag »YUKON – gehasster Freund von Joey Kelly und Till Lindemann« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in Rezensionen

Mitternachtsspitzen (Rezension von Elmar Huber)

STORY
Im dichten Londoner Nebel hat die frisch verheiratete Amerikanerin Kit Preston (Doris Day) ein erschreckendes Erlebnis. Eine körperlose Stimme prophezeit ihr den baldigen Tod. Ihr aalglatter Ehemann Anthony (Rex Harrison) tut den Vorfall am Abend als Streich ab. Gerade als Kit bereit ist, selbst daran zu glauben, erhält sie per Telefon eine weitere Todesdrohung. Doch auch Scotland Yard ist nicht überzeugt und geht sogar davon aus, dass Kit mit ihrer Geschichte nur die Au … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in Rezensionen

SHI 1 – Am Anfang war die Wut … (Rezension von Elmar Huber)

STORY
London 1851: Bei einem Besuch der Weltausstellung macht die junge Miss Jennifer Winterfield eine erschreckende Entdeckung: Eine Japanerin hält den Leichnam eines Babys in den Armen. Kurzentschlossen wird die Asiatin mit dem Verdacht auf Geisteskrankheit in eine Anstalt eingewiesen, der tote Säugling wird ohne großes Aufsehen zu erregen nahe des Crystal Palace verscharrt. Am selben Tag feiert Jennifers Bruder William seinen 21. Geburtstag und wird nach dem Dinner von sein … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)