Posted in Buchbeschreibungen

Vergiss kein einziges Wort von Dörthe Binkert

Der Roman Vergiss kein einziges Wort ist eine Familiensaga, die im Jahr 1921 mit der Teilung Schlesiens seinen Anfang nimmt, den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs sowie die 68er Studentenunruhen und die Niederschlagung des Prager Frühlings mit dem Einmarsch der Russen behandelt, um schließlich mit dem Beitritt Polens in die EU im Jahr 2004 zu enden. … weiterlesenVergiss kein einziges Wort von Dörthe Binkert (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Timur Vermes: "Die Hungrigen und die Satten" – Bitterböse Satire über einen Flüchtlingsmarsch nach Deutschland

Cover von Timur Vermes "Die Hungrigen und die Satten", im Hintergrund sind Geflüchtete im Jahr 2016 auf dem Weg von Budapest nach Deutschland zu sehen (Eichborn / picture alliance / dpa / Collage: DLF Kultur)Ein deutscher Fernsehstar, ein findiger Flüchtling, eine überforderte Regierung: Nach „Er ist wieder da“ legt Timur Vermes mit „Die Hungrigen und die Satten“ eine Gesellschaftssatire vom Feinsten vor, die unsere Realität schonungslos durchleuchtet und demaskiert.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Heinrich Böll: "Der Panzer zielte auf Kafka" – Empathie statt Ideologie

Cover von "Der Panzer zeigte auf Kafka" von Heinrich Böll, im Hintergrund ein sowjetischer Panzer 1968 in Prag. (KiWi Verlag / dpa)Im August 1968 erlebte Heinrich Böll den sowjetischen Einmarsch in Prag. Der Band „Der Panzer zielte auf Kafka“ erinnert an jenes Geschehen, das den Autoren nachhaltig prägen sollte.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Heinrich Böll: "Der Panzer zielte auf Kafka" – Empathie statt Ideologie

Cover von "Der Panzer zeigte auf Kafka" von Heinrich Böll, im Hintergrund ein sowjetischer Panzer 1968 in Prag. (KiWi Verlag / dpa)Im August 1968 erlebte Heinrich Böll den sowjetischen Einmarsch in Prag. Der Band „Der Panzer zielte auf Kafka“ erinnert an jenes Geschehen, das den Autoren nachhaltig prägen sollte.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

dataglobal gibt Vollgas!

Mit der Rennsaison 2018 steigt der Softwarespezialist dataglobal als Förderer in den internationalen Motorsport ein. Sponsoring-Partner ist Laurents Hörr, eine der größten deutschen Nachwuchshoffnungen im Motorsport.

Mit einem neuen Engagement im Sportsponsoring forciert die dataglobal GmbH ihre Öffentlichkeitsarbeit und die Kundenpflege. Ein idealer Partner hierfür konnte in dem jungen aufstrebenden Motorsport-Talent Laurents Hörr aus Gerlingen bei Stuttgart gefunden werden.

Der sympathische 20-Jährige, dessen Vater und Großvater bereits erfolgreich im Rennsport aktiv waren, begann seine Karriere als 5-Jähriger im Kartsport. Hier sammelte er über die Jahre beachtliche Erfahrung und zahlreiche Titel, national und international.

2015 erfolgte dann der Umstieg in den Formel-Rennsport, genauer in die Formula Renault, zunächst in der 1.6 Liter-Klasse und ab 2016 in seinem Formula Renault 2.0-Boliden. In beiden Klassen zeigte Laurents Hörr sein großartiges Talent, sammelte zahlreiche Podestplätze und zählte stets zu den Fahrern mit der höchsten Pace im Starterfeld.

In der zurückliegenden Saison gelang ihm ein legendärer Dreifachsieg in Barcelona und, zum Saisonabschluss in Estoril, die Gesamt-Vizemeisterschaft in der internationalen V de V Sports-Serie.

Mit dem Rückenwind dieses Erfolgs stand nun der nächste große Karriere-Schritt im internationalen Rennzirkus an: Laurents Hörr schaffte als einziger deutscher Nachwuchsfahrer den Einstieg in den Michelin Le Mans Cup. Diese noch recht junge Rennserie versteht sich als Einstieg und Talentschmiede in die Welt der Langstreckenrennen. Laurents Hörr fährt hier für das französische Spitzen-Team CD Sport ein Fahrzeug der Klasse LMP3 (LMP = Le Mans Prototyp). Dem Reglement entsprechend, teilt sich Laurents Hörr das Cockpit mit einem sog. Gentleman-Fahrer.

Der Michelin Le Mans Cup ist eine spektakuläre Langstrecken-Rennserie und wird international viel beachtet, finden immerhin gleich zwei Rennen im Rahmen der 24 Stunden von Le Mans statt, dem größten Motorsport-Ereignis der Welt. Alle Renntermine 2018: 14. April, Le Castellet / Frankreich, 12. Mai, Monza / Italien, 14. und 16. Juni, Road To Le Mans / Frankreich, 21. Juli, Red Bull Ring / Österreich, 22. September, Spa-Francorchamps / Belgien, 27. Oktober, Portimão / Portugal.

dataglobal, als dynamisches Unternehmen mit internationaler Ausrichtung, sieht in der Partnerschaft mit Laurents Hörr ein langfristiges Engagement mit hohem gegenseitigen Nutzen für alle Beteiligten. „Die sympathische Art von Laurents, seine hohe Professionalität und die bereits in den ersten Rennen der Saison gezeigte Spitzenperformance passt gut zum Image von dataglobal“, so Wolfgang Munz, Gründer und CEO der dataglobal GmbH. „Wir freuen uns, im September in Spa zusammen mit unseren Top-Kunden und –Partnern die Faszination Motorsport hautnah, direkt an der Strecke erleben zu können“, so Munz weiter.

Alle weiteren Informationen zur Rennserie, zu den Events und Teams gibt es auf der Homepage des Veranstalters unter www.lemanscup.com/en, zu Laurents Hörr unter www.laurents-hoerr.de und www.facebook.com/hoerrlaurents.

Über dataglobal

Als deutscher Hersteller von Content Services Platforms bietet dataglobal Software und Services für Enterprise Content Management und Archivierung

Die Software-Lösungen und Services von dataglobal begleiten Unternehmen auf dem Weg der Digitalisierung und machen sie zukunftsfähig. Menschen arbeiten unabhängig von ihrem Standort einfacher und schneller miteinander. Die Ausgangssituation von Unternehmen im Wettbewerb verbessert sich damit erheblich und unterstützt so den Unternehmenserfolg.

Mit seinen Software-Lösungen und Services unterstützt dataglobal seine Kunden bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und der ganzheitlichen Archivierung von Daten sowie beim Finden und Verbinden von Informationen. In diesem Rahmen bietet dataglobal Lösungen zur Schaffung vollständiger Datentransparenz und zur Entwicklung individueller Workflow-Prozesse.

Die in der dg suite zusammengefassten Content Services Platform-Lösungen bieten dataglobal-Kunden durch ihre Kombination und ihre Individualisierbarkeit eine Vielzahl von passgenauen Lösungsmöglichkeiten.

Mit den dataglobal Services erhalten Unternehmen umfangreiche Projektunterstützung, die ihnen über die Entwicklung neuer Anwendungen zukunftsweisende Perspektiven für ihre Arbeit eröffnen. Im Rahmen der Managed Services berät, konzipiert, plant und betreibt dataglobal diese individuellen Kundenlösungen.

Gemeinsam mit den Spezialisten von dataglobal erarbeiten Kunden innovative Konzepte für ihre Digitalisierungsprojekte nach der Design Thinking-Methode. Sie identifizieren Probleme und Anforderungen und entwickeln praktische, zukunftsorientierte Antworten für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen. So werden im Rahmen der digitalen Transformation gemeinsam Innovationen geschaffen.

Seit über 25 Jahren ist dataglobal weltweit erfolgreich und genießt bei Kunden und Geschäftspartnern großes Vertrauen. Das Unternehmen beschäftigt ein Team von mehr als 60 hochqualifizierten Mitarbeitern.
Mehr als 550 Kunden in 40 Ländern auf der ganzen Welt belegen die Leistungsfähigkeit der dataglobal-Produkte, die hauptsächlich aber nicht ausschließlich in den Branchen Automotive, Aerospace, Chemie, Finanzen, Energie und Fertigung eingesetzt werden. Zu den dataglobal-Kunden zählen Rhenus Logistics, NDR, Mars, Universal, T-Systems, die Bundesnetzagentur und die Deutsche Börse.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn, Deutschland.

Mehr zu dataglobal erfahren Sie unter www.dataglobal.com (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Ick bin een Berliner

Geschichten aus der Hauptstadt für jung und alt

In diesen Büchern aus dem Verlag Kern kommen Leute mit der sympathischen „Schnauze“ zu Wort: witzig, nostalgisch, heimatverbunden und weltgewandt. Detaillierte Informationen zu jedem Titel finden sich auf der Webseite des Verlags unter https://verlag-kern.de/shop/.

Unter dem Titel „Pralles Leben – Emmas Allerlei“ (ISBN: 9783957161239) plaudert Gabriele Schienmann, wie ihr die „Berliner Schnauze“ gewachsen ist – mal frech, mal melancholisch. Als „Emma“ blickt sie auf Freundschaften und Begegnungen zurück, zitiert die Stilblüten ihrer Enkelkinder, schnoddert zu den Widrigkeiten des Alterns. Emmas Lebensmotto: Trübsinn hat Hausverbot! Sie bemerkt augenzwinkernd, sie sei nun im Leistungsabfall der mittleren Jahre angekommen. Zwar erzählt sie ein bisschen von gestern, ist aber aktiver im Hier und Heute. So plaudert Emma querbeet in einem Wechselspiel von Kalauer und Tiefsinn und lässt den Leser unorthodox daran teilhaben.

Rainer Grebe veröffentlicht mit „Lebensabschnitte – Nichts ist zu Ende“ (ISBN: 978-3-95716-253-3 seinen ersten Roman im Verlag Kern. Der gebürtige Berliner erzählt unkompliziert und fesselnd zugleich eine Lebensgeschichte, die so realitätsnah ist, dass die persönliche Identifikation ganz leicht fällt. Max lebt in Berlin. In seiner Geschichte erfahren wir, dass Streben nach Erfolg und die Sehnsucht nach Liebe immer mit Verlust oder der Möglichkeit zu scheitern verbunden sind. Aber – es ist niemals zu Ende – es gibt stets einen neuen Anfang. So wie er in seiner geteilten Stadt die politischen Spannungen des Kalten Krieges erfährt, so erlebt er auch 1989 den Fall der Mauer. Wir begleiten ihn auf seinem privaten wie beruflichen Weg, der ihn durch Europa und Afrika, nach Werder in Brandenburg und zu sich selbst führt.

Für Kinder hat Ulrike Koch eine wunderbare Feriengeschichte von einem abenteuerlustigen Schweinchen auf Wanderschaft geschrieben: Der kleine Havel aus Berlin (ISBN: 9783957160850) will die Welt entdecken, packt Proviant in seinen Rucksack und marschiert los. Unterwegs erlebt er allerlei Abenteuer. Er besucht seinen Onkel Eberhard, fährt mit dem Fahrrad durchs Havelland und macht mit den kleinen Schweinen Musik.

Verlag Kern GmbH – Bahnhofstraße 22 – 98693 Ilmenau
Tel. 03677 4656390 – Mail: kontakt@verlag-kern.de – www.verlag-kern.de (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Podcast mit Marx, ohne Mars, mit Bügeln und Buchladen

Wolfgang Tischer und Fabian Neidhardt haben sich für eine neue Podcast-Folge des literaturcafe.de getroffen. Zum 200. Geburtstag von Karl Marx geht es unter anderem um einen revolutionären Liebesroman, den Aluminumabbau auf dem Mond, das Bügeln in Heidelberg und den Buchladen der Florence Green, der als Film ins Kino kommt.

Beitrag »Podcast mit Marx, ohne Mars, mit Bügeln und Buchladen« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in Buchbeschreibungen

Wir werden erwartet von Ulla Hahn

Die aus einfachen Verhältnissen stammende Hilla Palm begegnet beim Kölner Karneval Hugo Breidenbach und verliebt sich in ihn. Gemeinsam nehmen sie am Ostermarsch teil und trauern um Benno Ohnesorg. Aufgrund des Klassenunterschiedes führt ihre Verlobung zum Bruch mit seinen Eltern. Doch den beiden Studenten ist nur ein kurzes Glück beschieden. Nachdem sie noch eine Reise […] (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Andy Weir: "Artemis" – Reflektion über das Hier und Jetzt

Sonnenaufgang - fotografiert aus dem Weltraum mit dem Cover von "Artemis".   (Heyne Verlag / AP Photo / NASA / Paolo Nespoli)Mit „Der Marsianer“ etablierte sich Andy Weir aus dem Stand als Bestseller-Autor. Das gelang ihm auch, weil er ganz in Ruhe das Wissen der Internet-Communitys anzapfen konnte. Sein zweiter Roman spielt nun auf dem Mond, fällt jedoch im Vergleich enttäuschend aus.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Der Marsyas-Mythos – Musikwettstreit zwischen Apoll und Marsyas

Dieses Gemälde aus dem 17. Jahrhundert zeigt, wie Apoll Marsyas häutet (Active Museum). (imago stock&people)Marsyas spielte so lustvoll auf der Doppelflöte, dass er den Gott Apoll zum Wettstreit herausforderte und besiegte. Dafür ließ ihn Apoll häuten. Der Marsyas-Mythos dient als Parabel über das Verhältnis von Schönem und Hässlichem, Ohnmacht und Macht.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Rezensionen

The Expanse – Staffel 1 (Rezension von Elmar Huber)

STORY
Das 23. Jahrhundert. Die Menschheit hat längst den Mars besiedelt, der – ganz nach dem Vorbild Amerikas – die Unabhängigkeit von der Erde erklärt hat. Beide Mächte sind auf die Rohstoffe des Asteroidengürtels angewiesen, die von modernen Mienenarbeitern, den sogenannten „Gürtlern“, unter ausbeuterischen Bedingungen abgebaut werdern. Dort zieht auch der gigantische Raumhafen Ceres seine Kreise auf dem Arbeiter beider Nationen leben und d … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

Neuer Key Account Manager im Verlagshaus Römerweg: Simon Marshall betreut den Süden und die Mitte

Im Verlagshaus Römerweg hat Simon Marshall (43) für die Verlage Marix, Corso, Edition Erdmann und Weimarer Verlagsgesellschaft seit 1. Januar die Position des Key Account Managers für die Mitte und den Süden Deutschlands übernommen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Führung für Fachklassenlehrer durch KNV-Logistik: Klassentreffen in Erfurt

Dieses ungewöhnliche Klassentreffen hat Seriencharakter: Jedes Jahr im Dezember kommen die Buchhändler-Fachklassenlehrer der gesamten Republik zusammen, um sich auszutauschen und fortzubilden. Eine feste Gruppe, der Ort hingegen wechselt. In diesem Jahr öffnete die KNV Gruppe in Erfurt 19 Lehrern die Pforten. Der geschäftsführende Gesellschafter Oliver Voerster führte am 7. Dezember im mehrstündigen Fußmarsch durch die weitläufige Anlage. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Argon Verlag zieht in Berlin um: "Ein neues Kapitel unserer Geschichte"

Der Argon Verlag zieht in Berlin um: Ab 20. November ist der Hörbuchverlag, der zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehört, in der Waldemarstraße 33A in Friedrichshain-Kreuzberg beheimatet. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Rezensionen

Der Krieg der Welten 2/2 (Rezension von Elmar Huber)

STORY
Einige Tage nach der Landung der Marsianer in Surrey erreichen die Außerirdischen die Hauptstadt London, wo die imperiale Überheblichkeit schnell in nackte Panik umschlägt und eine Massenflucht beginnt. Gleichzeitig haben sich der junge Philosoph (siehe DER KRIEG DER WELTEN 1) und ein Geistlicher in einer Hütte versteckt und müssen hilflos mit ansehen, wie die Marsianer zahlreiche Menschen regelrecht „ernten“, aussaugen und danach wie Müll entsor … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

Phantastische Bibliothek Wetzlar: „Ich stelle mir gerne vor: was wäre, wenn…?“

Ein Ort zum Träumen
Waldemars Leidenschaft gilt der Science-Fiction-Literatur. Für ihn ist die Phantastische Bibliothek in Wetzlar seit Jahren ein kleines Paradies – mit einem winzigen Haken.  (Mehr in: Magazin „Bibliotheken“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Posted in LiteraturNewzs

Phantastische Bibliothek Wetzlar: „Ich stelle mir gerne vor: was wäre, wenn…?“

Ein Ort zum Träumen
Waldemars Leidenschaft gilt der Science-Fiction-Literatur. Für ihn ist die Phantastische Bibliothek in Wetzlar seit Jahren ein kleines Paradies – mit einem winzigen Haken.  (Mehr in: Magazin „Bibliotheken“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Posted in Rezensionen

Die letzte Tide (Rezension von Alisha Bionda)

Mai 1897
Statten wir Nordfriesland einen weiteren Besuch ab – und Sönke Hansen, der seinen vierten Fall zu lösen hat.

Hansen denkt an seine zukünftige Frau Jorke auf der Hallig Langeness und dass er endlich Ordnung in ihre Zukunftspläne bringen muss.
Sein nächster dienstlicher Auftrag ist die Inspizierung der Hafenanlage von Munkmarsch auf Sylt.
Auf der großen Schmack „Flora“, die ziemlich heruntergekommen ist, baumelt unter der Rah ein Seemann … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

Marseille-Buch: Das Monster am Mittelmeer

Idylle und Elend: Philippe Pujol rechnet in „Die Erschaffung des Monsters“ mit seiner Heimatstadt ab. Mitfühlend und wütend zeigt er, was in Marseille schiefläuft. Und was das über Frankreich aussagt. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Marshall Sahlins: "Das Menschenbild des Abendlands" – Der große Bildungsbogen

(Matthes&Seitz / dpa)Dem Nachdenken über den Menschen liegt ein fundamentales Missverständnis zugrunde, resümiert der US-amerikanische Sozialanthropologe Marshall Sahlins in seinem neuen Buch. Unser Kritiker findet seinen Angriff auf die Denktraditionen des Westens eine erfrischende Lektüre.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Rezensionen

Der Krieg der Welten 1/2 (Rezension von Elmar Huber)

STORY
Mit Sorge beobachtet der Astronom Professor Ogilvy das gehäufte Aufkommen von Meteoriten, die aus Richtung Mars auf die Erde zusteuern. Als einer der Flugkörper ganz in der Nähe von Maybury einschlägt, und Ogilvy den metallischen Zylinder inmitten des Kraters erblickt, glaubt der Wissenschaftler noch, dass mit dieser, seiner Entdeckung sein Name in die Annalen der Astronomie eingeht. Aus der Kapsel entsteigen jedoch riesenhafte, dreibeinige Maschinen, die alles im U … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

Mathieu Riboulet: "Und dazwischen nichts" – Als sexuelle und politische Rebellion im Gleichschritt marschierten

Rund 3500 Menschen nahmen nach Schätzung der Polizei an der Beerdigung der Anarchistin Ulrike Meinhof am 15.05.1976 auf dem Friedhof der Dreifaltigkeitsgemeinde in Berlin-Tempelhof teil. Meinhof hatte sich am 09.05.1976 in ihrer Gefängniszelle in Stuttgart-Stammheim erhängt (Foto: picture-alliance/ dpa, Cover: Verlag Matthes&Seitz)Das Aufbegehren vieler Jugendlicher in den 1970ern richtete sich gegen staatliche und sexuelle Repression gleichermaßen. Wie sich dabei das Private und das Politische verzahnten, schildert Mathieu Riboulets fiktive Autobiografie: eindringlich und prägnant.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Glosse

Neue Wege beim E-Book-Verkauf: Das Ende des E-Books?

E-Book-Downloads sinken bei der jüngeren Generation, Streaming ist auf dem Vormarsch, die Bereitschaft schwindet, für E-Books die derzeit gängigen Preise zu bezahlen. Ist die Zeit des E-Book vorbei? bookbytes Blogger Karl-Ludwig von Wendt sieht drei Chancen für die Branche.

(Quelle: boersenblatt.net Die Marginalglosse-Blog)

Posted in LiteraturNewzs

Kim Thúy: "Die vielen Namen der Liebe" – Sechs Bedeutungen für die Liebe

Buchcover: "Kim Thúy: Die vielen Namen der Liebe" und Hafen von Ho Chi Minh City (Kunstmann / dpa / picture alliance / Johanna Hoelzl)Kim Thúys Roman „Die vielen Namen der Liebe“ handelt von der kleinen Vi: Als die Kommunisten in Saigon einmarschieren, flieht sie mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern nach Kanada. Ihr Vater bleibt in Vietnam, und das Wort Liebe bekommt für sie eine neue Bedeutung.

Deutschlandradio Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Buchbeschreibungen

Good Morning, Mr. Mendelssohn von Rosemarie Marschner

Bereits zu Lebzeiten wurde Felix Mendelssohn Bartholdy von seinen Zeitgenossen als der Mozart des 19. Jahrhunderts gehandelt. Wie diesem großen Musiker war auch Felix als Komponist, Pianist und Dirigent nur ein kurzes Leben vergönnt, doch reichte die Zeit, um sich vor allem als Dirigent einen Namen zu machen. Bis in die heutige Zeit übt er […] (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

"Conni"-Lizenzen: Produktwelt im Anmarsch

Die WDR mediagroup (WDRmg), die das Verwertungsmandat an der Kinderbuchmarke „Conni“ hält, baut zum 25-jährigen Jubiläum die Produktwelt rund um das Mädchen im Ringelpulli aus: Vier Unternehmen sicherten sich in den letzten Wochen neue Lizenzen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Buchbeschreibungen

Schweiß, Schlamm und Endorphine von Raffael Zeller

Seit den 1990er Jahren ist ein neues Virus auf dem Vormarsch: Obstacle Course Race , kurz OCR, befällt sowohl Männer, als auch Frauen. Einfach ausgedrückt handelt es sich dabei um ein Matschrennen, einen in jeder Hinsicht extremen Hindernislauf, den aktive Soldaten und Reservisten bereits von den Vielseitigkeitswettkämpfen beim Militär kennen, der dort jedoch in wesentlich […]

Der Beitrag Schweiß, Schlamm und Endorphine von Raffael Zeller erschien zuerst auf BuchAviso.

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Adventsrätsel: Oh – eine Träne des Sonnengotts

Der Urwald Palumbiens mit all seinen Bewohnern hat es schon in sich – und er ist äußerst unterhaltsam. Dazu trägt mit Sicherheit die wundersame Figur des Marsupilami bei, um den sich die heutige Frage unseres Adventsrätsels dreht. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Platin für Simon Beckett und Johannes Steck : Audiobuch feiert seinen Top-Titel

Der Freiburger Audiobuch Verlag hat über 200.000 Exemplare des Hörbuchs „Chemie des Todes“ von Simon Beckett verkauft. Nach der Goldenen Schallplatte im Jahr 2009 überreichten die Verleger Matern v. Marschall und Corinna Zimber auf der Frankfurter Buchmesse dem Bestsellerautor und dem Sprecher Johannes Steck nun den Platin Award. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Kriminalroman: Schwarzes Gold

Blutige Geschäfte in Marseille. „Dominique Manotti – Weltmeisterin des Noir“ Die Welt

Dies ist ein „Sponsored Post“. (Mehr in: boersenblatt.net News)