Posted in Leseproben

Rebecca Martin: Das Kind der Wellen – Roman

Bei einem tragischen Unfall am Meer verlor Lisa ihre Tochter in den Fluten. Unfähig ihr altes Leben wieder aufzunehmen, kehrt sie an die Nordsee zurück. Im Ferienhaus der Familie ist noch alles so, wie sie es damals hinterließen. Mit der unerwarteten Hilfe von Schreiner Lars und seinem Sohn dem Arktisforscher Jonas beginnt sie zu renovieren – und findet unter den alten Holzdielen die Notizen zu einem Märchen über eine Meerjungfrau. Der Verdacht, dass dieses auf realen Begebenheiten beruht, lässt die drei nicht los. Im alten Zeitungsarchiv lesen sie von einer blutjungen Frau, die 1920 ihr Kind am Strand verlor. War es ein Unfall oder Mord, wie die Leute damals behaupteten? Auf den Spuren der Meerjungfrau muss sich Lisa ihren verworrenen Gefühlen und dem eigenen Verlust stellen.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Young Adult: Das Meer dazwischen

Leuchttürme, das Meer, der erste Kuss

Dies ist ein „Sponsored Post“.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Jan Andersen: Dusty – Gefährliche Ferien

Detektiv auf vier Pfoten

Ferien am Meer! Dusty ist der glücklichste Hund der Welt, wenn er mit Paul und Alex stundenlang am Strand herumtollen kann. Paul will unbedingt eine Flaschenpost finden! Doch als die drei eines Tages einen Fischkutter bemerken, der dicht an der Brandung etwas über Bord wirft, ist ihnen klar: Hier geht es um mehr als eine harmlose Flaschenpost. Als dann ein Polizist am Strand auftaucht und den Flutsaum absucht, reißt Dusty sich plötzlich los und treibt den Mann mit seinem wütenden Gebell in die Flucht. Paul kennt seinen Hund gut genug, um zu ahnen, dass das kein Spiel war. Sein Detektivsinn springt an. Am Ende ist die idyllische Insel gar nicht so friedlich, wie sie scheint?

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Morten Vittrup: Das Hotel am Meer – Roman

Eine Liebe die über Wasser geht …

Málaga, 1954: An der südspanischen Küste wird ein Argentinier angespült. Er nennt sich Víctor de la Vega und behauptet, er sei auf einem französischen Walfänger unterwegs gewesen, als ein Sturm ihn über Bord geworfen habe. Über seine Vergangenheit bewahrt er Schweigen.

In einem Ordenkloster wird er gesundgepfelgt. Dort lernt er die kluge Sofía kennen und verliebt sich in sie. Gemeinsam gründen sie eines der ersten Hotels der Stadt. In den kommenden Jahrzehnten werden Schicksalsschläge und Abenteuerlust die Familie auseinandertreiben. Doch im Hotel am Meer kommen sie immer wieder zusammen.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Dritter Standort: Ton & Text übernimmt Buchhandlung am Meer

Zum 1. Juni übernimmt Hanna Maschke im Ostseebad Grömitz die Buchhandlung am Meer (rund 85 Quadratmeter). Inhaberin Gudrun Schlicker (60) hatte sich vor einem Jahr aus gesundheitlichen Gründen entschlossen, ihr Ende 2015 gegründetes Geschäft abzugeben – nun ist sie froh, eine Kollegin aus der Region als Nachfolgerin gefunden zu haben.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Cai Jun: „Rachegeist“ – Trümmer und Vergeltung

Buchcover zu Cai Juns "Rachegeist". (Piper)Geisterlehre statt Wirtschaftswachstum: Der chinesische Bestsellerautor Cai Jun hat mit „Rachegeist“ einen antikapitalistischen Horrorthriller geschrieben, bei dessen Lesen man in einem Meer aus Ressentiment und Leidenschaft badet.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Jens Mühling: „Schwere See“ – Verschlungene Geschichten vom Schwarzen Meer

Buchcover zu Jens Mühling: "Schwere See. Eine Reise um das Schwarze Meer" (Rowohlt Verlag)Einmal im Uhrzeigersinn rund um das Schwarze Meer. 4500 Küstenkilometer in einem Dreivierteljahr. Das Ergebnis dieser Reise ist „Schwere See“ von Jens Mühling. In seinen Reisereportagen richtet der Autor ein besonderes Augenmerk auf Minderheiten.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

Lena Anderson: Stinas Sommer – Sturm-Stina / Stina und der Lügenkapitän

Nur der schwedische Sommer kann so schön aussehen …

Stina verbringt den Sommer bei ihrem Großvater auf einer kleinen Insel. Als ein Sturm heraufzieht, schleicht sich die neugierige Stina heimlich in die Nacht hinaus. Wie gut, dass Opa Hansen sich gleich auf die Suche nach ihr macht … Stina und ihr Großvater besuchen den Lügenkapitän, denn es ist sein Namenstag und das muss gefeiert werden! Zur Feier des Tages erzählt der alte Seebär von seinen wilden Abenteuern auf dem Meer – doch Stina ist sich nicht ganz sicher, ob das alles so der Wahrheit entspricht …
Dieser Sammelband mit zwei Bilderbuchklassikern von Schwedens vielfach preisgekrönter Autorin und Illustratorin Lena Anderson, beinhaltet die beiden Stina-Abenteuer »Sturm-Stina« sowie »Stina und der Lügenkapitän«.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Julia Holbe: Unsere glücklichen Tage – Roman

Vier Freundinnen und ein Sommer am Meer, der alles für immer veränderte.

Lenica, Marie, Fanny und Elsa verbringen einen nicht enden wollenden Sommer an der französischen Atlantikküste. Wie ein Versprechen liegt die Zukunft vor ihnen, so ausgelassen und unbeschwert sind sie, dass sie gar nicht merken, wie das Leben seine Weichen stellt. Als sie sich viele Jahre später wiedersehen, erkennen sie, dass ihre Träume sie noch immer wie eine schicksalhafte Kraft verbinden. Trotz allem, was geschehen ist, seit jenem Abend, als Lenica ihren Freund Sean mitbrachte. Und die unaufhaltbare Geschichte ihren Lauf nahm…

Julia Holbe erzählt von den wirklich wichtigen Dingen des Lebens: von Liebe und Freundschaft, Schuld und Verrat, von Zufall und Schicksal und davon, dass wir die Vergangenheit immer nur so erinnern, wie wir sie haben wollen.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Katja Spitzer: Wo ist Ferdi? – Ein Such-Buch

Die Nacht birgt ungeahnte Begegnungen, darum fühlt sich Ferdi Fledermaus im Dunkeln so richtig wohl! Immer wieder entdeckt er neue Räume mit fantastischen Wesen. Im Wald, im Dschungel, tief im Meer oder weit oben am Nachthimmel … überall trifft er viele, viele seltsame Lebewesen. Und jedes Mal findet Ferdi einen Gegenstand, den er weiter mit auf die Reise nimmt. Wozu? Für ein riesengroßes Fest mit allen seinen Freunden.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Debbie Johnson: Caféglück am Meer – Roman

Auf ein Stück Hochzeitstorte im Comfort Food Café

Auburn Longville hat ihre wilden Tage hinter sich. Im beschaulichen Budbury, an der Küste Dorsets, hat sie sich im Kreise ihrer Familie niedergelassen und ihr Glück mit Freund Finn gefunden. Doch während sie mit den Vorbereitungen für die Hochzeit einer Freundin beschäftigt ist, bringt ein überraschender Besuch aus ihrer Vergangenheit ihr schönes, geordnetes Leben durcheinander. Denn was niemand weiß: Auburn ist bereits verheiratet und ihr Ehemann will sie nun zurück. Nun muss sie sich entscheiden, wem ihr Herz gehört …

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Alan Gratz: „Vor uns das Meer“ – Der Schrecken ist immer der gleiche

Zu sehen ist das Cover des Buches "Vor uns das Meer" von Alan Gratz. (Hanser Verlag / Deutschlandradio)Alan Gratz hat schon zahlreiche Jugendbücher zu wichtigen sozial-politischen Themen geschrieben. Sein neustes erzählt von drei Teenagern auf der Flucht, aber jede zu einer anderen Zeit. Erschreckend klar wird so: Nichts hat sich geändert.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

Nina Blazon: Kiesel, die Elfe – Die wilden Vier vom Drachenmeer – Mit Glitzercover

Mit Neugierde kommt man überall hin

Es ist Winter im Elfental und die Feuerelfe Fiamara wird von einem fiesen Funkenschnupf geplagt. Da hilft nur eine Medizin aus süßem Schneeblütennektar. Und weil Schneeblüten im Winter nur weit hinter den Bergen wachsen, bricht Kiesel mit dem Kolibri Krí zum windumtosten Meer auf. Dort treffen die Freunde nicht nur eine abenteuerlustige Bande von Windelfen, sondern lüften auch ein besonderes Geheimnis.

Im Veilchental, gut versteckt zwischen zerklüfteten Bergen, leben bunt gemischt die verschiedensten Elfenvölker. Nicht immer sind sich Flusselfen und Feuerelfen über alles einig, aber mit Blumen- und Steinelfen feiern sie turbulente Feste und erleben spannende Abenteuer.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Kundenbindung: Kreuzfahrt mit Mare: „Wir verdienen einen sechstelligen Betrag netto pro Jahr“

Der Mare-Verleger Nikolaus Gelpke bietet auf dem verlagseigenen Schiff MS Cape Race ab Mai Kreuzfahrten an. Zum einen will er damit fürs Meer sensibilisieren, zum anderem Geld verdienen, das dann in Bücher fließen kann. Ein Interview.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Kundenbindung: Kreuzfahrt mit Mare: Fürs Meer sensibilisieren

Der Mare-Verleger Nikolaus Gelpke bietet auf dem verlagseigenen Schiff MS Cape Race Kreuzfahrten an. 
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Julia Kröhn: Riviera – Der Traum vom Meer – Roman

Die Farben des Südens, kristallklares Wasser und ein Sommer in San Remo, der zwei junge Frauen für immer zusammenschweißt …

Frankfurt 1922: Als Salome zum ersten Mal vom Meer hört, hat sie sofort wunderschöne Bilder von funkelnden Weiten vor Augen. Ihr Traum, einmal selbst im Meer zu schwimmen, wird wahr, als ihr Vater, der Besitzer eines Reisebureaus, den Tourismus im sonnigen Italien ausbauen will – und zwar nirgendwo sonst als in San Remo an der malerischen Riviera. Um dort Fuß zu fassen, kooperiert er mit dem Hotelier Renzo Barbera. Und nicht nur beruflich sind die Familien bald eng verbunden, denn Salome schließt Freundschaft mit Renzos Tochter Ornella. Doch dann wirft der erstarkende Faschismus erste Schatten auf das Paradies und erschwert weitere Reisen. Die Ereignisse überschlagen sich, als sich Ornella in den Sohn eines französischen Unternehmers verliebt, dem auch Salome näher kommt …

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Ulla Scheler: Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen – Roman

Wie es sich anfühlte, ihn zu sehen? Als hätte ich einen Monat lang durch einen Strohhalm geatmet.

Ben ist seit Ewigkeiten Hannas bester Freund. Er ist anders. Wild, tollkühn, ein Graffiti-Künstler, ein Geschichtenerzähler. Und keiner versteht Hanna so wie er. Nach dem Abi packen die beiden Bens klappriges Auto voll und fahren zum Meer. An einen verwunschenen Strand, um den sich eine düstere Legende rankt. Sie erzählen sich Geschichten. Bauen Lagerfeuer. Kommen einander dort nahe wie nie zuvor. Und Hanna hofft, endlich hinter das Geheimnis zu kommen, das Ben oft so unberechenbar und verzweifelt werden lässt. Doch dann passiert etwas Schreckliches …

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Hanns-Josef Ortheil über seine "Mittelmeerreise" – "Die ganze Moderne sprang mich an"

Hanns-Josef Ortheil , aufgenommen im Oktober 2016, auf der 68. Frankfurter Buchmesse, in Frankfurt/Main (Hessen).Fotograf:Uwe Zucchi (dpa/Uwe Zucchi)Als 15-Jähriger machte Hanns-Josef Ortheil eine lange Schiffsreise nach Griechenland – eine Erfahrung, die ihn stark veränderte. Wie dies eine Reise in die Fremde und ins Erwachsenensein war, erzählt der Schriftsteller in einem ungewöhnlichen Buch.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Übernahme in Meersburg am Bodensee: Dritter Standort für die Linzgau-Buchhandlung

Mit der Linzgau-Buchhandlung in Meersburg am Bodensee eröffnet Michael Schlageter im kommenden Frühjahr seinen dritten Buchhandlungsstandort. Am 1. Februar wird Christine Kuhn, Inhaberin der seit 25 Jahren am Standort existierenden Buchhandlung Kuhn, das Geschäft an Schlageter übergeben und in den Ruhestand gehen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Der Umwelt zuliebe: Verleger-Ausschuss plädiert für Verzicht auf Einschweißfolie

Die Verunreinigung der Weltmeere durch Plastikabfälle ist eine drängende Herausforderung für den Handel. Die deutsche Verlagsbranche sollte verstärkt einen Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll leisten, so der Verleger-Ausschuss des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Das Gremium fordert Verlage dazu auf, Bücher ohne Einschweißfolien in den Handel zu geben. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Individuelle Nordspanien-Reisen im Mietwagen

Millionen Touristen verbringen alljährlich ihren Urlaub in Spanien. Die meisten Urlauber fliegen jedoch auf die Baleareninseln Mallorca und Ibiza oder auf die Kanarischen Inseln, insbesondere Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura. Auf dem spanischen Festland zieht es die Touristen vor allem an die Costa Brava, die sonnenverwöhnte Costa del Sol oder faszinierende Städte wie Barcelona oder Sevilla. Der spanische Norden ist hingegen vom Massentourismus bisher unberührt (oder soll ich „verschont“ sagen) geblieben? Dabei kann man auch in Nordspanien einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub genießen.

Nordspanien auf Reisen im Mietwagen entdecken

Nordspanien wird auch als das „Grüne Spanien“ bezeichnet. Die Natur und Landschaften der Region unterscheiden sich deutlich vom sonnigen, heißen Süden. In Nordspanien ist es nicht so heiß. Außerdem regnet es viel häufiger, daher ist die Natur hier auch deutlich grüner. Fast fühlt man sich an Irland erinnert. Aufgrund der angenehmeren Temperaturen können auch hitzeempfindliche Urlauber im Sommer eine Reise nach Nordspanien unternehmen. Die Region entdeckt man am besten auf einer Rundreise im Mietwagen.

Viele Menschen fahren auch gerne im eigenen Auto nach Spanien. Sie sollten jedoch bedenken, dass die Strecke von Deutschland bis Spanien sehr lang ist. Ich empfehle daher die Anreise mit dem Flugzeug. Vor Ort am Flughafen können Sie anschließend einen Mietwagen übernehmen und Nordspanien auf eigene Faust erkunden. Nach dem Ende der Autoreise geben Sie den Leihwagen wieder am Flughafen ab und fliegen bequem zurück nach Deutschland. Der Flug dauert nur etwa zwei Stunden.

Auf einer Nordspanien-Reise müssen Sie unbedingt Station im Baskenland machen: Mit Donostia-San Sebastián, Zarautz, Mundaka & Umgebung und Bilbao befinden sich hier gleich mehrere der Höhepunkte der Region. Ebenfalls einen Abstecher wert ist die Stadt Santander in Kantabrien: Hier finden Sie Kilometer lange und herrlich breite Sandstrände. In Asturien bereist liegen die Berge und das Meer dicht beieinander. Die Region zählt nicht ohne Grund zu den schönsten im Norden des Landes. Für Wanderfreund empfiehlt sich zudem ein Aufenthalt in Picos de Europa, dem wilden Hochgebirge. Es ist nur etwa 20 km vom Meer entfernt und bildet den höchsten und wildesten Abschnitt der Kantabrischen Kordillere.

Reiseveranstalter für Nordspanien-Reisen

Wenn Sie auf den Geschmack gekommen sind und eine Nordspanien-Reise buchen möchten, kann ich den Reiseveranstalter Pelayo Tours empfehlen. Auf der Seite https://www.pelayo-tours.de/ finden Sie eine Auswahl an Autorundreisen, Wanderreisen und Pilgerreisen auf dem Jakobsweg.

Der Veranstalter kümmert sich um die Organisation Ihrer Reise. Dazu gehören die Buchung der Flüge und des Mietwagens, die Gestaltung der Route sowie die Buchung der Hotels, in denen Sie unterwegs übernachten. Nur fahren müssen Sie noch selbst!

(Mehr in: Reiseliteratur, Reiseführer & Reisebücher)

Posted in LiteraturNewzs

Hanns-Josef Ortheil: „Die Mittelmeerreise“ – Frachtschiff in Richtung Jugend

Der nordkoreanische Frachter "Jin Teng". (ROBERT GONZAGA / AFP)Hanns-Josef Ortheil bemüht sich um eine literarische Rekonstruktion seiner Kindheit und Jugend. Dieses Mal geht es in das Jahr 1967, in dem er mit seinem Vater auf einem Schiff das Mittelmeer bereist. Dort durchleben sie Stürme und Seekrankheiten.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

"Und jeden Morgen das Meer" – Detailreich und von ungeahnter Schwere

Buchcover: Karl-Heinz Ott: Und jeden Morgen das Meer (imago / ZUMA Press / Hanser Verlag)In seinem Roman „Und jeden Morgen das Meer“ skizziert Karl-Heinz Ott das Leben einer Frau nach dem Selbstmord ihres Mannes. Voller Präzision und Details gelingt ihm eine Parallelmontage aus Erinnerungen und ihrem derzeitigen Dasein am Meer.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Mirko Bonné: "Wimpern und Asche" – Ein Kaleidoskop der Stimmungen

Cover: Mirko Bonné: "Wimpern und Asche - Gedichte" (Schöffling /picture alliance / dpa )Dem Dichter Mirko Bonné gelingt es in seinem neuen Band „Wimpern und Asche“ sogar, über Plastikmüll in den Weltmeeren ein Gedicht zu machen. Seine Lyrik ist von Alltag durchdrungen, seine Sprache von einer hoffnungsvollen Sinnlichkeit.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Lyriksommer: Verse übers Meer – Plastikmüll, Migranten und der Rausch der Tiefe

Junge Frau am Wasser (imago)„Es gibt keine Literatur ohne das Meer“, sagt der argentinische Dichter Sergio Raimondi. Schon immer hatte es seinen Platz in der Dichtung: als Ort des Schreckens, der Abenteuerlust und der Sehnsucht. In jüngster Zeit sind neue Deutungsaspekte hinzugekommen.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Verhaltensforschung über Tiere: Die besseren Menschen?

Gestresste Meerschweinchen und Ratten mit einer Schwäche für Alkohol: Der Verhaltensforscher Norbert Sachser untersucht in seinem neuen Buch, wie viel Mensch im Tier steckt. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Urzeitwesen Stör bei Aquatop

Würselen/Aachen. Störe sind faszinierende Fische. Sie gehören zu den erdgeschichtlich ältesten noch verbreiteten Lebewesen. Sie können bis zu sechs Meter lang, 400 Kilogramm schwer und bis zu 100 Jahre alt werden.

Diese prähistorischen Wesen gibt es ab sofort bei Aquatop ( Mehr Infos unter: www.aquatop-aachen.de/de-de/gartenteich/stoere ). Die Störe schwimmen in großen Schaubecken und können dort ausgiebig beobachtet werden. Die Besucher haben die Möglichkeit, spezielle Pellet-Nahrung an einem Futterautomaten zu ziehen. Anschließend können die urzeitlichen Knochenfische mit den Pellets gefüttert werden. Ein Spektakel, dass nur bei Aquatop angeboten wird. Für gerade mal einen Euro erleben Besucher das Fressverhalten der Störe aus nächster Nähe.

Neben der Fütterung bietet Aquatop auch den Kauf der Störe an. Als einer von wenigen Zoofachmärkten, ist es bei Aquatop möglich, die robusten Fische zu kaufen. Sie eignen sich gut für die Haltung im Gartenteich, wenn dieser einige Bedingungen erfüllt. Dazu gehört zum Beispiel die benötigte Größe des Teichs. Eine Mindesttiefe von 120 Zentimetern sowie ein Wasservolumen von mindestens 1.000 Liter pro Stör gehören dazu. Denn auch im Gartenteich kann der Stör sehr groß werden und braucht ausreichend Platz zum Schwimmen. Die erfahrenen Mitarbeiter des Zoofachmarktes beraten interessierte Kunden sehr gerne über die Haltung der beeindruckenden Störe.

Darüber hinaus kann bei Aquatop noch mehr bestaunt werden. Hierzu zählen die einzigartige Meerwasser-Rundsäule mit einem Fassungsvolumen von 6.000 Liter Salzwasser, die moderierte Piranha-Fütterung, Kois selber füttern, ein selbstbedienbares Hunde-Waschcenter, ein Gartenteichbau-Service, der Wartungs- und Pflegeservice für den Teich, der Aquarienbau nach Maß, der artgerechte Verkauf von Hamstern ab 17 Uhr und noch vieles mehr! Weitere Informationen zu den Stören und dem unvergleichlichen Zoofachmarkt gibt es auf der markteigenen Webseite www.aquatop-aachen.de. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

KoobCamp präsentiert neue Seite für deutschsprachige Touristen

Das europaweit tätige KoobCamp-Netzwerk mit lokalisierten Webportalen über die Welt des Campings präsentiert die neue Seite www.camping.de für deutschsprachige Touristen. Zum Start können die Nutzer zwischen den besten Campingplätzen und Feriendörfern in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, der Schweiz, Österreich, Polen, Kroatien, Griechenland und Montenegro wählen.

Was bietet das Portal Camping.de den Touristen?
Camping.de ist aus dem erfolgreichen Konzept des KoobCamp-Netzwerks ( www.koobcamp.com ) entstanden und entwickelt sich als „maßgeschneidertes“ Webportal für deutschsprachige Touristen. Das neue Camping.de ist in Zusammenarbeit mit der Webagentur CreatiWeb entstanden und bietet mit modernsten Programmiertechnologien und einem modernen grafischen Layout den Touristen ein individuelles Erlebnis für die Organisation des Campingurlaubs:

• Interaktive Karten
• Freie Suche
• Textsuche nach Land, Region und Touristengebiet
• Suche nach Dienstleistungen
• Suche nach Makrozonen (Meer, See, Berge, usw.)
• Reisetipps
• Angebote

Das „Herzstück“ von Camping.de sind jedoch die Informationsseiten über die Reiseziele und Campingplätze, die es den Touristen ermöglichen, alle notwendigen Daten zu erhalten, die von den Mitarbeitern von KoobCamp und den Einrichtungen selbst regelmäßig aktualisiert werden, um einen Urlaub zu verbringen, der immer den Erwartungen entspricht:

• Informationen, Dienstleistungen, Fotos, Angebote, Lage der einzelnen Campingplätze
• Direkte Kontakte der Campingplätze
• Reiseführer nach Land, Region und Touristengebiet

Was bieten Camping.de und das KoobCamp-Netzwerk den Campingplätzen?
Camping.de verschafft den Campingplätzen auf dem Portal mehr Sichtbarkeit und Kontakte von deutschsprachigen Touristen. Durch den Beitritt zum KoobCamp-Netzwerk können Campingplätze ihre Bekanntheit auch bei anderen Zielgruppen entsprechend ihren Bedürfnissen steigern. Seit mehr als 15 Jahren bietet das KoobCamp-Netzwerk den Outdoor-Einrichtungen sämtliche Dienstleistungen, die für die Online-Werbung in den wichtigsten internationalen Märkten erforderlich sind, sowie spezifische Dienstleistungen zur Verwaltung des Campingplatzes und Feriendorfes. Zu den Referenzportalen des Netzwerks gehören unter anderem: Campeggi.com, Camping.es, Camping.pl, Campings.at, Campingmening.nl und viele weitere. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Kaouther Adimi: "Was uns kostbar ist" – Auf den Spuren von Edmond Charlot

Buchcover Kaouther Adimi: "Was uns kostbar ist" (Lenos Verlag / Imago / Olaf Döring)Kaouther Adimis Roman „Was uns kostbar ist“ ist ein Hohelied auf das Lesen, das Mittelmeer und Schriftstellerfreundschaften jenseits nationaler Begrenztheit. Er schreibt sich im Kopf des Lesers auch nach der letzten Seite weiter fort, lobt Kritiker Marko Martin.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Charlotte Roth über ihre Familiengeschichte – Die Tragödie der "Gustloff" und das heutige Flüchtlingsdrama

Undatierte Aufnahme des deutschen KdF-Schiffes "Wilhelm Gustloff" (picture-alliance/dpa/DB)Autorin Charlotte Roth hat ausgehend von den Toten im Mittelmeer und ihrer eigenen Familiengeschichte den Roman „Wenn wir wieder leben“ geschrieben. 

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)