Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

21. Juni 2018

Mord

Die Vergessenen von Ellen Sandberg

Es ist traurige Realität, dass Kriegsverbrecher nur zu oft ihrer gerechten Strafe entgehen konnten und diejenigen, die während des NS-Regimes an der Ermordung von Juden, politischen Häftlingen oder am Euthanasieprogramm beteiligt waren, konnten sich häufig der Verantwortung entziehen beziehungsweise wurden freigesprochen, und sie haben oftmals sogar nach dem Krieg weiter gearbeitet, wenn ihnen nicht auf

Neue Literatur von schwarzen US-Autoren – "Eine schwarze Mutter darf nicht Selbstmord begehen"

Es sind die Mütter, die das brüchige Leben in den schwarzen Familien und Communitys zusammenhalten: Diese prägende Erfahrung komme in vielen Essays oder Romanen jüngerer US-Autorinnen zur Sprache, sagt die Journalistin Bernadette Conrad. So etwa in Brit Bennetts Roman „The Mothers“. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Criminale startet am 2. Mai: Mord, Totschlag und Krimi-Quickies

250 Krimi-Autoren, 60 Veranstaltungen, 28 Veranstaltungsorte: Von 2. bis 6. Mai findet Europas größtes Krimifestival in Halle und Bad Lauchstädt statt. Das Programm reicht von Krimi-Konzerten bis zu Talks mit echten Kriminalisten; im Vorfeld gibt es bereits ein Internationales Krimi-Kochduell. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Hetzjagd in London (Rezension von Elmar Huber)

„Was haben wir also? Wir haben einen ermordeten Adligen und nicht die Spur einer Spur, richtig? Es existieren keinerlei Hinweise auf irgendwelche Feinde. Jemand kommt daher, öffnet das Dachfenster und schüttet dem Ahnungslosen eine seltsame Substanz ins Badewasser, die ihm binnen kürzester Zeit das Fleisch von den … von den Knochen schält und in der

Giftflut von Christian v. Ditfurth

Hauptkommissar Eugen de Both und seine Mitarbeiter Silvia Salinger und Ali Yussuf ermitteln in einem Mordfall an dem Leiter des größten Berliner Wasserwerks und seiner Ehefrau, die in ihrer Badewanne ertränkt wurden. Kurz darauf erschüttert ein Sprengstoffanschlag auf die Oberbaumbrücke in Berlin, bei dem es zahlreiche Tote und Verletzte gibt. In Paris wird eine Brücke

Operation Bird Dog von Jan-Christoph Nüse

Nach dem Tod seiner Eltern kann Carl Wrede in einem Internat das Abitur sowie eine Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker machen und wird nach seiner Verabschiedung von dem Journalist Gerd Jennings im Jahr 1958 abgeholt, der zu seinem Vormund bestellt wurde. Der junge Mann kann nicht glauben, dass seine Eltern Selbstmord begangen haben und will

Arno Strobel über seinen Internet-Krimi "Invisible" – "Wir bewegen uns auf sehr, sehr gefährlichem Terrain"

Scheinbar willkürlich werden Menschen in „Invisible“ ermordet, bis die Ermittlungen ins sogenannte Darknet führen. Zusammen mit der Autorin Ursula Poznanski hat Arno Strobel den Krimi geschrieben. Der Informatiker sieht eine beängstigende Entwicklung im Internet. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Injustice: Ground Zero – Band 2 (Rezension von Florian Hilleberg)

Während der Widerstand unter der Führung gleich zweier Batmen den Sturz Supermans vorbereitet, plant Harley Quinn die Ermordung des Jokers, der aus der Parallelwelt in das Injustice-Universum gekommen ist, um den Platz seines toten Vorgängers einzunehmen. Doch Harley hat nicht mit der manipulativen Ader des Clownprinzen des Verbrechens gerechnet und verfällt prompt seinen sinistren Verlockungen,

Der Serienkiller, der keiner war von Dan Josefsson

Mitunter ist es schwierig, einen Täter zu einem Geständnis zu bewegen. Ganz anders verhält es sich jedoch in dem Sachbuch Der Serienkiller, der keiner war, in dem Dan Josefsson der Frage nachgeht, wie es möglich ist, dass ein Mensch 39 Morde gesteht, aber keinen einzigen davon begangen hat. Als der Autor zur Beerdigung seines Freundes

Viktor Crime Award: Sebastian Fitzek stiftet neuen Krimipreis

Bestsellerautor Sebastian Fitzek stiftet den neuen Viktor Crime Award, der mit 6.666 Euro dotiert ist. Vergeben wird er erstmals im Herbst auf dem Krimifestival „Mord am Hellweg“ in Unna. Buchhändler, Verleger und Krimikritiker können Vorschläge einreichen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ältere Posts››