Posted in LiteraturNewzs

Tana French: „Der dunkle Garten“ – Im Dunkel der Erinnerung

Buchcover des Krimis "Der dunkle Garten" von Tana French (Scherz Verlag / dpa / Martin Braito)Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Mord begangen – und können sich nicht daran erinnern: Die irische Schriftstellerin Tana French zerlegt in ihrem Kriminalroman „Der dunkle Garten“ das Selbstbewusstsein eines jungen Mannes.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Go to Source

Posted in LiteraturNewzs

Arturo Pérez-Reverte: "Der Tod, den man stirbt" – Francos "charmanter" Killer

Cover von Arturo Pérez-Revertes Thriller "Der Tod, den man stirbt". Im Hintergrund sieht man Jugendliche, die am 17. März 1938, nachdem Franco Barcelona hat bombardieren lassen, in den Trümmern nach Überlebenden und Toten suchen. (Inse-Verlag / dpa / picture-alliance)Dramatische Verfolgungsjagden, raffinierte Täuschungsmanöver und eine Portion Sex. „Der Tod, den man stirbt“ ist ein veritabler Spionagethriller, findet Johannes Kaiser und erklärt, warum der mordende Agent Falcó unsere Sympathie gewinnt.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Killer-Abgesang „Die Plotter“: Nach dem Mord ist vor dem Bier

Skandinavische Thriller kennt jeder. Aber koreanische? Kim Un Su porträtiert in seinem genialen Roman eine Welt, in der das Morden nur nach den Gesetzen des Markts funktioniert.
Posted in LiteraturNewzs

Francois-Henri Désérable: „Ein gewisser Monsieur Piekielny“ – Erinnerung an einen fast Vergessenen

Buchcover: François-Henri Désérable: "Ein gewisser Monsieur Piekielny" Litauen, Vilnius, Blick zum alten Turm vom Gediminas Turm aus (Buchcover: C.H.Beck Verlag, Foto: imago stock&people)Francois-Henri Désérables wunderbarer Roman „Ein gewisser Monsieur Piekielny“ ist eine Hommage auf den französischen Schriftsteller Romain Gary und eine berührende Erinnerung an einen im Holocaust Ermordeten, der ohne Gary vergessen worden wäre.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Maruan Paschen: "Weihnachten" – Ein Fest in Handschellen

Auf einem schneebedeckten Weg liegt ein umgefallener Weihnachtsbaum mit leuchtender Lichterkette. (unsplash.com/Simon Matzinger)Die Paschens gestalten die Feiertage eher unkonventionell: So bekommt etwa Onkel Bertie jedes Jahr Kondensmilch geschenkt. Doch diesmal wird sogar ein Mord gestanden und die Familie kettet sich vor dem Fondue-Topf an.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Genderkonzepte: "Eine spezifische männliche Zerbrechlichkeit"

In „Die katholische Schule“ beschreibt Edoardo Albinati sein Aufwachsen als Junge in Rom – und einen realen Mordfall, der in die Geschichte Italiens einging. Ein Gespräch über Matteo Salvini, Männlichkeit und Gewalt. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Rechter Terror: "Zehn Morde. Sind ihnen völlig egal"

„Der NSU-Prozess: Das Protokoll“ dokumentiert auf 2000 Seiten das Mammut-Strafverfahren gegen rechten Terror. Annette Ramelsberger war als Journalistin dabei. Ein Gespräch über Deutschland und seine Dämonen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in Buchbeschreibungen

Der letzte Prozess von Thomas Breuer

Es gibt Dinge, die die menschliche Vorstellungskraft übersteigen. Dazu gehört, was Thomas Breuer für seinen Thriller Der letzte Prozess recherchiert hat, denn der Plot vereinigt eine fiktive Handlung, in der Kriminalisten einen Mord aufdecken, mit Verbrechen des Dritten Reiches. Das Ineinandergreifen und Verschmelzen dieser beiden Stränge wird schon zu Beginn deutlich, als es um das …

weiterlesenDer letzte Prozess von Thomas Breuer

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Louise Penny: "Hinter den drei Kiefern" – Ein Dorf mit einem schrecklichen Geheimnis

Buchcover vor Hintergrundbild: Blauer Himmel und rötliche Ahornblätter. (Kampa / Unsplash / Justin Cron)Für den kanadischen Polizisten Armand Gamache ist Three Pines ein Zufluchtsort vor den Sorgen und Grausamkeiten seiner täglichen Arbeit. Doch dann passiert mitten in der Idylle ein Mord. Das Ende einer Utopie?

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Zoltán Danyi: "Der Kadaverräumer" – Der Krieg zerstört jede Eindeutigkeit

Cover des Buchs "Der Kadaverräumer" von Zoltán Danyi vor dem Hintergrund eines bewaffneten Kämpfers in Sarajevo 1992 (Suhrkamp Verlag / dpa)Der Erzähler des Romans „Der Kadaverräumer“ ist ein gebrochener Überlebender der Jugoslawien-Kriege. Er ist Opfer und Täter zugleich: Er mordete und vergewaltigte ist aber traumatisiert. Zoltan Danyi schildert das drastisch und raffiniert.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Juan Gabriel Vásquez – Auf den Spuren der Gewalt in Kolumbien

Juan Gabriel Vásquez (Tobias Wenzel)50 Jahre Gewalt und Leid – in seinem neuem Roman „Die Gestalt der Ruinen“ erzählt Juan Gabriel Vásquez von der Ermordung des kolumbianischen Präsidentschaftskandidaten Gaitán 1948. Ein Mord mit verheerenden Folgen für ein ganzes Land.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Buchbeschreibungen

Feinde von Susanne Saygin

Der deutsch-türkische Polizist Can Arat, der beim Kriminalkommissariat für Todesermittlungen in Köln arbeitet, wird von seiner Vorgesetzten Kriminalhauptkommissarin Simone Kerkmann zu einem Doppelmord an zwei bulgarischen Roma gerufen, die in einer ungewöhnlichen Stellung fixiert in der Nähe eines Wertstoffhofs gefunden wurden. Alles deutet darauf hin, dass es sich bei den beiden Toten um Stricher handelt. … weiterlesenFeinde von Susanne Saygin (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Feministische Ermittlerin : V.I. Warshawski ist noch nicht "zu alt für diesen Scheiß"

Eine Privatdetektivin untersucht Morde in der Gegenwart – und deckt dabei ein dunkles Kapitel der US-Historie im Zweiten Weltkrieg auf: Elegant erzählt Sara Paretsky die Geschichte im Krimi „Kritische Masse“. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Michaela Kastel erhält Viktor Crime Award : "Eine neue Klangfarbe in der Spannungs- und Genreliteratur"

Im Rahmen des Literaturfestivals „Mord am Hellweg“ wurde am 9. November in Unna zum ersten Mal der mit 6.666 Euro dotierte Viktor Crime Award verliehen: Preisstifter und Juryvorsitzender Sebastian Fitzek überreichte die Auszeichnung an die Wiener Autorin Michaela Kastel für „So dunkel der Wald“ (Emons). (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

50 Jahre "Z" von Vasilis Vasilikos – Ein Roman als Zeichen des Protests

Eine Aufnahme von Vasilis Vasiliskos mit Hut (picture alliance / NurPhoto)Vor 50 Jahren erschien Vasilis Vasilikos‘ Roman „Z“ auf Deutsch. Er handelt von einem politischen Mord, der Griechenland 1963 erschütterte. Mit seinem Buch entlarvte der Autor jene Kräfte, die wenig später den Militärputsch in die Wege leiteten.

Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Buchbeschreibungen

Die rote Frau von Alex Beer

Im Nachkriegsalltag des Jahres 1920 wird Wien von bitterer Armut und politischen Unruhen geprägt. Während die Kriminalbeamten der Abteilung „Leib und Leben“ den spektakulären Mord an dem allseits beliebten Stadtrat Richard Fürst untersuchen, müssen der kriegsversehrte Inspektor August Emmerich, der von seinen Kollegen als Krüppel belächelt wird, und sein Assistent Ferdinand Winter, der seit einem … weiterlesenDie rote Frau von Alex Beer (Mehr in: BuchAviso)

Posted in Buchbeschreibungen

Padermorde von Maren Graf (Hrsg.)

Das Buch Padermorde , das von Maren Graf herausgegeben wurde, ist eine Anthologie weihnachtlicher Kurzkrimis um die Pader, dem in Paderborn entspringenden Fluss. Der Leser wird Zeuge eines weihnachtlichen Gansessens, wobei die Vorstellungen einer Frau und ihrer Schwiegertochter über den Verlauf in eine völlig andere Richtung gehen. Drei Ordensschwestern stellen sich bei einem Gläschen Likör … weiterlesenPadermorde von Maren Graf (Hrsg.) (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Johanna Adorján: "Eine exklusive Liebe"

Gemeinsam leben, gemeinsam sterben. In ihrem Debüt erforscht Johanna Adorján das Leben ihrer ungarischen Großeltern. Sie setzt die Bruchstücke ihres Doppelselbstmords zu einer anrührenden Familiengeschichte zusammen. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Teenager-Gangster unterwegs: Morden kann er, sich gegen Kälte schützen nicht

In den Drogenlöchern von Los Angeles kennen sie sich aus, doch von der Welt wissen sie wenig: Im Auftrag ihrer Bosse reisen vier Jung-Gangster ins US-Herzland. „Dodgers“, ein großer Roman von Bill Beverly. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Mexikanische Familiengeschichte: Das Am-Arsch-der-Welt-Amerika

Zwischen Drogenkartellen und Schul-Mobbing: In seinem Debütroman erzählt Nachwuchstalent Antonio Ruiz-Camacho, wie eine mexikanische Großfamilie nach einem Mord flieht – im neuen Leben kommt keiner richtig an. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Erfolgreichster Autor der Slowakei: "Der Westen ist osteuropäisiert worden"

Der Mord an dem Journalisten Ján Kuciak rückte Medien und Macht in der Slowakei in den Blickpunkt. „Troll“, der neue Roman von Michal Hvorecky, handelt von Manipulationen und Propaganda. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

"Und jeden Morgen das Meer" – Detailreich und von ungeahnter Schwere

Buchcover: Karl-Heinz Ott: Und jeden Morgen das Meer (imago / ZUMA Press / Hanser Verlag)In seinem Roman „Und jeden Morgen das Meer“ skizziert Karl-Heinz Ott das Leben einer Frau nach dem Selbstmord ihres Mannes. Voller Präzision und Details gelingt ihm eine Parallelmontage aus Erinnerungen und ihrem derzeitigen Dasein am Meer.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Regionalkrimi-Wettbewerb in der Uckermark: Jetzt wird’s kriminell

Die Verlagsbuchhandlung Ehm Welk in Schwedt ruft für 2019 den 1. Uckermärkischen Regionalkrimi-Wettbewerb ins Leben. Das Motto: „Tatort Uckermark – eine Mordsregion gräbt ihre Leichen aus“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Ruiz Camacho: "Denn sie sterben jung" – Ein Mord als Urknall vieler Erzählungen

Cover von Ruiz Camachos Debütroman "Denn sie sterben jung". Im Hintergrund ist ein Mann auf einem mexikanischen Friedhof zu sehen. (C.H.Beck / Frederik Trovatten / Unsplash)Die Leichenteile eines mexikanischen Unternehmers landen per Post bei seiner Familie. Die ergreift die Flucht. Der Anfangspunkt von acht Erzählungen. Doch trotz des vielfältigen Könnens des Autors wirkt der Zusammenhang nachträglich konstruiert.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Tom Franklin: "Krumme Type, Krumme Type" – Zwei Außenseiter am Mississippi

Cover von Tom Franklins Krimi "Krumme Type, krumme Type", im Hintergrund ist eine verfallene Garage mit einem alten Auto zu sehen. (Pulp Master/ Ren Wang / Unsplash)Nach einem Anschlag liegt der Mechaniker Larry Ott im Koma. Die Polizei verdächtigt den Außenseiter, eine 17-Jährige ermordet zu haben. Nur der schwarze Dorfpolizist Silas Jones kämpft gegen die Vorurteile an. Ein großes Buch, findet unser Kritiker.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Jonah Goldberg: "Suicide of the West" – Wie der Westen zerfällt

"Suicide of the West" von Jonah Goldberg (Verlag Crown Forum/imago/Westend61)Der liberale Westen zerfällt nicht nur, er begeht Selbstmord. Diese These stellt der konservative US-Intellektuelle Jonah Goldberg in „Suicide of the West“ auf. Goldberg formuliert geschliffen und stellt richtige Fragen. Nur Antworten hat er leider nicht.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Dritte RAF-Generation im Thriller: Rebellen ohne Grund

Sie mordeten im Namen der RAF, lösten sie dann auf: André Georgi widmet sich in „Die letzte Terroristin“ der dritten Attentäter-Generation – und beschreibt sie als Getriebene. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Isabel Allendes "Ein unvergänglicher Sommer": Die Liebe in der Luft, den Tod im Kofferraum

Ein Chihuahua im Wintercape, eine Romanze im Alter, entwurzelte Menschen, grausame politische Systeme und ein Mord. In ihrem neuen Roman erzählt Isabel Allende die Geschichte dreier Flüchtlingsschicksale. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Mord, Gewalt und Flucht – Wie die Literatur das mexikanische Drama aufarbeitet

Ein Tatort in Ciudad Juarez. Im ablaufenden Jahr verzeichnete das 123 Millionen Einwohner zählende Mexiko rund 30.000 Morde. Die Staatsgewalt scheint dagegen hilflos. (picture alliance / dpa / Diego Aguilar Caudillo)Die Gewalt gehört in Mexiko seit Langem zum Alltag. Im ersten Halbjahr 2018 wurden rund 16.000 Menschen ermordet. Mexikanische und auch deutsche Autoren und Autorinnen setzen sich in neuen Büchern mit der schwierigen Situation auseinander.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Jugendbuch-Autorin Anne Freytag – "Bücherschreiben ist zu mir gekommen"

Die Autorin Anne Freytag auf der Frankfurter Buchmesse 2016. Unter dem Pseudonym Ally Taylor schreibt sie auch amerikanische Liebesromane. (picture alliance / Anke Waelischmiller / Sven Simon )Anne Freytag gehört gerade zu den erfolgreichsten deutschen Autorinnen. In ihrem neuen Roman geht es um den Selbstmord eines Jungen. Freytag sagt, da habe sie sich auch manchmal gefragt: „Warum machst du so was?“

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)