Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

22. April 2018

Mord

Hetzjagd in London (Rezension von Elmar Huber)

„Was haben wir also? Wir haben einen ermordeten Adligen und nicht die Spur einer Spur, richtig? Es existieren keinerlei Hinweise auf irgendwelche Feinde. Jemand kommt daher, öffnet das Dachfenster und schüttet dem Ahnungslosen eine seltsame Substanz ins Badewasser, die ihm binnen kürzester Zeit das Fleisch von den … von den Knochen schält und in der

Giftflut von Christian v. Ditfurth

Hauptkommissar Eugen de Both und seine Mitarbeiter Silvia Salinger und Ali Yussuf ermitteln in einem Mordfall an dem Leiter des größten Berliner Wasserwerks und seiner Ehefrau, die in ihrer Badewanne ertränkt wurden. Kurz darauf erschüttert ein Sprengstoffanschlag auf die Oberbaumbrücke in Berlin, bei dem es zahlreiche Tote und Verletzte gibt. In Paris wird eine Brücke

Operation Bird Dog von Jan-Christoph Nüse

Nach dem Tod seiner Eltern kann Carl Wrede in einem Internat das Abitur sowie eine Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker machen und wird nach seiner Verabschiedung von dem Journalist Gerd Jennings im Jahr 1958 abgeholt, der zu seinem Vormund bestellt wurde. Der junge Mann kann nicht glauben, dass seine Eltern Selbstmord begangen haben und will

Arno Strobel über seinen Internet-Krimi "Invisible" – "Wir bewegen uns auf sehr, sehr gefährlichem Terrain"

Scheinbar willkürlich werden Menschen in „Invisible“ ermordet, bis die Ermittlungen ins sogenannte Darknet führen. Zusammen mit der Autorin Ursula Poznanski hat Arno Strobel den Krimi geschrieben. Der Informatiker sieht eine beängstigende Entwicklung im Internet. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Injustice: Ground Zero – Band 2 (Rezension von Florian Hilleberg)

Während der Widerstand unter der Führung gleich zweier Batmen den Sturz Supermans vorbereitet, plant Harley Quinn die Ermordung des Jokers, der aus der Parallelwelt in das Injustice-Universum gekommen ist, um den Platz seines toten Vorgängers einzunehmen. Doch Harley hat nicht mit der manipulativen Ader des Clownprinzen des Verbrechens gerechnet und verfällt prompt seinen sinistren Verlockungen,

Der Serienkiller, der keiner war von Dan Josefsson

Mitunter ist es schwierig, einen Täter zu einem Geständnis zu bewegen. Ganz anders verhält es sich jedoch in dem Sachbuch Der Serienkiller, der keiner war, in dem Dan Josefsson der Frage nachgeht, wie es möglich ist, dass ein Mensch 39 Morde gesteht, aber keinen einzigen davon begangen hat. Als der Autor zur Beerdigung seines Freundes

Viktor Crime Award: Sebastian Fitzek stiftet neuen Krimipreis

Bestsellerautor Sebastian Fitzek stiftet den neuen Viktor Crime Award, der mit 6.666 Euro dotiert ist. Vergeben wird er erstmals im Herbst auf dem Krimifestival „Mord am Hellweg“ in Unna. Buchhändler, Verleger und Krimikritiker können Vorschläge einreichen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Julia Franck und Wolfram Eilenberger im Streitgespräch – Muss Literatur politisch sein – und wenn ja, wie?

„Literatur darf sexistisch sein. Natürlich. Muss sie auch“, sagt die Schriftstellerin Julia Franck. Und der Philosoph Wolfram Eilenberger springt ihr bei und nennt die Angriffe auf den Autor Simon Strauß „Rufmorddynamik“, die den Künstler beschädigt. Ein Streitgespräch. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Haus des Grauens (Rezension von Florian Hilleberg)

Etwas ist faul im Hause Ashby. Nach dem Tod der Eltern übernimmt Tante Harriet die Erziehung der drei Kinder Eleanor, Simon und Tony. Doch dann begeht letzterer Selbstmord und Eleanor wächst zu einer verängstigten, labilen Frau heran, während sich Simon zu einem jähzornigen Trinker entwickelt. Mit beiden Händen verprasst er sein Geld in den Pubs

Schweig wie ein Grab von Tessa Korber

Einem Kriminalbeamten ist es nicht möglich, sich wie ein Bestatter in unverfänglichem Plauderton mit Angehörigen eines Mordopfers auszutauschen. Denn wer weiß schon, wo die Verdächtigen zu suchen sind? In der Bestatter-Krimi-Reihe von Tessa Korber entwickelt Viktor Anders bei Leichenfunden stets detektivischen Spürsinn, wie auch in dem Kriminalroman Schweig wie ein Grab. Nach dem Ableben einer

Krimi "Von Vögeln und Menschen" – Die Mörderin ist immer die Fußpflegerin

Eine Frau begeht einen Mord. Eine zweite gesteht ihn, ohne ihn begangen zu haben – und eine dritte ermordet aus Rache die wahre Mörderin. Das könnte den Stoff für ein düsteres Schicksalsmelodram sein. Nicht so bei Margriet de Moor. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Antti Tuomainen: "Die letzten Meter bis zum Friedhof" – Den Tod vor Augen

Jaako ist 37 und Pilzhändler. Von seinem Arzt erfährt er, dass er tödlich vergiftet wurde. Doch ein paar Wochen bleiben ihm noch, um herauszufinden, wer ihn ermordet hat. Ein skurriler und wendungsreicher Krimi mit viel finnischem schwarzen Humor. Deutschlandfunk Kultur, FrühkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Ältere Posts››