Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

21. Juni 2018

New York

New York: Philip Roth stirbt mit 85 Jahren

Philip Roth ist tot. Medienberichten zufolge starb der amerikanische Autor im Alter von 85 Jahren an Herzversagen in New York. Roth verfasste mehr als 25 Romane und galt lange Zeit als Nobelpreiskandidat. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Kim Stanley Robinson: "New York 2140" – Monumentale Hommage an den Big Apple

Im Jahr 2140 sind die Meeresspiegel so weit gestiegen, dass nur noch die Spitzen der Wolkenkratzer von New York City aus dem Wasser ragen. Für Kim Stanley Robinson ist es die Kulisse für seinen kapitalismuskritischen Science-Fiction-Roman „New York 2140“. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

William Finnegan: "Barbarentage" – Wellenreiten für immer

William Finnegan arbeitet seit vielen Jahren als Reporter für den „New Yorker“. Doch den Pulitzer-Preis erhielt er nicht für seine Reportagen, sondern für seine Autobiografie „Barbarentage“. Darin schildert er seine unbändige Leidenschaft für das Surfen. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Vereinte Nationen – "Die Welt ist kleiner geworden, das muss man nutzen"

Eine Reform der Vereinten Nationen fordert der Journalist Marc Engelhardt in seinem Buch „Weltgemeinschaft am Abgrund“. Bei aller Kritik ist der jahrelange Beobachter in Genf und New York optimistisch, dass ein Aufbruch gelingen könnte. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Friedrich Christian Delius und der Free Jazz – "Das Schreiben war meine Rettung"

Im Mai 1966 besuchte Friedrich Christian Delius ein Free-Jazz-Konzert in New York. Was ihn zunächst verstörte, wurde zu einem Aufbruch. Nun hat Delius seine Erfahrungen als junger Mann in der autobiografischen Erzählung „Die Zukunft der Schönheit“ verarbeitet. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

"In 30 Städten um die Welt" – Illustrierte Weltreise im Retrostil

Von New York bis Tokio: Der britische Illustrator James Brown nimmt die Leser mit „In 30 Städten um die Welt“ auf eine Reise in stimmungsvollen Bildern. Jede Metropole wird auf einer fast plakatgroßen Doppelseite gefeiert – zum Rausreißen schön, urteilt unsere Rezensentin. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Der Informant von Chris Pavone

Der Reisejournalist Will Rhodes lebt mit seiner Frau Chloe in einem halb verfallenen Haus in New York, das Chloe von ihrem Vater geerbt hat. Nach der Entkernung des Gebäudes gerieten die Renovierungsarbeiten ins Stocken, weil dem Paar das Geld ausging. Während Will ständig irgendwo auf der Welt unterwegs ist, um für das renommierte Reisemagazin Travelers

Literaturscouts in New York – Auf der Suche nach dem nächsten Bestseller

Was sich in den USA verkauft, funktioniert meist auf der ganzen Welt. Also schicken Verlage Literaturscouts besonders nach New York, dem Mekka der nordamerikanischen und internationalen Literatur. Die Scouts haben feine Spürnasen und sind vor allem eines: schnell. Deutschlandfunk Kultur, ZeitfragenDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Ältere Posts››