Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

23. September 2017

Politik

Zur Bundestagswahl: Politik streitbar, spannend, satirisch

20.09.2017 10:59:55 – Diese Lektüre interessiert über die Wahl hinaus Die Energiewende markierte eine der weitreichendsten politischen Entscheidungen der letzten Legislaturperiode. Seit dem GAU im japanischen Fukushima steht die Stromerzeugung durch Kernkraft vor dem Aus. Der Ingenieur Hans Kruse stellt diese Entscheidung… (Mehr in: PresseAnzeiger.de – Verlag-Redaktionsbüro Kern Pressemappe)

Uffa Jensen: "Zornpolitik" – Wer Politik und Gefühle trennt, verliert

Vorurteile genügen: Es brauche keine Fakten, um Zorn und Wut gegen Juden, Muslime oder Politiker zu wecken, analysiert Uffa Jensen in seinem Buch „Zornpolitik“. Und wer gegen Hass angehen will, dürfe Emotionen nicht ignorieren, so der Historiker. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Literatur made in Thailand – Mönche, Militär und Monarchie

Die Verbindung von Literatur und Politik ist in Thailand selten. Vielmehr stehen Kinderbücher von Jane Vejjajiva auf dem Programm. Oder unterhaltsame Kurzgeschichten, etwa von Prabda Yoon, der längere Zeit in den USA gelebt hat. Deutschlandfunk Kultur, ZeitfragenDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Elif Shafak: "Erdogans Politik spaltet die Türkei"

Die türkische Autorin Elif Shafak wirft Präsident Erdogan vor, die Türkei in ein autoritäres Land zu verwandeln. Gegenüber der DW fordert sie, der Westen sollte die türkische Zivilgesellschaft stärker unterstützen. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Plädoyer für Europa – "Damit kann man Wahlen gewinnen"

Der französische Präsident Macron habe es gezeigt: Mit dem Thema „Europa“ habe er „gegen eine der biestigsten Nationalistinnen“ gewonnen. So viel Entschlossenheit sollten auch andere Politiker aufbringen, findet der Politikwissenschaftler Claus Leggewie. „Europa zuerst!“ heißt sein neues Buch. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Aya Cissoko und ihr Roman "Ma" – "Was mir widerfahren ist, hat mich stärker gemacht"

Aya Cissoko, als Kind malischer Eltern 1978 in Paris geboren, boxte sich sprichwörtlich frei: Mithilfe des Sportes entledigte sie sich einengender afrikanischer Traditionen und wehrte sich gegen die rigide französische Assimilationspolitik. In „Ma“ erzählt sie ihre Geschichte. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Streit um Auslagerung : Hugendubel bestückt Landesbibliothek Berlin

Ab Januar 2018 wird Hugendubel Fachinformation für sechs von sieben Fachgebieten der Berliner Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) die Auswahl treffen – und die Bibliotheken dann auch beliefern. Die Maßnahme, mit der die Landesregierung Bibliothekslektoren einsparen möchte, sorgt in der Politik und bei Verdi für Unmut. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Bitkom-Umfrage zur Bildungspolitik: Lehrern fehlt Digitalkompetenz

Kurz vor der Bundestagswahl sehen die Deutschen Nachholbedarf in der Bildungspolitik. Acht von zehn Bundesbürgern ab 14 Jahren (81 Prozent) fordern, dass Bund und Länder mehr in Digitaltechnik an Schulen und die Ausstattung mit digitalen Lernmitteln investieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Arbeitskreis für Jugendliteratur kritisiert Einladungen an AfD: "Vorlesetag ist keine Plattform für fremdenfeindliche Politiker"

In die Diskussion um die Einladung von AfD-Politikern zum Bundesweiten Vorlesetag hat sich nun der Arbeitskreis für Jugendliteratur als Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Lesen eingeschaltet. Er kritisiert die Einladungen und betont, dass die Verantwortung dafür nicht an die Leiterinnen von Kitas und Schulen delegiert werden könne. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Devolution (Rezension von Elmar Huber)

STORY Gegenwart: Die Erde steuert dem ökologischen und gesellschaftlichen Kollaps entgegen, Meldungen von Krieg, Terroranschlägen und sonstigen menschlich verursachten Katastrophen sind an der Tagesordnung. Auf der Suche nach einer Lösung erklären die Politiker schließlich den religiösen Glauben zur Wurzel allen Übels und eine internationale Gruppe Wissenschaftler entwickelt den Wirkstoff DVO-8, der den „zum Glauben anfälligen“

Interview mit dem Journalisten und Autor Philip J. Dingeldey

Philip J. Dingeldey wurde am 7. Juni 1990 in Nürnberg geboren. Er hat in Erlangen-Nürnberg, Frankfurt am Main, Darmstadt und Blackburg (Virginia, USA) Geschichte, Politikwissenschaft und Politische Theorie studiert. Neben seiner Arbeit als freier Journalist, unter anderem schon für renommierte Zeitungen wie die ZEIT und FAZ, hat er Bücher unterschiedlicher Genres veröffentlicht. Zuletzt erschienen: Nürnberg

AfD-Politiker beim Vorlesetag?: Jugendbuchverlage fordern Rückzieher

Dass die Stiftung Lesen, „Zeit“ und Deutsche Bahn auch AfD-Politiker wie Björn Hocke aufgefordert haben, sich am Bundesweiten Vorlesetag zu beteiligen, hat unter den Jugendbuchverlagen hohe Wellen geschlagen. Die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen avj fordert auf, die Einladungen wieder zurückzunehmen und künftig kritischere Maßstäbe anzusetzen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Schriftstellerin María Cecilia Barbetta – Phantastische Literatur gegen die Angst

„Bloody Mary“, der neue Roman von María Cecilia Barbetta, spielt im Buenos Aires der 70er Jahre und erzählt die Geschichte kleiner Leute am Vorabend der blutigen Militärdiktatur. Im Gespräch verrät Barbetta, ob phantastische Literatur die Schrecken der Politik bewältigen kann. Deutschlandfunk Kultur, Im GesprächDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Ältere Posts››