Posted in LiteraturNewzs

IMDS-Anwendertreffen für Automobilzulieferer bietet Gelegenheit zum Austausch

Anwender des IMDS können sich beim ersten Anwendertreffen in Limburg am 27. September 2018 darüber austauschen, wie andere die vielfältigen Aufgaben in diesem System lösen und sich Tipps von Experten holen.

Weilrod, 03.07.2018 – Das IMDS (Internationales Materialdatensystem) hat sich seit seiner Einführung vor 18 Jahren zum Standard in der internationalen Automobilindustrie entwickelt. In diesem System werden über die komplette Lieferkette hinweg die Daten aller Materialien gesammelt, die in einem Fahrzeug verbaut werden. Ziel ist es, gesetzliche Vorgaben beispielsweise zu Stoffverboten einzuhalten und das Recycling zu vereinfachen. Das IMDS trägt somit dazu bei, die Belastungen für Menschen und Umwelt zu reduzieren. In Deutschland sind mittlerweile über 40.000 Nutzer im IMDS registriert. Das IMDS wird regelmäßig an geänderte gesetzliche Regelungen angepasst und die korrekte Anwendung ist sehr komplex. Das erste interaktive IMDS-Anwendertreffen von imds professional, einem Service- und Trainings-Anbieter rund um das IMDS, bietet Nutzern die Gelegenheit, sich auszutauschen.

Teilnehmer können die Themen mitbestimmen

Das IMDS-Anwendertreffen findet am Donnerstag, 27. September 2018, von 9 bis 16:30 Uhr in der Stadthalle Limburg (Josef-Kohlmeier-Halle) statt. Die Anwender des IMDS erhalten die Möglichkeit, andere Anwender kennenzulernen, ihre Fragen zu diskutieren, sich gegenseitig Hilfestellung zu geben und Tipps von Experten zu bekommen. An verschiedenen Thementischen werden die Themen, die die Teilnehmer bei der Anmeldung vorab einreichen können, besprochen und Lösungen erarbeitet. Daneben wird es kurze, praxis-orientierte Vorträge von IMDS-Experten geben, die sich ebenfalls an den Themenwünschen der Teilnehmer orientieren. Bereits am Vorabend, Mittwoch, 26. September, können sich die Teilnehmer bei einer Nachtwächterführung durch Limburg mit anschließendem Essen kennenlernen. Weitere Informationen zu dem Anwendertreffen sowie die Möglichkeit sich anzumelden, finden Interessierte unter http://www.imds-professional.com/imds-anwendertreffen-2018

Wunsch nach Austausch und Expertentipps

„In unseren Schulungen und Projekten haben wir festgestellt, dass viele IMDS-Anwender sich eine Plattform wünschen, um sich auszutauschen und gegenseitig Tipps zu geben“, erläutert Heide Teubert, Geschäftsführerin von imds professional. „Viele unserer Kunden stehen häufig vor denselben Fragestellungen. Um diese zu bündeln und sich gegenseitig zu helfen – unterstützt durch unsere Experten –, haben wir das IMDS-Anwendertreffen ins Leben gerufen“, so Heide Teubert weiter. Neben den Projektmitarbeitern von imds professional, die täglich im IMDS arbeiten, stehen die Dozenten, die selbst seit Jahren Anwender sind und in Schulungen ihr Wissen weitergeben, für die Fragen der Teilnehmer zur Verfügung. Auch Vertreter von DXC Technology, dem Entwickler des IMDS, werden vor Ort sein, um mit den Teilnehmern zu diskutieren und Fragen zu beantworten.

IMDS hilft dabei, gesetzliche Vorgaben einzuhalten

Das von DXC Technology (vormals HPE) entwickelte, internetbasierte IMDS wird mittlerweile von nahezu allen großen Automobilherstellern für ihr Berichtswesen genutzt. Sie verlangen von ihren Zulieferern über die gesamte Lieferkette hinweg, dass diese ihre Daten mithilfe des Systems übermitteln. Hintergrund war ursprünglich die im Jahr 2000 von der EU eingeführte Altfahrzeugrichtlinie, die Recycling- und Wiederverwertungsquoten von 95 bzw. 85 Prozent vorsieht und die Verwendung von gesundheitsgefährdenden Stoffen wie Blei, Quecksilber, Kadmium und sechs-wertigem Chrom stark einschränkt. Das IMDS unterstützt Automobilhersteller und deren Zulieferer dabei, die Vorgaben einzuhalten, da genau dokumentiert wird, aus welchen Materialien sich das einzelne Fahrzeug zusammensetzt. Pro Modell werden bis zu 10.000 verwendete Komponenten präzise erfasst. Auch andere gesetzliche Regelungen wie REACH (die EU-Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien) oder zu Konfliktmineralien werden mittlerweile im IMDS abgebildet. So unterstützt das System die Unternehmen der Automobilindustrie dabei, die Material Compliance einzuhalten, also mit ihren Produkten gesetzeskonform zu sein. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Infomobil des BFW Leipzig macht Station in Lutherstadt Wittenberg

Lutherstadt Wittenberg ist am 27. Juni 2018 das nächste Ziel des Infomobils des Berufsförderungswerkes Leipzig (BFW Leipzig). Das Beraterteam des BFW Leipzig berät Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, um ihnen neue Wege in Arbeit durch eine Umschulung bzw. Qualifizierung aufzuzeigen.

Die berufliche Rehabilitation ist eine Chance, um nach langer Krankheit oder einem Unfall wieder am Arbeitsleben teilhaben zu können. Am weißen BARKAS beraten Corinna Schulze und Steffen Gonsior vom BFW Leipzig Betroffene und Interessierte am Donnerstag, 27. Juni 2018, von 9:00 bis 14:30 Uhr auf dem Wochenmarkt in Lutherstadt Wittenberg.

„Unser Informationsangebot richtet sich an Menschen, die aufgrund von Krankheit oder Unfall ihre bisherige Tätigkeit nicht mehr ausüben können“, erläutert Steffen Gonsior. „Die Infomobiltour ist eine Erweiterung unseres Beratungsangebotes während der Sommermonate. Wir sind vor Ort für die Interessenten, die nicht zu der monatlichen Informationsveranstaltung nach Leipzig oder zur Beratung in eine unserer fünf Außenstellen kommen können.“ Gezielt könne man dann auch auf einzelne Fälle eingehen. „Wir erklären Zugangswege zur beruflichen Rehabilitation und Chancen, um durch einen neuen Beruf wieder in Arbeit kommen zu können“, ergänzt Corinna Schulze.

Über die Eignungsfeststellung für die berufliche Neuorientierung, die gezielte Anpassung bzw. Nutzung bereits erworbener Kenntnisse sowie Umschulungen und Vermittlungsmaßnahmen werden die Teilnehmer auf ihren Weg zurück in Arbeit vorbereitet. Mehr als 14 Berufe im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich umfasst das Umschulungsangebot des BFW Leipzig. Zudem können verschiedene Vermittlungs- und Weiterbildungsmaßnahmen genutzt werden.

Der Wille und das Engagement, trotz gesundheitlicher Einschränkungen über den Weg der beruflichen Rehabilitation wieder ins Arbeitsleben zurückzukehren und die Lebenserfahrung aus dem ersten Beruf sind wichtige Argumente, um schnell in ein Unternehmen integriert zu werden. Die Erfahrungen und unsere hohen Vermittlungsquoten auf dem Arbeitsmarkt zeigen, dass viele Unternehmer genau auf diese Werte bauen.

Oschatz wird am 20. Juli 2018 die nächste Station der Infomobiltour sein. In den Frühjahrs- und Sommermonaten fährt der weiße BARKAS insgesamt 7 Standorte in Sachsen und Sachsen-Anhalt an. Interessenten können vorab die Termine auf dieser Seite einsehen: https://www.bfw-leipzig.de/angebote/beratung/infomobiltour/.

2.481 Zeichen
Erstellt: Michael Lindner/BFW Leipzig

Bildmaterial: BU: Am 27. Juni ist der weiße BARKAS als Infomobil des BFW Leipzig in Sachen Beratung zur beruflichen Rehabilitation in Lutherstadt Wittenberg unterwegs. © A. Starke, BFW Leipzig (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Buchtage Berlin: Logistikumfrage vorgestellt: Kleine Schritte

Die Branche kommt bei der Rationalisierung nur langsam voran: Die Remissionsquote ist hoch, bei Printbüchern wie bei E-Books. Das zeigt die aktuelle Logistikumfrage des Börsenvereins, die gestern auf den Buchtagen Berlin präsentiert wurde. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Infomobil des BFW Leipzig kommt nach Eilenburg

Das Infomobil des Berufsförderungswerkes Leipzig (BFW Leipzig) steht am 14. Juni auf dem Wochenmarkt in Eilenburg. Das Beraterteam informiert über die Möglichkeiten, durch eine berufliche Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall wieder in Arbeit zu kommen.

Durch eine berufliche Rehabilitation können Betroffene nach langer Krankheit oder einem Unfall wieder am Arbeitsleben teilhaben. Über diesen Weg zurück in Arbeit berät das Team vom BFW Leipzig Betroffene und Interessierte am Donnerstag, 14. Juni 2018, von 9:00 bis 14:30 Uhr auf dem Wochenmarkt in Eilenburg.

Die Berater aus dem BFW Leipzig, Corinna Schulze und Steffen Gonsior, führen ihre Gespräche am weißen BARKAS durch. „Das BFW Leipzig bietet seit über 25 Jahren Umschulungen und Qualifizierungen an“, erläutert Corinna Schulze vom Beratungsteam des BFW Leipzig. „Wir werden vor Ort über die vielen verschiedenen Wege und die Zugangsvoraussetzungen informieren.“

„Mit der beruflichen Rehabilitation gibt es eine Möglichkeit, durch einen neuen Beruf wieder in Arbeit zu kommen“, ergänzt Steffen Gonsior. Die Infomobiltour erweitert in den Sommermonaten das Beratungsangebot, wenn Interessenten nicht zu der monatlichen Informationsveranstaltung nach Leipzig oder zur Beratung in eine der fünf Außenstellen kommen können. „Deshalb gehen wir seit nunmehr sieben Jahren auf dieser Infomobiltour durch Mitteldeutschland, um vor Ort auf einzelne Fälle gezielt einzugehen und Perspektiven für die Betroffenen aufzuzeigen“, betont Corinna Schulze.

Über die berufliche Orientierung, gezielte Anpassung bzw. Nutzung bereits erworbener Kenntnisse sowie Umschulungen und Vermittlungsmaßnahmen werden die Teilnehmer auf ihren Weg zurück in Arbeit vorbereitet. Mehr als 14 Berufe im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich umfasst das Umschulungsangebot des BFW Leipzig. Zudem können verschiedene Vermittlungs- und Weiterbildungsmaßnahmen genutzt werden.

Mit viel Willen und Engagement stellen sich die Teilnehmer den Anforderungen während der Qualifizierungsmaßnahmen, um trotz ihrer gesundheitlichen Einschränkungen wieder ins Arbeitsleben zurückzukehren. Diese Bereitschaft und die Lebenserfahrung aus dem ersten Beruf sind wichtige Argumente, um schnell in ein Unternehmen integriert zu werden. Die Erfahrungen und unsere hohen Vermittlungsquoten auf dem Arbeitsmarkt zeigen, dass viele Unternehmenslenker genau auf diese Werte bauen.

Lutherstadt Wittenberg wird am 27. Juni 2018 die nächste Station der Infomobiltour sein. In den Frühjahrs- und Sommermonaten fährt der weiße BARKAS insgesamt 7 Standorte in Sachsen und Sachsen-Anhalt an. Interessenten können vorab die Termine auf dieser Seite einsehen: https://www.bfw-leipzig.de/angebote/beratung/infomobiltour/.

2.771 Zeichen
Erstellt: Michael Lindner/BFW Leipzig

Bildmaterial:
BU: Am 14. Juni ist der weiße BARKAS als Infomobil des BFW Leipzig in Sachen Beratung zur beruflichen Rehabilitation in Eilenburg unterwegs. © A. Starke, BFW Leipzig (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Neue Kennzahl im Einzelhandels-Vermietungsmarkt: JLL weist Verfügbarkeitsquote von Geschäften aus

Mit der „Verfügbarkeitsquote“ hat das Beratungsunternehmen Jones Lang Lasalle (JLL) eine neue Kennzahl für den Vermietungsmarkt für Einzelhandelsflächen in Toplagen entwickelt. Diese soll den offenen und latenten Leerstand messen − und eine Lücke in der Analyse schließen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Schutz gegen Ladendiebstahl: Ein Loch in der Kasse

Der Januar hat sie wieder in den Blick gerückt: die Inventurdifferenzen. Fehlbuchungen lassen sich vermutlich nicht ganz vermeiden, die Diebstahlquote aber kann in vielen Fällen reduziert werden. Beispiele aus dem Buchhandel. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Die Sonntagsfrage: "Wie entschlüsseln Sie die Bestseller-DNA, Frau Schöning?"

Das Gründerteam QualiFiction mit den Geschäftsführern Gesa Schöning und Ralf Winkler entwickelt eine Software namens Bestseller-DNA zur Vorhersage von Bucherfolgen. Damit sollen Bestseller mit einer Trefferquote von 80 Prozent vorhergesagt werden können. Wie das funktioniert, erklärt Co-Gründerin Gesa Schöning in der Sonntagsfrage. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Auszeichnungen: Inlibris gewinnt Exportpreis

Das von Hugo Wetscherek geführte Wiener Antiquariat Inlibris ist mit dem Exportpreis 2017 der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) ausgezeichnet worden. Exportquote liegt bei über 99 Prozent. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Buchtage Berlin: Logistikumfrage vorgestellt, neuer Fünfjahresvergleich: Die Remissionsquote bleibt hoch

Premiere bei der Logistikumfrage des Börsenvereins: Ein Fünfjahresvergleich zeigt zum ersten Mal, wie sich die Strukturen der Branche verändern – und die Dynamik im Digitalgeschäft langsam abflaut. Die Ergebnisse sind heute bei den Buchtagen Berlin vorgestellt worden, in der Sitzung der Zwischenbuchhändler. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Jahresbilanz von Orell Füssli: Buchhandels-Sparte spielt weniger ein

Mit dem Joint Venture Orell Füssli Thalia erwirtschaftete Orell Füssli 2016 anteilig quotenkonsolidiert einen Nettoerlös von 94,8 Millionen Schweizer Franken − das waren 4 Prozent weniger als im Vorjahr, so die Bilanzmitteilung. Orell Füssli insgesamt konnte seinen Umsatz um 7 Prozent steigern. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Britischer Buchhandel 14,5 Prozent im Plus: Harry Potter erreicht Traumquote

Britische Buchhändler haben im August 14,5 Prozent zugelegt – nicht zuletzt dank des neuen Millionenerfolgs von J.K. Rowling. In Deutschland erscheint „Harry Potter und das verwunschene Kind“ am 24. September bei Carlsen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Kommentar zu abgebrochenen Ausbildungen: "Mal alle Möglichkeiten offenhalten"

Nicht die Ausbildung zum Buchhändler hat an Attraktivität verloren, meint Börsenblatt-Redakteur Stefan Hauck mit Blick auf die sinkenden Ausbildungszahlen und hohe Abbrecherquoten. Das Verhalten der Azubis habe sich insgesamt verändert – weil gute Auszubildende gesuchter denn je seien. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Branchenbilanz zur Ausbildung: Hohe Abbrecherquote

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat frische Ausbildungszahlen vorgelegt: Die Zahl der Buchhandels-Azubis und Medienkaufleute Digital und Print ist leicht gesunken. Besonders Sorge bereitet die wachsende Zahl der Abbrecher. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Anteil am digitalen Markt in Großbritannien steigt: Selfpublisher treiben das Wachstum

Gut jedes fünfte E-Book, das 2015 in Großbritannien verkauft wurde, hat ein Selfpublisher verfasst – laut Nielsen lag die Quote bei 22 Prozent.   (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Umfrage zum "Das Literarische Quartett": Keine Impulse für den Buchhandel

Eine Börsenblatt-Umfrage unter Buchhändlern zeigt: Trotz guter Einschaltquoten sorgte der Auftakt des neu aufgelegten „Literarischen Quartetts“ zunächst kaum für Impulse im Buchhandel. Die Sendung konnte keine Kaufanreize für die besprochenen Bücher setzen, so der Tenor. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Neues VLB-Preismodell trägt zu Qualitätssteigerungen bei: Go for Gold

Die Datenqualität im Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) hat sich innerhalb eines Jahres bei allen zentralen Angaben verbessert − teilweise erheblich, wie die MVB mitteilt. „Unsere umfassende Informationskampagne und vor allem das neue VLB-Preismodell zeigen deutlich ihre Wirkung“, so Geschäftsführer Ronald Schild. Bei rund 20 Prozent aller VLB-Titel gelte bereits der Goldstatus, bis zum Jahresende soll die Quote weiter steigen.

(Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Didacta 2014: Der Kern der Bildung und seine (digitalen) Hüllen

Die digitalen Bildungsmedien erzielten auch bei der diesjährigen Bildungsmesse in Stuttgart hohe Aufmerksamkeitsquoten. Die Rolle internationaler Software- und Computerhersteller wird stärker, gleichzeitig nimmt die Bereitschaft der Schulbuchverlage zu, offene und vernetzte Lernsysteme in Partnerschaft mit Start-ups und Technologieanbietern zu entwickeln. Von der Digitalisierung einmal abgesehen, wurde aber in vielen Gesprächen und auf Podien um das Thema gerungen, was der Messe ihren Namen gibt und auch den Kern der Verlagsarbeit ausmacht: Bildung und Didaktik. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Agof-Studie zum Online-Buchmarkt sieht ungenutzte Potenziale : Mehr als 24 Millionen Deutsche kaufen Bücher im Netz

Bücher via Internet zu ordern ist für viele so normal wie der Kaffee am Morgen – mit der Folge: die Quoten steigen. Gut 24 Millionen Deutsche kaufen laut einer neuen Analyse der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (Agof) Lesestoff mittlerweile auch online, knapp 32 Millionen nutzen das Web als Info-Quelle. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Rezensionen

Er ist wieder da – Timur Vermes

Handlung

Nach 70 Jahren erwacht in einem Hinterhof im heutigen Berlin ein alter Mann in brauner Uniform – Adolf Hitler. Verloren in einer ihm vollkommen unbekannten Welt versucht er Fuß zu fassen und seine Ideologien den Menschen nahe zu bringen.

Von seinen Mitmenschen wird Hitler als Comedian verstanden und auf diese Weise vom Fernsehen entdeckt. Als „Führer“ soll er die Einschaltquoten verbessern und die Menschen zum Lachen bringen. Niemand erkennt, dass es sich hier nicht etwa um einen Kabarettisten handelt, der sein zweifelhaftes Programm zum Besten gibt. sondern um Adolf Hitler in Persona, dessen Ansichten in der heutigen Zeit ebenso auf fruchtbaren Boden fallen, wie es zu Beginn der 30er Jahre der Fall war.

Und der Erfolg gibt ihm recht, innerhalb kürzester Zeit wird er zum umstrittenen Kultobjekt. Schnell stellt er fest: es war noch nie so einfach, die Massen zu begeistern.

Fazit

Lachen über Hitler und seine gefährlichen Ansichten – ein Ding der Unmöglichkeit! So zumindest ging es mir zu Beginn des Buches. Es war für mich einfach unvorstellbar, dass Witz, Charme und Humor in einem Atemzug mit Hitler erwähnt werden könnten. Doch so unvorstellbar es im ersten Moment auch gewesen sein mochte, selten habe ich so herzlich gelacht wie während des ersten Drittels dieser Lektüre. Ein Despot und Tyrann versucht sich in unserer schnelllebigen Welt zu Recht zu finden. Allein die ersten rund 150 Seiten rechtfertigen den Kauf des Buches allemal.

Doch irgendwann vergeht auch dem letzten Leser das Lachen. Der Humor ist zwar noch immer vorhanden, doch nach und nach erkennt der Leser, dass bei aller Lieber zur Satire hier ein gutes Stück Wahrheit erkennbar ist. Die heutige Gesellschaft wird von den Medien beeinflusst, ein Demagoge hätte heute leichtestes Spiel, um seine Ansichten in die Köpfe der Masse zu bekommen.

Das Buch selbst verdient klar 5 Sterne und zählt definitiv zu meinen aktuellen TOP 10!


<>


Er ist wieder da
von Timur Vermes – Eichborn Verlag (2013)
ISBN: 978-3847905172
Gebundene Ausgabe – 400 Seiten

(Mehr in: Buchrezensionen)

Posted in LiteraturNewzs

TV-Quote: Mehr als zehn Millionen sahen "Wetten, dass..?"

Ob er in Sachen Qualität an seinen Vorgänger heranreicht, darüber lässt sich streiten. Quotentechnisch aber schließt Markus Lanz an beste „Wetten, dass..?-Zeiten an: 10,74 Millionen Zuschauer sahen die zweite Ausgabe des ZDF-Showklassikers mit ihm.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Kultur

Posted in LiteraturNewzs

Publikumsflop: Harald Schmidt sendet für 5000 Zuschauer

Findet die „Harald-Schmidt-Show“ bald unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt? Beim Bezahlsender „Sky“ ist Dirty Harrys Quote in einem Bereich angekommen, der nicht mehr wirklich gemessen wird.
Quelle: stern.de – Kultur

Posted in LiteraturNewzs

Vorabend-Misere: Sat.1 stellt Daily Soap "Eine wie keine" ein

Schade um eine Serie, die mehr zu bieten hatte als die üblichen Telenovela-Klischees: Sat.1 beendet die tägliche Soap „Eine wie keine“ wegen dauerhaft schlechter Quoten. Im Herbst soll nach 254 Folgen Schluss sein.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Kultur

Posted in LiteraturNewzs

Biennale amerikanischer Kunst: Michael Jackson und Uncle Sam

Die Biennale des Whitney Museums in New York gilt als Leistungsschau der amerikanischen Kunst – und wird oft von Skandalen begleitet. Doch dieses Jahr ist alles anders: Die Schau ist brav und sensibel, vielleicht dank einer hohen Frauenquote.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Kultur

Posted in LiteraturNewzs

"Wetten, dass ..?" in Erfurt: Senile Aussetzer im Samtjackett

Wetten, dass bei Thomas Gottschalk gar nichts mehr geht? Wie ein tütteliger Alter schwärmte der Moderator am Samstagabend von früher und ließ sich von Michelle Hunziker durch den Abend führen. Das wurde selbst einem Hollywoodstar zu bunt. Die Quote war ein Desaster.
Quelle: stern.de – Kultur

Posted in LiteraturNewzs

"Wetten, dass…?"-Show: Quoten-Einbruch für Thomas Gottschalk

Bei der letzten Sendung schwamm Thomas Gottschalk noch obenauf. Am Samstag jedoch kehrte sich das Blatt dramatisch. So wenige Zuschauer wie noch nie wollten „Wetten, dass…?“ sehen. Das Quotentief ist eine Schmach für den Moderator, die er aber offenbar schon vorausgeahnt hatte.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Kultur

Posted in LiteraturNewzs

"Wetten, dass…?"-Show: Quoten-Fiasko für Thomas Gottschalk

Bei der letzten Sendung schwamm Thomas Gottschalk noch obenauf. Am Samstag jedoch kehrte sich das Blatt dramatisch. So wenige Zuschauer wie noch nie wollten „Wetten, dass…?“ sehen. Das Quoten-Tief ist eine Schmach für den Moderator, die er aber offenbar schon geahnt hatte.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Kultur

Posted in Belletristik

Schwarzer Humor in der Edition BoD – Vito von Eichborn präsentiert „Makellose Morde to go“ von Susanne Henke

CoverEs muss  nicht immer Coffein sein. Auch Literatur belebt. Vor allem, wenn es um (unfreiwilliges) Ableben geht. Und darin ist die Hamburger Autorin, deren Geschichten Vito von Eichborn für den aktuellen Titel seiner Reihe für herausragende Neuerscheinungen ausgewählt hat, Expertin. Gut und Böse sind wunderbar gemischt in dieser Sammlung erlesener Verbrechen und herzerfrischender Gemeinheiten. Oft in ein und derselben Person.

„Mit ihren weißen Fluffhaaren sehen sie aus wie ein Löwenzahnstrauß. Einmal pusten, und sie lösen sich in Luft auf. Wenn es doch nur so einfach wäre.“ Continue reading „Schwarzer Humor in der Edition BoD – Vito von Eichborn präsentiert „Makellose Morde to go“ von Susanne Henke“