Posted in LiteraturNewzs

Hörspiel "Brüder" – Idealisten sind die besten Tyrannen

Eine Schwarz-Weiß-Zeichnung zeigt eine aufgebrachte Menschenmenge, die die abgeschlagenen Köpfe des ermordeten Gouverneurs der Bastille Delaumay und des Bürgermeisters Flesselles am 14.7.1789 durch die Straßen von Paris trägt. Dieser Tag markiert den Beginn der Französischen Revolution. (dpa / picture alliance )Mit einem Cast von 200 Schauspielern hat der Regisseur Walter Adler den historischen Roman „Brüder“ von Hilary Mantel als Hörspiel adaptiert. Es erzählt die Geschichte dreier Brüder und zeigt die korrupte und blutige Seite der Revolution.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Großmeister der Science-Fiction-Literatur – Die fantastischen Brüder Strugatzki

Die beiden russischen Schriftsteller, die Brüder Arkadi (l.) und Boris Strugatzki. (RIA Novosti / dpa)Jahrelang bemühte sich Journalist Martin Hartwig um ein Interview mit Boris Strugatzki, der gemeinsam mit seinem Bruder Arkadi zu den Großmeistern der Science-Fiction-Literatur gehört. Schließlich, 2011, bekam Hartwig eine Audiodatei zugesandt: „Deutsche Radio“.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Hörspielserie "Brüder": Wie Menschen zu Bestien werden

Idealismus, der in Gewalt kippt: Der Bestellerroman „Brüder“ von Hilary Mantel erzählte von den Helden der Französischen Revolution – jetzt hat der WDR aus dem Buch eine monumentale Hörspielserie gemacht. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

7. Hamburger Graphic Novel-Tage – Stories über zerbrechende Familien

Comic-Zeichner Uli Oesterle in seinem Atelier (Andi Hörmann)Der Belgier Simon Spruyt und Uli Oesterle eröffnen das Comic-Festival. Beide Künstler zeigen in ihren Werken zerbrechende Familienbiographien. Spruyt hat zwei Brüder im Fokus, in Oesterles neuem Werk wird es persönlich.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Lesetipp: Deutschlandradio zur Krise des Lesens: "Nicht das übliche auf- und abschwellende Gejammer"

„Alle starren nur noch aufs Handy – ist das Buch dem Untergang geweiht?“ Die Journalisten Beatrice Faßbender und Ulrich Rüdenauer befragen für Deutschlandfunk Kultur Verleger und andere Branchenspezialisten nach der Zukunft des Lesens. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Peter Graf – Auf der Suche nach unbekannten Wortschönheiten

Das Brüder Grimm-Nationaldenkmal in Hanau (Hessen) (imago / imagebroker)„Rätselschwanger“ oder „Entschuldigungsschwamm“ – diese Wörter hat der Verleger Peter Graf im deutschen Wörterbuch der Brüder Grimm entdeckt. In seiner „Ungemein eigensinnigen Auswahl“ hat er diese Schätze für alle gehoben, die Sprache lieben.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Verleger Peter Graf – Suche nach unbekannten Wortschönheiten

Das Brüder Grimm-Nationaldenkmal in Hanau (Hessen) (imago / imagebroker)„Rätselschwanger“ oder „Entschuldigungsschwamm“ – diese Wörter hat Verleger Peter Graf im Wörterbuch der Brüder Grimm entdeckt. In seiner „eigensinnigen Auswahl“ hat er die Schätze für alle gehoben, die Sprache lieben.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Bart Moeyaert: "Brüder" – Liebeserklärung an die Großfamilie

Bart Moeyaert: "Brüder" (Deutschlandradio / Hanser)In kurzen Texten, Anekdoten und Fabeln erzählt Bart Moeyaert von seiner Kindheit mit sechs größeren Brüdern. Er berichtet von Abenteuern, Verrücktheiten und schwärmt vom Glück, in einer großen Familie aufzuwachsen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Miniatur-Wunderland-Macher wollen Zeichen setzen: Signieren für den Buchhandel

Die Brüder Frederik und Gerrit Braun sind als Köpfe hinter dem Hamburger Miniatur-Wunderland bekannt. Nun haben sie ihre Autobiografie vorgelegt – und rufen die Leser eindringlich auf, „im Buchladen um die Ecke“ zu kaufen. Als Dankeschön haben sie die komplette Erstauflage signiert. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau 2017: Barbara Zoeke für "Die Stunde der Spezialisten" geehrt

Barbara Zoeke erhält für ihren Roman „Die Stunde der Spezialisten“ den Brüder-Grimm-Preis 2017 der Stadt Hanau. Die Preisverleihung findet am 17. November in Hanau statt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Ottessa Moshfegh: Eileen – Die alltäglichen Grausamkeiten

Buchcover "Eileen" (Verlag Liebeskind/picture alliance/dpa/Foto: Ole Spata)X-Ville, Neuengland 1964. Eileen: voll Selbsthass, Prüderie, Stolz, Wut und Langeweile, vierundzwanzig, Jungfrau. Vater Ex-Cop, Säufer. Auftritt die glamouröse Rebecca, ihr Licht fällt in Eileens desaströse Schattenwelt.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Luisa Stömer/ Eva Wünsch: "Ebbe und Blut" – In welche Richtung fließt das Blut im All?

Luisa Stömer und Eva Wünsch klären in "Ebbe und Blut" über Menstruation und Mythen auf. (Buchcover: GU Verlag, Hintergrund: imago/ image broker)Wir sind weit gekommen mit der Frauenemanzipation. Doch wie viel Prüderie trotzdem noch in unseren Köpfen steckt, zeigt sich beim Thema Monatsblutung. Dagegen wollen Luisa Stömer und Eva Wünsch mit „Ebbe und Blut“ angehen – informativ, unterhaltsam und wunderbar gestaltet.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Vicente Alfonso: "Die Tränen von San Lorenzo" – Zwei Brüder lieben eine Frau

Das Cover von "Die Tränen von San Lorenzo"  von Vincente Alfonso, im Hintergrund steht ein Mann, der eifersüchtig ist auf ein Paar, das sich umarmt. (Unionsverlag / Imago / JuniArt)Das Buch sei ein „brillantes Beispiel für die inzwischen nahtlose Verzahnung von Gegenwarts- und Kriminalliteratur“, meint unser Literaturkritiker Thomas Wörtche. Der mexikanische Autor Vincente Alfonso wird also zu Recht in seinem Land hochgelobt.

Deutschlandradio Kultur, Buchkritik

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Comic-Klassiker: Lolek und Bolek reisen wieder um die Welt

Sie sind wieder da: die Brüder, die trotz „Eisernen Vorhangs“ durch die Welt reisten und einer der erfolgreichsten TV-Exporte Polens sind. Der Eulenspiegel Verlag belebt einige Abenteuer in Buchform neu. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Adventsrätsel: Chaos mit Brüdern

In Andreas Steinhöfels Geschichtensammlung „Dirk und ich“ jagt eine überraschende Wendung die nächste, so komisch, dass der Leser mitgerissen wird. Die beiden Kinderbuchhelden gibt es auch in Wirklichkeit, wie das Foto zeigt – gut, ein paar Jahre sind da schon vergangen. Am heutigen zweiten Advent sind wir auf der Suche nach dem dritten Bruder. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Rezensionen

Zwei Brüder – Zwei Kriege – Wolfgang Wiedland

Handlung

Die Brüder Ernst und Herrmann Passerel, beide Ende des 19. Jahrhunderts in Kamenz geboren, werden beide in den Ersten Weltkrieg eingezogen. Während Ernst auf einem Minenräumboot der Marine eine Verletzung erleidet und so den größten Wirren des Krieges entkommt, muss Herrmann als Infanterist an der Westfront dienen. Und so erlebt Herrmann hautnah das Grauen des Krieges, der aussichtslosen Grabenkämpfe und des Einsatzes von Giftgas. Alleine die Sehnsucht nach seiner Heimat und seiner Familie hält Herrmann am Leben. Und so kehrt er nach Kriegsende körperlich nahezu unversehrt, seelisch jedoch gebrochen in sein Elternhaus zurück.

Allerdings ist dies noch nicht das Ende der langen Reise. Denn kaum bauen sich Ernst und Herrmann eine eigene Zukunft auf, droht schon das nächste Unheil über die Familie herein zu brechen. Durch die Machtergreifung der Nationalsozialisten droht bereits der nächste Krieg. Und während Ernst als Lokführer unabkömmlich und für den Kriegsdienst nicht vorgesehen ist, muss Herrmann gleich wieder dem Ruf der Armee folgen.

Und so beginnt der neue Kampf ums Überleben, sowohl an der Front, wie auch Zuhause in Kamenz.

Fazit

Das auf wahren Begebenheiten beruhende Erstlingswerk von Wolfgang Wiedland zieht den Leser schon von der ersten Seite an in seinen Bann. Es erzählt die Biographie von drei Generationen, vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Ende der Deutschen Demokratischen Republik. Es ist geprägt von einem Jahrhundert voller Kriege, Diktaturen und Demagogie.

Das Buch ist eine Mahnung gegen das Vergessen, ein Fingerzeig auf die Auswirkungen von Demagogie und blindem Gehorsam. Jedoch verpasst es der Autor zu keiner Zeit, den Fokus auf dem Einzelschicksal der Familie Passerel zu belassen. Und so ist es auch ein Beispiel dafür, welchen Stellenwert der familiäre Zusammenhalt früher eingenommen hat.

>>>Hier gehts zum Buch – Zwei Brüder – Zwei Kriege<<<

Zwei Brüder – Zwei Kriege
von Wolfgang Wiedland – Primär Verlag Berlin (2016)
ISBN: 978-3981715446
Taschenbuch – 278 Seiten

(Mehr in: Buchrezensionen)

Posted in Buchbeschreibungen

Ekzem Homo von Gerhard Polt

Am 7. Februar 2015 gelangte die Revue Ekzem Homo mit Gerhard Polt und den Well-Brüdern in den Münchner Kammerspielen zur Uraufführung. Jeder, der es zu keiner Aufführung geschafft hat, kann sich anhand des Buches mit gleich lautendem Titel eine Vorstellung davon machen, wie viel Spaß die Besucher bei der Darbietung der Künstler gehabt haben müssen. […] (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

70 Jahre Lucky Luke – Die Daltons sind los – Das Best of Daltons Bundle ab 14. September im Handel!

Seit 70 Jahren sorgt Lucky Luke gemeinsam mit seinem Pferd Jolly Jumper für Recht und Ordnung im Wilden Westen. Was wäre das Lucky Luke-Universum aber ohCover 80ne seine berühmteste Schurken-Bande Die Daltons!

Anlässlich des 70-jährigen Lucky Luke-Jubiläums bekommen jetzt auch die Banditen-Brüder ihren großen Auftritt. Im Best of Daltons Bundle bestehend aus vier Alben stiften Joe, William, Jack und Averell Dalton jede Menge Chaos: Ob in „Die Daltons in der Schlinge“ (Band 80) als unfreiwillige Bräutigame in einer von Ma Dalton arrangierten Hochzeit mit indianischen Bräuten oder als plötzliche Unschuldsengel in Die Daltons bewähren sich“ (Band 30). Unser Mustercowboy heftet sich an die Fersen der Daltons als sie sich als Schatzsucher in „Die Daltons auf Schatzsuche“ (Band 27) versuchen und bringt sie in „Die Daltons brechen aus“ (Band 17) wieder sicher dorthin zurück wo ihre Abenteuer meistens starten: Ins Gefängnis.

Die vier limitierten Daltons-Alben mit den Sondercovern (Egmont Ehapa Media, 6,50 Euro) sind ab dem 14. September im Handel und im Ehapa-Shop erhältlich: http://www.ehapa-shop.de/lucky70

Im Geburtstagsjahr 2016 dürfen sich die Fans des Wildwest-Helden noch über ein prächtiges Art Book „Auf den Spuren von Lucky Luke (Egmont Comic Collection) und die Nostalgie-Edition Lucky Luke 1-14 (Egmont Ehapa Media) freuen.

Rezensions- und Verlosungsexemplare erhalten Sie über:

Thea Schellakowsky

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 

i.A. Egmont Ehapa Media GmbH

Phone: +49 30 24008 535

t.schellakowsky@ehapa.de

Download der Presseinformation als PDF:

PI_70_Jahre_Best_of_Daltons_Bundle

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in EBookNewzs

Kindle überarbeitet: Amazons günstigster E-Reader jetzt etwas dünner

Kindle überarbeitet: Amazons günstigster E-Reader jetzt etwas dünner

Kindle überarbeitet: Amazons günstigster E-Reader dünner und mit mehr Speicher

Amazon hat den Kindle – seinen günstigsten E-Reader – überarbeitet und für Vorbesteller freigegeben. Der nun auch in weiß erhältliche Reader ist etwas dünner geworden, hat mehr Arbeitsspeicher und einige Funktionen der großen Brüder spendiert bekommen.

(Mehr in: E-Book)

Posted in LiteraturNewzs

Interview mit Suhrkamp-Lektorin Katharina Raabe: "Die fehlende Sprachkompetenz ist eine gewaltige Hürde"

Bei belletristischen Übersetzungen liegt Englisch als Originalsprache weit vorn. Liegt es daran, dass viele Lektoren zu wenige Sprachen beherrschen − und müssen sie das überhaupt? Ulrich Rüdenauer hat Katharina Raabe befragt, die als Lektorin viele osteuropäische Schriftsteller zu deutschsprachigen Verlagen gebracht hat, bei Arche, Rowohlt Berlin und seit 16 Jahren bei Suhrkamp. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Interview mit Jakob und Johann Meiner: "Mit seinem Innovationsdrang macht man sich auch mal unbeliebt"

Modernisierung mit Augenmaß – so könnte die Maxime für den Innovationsprozess lauten, den die Brüder Johann und Jakob Meiner bei den Verlagen Meiner und Buske in die Hand genommen haben. Die beiden Digital Natives über geisteswissenschaftliches Verlegen in Zeiten des Strukturwandels und von Open Access.    (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Buchbeschreibungen

Feine Leute von Joan Weng

Man schreibt das Jahr 1925: Die Inflation ist gerade überwunden, der Charleston beherrscht das Tanzparkett, die Männer pflegen sich Pomade in ihre Haare zu schmieren, die Damenwelt lässt sich Wasserwellen legen oder die Haare ondulieren, und der Adel flüchtet zur Sommerfrische zwecks Erholung aus der Stadt aufs Land. Zu dieser Elite darf sich auch Carl von Bäumer in dem Kriminalroman Feine Leute zählen. Als Filmstar wird der Herzensbrecher als der schönste Mann der UFA gefeiert, und neben Kokain konsumiert er am liebsten Moët, den teuersten Champagner.

Als Gottlieb Straumann, von mit einer Duellpistole mit Perlmuttgriff ermordet in einem Berliner Hotel aufgefunden wird, will Carl seinen Freund Paul Genzer, einen Kriminalkommissar, zu dem er ein homosexuelles und damit nicht legitimiertes Verhältnis unterhält, bei der Aufdeckung unterstützen, obwohl er keinerlei ermittlungstechnische Fähigkeiten besitzt und lediglich über Sherlock Holmes und Edgar Wallace gelesen hat. Da Bernice Straumann ein Verhältnis zu ihrem Verwalter Max Bayer hatte, aber für die Tatzeit ein Alibi, liegt es für Paul auf der Hand, dass sie ihren Geliebten zu dem Mord angestiftet haben muss, zumal die Tatwaffe auch bei Max gefunden wurde. Doch fallen Carl einige Ungereimtheiten auf. Durch Befragungen wird bekannt, dass Straumann vom Verhältnis seiner Frau gewusst hat, womit ihr Motiv hinfällig wäre. Überdies war er schwerkrank und hatte ohnehin nicht mehr lange zu leben. Nachdem Bernice an einer Überdosis Morphium aus dem Leben scheidet und weitere Morde geschehen, stehen Paul und Carl vor einem Rätsel. Sie quält aber nicht nur die Frage, wer aus allem einen Vorteil zieht, sondern jeder ist auf den anderen eifersüchtig.

Um es vorweg zu nehmen: Der Kriminalroman Feine Leute von Joan Wenig ist schwierig zu lesen und schwer verständlich. Viel zu viele Personen treten im Handlungsverlauf in Erscheinung und verwirren den Leser zunehmend. Aber auch völlig aus dem Zusammenhang gerissene Absätze sind nicht einzuordnen, so dass der Roman nur wenig Interesse und Lust zum Weiterlesen weckt. Etwa nach dem ersten Drittel wird langsam verständlich, worum es geht, auch wenn die Bedeutung einiger Umschreibungen erst nach einem Geistesblitz klar wird.

Joan Weng schreibt auf einem sehr hohen Niveau, was sich auch an einigen Textstellen widerspiegelt, in denen sie Bezug auf die ebenfalls anspruchsvolle Literatur wie Macbeth oder Die Brüder Karamasow nimmt. Es finden sich durchaus auch amüsant ironische und sarkastische Passagen, wie die eines abgeschnittenen Ohres, das sich in einem geblümten Taschentuch befinden soll und von Kriminalassistent Dörflein gesucht wird. Allein der Name dieses Beamten, wie auch die Bezeichnung Muskel-Adolf, würden wohl kaum in einem ernst zu nehmenden Krimi auftauchen. Immer wieder gibt es Einschübe und Ergänzungen, die mit dem eigentlichen Kriminalfall nichts gemein haben und auch Verbindungen, die nicht zusammenpassen wollen: Da wird dem Kommissar in einem Atemzug von einer Messerstecherei und einem Totgetretenen berichtet, wie von der fehlenden Eintragung in die Liste für den nächsten Betriebsausflug.

Ein breites Thema räumt Joan Wenig in ihrem Roman aber auch den beiden Protagonisten Carl und Paul ein, die ihre Zuneigung füreinander wegen des damals noch geltenden Unzuchtparagraphen geheim halten müssen und vor Eifersucht platzen. Als Fazit kann gesagt werden, dass der Kriminalroman Feine Leute sehr gewöhnungsbedürftig ist und mit einem ungewöhnlichen Ende aufwartet. Aber wer Durchhaltevermögen besitzt und sich einmal auf den skurrilen, teils makabren Schreibstil der Autorin eingelassen hat, wird die feinen Untertöne dieser Persiflage genießen.

Joan Weng, Feine Leute, Aufbau Verlag 2016, Taschenbuch 336 Seiten, ISBN 978-3-7466-3175-2, Preis: 9,99 Euro.

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Friedenspreis-Festakt in der Paulskirche: Aufruf zum Gebet: Navid Kermani und seine bewegende Rede

Die Gäste in der Paulskirche, stehend, schweigend, in stiller Andacht: Friedenspreisträger Navid Kermani setzte heute beim Festakt in Frankfurt ein ganz besonderes Zeichen. Nach seiner Dankesrede wünschte er sich keinen Applaus, sondern ein gemeinsames Gebet für die Menschen in Syrien und im Irak – „damit wir den Snuffvideos der Terroristen ein Bild unserer Brüderlichkeit entgegenhalten“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Umzug in Wiesbaden: Hardt & Wörner mit neuer Adresse

Die Unternehmensberatung Hardt & Wörner, die beratend für Buchhandlungen, Verlage und Unternehmen des Zwischenbuchhandels tätig ist, hat eine neue Adresse in Wiesbaden: Rüdesheimer Straße 29. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Die Abenteuer von Fritzi und Franzi

15.12.2014 10:12:56 – Die Zwillingsbrüder Fritzi und Franzi sind stets auf Abenteuer aus. Allerdings ist in ihrem kleinen Dorf selten etwas los. Zur Freude der beiden ändert sich das eines Tages grundlegend. Durch einen Zufall gelangen sie in das Wunderland Zwetanien. Dort begegnen sie dem mächtigen Zauberer Eulensius und… (Mehr in: PresseAnzeiger.de – Verlag-Redaktionsbüro Kern Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Ein reizendes neues Kinderbuch für die kalten Wintertage.

12.12.2014 16:19:27 – Die Abenteuer von Fritzi und Franzi
Kindergeschichten von Jobst D. von Raven

Inhalt: Die Zwillingsbrüder Fritzi und Franzi sind stets auf Abenteuer aus. Allerdings ist in ihrem kleinen Dorf selten etwas los. Zur Freude der beiden ändert sich das eines Tages grundlegend. Durch einen Zufall gelangen… (Mehr in: PresseAnzeiger.de – Verlag-Redaktionsbüro Kern Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Schweizer "Literaturclub" mit neuen Gesichtern: Nicola Steiner moderiert den Club

Nicola Steiner ist die neue Moderatorin des „Literaturclub“. Neben den Kritikern Elke Heidenreich, Rüder Safranski und Hildegard Keller erweitert der SRF die Kritikerrunde gleich um mehrere Köpfe. In neuer Formation startet die Runde am 30. September mit ihrer ersten Sendung. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Kurt Oesterle: DER WUNSCHBRUDER: Brüder auf Zeit

Mit einer unverhofften Begegnung fängt alles an. Zufällig treffen sich Max und Wenzel wieder, 35 Jahre, nachdem Max’ Vater den damals 17-jährigen Wenzel, den aufbegehrenden Flüchtlingsjungen, der zu seinem Ziehsohn wurde, aus Sorge um Max wieder vor die Tür gesetzt hatte. (Mehr in: buchjournal.de News)

Posted in LiteraturNewzs

Die schwarzen Brüder: Im Ruß der Schornsteine

Als Kaminkehrer riskiert der Tessiner Bergbauernjunge Giorgio immer wieder sein Leben. Dietmar Bär hat den bewegenden Kinderbuchklassiker von Lisa Tetzner nun mit viel Feingefühl eingesprochen. (Mehr in: buchjournal.de News)

Posted in LiteraturNewzs

Drei Roman-Empfehlungen: Wild at Heart

Mitten ins Herz getroffen hat uns der gleichermaßen zarte wie kraftvolle Roman „Wild at Heart“. Außerdem empfehlen wir das große kleine Buch „Eine kurze Geschichte des Sterbens“ und die Berliner Milieustudie „Blutsbrüder“ von 1932, die nichts von ihrer Aktualität eingebüßt hat. (Mehr in: buchjournal.de News)