Posted in LiteraturNewzs

„Homo Faber“ als Hörspiel – Der Mann, der das wahre Leben verpasste

Schriftsteller mit Pfeife: Max Frisch im August 1976 (imago / Sven Simon / Hörverlag)Der Hessische Rundfunk hat aus „Homo Faber“ von Max Frisch ein Hörspiel gemacht, das man nun auch auf CDs erwerben kann. Der Schauspieler Matthias Brandt hat die Hauptrolle als Walter Faber übernommen – und zeigt eine großartige Präsenz.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Posted in LiteraturNewzs

Thomas Gottschalk liest? – Moderator bekommt eigene Literatursendung

Der ehemalige »Wetten, dass …?«-Moderator Thomas Gottschalk erhält im kommenden Jahr eine eigene Literatursendung im Bayerischen Fernsehen. Mit Gästen aus Bayern soll er sich über »deren Neuerscheinungen« und Kulturthemen unterhalten, wie der Bayerische Rundfunk schreibt.

Beitrag »Thomas Gottschalk liest? – Moderator bekommt eigene Literatursendung« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Deutscher Hörbuchpreis : Erstmals Podcasts mit im Rennen

Rundfunkanstalten, Hörbuchverlage und -produzenten können ab sofort ihre Neuerscheinungen beim Deutschen Hörbuchpreis einreichen: Die Jury prüft die Novitäten des laufenden Jahres. Einreichungen bis zum 19. Oktober werden berücksichtigt. Erstmals werden auch Podcasts ausgezeichnet. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Cartoons der Woche: Digitale Dürre

Wochenlang Trockenheit, Trump bei Putin und der Rundfunkbeitrag: So sehen die Zeichner Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann das aktuelle Geschehen. Die Cartoons der Woche. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Urteil des Bundesverfassungsgerichts : Rundfunkbeitrag ist verfassungsgemäß

Heute vormittag hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass die Rundfunkbeitragspflicht im privaten wie im nicht privaten Bereich im Wesentlichen mit der Verfassung vereinbar ist. Mit dem allgemeinen Gleichheitssatz nicht vereinbar ist allerdings, dass auch für Zweitwohnungen ein Rundfunkbeitrag zu leisten ist. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Polish Art Philharmonic erstmals in Deutschland – Klassik-Konzert-Premiere in der Laeiszhalle Hamburg

Nach dem gefeierten Debüt im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins präsentiert der Wiener Maesto Michael Maciaszczyk sein Orchester POLISH ART PHILHARMONIC am 1. Oktober 2018 erstmals in der Laeiszhalle Hamburg. Der Titel ‚Best of Classic‘ ist Programm: Im Mittelpunkt des Abends steht mit Ludwig van Beethovens Fünfte Sinfonie eines der bekanntesten Werke der klassischen Musik überhaupt. Zusätzlich bietet das Konzert Raum für musikalische Neuentdeckungen. Mit dem vor 115 Jahren in Berlin und Wien uraufgeführten Violinkonzert A-Dur op. 8 des Komponisten Mieczysław Karłowicz sowie der ‚Träume‘ von Janusz Bielecki huldigt das 62-köpfige Orchester auch virtuosen Werken zweier Komponisten ihres polnischen Heimatlandes.

Die Zuhörer erwartet eine außergewöhnliche Präzision, große Leidenschaft und Spielfreude des Ensembles und damit eine besondere wie unvergessliche Lebendigkeit. Musikkenner werden sofort hören und fühlen, wie intensiv und fordernd der Maestro seine Musikerinnen und Musiker zu Höchstleistungen motiviert. Die Laeiszhalle wird geradezu von großer Liebe und Leidenschaft zur Musik erfüllt sein. Das Orchester POLISH ART PHILHARMONIC ist bekannt für seinen schönen, weichen und einzigartigen Klang, seine sehr homogene und genaue Spielart.

Für wahrhaften Hochgenuss des Violinkonzertes von Karłowicz steht die hochtalentierte polnische Solo-Geigerin Anna Maria Staṡkiewicz. In ihrer Heimat spielt die mehrfach mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnete Künstlerin regelmäßig mit den Symphonie- und Kammerorchestern des Polnischen Rundfunks. Ihr ausgezeichnetes Violinspiel gilt bei Musikliebhabern als besonderer Höhepunkt.

Maestro Michael Maciaszczyk selbst zählt zu den großen internationalen Könnern im Bereich der gegenwärtigen Klassik. Zu seinen Lehrern gehören so namhafte Professoren wie Michael Schwalbe, Alfred Staat, Marina Jaschwili in Moskau und Olga Parchomienko in Paris. Bereits mit 21 Jahren wurde er zum Konzertmeister des Wiener Kammerorchesters berufen. Regelmäßig arbeitete er mit den weltberühmten Wiener Philharmonikern. Ferner ist er Mitglied der Toyota Master Players, Konzertmeister der Secession Players Wien und des Wiener Klassik Ensembles. Seine rege Orchestertätigkeit führt regelmäßig zur Zusammenarbeit mit weltbekannten Dirigenten wie Zubin Mehta, Ricardo Muti, Mariss Jansons, Mstislav Rostropovitsch, Bernhard Haitink, Christian Thielemann, Nicolaus Harnoncourt, Wolfgang Sawallisch, George Pretre, Philippe Entremont und vielen anderen.

Bei ihrem ersten Konzert in Deutschland unterstützen Maestro Michael Maciaszczyk und das POLISH ART PHILHARMONIC den Hamburger Verein Kinder helfen Kinder e.V. Das Orchester spendet vom Verkauf jedes Tickets 2,50 Euro für bedürftige, kranke sowie behinderte Kinder und Jugendliche der Metropolregion Hamburg. Am 2. Oktober 2018 folgt ein weiteres Konzert-Gastspiel in Dresden.

Tickets: ab 21,50 Euro

Buchungen unter:

https://www.elbphilharmonie.de/de/programm/polish-art-philharmonic/10842

Für Interview-Anfragen, Akkreditierungswünsche und honorarfreies Bildmaterial kontaktieren Sie bitte:

Pressekontakt:
SOCIETY RELATIONS & Communications
Frau Brita Segger
Mundsburger Damm 2
22087 Hamburg
Tel.: 040-648 38 777
Email: office@society-relations.de

Das Programm:

Mieczysław Karłowicz – Symphonische Dichtung „Bianca da Molena“ (Weißes Täubchen) op.6
Der 1876 in Litauen geborene polnische Komponist Mieczyslaw Karlowicz schuf in seinem kurzen Leben ein kleines, aber bemerkenswertes Œuvre, das zwar in Polen zum festen Bestand der nationalen Musiktradition gehört, doch jenseits der Grenzen kaum bekannt war. Die am Übergang von der Spätromantik zur beginnenden Moderne angesiedelten Orchesterwerke sind eine Entdeckung wert. Ein verhalten-introvertierter Tonfall, landschaftliche Anklänge und programmusikalische Dramatik werden darin zu großen sinfonischen Gesten verschmolzen.

2. Mieczysław Karłowicz – das Violinkonzert A-Dur op.8
Sein Violinkonzert A-Dur op. 8 schrieb Karlowicz für seinen mittlerweile weltberühmten einstigen Lehrer Stanislaw Barcewicz. Das sehr virtuose Werk wurde wahrscheinlich im Dezember 1902 vollendet. Zur Uraufführung kam es am 21. März 1903 im Beethoven-Saal zu Berlin durch die Berliner Philharmoniker in einem ausschließlich mit Werken von Karlowicz gewidmeten Konzert unter der Leitung des Komponisten.

3. Janusz Bielecki – „Träume“
Die Komposition „Träume“ wurde durch drei thematische Motive, verbundene Attacca, inspiriert. Die langsame einführende Partie mit dem Charakter einer Phantasie wird von einem lebhaften Teil durchbrochen, der das gegenwärtige Tempo und die Expressivität des menschlichen Lebens symbolisiert. Es ist ein Teil, der an die Struktur des Sonaten-Allegro anknüpft, aber eine sanfte Rückkehr zu der träumerischen metaphorischen Phrase, die das Werk eröffnet.

4. Ludwig van Beethoven – 5. Sinfonie C-Moll op.67
gehört zu seinen berühmtesten Werken und ist eines der populärsten Stücke der klassischen Musik. Sie ist auch unter der Bezeichnung Schicksalssinfonie bekannt. Sie vermag sowohl Liebhaber klassischer Musik als auch Menschen, welche dieser sonst weniger zugeneigt sind, in ihren Bann zu ziehen. Besonders das Anfangsmotiv der insgesamt viersätzigen Sinfonie, mit den drei markanten Achteln auf G, denen in derselben Dynamik (fortissimo) ein langgezogenes Es folgt, ist besonders prägnant.

Verwendung folgende Copyrights:
Foto 1 und 2 = Michal Zieba
Foto 3 = Anita Wasik-Plocinska (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Ausschreibung Deutscher Hörbuchpreis 2018: Beste Hörbücher gesucht

Der Westdeutsche Rundfunk und seine Partner im Verein Deutscher Hörbuchpreis schreiben zum 16. Mal den Deutschen Hörbuchpreis aus. Hörbuchverlage und -produzenten sowie Rundfunkanstalten können ihre Neuerscheinungen des laufenden Jahres bis zum 20. Oktober 2017 zum Wettbewerb einreichen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Hörbuch "Fritz Bauer: Sein Leben, sein Denken, sein Wirken" – Liberaler fortschrittlicher Denker

Eine schwarz-weiß Aufnahme von Fritz Bauer aus dem Jahr 1961. (picture-alliance/ dpa /Goettert)Wie kaum ein anderer setzte sich der Jurist Fritz Bauer für die Aufarbeitung der Verbrechen der Nationalsozialisten ein. Ein jetzt erschienenes Hörbuch mit Vorträgen und Rundfunkinterviews zeichnet ein dichtes Bild dieses jüdischen Intellektuellen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

"Rundfunkarbeiten" von Walter Benjamin – Der Wunsch nach kritischen Hörern

Walter Benjamin (dpa / picture alliance / Heinzelmann)Wie soll das Radio der Zukunft aussehen? Darüber machte sich Walter Benjamin schon in den 20er- und 30er-Jahren Gedanken. Reine Unterhaltung lehnte er ab. Einen wichtigen Auftrag sah Benjamin darin, die „Konsumentenmentalität“ des Publikums zu verändern, zeigen seine Rundfunktexte.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Paul Auster in Berlin – Von der Liebe zum Zufall

Der Schriftsteller Paul Auster (Imago)Ausverkauft war der Saal: Im Berliner Haus des Rundfunks hat der US-amerikanische Schriftsteller seine Lesereise begonnen. Die Laudatio hielt Michal Naumann, sein früherer Verleger.

Deutschlandradio Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Unabhängige Verlage: Soziales Kapital als Stärke der Unabhängigen

Mit einem Besuch beim Hessischen Rundfunk ging heute in Frankfurt die dreitägige Tagung der IG unabhängige Verlage zu Ende. Im Mittelpunkt standen zahlreiche gute Ideen zum Nachahmen und Hilfestellungen für die Praxis – nicht wenige Verleger sagten sich am Ende: Das könnte ich ja einfach mal ausprobieren … (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Hörtipp: "Salon kontorvers": Das Recht der Urheber

Was ist geistiges Eigentum? Brauchen wir mehr Freiräume oder mehr Einschränkungen im Netz? Setzt die Gesellschaft mit ihrer um sich greifenden Gratismentalität die Urheber unter Druck? Über diese Fragen diskutierte ein Podium am 19. November im Holzhausenschlösschen in Frankfurt. Mit dabei waren: Heinrich Detering, Julia Reda und Christian Sprang. Der Hessische Rundfunk strahlt das Gespräch aus. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Offene Petition des Landesverbands Baden-Württemberg im Börsenverein: Mehr Raum für die Literatur gefordert – in Presse, Rundfunk und Fernsehen

„Mit gehöriger Sorge“ beobachtet der Landesverband Baden-Württemberg im Börsenverein, dass immer mehr Kultur- und Literatursendungen im Hörfunk und im Fernsehen gestrichen oder auf unattraktive Sendeplätze verschoben werden. Grund genug für eine offene Petition im Netz – und für eine Podiumsdiskussion bei den Stuttgarter Buchwochen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Radiotipp: Die Geschichte des Friedenspreises – auf hr2 Kultur

Kurz bevor der Schriftsteller und Orientalist Navid Kermani am Sonntag um 11 Uhr in der Frankfurter Paulskirche den Friedenspreis bekommt, wirft der hessische Rundfunksender hr2 Kultur einen Blick zurück auf die Geschichte der Auszeichnung – im Interview mit Martin Schult vom Börsenverein. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Diskussion im Südwestrundfunk: David gegen Goliath im Buchhandel

„David gegen Goliath – Wie können sich kleine Buchhandlungen behaupten?“ Diese Frage diskutieren der Buchhändler Martin Gaiser (Bücherpunkt Blaubeuren), die „Zeit“-Feuilleton-Chefin Iris Radisch und Börsenvereinsvorsteher Heinrich Riethmüller heute um 17.05 Uhr auf SWR 2. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Ausschreibung Deutscher Hörbuchpreis 2016: Bester Hörstoff gesucht

Der Westdeutsche Rundfunk und seine Partner im Verein Deutscher Hörbuchpreis schreiben zum 14. Mal den Deutschen Hörbuchpreis aus. Verlage, Produzenten und Rundfunkanstalten können ihre Neuerscheinungen des laufenden Jahres bis zum 21. Oktober einreichen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Bayerischer Rundfunk: "Lido" und "Lesezeichen" – Zukunft ist ungewiss

Nicht nur die Literatursendungen „Lido“ und „LeseZeichen“ stehen auf dem Prüfstand: Am vergangenen Donnerstag tagte der Rundfunkrat zur Umstrukturierung des Bayerischen Rundfunks. Die Sendeanstalt muss strikte Sparmaßnahmen umsetzen, noch dringender ist dem Gremium zufolge aber eine Umgestaltung des Programms, um jüngere Zielgruppen zu erreichen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Protest zur Eröffnung des EZB-Neubaus in Frankfurt: „Unerträgliche Einschränkung der Meinungsfreiheit“

Heute eröffnet die Europäische Zentralbank (EZB) ihren Neubau in Frankfurt am Main. Rund 10.000 Demonstranten werden erwartet – und stehen dann ebenso vielen Polizisten gegenüber. Schon am Vormittag kam es zu Zusammenstößen. Bis auf ein Team des Hessischen Rundfunks und einigen Nachrichtenagenturen sind keine Pressevertreter zur Eröffnung zugelassen. Dagegen protestieren der Börsenverein und Journalistenverbände.

(Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Deutscher Buchpreis 2015: Die Jury ist gewählt

Die Jury für den Deutschen Buchpreis 2015 steht fest. Die Akademie Deutscher Buchpreis hat Markus Hinterhäuser (Wiener Festwochen), Rolf Keussen (Mayersche Droste, Düsseldorf), Ursula Kloke (Botnanger Buchladen, Stuttgart), Claudia Kramatschek (freie Kritikerin), Ulrike Sárkány (Norddeutscher Rundfunk), Christopher Schmidt (Süddeutsche Zeitung) und Bettina Schulte (Badische Zeitung) als Jurymitglieder berufen. Die Titelmeldung für Verlage sind ab diesem Jahr online möglich. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Auszeichnung des Arbeitskreises der Hörbuchverlage: Dorothee Meyer-Kahrweg ist "Hörbuchmensch des Jahres"

Dorothee Meyer-Kahrweg vom Hessischen Rundfunk wurde auf der Frankfurter Buchmesse vom Arbeitskreis der Hörbuchverlage als „Hörbuchmensch des Jahres“ ausgezeichnet. Sie engagiere sich in vielen Funktionen seit langem für gesprochene Literatur, begründete die Jury ihre Entscheidung. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Ausschreibung des Deutschen Hörbuchpreises 2015: "Beste Unterhaltung" statt "Besonderes Hörbuch"

Zum 13. Mal wird der Deutsche Hörbuchpreis ausgeschrieben. Am 16. Oktober endet die Einreichungsfrist für alle Verlage, Produzenten und Rundfunkanstalten, die mit den Neuerscheinungen des laufenden Jahres am Wettbewerb teilnehmen möchten. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Ror Wolf erhält Georg-K.-Glaser-Preis 2014 : Begeisternder Fußballpoet

Der Autor Ror Wolf erhält in diesem Jahr den mit 10.000 Euor dotierten Georg-K.-Glaser-Literaturpreis des Landes Rheinland-Pfalz und des Südwestrundfunks (SWR) − für sein literarisches Schaffen, mit dem er sich auch seiner langjährigen Heimat Rheinhessen angenähert habe.

(Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Luis Omer Dzananovic gewinnt das Finale des 55. Vorlesewettbewerbs: Stöhnen, Zischen und Bilder im Kopf erzeugen

Ein vollbesetztes Studio A des Rundfunks Berlin Brandenburg: In Berlin lesen im Augenblick die 16 Landessieger des Vorlesewettbewerbs, die sich aus rund 575.000 Sechstklässlern qualifiziert haben. Bemerkenswert: Es lesen deutlich mehr Jungs als Mädchen. Bundessieger 2014 wurde Luis Omer Dzananovic (Mecklenburg-Vorpommern). (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

6 Hörbuchbestseller und ein Gewinnspiel: DAV schnürt Jubiläumspaket

1.300 Hörbücher, zahlreiche Auszeichnungen: Der Audio Verlag (DAV), 1999 auf Initiative des Aufbau Verlags und des Südwestrundfunks gegründet, bedankt sich zum 15. Geburtstag mit einer Jubiläumsaktion und einem Gewinnspiel beim Buchhandel.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Kooperation mit dem Rundfunksender: Rote Zora eröffnet SR-Shop

Die Buchhandlung Rote Zora hat gestern in Anwesenheit von SR-Intendant Prof. Thomas Kleist und Gästen die neuen „SR-Shops“ eröffnet. Damit können im Kreis Merzig-Wadern Fans des Saarländischen Rundfunks wie der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken/Kaiserslautern bequemer an deren Merchandising-Produkte kommen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Eröffnung am 27. Mai: Zwei "SR-Shops" in der Roten Zora

Merchandising-Produkte des Saarländischen Rundfunks gibt es demnächst auch in der Buchhandlung Rote Zora in Merzig und Losheim − am 27. Mai werden dort „SR-Shops“ eröffnet. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Buchhandelslandschaft Kronberg: Totgesagte leben länger

Eine hartnäckige Falschmeldung sorgt in Kronberg für Unmut: In der ZDF-Sendung „37 Grad“ am 15. April wurde unter dem Titel „Wir müssen schließen“ von der Schließung der Altstadt-Buchhandlung in Kronberg berichtet. Die Aussage in der Reportage, dass es im Taunusstädtchen keine Buchhandlung mehr gibt, ist falsch. Auch boersenblatt.net und der Hessische Rundfunk waren der Fehlmeldung aufgesessen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Interview: Rundfunkkooperation mit dem Sortiment : 15 Partnerbuchhändler für hr-iNFO

Der hessische Radiosender hr-iNFO hat sich auf Partnersuche begeben – und ist im Buchhandel fündig geworden. Sortimenter aus ganz Hessen unterstützen jetzt online und offline die wöchentliche Sendung „Büchercheck“, die ausgewählte Novitäten vorstellt. Ein Interview mit Redakteurin Alice Engel, die noch viel Ausbaupotenzial für das Projekt sieht. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Prozess um Amazon-Doku: Meinungsfreiheit erlaubt "Abfütterung"

Das Oberlandesgericht Hamburg ist in der Auseinandersetzung um die Amazon-Doku „Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon“ der Rechtsauffassung des Hessischen Rundfunks (hr) gefolgt, wie der Sender mitteilt. Die Berufungsklage des ehemaligen Dienstleisters CoCo Job Touristik wurde für unbegründet erachtet und anschließend vom Unternehmen zurückgezogen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Unterstützung für Weltbild: Seehofer bietet Hilfe "von Bürgschaften bis Überbrückungen"

Seit gestern arbeiten Politiker fieberhaft daran, Weltbild-Arbeitsplätze zu sichern und Möglichkeiten zur Fortführung des Unternehmens zu finden. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks sollen die Mitarbeiter in Augsburg am Montag ab 10 Uhr in mehreren Betriebsversammlungen informiert werden; sie sollen ab sofort bis einschließlich März Insolvenzgeld erhalten. Der vorläufige Weltbild-Insolvenzverwalter hat seine Arbeit aufgenommen. (Mehr in: boersenblatt.net News)