Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

20. Februar 2018

Sagen

Peter S. Beagle: "In Kalabrien" – Comeback eines Fabeltiers

Peter S. Beagle schrieb vor 50 Jahren „Das letzte Einhorn“. Seitdem gilt er als Kultautor der Fantasy-Literatur. In seinem neuen Band „In Kalabrien“ geht es nun wieder um dieses sagenumwobene Fabeltier. Kitschig, liebenswürdig, – entzückend. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Die Sonntagsfrage : "Das Internet muss weg!? Was wollen Sie den Verlegern damit sagen, Herr Brandes?"

Am 18. Januar trifft sich die IG Belletristik und Sachbuch in München. Die Keynote kommt diesmal von dem Autor und Blogger Christian Brandes, in der Szene bekannt als „Schlecky Silberstein“. Sein Thema: „Was ist heute noch Öffentlichkeit? – Das Internet muss weg!“ Was so schlecht am Internet ist und welche Rolle Bücher seiner Meinung nach

Umfrage des Digitalverbands Bitkom: 24/7 ist der Trumpf des Online-Handels

77 Prozent der Online-Shopper sagen, dass die Unabhängigkeit von Öffnungszeiten ein wichtiger Vorteil des digitalen Handels ist. 75 Prozent schätzen vor allem die Warenlieferung bis an die Haustür, 67 Prozent die Zeitersparnis. Das hat eine Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Die zwei Gesichter des Alfred Kerr – "Ich sage, was zu sagen ist"

Alfred Kerr war der berühmteste und auch berüchtigtste Theaterrezensent und Feuilletonist der Weimarer Republik. Seine Texte waren stets unverwechselbar: Kurz und prägnant, voll treffendem Witz und überschäumender Leidenschaft standen sie wie journalistische Markenartikel in der Zeitung. Deutschlandfunk Kultur, ZeitfragenDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Shahak Shapira: "Holyge Bimbel“ – Vong Geist her

Vong-Sprache ist ein Mix aus Bequemlichkeit, Unkenntnis, Platzmangel und Gedankenlosigkeit. Zur Spartenkultur wurde sie, weil Netzaktivisten sich darüber lustig machten und sie weiterentwickelten. In dieser Sprache gibt es jetzt auch eine Bibel, „vong Geist her“ sozusagen. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Wer sehnt sich nicht nach einem bisschen Glück?

13.12.2017 11:32:29 – Ingeborg Kuhl de Solano hat „Wege des Glücks“ aufgespürt Gerade zu Weihnachten ist das Büchlein ein „Glücksbringer“ im wortwörtlichen Sinne. In „Wege des Glücks“, jetzt im Verlag Kern erschienen, regt Ingeborg Kuhl de Solano in 14 Passagen von prägnanter Aussagekraft… (Mehr in: PresseAnzeiger.de – Verlag-Redaktionsbüro Kern Pressemappe)

Der Nebel des Unheils (Rezension von Elmar Huber)

„Niemand konnte später mehr sagen, woher der Nebel gekommen war. Er war plötzlich aufgezogen, wie von Geisterhand und wider jegliche Naturgewalten. Zunächst war eine nahezu vollkommene Windstille eingetreten, die nach Ansicht der Mannschaft auf die aktuelle Wetterlage zurückzuführen war. Dann allerdings waren die ersten Nebelbänke über das Wasser gekrochen. Und das taten sie noch immer,

Literarisches Quartett: Christine, Volker, Thea und Thomas

Manchmal wünscht man sich, dass nicht irgend so ein Feuilleton-Fuzzi Gast im Literarischen Quartett ist, sondern jemand wie – sagen wir mal – Thomas Gottschalk. Und muss man immer über Walser reden? Warum nicht auch mal über Stephen King? Das literarische Quartett vom 8. Dezember 2017 kam wieder spät im TV, um 23:35 Uhr. Gast

Manuela Reichart (Hrsg.): "Taschenliebe" – Psychogramm der Handtaschenträgerin

Was kann man mit einem Blick in die Handtasche einer Frau über sie sagen? Antworten darauf finden sich in dem Lesebuch „Taschenliebe“, das Geschichten von Schriftstellerinnen wie Felicitas Hoppe, Judith Hermann und Franziska Gerstenberg versammelt. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Honigtal Korfu – Nachhaltiger Familienurlaub in Griechenland

Heute möchte ich meinen Lesern eine ganz tolle Unterkunft vorstellen, die ich letzten Sommer in Griechenland entdeckt habe: Das Honigtal auf Korfu. Wie ihr am Namen bereits unschwer erkennen könnt, liegt diese traumhafte Unterkunft auf der griechischen Mittelmeer-Insel Korfu, genauer gesagt an der Bucht Agios Georgios Pagi. Hier können Familien mit Kindern einen unvergesslichen Urlaub

Jakob Augstein und Martin Walser – "Mein Gott, Indiskretion!"

Auf dem Podium ein Publizist, der seinen Vater verstehen möchte. Und ein Schriftsteller, der die großen Schatten in seiner Biografie thematisiert. Jakob Augstein und Martin Walser stellten in Stuttgart ihr Buch „Das Leben wortwörtlich“ vor, doch private Aussagen gab es nur indirekt. Deutschlandfunk Kultur, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Erinnerung an einen Ausnahmekünstler: Vor 40 Jahren verlor die Comic-Welt René Goscinny

Wenn Obelix einen über den Durst getrunken hat, ließ er ihn „Farpaitement“ statt „Parfaitement“ (dt. „latürnich“ anstelle von „natürlich“) sagen. Er war es auch, der Lucky Luke mit seinem einzigartigen Humor und seiner gewitzten Schreibe zum Erfolg brachte. Die Rede ist von René Goscinny, einen der bedeutendsten Comic-Autoren unserer Zeit, der leider viel zu früh

Das Auge (Rezension von Florian Hilleberg)

Melanie hat Visionen. Nicht oft und sie gehen auch nicht immer in Erfüllung. Doch seit sie vorhergesehen hat, dass ihre Mutter stirbt, nimmt sie jede Einzelne ernst. So auch die während eines Konzerts, obwohl sie nicht genau sagen kann, wen die Vision dieses Mal eigentlich betrifft: ihre Schwester Pen oder ihren Vater. Gemeinsam mit ihrem

Dan Brown präsentiert „Origin“: Über die letzten Fragen der Menschheit

Für viele Leser ein Höhepunkt der Frankfurter Buchmesse: der Auftritt von Dan Brown am Samstagabend im Congress Center. Der US-amerikanische Star-Autor präsentierte im Gespräch mit Alf Mentzer (hr2 Kultur) seinen neuen Thriller „Origin“. Schauspieler Wolfram Koch („Tatort“) las einzelne Passagen aus der deutschen Übersetzung. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Dan Brown auf der Buchmesse – "Ein ganz freundlicher, geduldiger Autor"

Viel los war heute früh auf der Frankfurter Buchmesse: Bei einer internationalen Pressekonferenz stellte Dan Brown seinen neuen Thriller „Origin“ vor. Und er hatte nebenbei noch einiges zum Thema „Fake News“ zu sagen, wie Kolja Mensing festgestellt hat. Deutschlandfunk Kultur, InterviewDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Ältere Posts››