Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

21. Oktober 2017

Sagen

Das Auge (Rezension von Florian Hilleberg)

Melanie hat Visionen. Nicht oft und sie gehen auch nicht immer in Erfüllung. Doch seit sie vorhergesehen hat, dass ihre Mutter stirbt, nimmt sie jede Einzelne ernst. So auch die während eines Konzerts, obwohl sie nicht genau sagen kann, wen die Vision dieses Mal eigentlich betrifft: ihre Schwester Pen oder ihren Vater. Gemeinsam mit ihrem

Dan Brown präsentiert „Origin“: Über die letzten Fragen der Menschheit

Für viele Leser ein Höhepunkt der Frankfurter Buchmesse: der Auftritt von Dan Brown am Samstagabend im Congress Center. Der US-amerikanische Star-Autor präsentierte im Gespräch mit Alf Mentzer (hr2 Kultur) seinen neuen Thriller „Origin“. Schauspieler Wolfram Koch („Tatort“) las einzelne Passagen aus der deutschen Übersetzung. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Dan Brown auf der Buchmesse – "Ein ganz freundlicher, geduldiger Autor"

Viel los war heute früh auf der Frankfurter Buchmesse: Bei einer internationalen Pressekonferenz stellte Dan Brown seinen neuen Thriller „Origin“ vor. Und er hatte nebenbei noch einiges zum Thema „Fake News“ zu sagen, wie Kolja Mensing festgestellt hat. Deutschlandfunk Kultur, InterviewDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Fiktive Wahlkampfrede – Michael Kleeberg schreibt als Alexander Gauland

Was würde der AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland sagen, wenn er vor der UN eine Rede halten würde? Die Frage hat sich Schriftsteller Michael Kleeberg gestellt – für unsere Serie „Fiktive Wahlkampfreden von Literaten“. Deutschlandfunk Kultur, Politisches FeuilletonDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Stephen-King-Verfilmung »Der dunkle Turm«: Schon mal besser gesehen

Acht Bände umfasst Stephen Kings Epos »Der dunkle Turm«. Regisseur und Drehbuchautor Nikolaj Arcel hat daraus ein 95-minütiges Konzentrat erstellt. Beständig beschleicht einen beim Ansehen das Gefühl, dass sich die Pilotfolge einer leicht unterdurchschnittlichen Fernsehserie in den Kinosaal verirrt hat. Einmal Shining müssen wir leider abziehen Will man über diesen Film etwas Positives sagen, so

Literatur-Übersetzer – Die Arbeit der kreativen "Korinthenkacker"

Wie schreibt man eine gute Übersetzung? Wort für Wort vorzugehen, ist jedenfalls keine gute Idee, sagen zwei Profis. Der Übersetzer sei nicht weniger kreativ als der Autor des Originals. Denn er müsse die „Aura des Textes“ in der Zielsprache erst erschaffen. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Schreiben ist eine Gratwanderung – 20 Jahre als Autor

Der Autor Ruben Philipp Wickenhäuser blickt auf seine 20 Jahre als Autor zurück. Von den ersten fieberhaft niedergeschriebenen Geschichten als Siebzehnjähriger, die seitens der Verlag nur Absagen brachten, bis hin zu ersten Erfolgen und der Gründung einer großen Autorenvereinigung. Jedoch ist es auch heutzutage nicht leichter geworden, einen soliden Verlag zu finden. Wickenhäuser analysiert in

Narrativa: Andreas Maier über autobiografisches Erzählen – »Nie mehr Handlung!«

Spätestens seit dem Erfolg der Bücher des Norwegers Karl Ove Knausgård sind autobiografische Texte in. Der deutsche Autor Andreas Maier schreibt ebenfalls seit einiger Zeit an einem auf 11 Teile angelegten autobiografischen Romanzyklus, der bei Kritikern sehr positiv ankommt (»Das Zimmer«, »Das Haus«, »Der Kreis«). In seinem Abschlussvortrag auf der Narrativa ging Andreas Maier unter

Das Geheimnis der grünen Stecknadel (Rezension von Elmar Huber)

STORY Beim Stelldichein im Grünen mit ihrem Lehrer und Liebhaber Enrico Rosseni (Fabio Testi, NACHTBLENDE, ORGIE DES TODES) beobachtet die junge Internatsschülerin Elisabeth (Cristina Galbó) durch die Bäume, wie ein junges Mädchen überfallen und erstochen wird. Rosseni glaubt ihr erst, als später eine Meldung über den Leichenfund in den Nachrichten gesendet wird. Natürlich kann die

Jenseits der Erscheinungen

Der Herausgeber Klaus-Dieter Sedlacek stellt seine Buchveröffentlichung über ‚Erkennbarkeit und Realität der Quantennatur‘ vor. Es geht unter anderem um die Frage, ob es in der Quantenphysik keine Kausalität mehr gibt.

Ältere Posts››