Posted in LiteraturNewzs

Tennisspielerin und Autorin Andrea Petković – „Als Schriftstellerin muss ich mir schlauere Antworten einfallen lassen“

Die Tennisspielerin Andrea Petkovic´  (picture alliance / SpainDPPI / Rob Prange)Zunächst wollte der Vater ihre Karriere als Tennisspielerin nicht unterstützen, weil sie zu gut in der Schule war. Am Ende schaffte Andrea Petković beides: ein Einser-Abi und die Weltspitze im Tennis. Heute blickt sie nach vorn und zu neuen Ufern.

Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

Juliet Diaz: Witchery – Entdecke die Hexe in dir – Die Schule der Weißen Magie

In jedem Menschen stecken magische Kräfte! Wie wir sie wecken können, um alle Bereiche unseres Lebens auf zauberhafte Weise zu verbessern, zeigt Juliet Diaz, die bereits in dritter Generation als heilende Hexe wirkt und hier das Wissen ihrer Ahnen weitergibt. Schritt für Schritt führt sie uns in die Geheimnisse der Hexenkunst ein und vermittelt Inspirationen und Tipps, die jeder nutzen kann, um seine magischen Fähigkeiten zum Erblühen zu bringen. Endlich den Traumpartner finden oder gesundheitliche Beschwerden lindern, das Zuhause vor negativen Energien schützen oder im Job erfolgreich durchstarten – mithilfe von Diaz‘ Heilkräuterrezepten, Zaubersprüchen und Ritualen entsteht der magische Funke, der Wünsche wahr werden lässt.
Der praktische Begleiter für moderne Hexen und alle, die es werden wollen!

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Deniz Ohde: „Streulicht“ – Mich bekommt ihr nicht klein

"Streulicht" von Deniz Ohde (Deutschlandradio/Suhrkamp)Der Vater trinkt, das Rebellische der Mutter ist verschwunden und in der Schule wird „ausgesiebt“. Die Ich-Erzählerin in Deniz Ohdes Roman „Streulicht“ wird in den 90er-Jahren in Frankfurt am Main groß und trotzt der Abwertung und dem Rassismus.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

„Die Topeka-Schule“ von Ben Lerner: Nicht einer dieser Männer werden


Mit seinem Roman über die großen Symptome der amerikanischen Gegenwart weckt Ben Lerner Hoffnungen auf die nächste „Great American Novel“. Das geht nicht ohne Selbstwidersprüche.
Quelle: SZ.de

Posted in Leseproben

Lynda Mullaly Hunt: Wie ein Fisch im Baum

Allys mutiger Kampf um Anerkennung trifft mitten ins Herz

Ally ist elf Jahre alt, an der Schule als Freak bekannt und den Lehrern ein Dorn im Auge. Dabei will Ally nur um jeden Preis ihr Geheimnis wahren: Sie kann weder lesen noch schreiben. Als der neue Lehrer Mr. Daniels in die Klasse kommt, bemerkt er bald, dass Ally an einer Lese-Rechtschreib-Schwäche leidet. Langsam lernt Ally, ihm zu vertrauen und ihr Leben in die Hand zu nehmen …

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Adriana Popescu: Ein Lächeln sieht man auch im Dunkeln

Drei Jugendliche, die Spuren der Vergangenheit und die Frage nach der Zukunft

Irgendwas hat dieser Neue, Samuel, an sich, das Marie von Anfang an fasziniert. Und Samuel geht es genauso. Wie Magnete bewegen sie sich aufeinander zu, stoßen einander aber auch immer mal wieder ab, wenn sie sich von der falschen Seite nähern. Und mitten in diesem Spannungsfeld bewegt sich Theo, Maries jüngerer Bruder, der seit einem schrecklichen Ereignis vor über einem Jahr immer noch mit seinen Ängsten ringt – und in der Schule mit seinem Mobber Andi. Marie, Samuel, Theo – ihr Aufeinandertreffen bedeutet für alle drei einen Neubeginn, aber auch, sich den Geschehnissen ihrer Vergangenheit zu stellen, denn Samuel trägt ein Geheimnis mit in diese neue Freundschaft …

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Kinderbuch ab 8 Jahre | Endlich Ferien, Band 5

DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE – ENDLICH FERIEN: In der Schule der magischen Tiere heißt es: Endlich Ferien! Die magischen Tiere packen ihre Koffer – und das Abenteuer beginnt…

Endlich ist es da, das neues Ferienabenteuer, mit wunderbaren Illustrationen von Nina Dulleck.

Margit Auer: „Die Schule der magischen Tiere – Endlich Ferien 5: Benni und Henrietta“, Carlsen Verlag, 240 S., 12,00 €, ISBN 9783551653352
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Alex North: Der Schattenmörder – Roman

In den Schatten lauert das Böse … Der neue fesselnde Spannungsroman von Alex North nach dem internationalen Bestsellererfolg DER KINDERFLÜSTERER!

Niemals hat Paul den Tag vergessen, an dem er Charlie Crabtree in der Schule zum ersten Mal begegnete. Charlie mit seinem überlegenen Lächeln und den dunklen Fantasien, mit denen er Paul in seinen Bann zog. Sie waren Freunde. Bis zu dem Tag als Charlie den Mord beging und danach spurlos verschwand. Fünfundzwanzig Jahre später kehrt Paul erstmals in seine Heimatstadt zurück. Seine Mutter liegt im Sterben, die Pflegerin hat ihn alarmiert. Gleich nach seiner Ankunft passieren seltsame Dinge. Die Mutter behauptet, jemand sei im Haus gewesen, und als Paul den Dachboden betritt, findet er alles übersät mit blutig-roten Handabdrücken. In der Stadt bemerkt Paul, dass ihn jemand verfolgt, und er beginnt sich zu fragen: Was geschah damals mit Charlie Crabtree am Tag des Mordes?

Unheimlich, beklemmend und nervenzerreißend spannend – der neue Roman von Alex North.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Wolters Kluwer: „Schule trotz(t) Corona“: Kostenlose Arbeitsmittel für Schulleiter

Um Schulleitungen bei der Wiederaufnahme des Schulunterrichts zu unterstützen, bietet der Verlag Wolters Kluwer kostenlose Arbeitsmaterialien, Checklisten und Online-Seminare an.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Amili Targownik: Hat keine Flügel, kann aber fliegen – Meine Geschichte

Behindert, na und? Eine wahre Geschichte über das, was möglich ist, wenn man sich nicht unterkriegen lässt

»Als Kind glaubte ich, dass alle Menschen behindert geboren werden. Dass ich zu meinem 18. Geburtstag die Lizenz zum Gehen bekommen und normal erwachsen werden würde.« Amili kam mit zerebraler Kinderlähmung zur Welt und sitzt seit ihrer Geburt im Rollstuhl. Als ihre kleine Schwester zu laufen beginnt, hört sie auf zu sprechen. Eineinhalb Jahre lang schweigt sie. Erfindet sich ihre eigene Welt, fiktive Freunde, flüchtet sich ins Träumen. In der deutschen Schule traut man ihr nichts zu. Doch sie hat einen starken Willen. Von der Förderschule wechselt sie auf eine amerikanische Highschool. Und schließlich an die Uni. Ihre Botschaft lautet: Alles ist möglich, man darf nur nicht aufgeben. Hier erzählt sie ihre Geschichte, berührend, poetisch und mit Humor.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Sofortprogramm zum DigitalPakt Schule: 500 Millionen Euro für digitale Endgeräte

Mit der neuen Zusatzvereibarung zum DigitalPakt Schule sollen Länder während der Corona-Krise benachteiligten Schülern digitale Endgeräte für den Online-Unterricht bereitstellen können. Dazu gehört auch die Inbetriebnahme und erforderliches Zubehör. Gefördert wird auch die Ausstattung der Schulen, die für die Erstellung professioneller online-Lehrangebote erforderlich ist.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Charles King: „Schule der Rebellen“ – Unzeitgemäß wilde Frauen im Kampf gegen Rassismus

Buchcover auf orangefarbenem Hintergrund. (Hanser/ Deutschlandradio)Charles King hat ein Buch über den Ethnologen Franz Boas und seine Mitstreiterinnen geschrieben. Der Boas-Kreis wandte sich entschieden gegen den wissenschaftlichen Rassismus, der annodazumal nicht nur in Nazi-Deutschland grassierte.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

Ingo Siegner: Der kleine Drache Kokosnuss – Wo ist Matilda? – Pappbilderbuch

Kokosnuss und Oskar wundern sich: Warum wartet Stachelschwein Matilda nicht vor der Schule? Hat sie die Verabredung zum Spielen vergessen? Die beiden Drachen machen sich auf die Suche! Doch Matilda ist weder daheim noch im Baumhaus. Auch am Strand oder im Spukschloss ist sie nicht zu finden! Ob sie vom Schlimmen Jim und seinen Piraten entführt wurde?

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

100 Millionen Euro aus dem DigitalPakt Schule: Digitales Lernen soll zügig ausgeweitet werden

Deutschlandweit sind die Schulen geschlossen. Daher wollen Bund und Länder kurzfristige Hilfen für digitalen Unterricht ermöglichen − bereitgestellt werden dafür 100 Millionen Euro aus dem DigitalPakt Schule.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Alex Beer: Das schwarze Band – Ein Fall für August Emmerich Kriminalroman

Ein eigenwilliger Ermittler, eine tödliche Intrige und eine ganze Republik am Rande des Abgrunds …

Wien im Juli 1921: Die Stadt ächzt unter einer Hitzewelle, Wasser wird rationiert, und der Asphalt schmilzt. Kriminalinspektor August Emmerich macht jedoch ein ganz anderes Problem zu schaffen: Weil er sich wieder einmal daneben benommen hat, wird er vom Mordfall an zwei Nackttänzerinnen abgezogen und in einer elitären Kadettenschule interniert. Dort soll er, gemeinsam mit anderen schwarzen Schafen aus dem Polizeidienst, bessere Umgangsformen lernen. Als in der Schule ein Kollege auf mysteriöse Weise zu Tode kommt, muss Emmerich allerdings erneut alle Regeln brechen, um den Mörder zu finden. Denn er sieht sich mit einer blutigen Intrige konfrontiert, die ihn bis in die höchsten politischen Kreise führt …

August Emmerich ermittelt:

Band 1: Der zweite Reiter
Band 2: Die rote Frau
Band 3: Der dunkle Bote
Band 4: Das schwarze Band

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Kommentar zur Debatte um die Buchmessen-Absagen: Die Schule der Behauptungsfreude schließen!

Leipzig fällt aus, London ist gecancelt, Köln hofft noch: Die Debatte um den richtigen Umgang mit dem Virus aus Wuhan ist weniger vernünftig, als sie zu sein vorgibt. Meint Börsenblatt-Chefredakteur Torsten Casimir.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Jenn P. Nguyen: Alles, nur kein Surfer Boy

Keine Kerbe in seinem Surfboard

Taylor Simmons ist geliefert. Erst wird sie von ihrer Traum-Uni nur auf die Warteliste gesetzt – und dann wacht sie nach einer durchzechten Party-Nacht ausgerechnet neben Bad Boy Evan McKinnley auf. Als Taylors vermeintlicher Ausrutscher zum Thema Nummer Eins an ihrer Schule wird, sieht sie nur einen Ausweg: Evan muss sich als ihren Freund ausgeben. Denn tausendmal lieber hat sie den wilden Surfer gebändigt, als nur eine weitere Kerbe in seinem Surfboard zu sein …

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Anke Stelling: Freddie und die Bändigung des Bösen

Freunde halten immer zusammen. Oder etwa nicht?

Freddie und Mattis sind Freunde seit der Kita. Jetzt werden sie beide zwölf, und immer noch bringt Mattis die meisten Erwachsenen auf die Palme mit seiner großen Klappe und jeder Menge dummen Ideen. Im Gegensatz zu Mattis will Freddie eigentlich nicht im Mittelpunkt stehen. Vielmehr macht er bei allem, was Mattis so anzettelt, einfach mit – und sei es nur, um das Schlimmste zu verhindern. Am Ende hat Mattis es jedenfalls Freddie zu verdanken, dass er doch nicht von der Schule fliegt. Denn Freunde halten zusammen, immer. Findet Freddie. Oder?

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Beth Reekles: The Kissing Booth – Das Buch zum Netflix-Erfolg

Ihrem besten Freund kann sie alles erzählen – mit einer Ausnahme …

Als die hübsche und beliebte Elle beschließt, für den Schulfasching eine „Kissing Booth“ einzurichten, denkt sie nicht im Traum daran, selbst einmal darin zu sitzen – und noch viel weniger, dass sie bald ihren ersten Kuss von Bad Boy Noah bekommt, dem großen Bruder ihres besten Freundes. Von da an steht ihr Leben Kopf. Denn Noah ist tabu, so hat sie es mit Lee vereinbart. Nicht so leicht durchzuhalten bei dem Jungen, auf den die ganze Schule steht. Aber kann das ein Happy End geben?

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Anke Stelling: Erna und die drei Wahrheiten

Ein kluges Mädchen lässt sich nicht beirren

Warum steckt im Wort »Gemeinschaft« auch »gemein«? Solche Fragen interessieren Erna, 11. Sie besucht eine Gemeinschaftsschule und lebt, wie ihre Freundinnen Liv und Rosalie, im gemeinschaftlichen Wohnprojekt. Dass das ganze Gemeinschaftsgetue ungerecht und sogar verlogen sein kann, erleben Erna, Liv und Rosalie, als in der Schule mutwillig die Klos ruiniert werden: Weil die Täter sich nicht melden, werden alle bestraft. Gemeinheit! Als Erna herausfindet, wer es war, fragt sie sich jedoch, ob sie es sagen soll. Laut einem Sprichwort gibt es ja drei Wahrheiten – deine, meine und die Wahrheit. Und wer kann die schon ertragen?

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Ingo Siegner: Der kleine Drache Kokosnuss – Seine ersten Abenteuer

Wie alles begann … das erste Kokosnuss-Abenteuer

Kokosnuss ist ein mutiger und vor allem neugieriger kleiner Feuerdrache, der mit seinen Eltern auf einer bisher unentdeckten Insel lebt. Wie alle Kinder müssen auch kleine Drachen in die Schule gehen, wo sie das Fliegen lernen. Können sie dann fliegen, verbringen sie den Winter auf der Sommerinsel in der südlichen Südsee. Doch das mit dem Fliegen ist gar nicht so einfach … Wie Kokosnuss auch ohne abgeschlossene Flugausbildung zu einem Winterurlaub auf der Sommerinsel kommt, ist nur eines der aufregenden Abenteuer, die er und seine Freunde erleben.

Dieser Titel erschien früher unter dem Titel „Der kleine Drache Kokosnuss und seine Abenteuer“.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Beth Reekles: The Kissing Booth – Going the Distance

Die Fortsetzung zur meistgeklickten Liebeskomödie auf Netflix

Elle scheint den superheißen Bad Boy Noah Flynn gebändigt zu haben, aber jetzt gibt es ein neues Problem: Noah ist 3000 Meilen entfernt in Harvard, sie haben offiziell eine Fernbeziehung – und das ist nicht einfach. Textnachrichten und Anrufe haben schließlich ihre Grenzen. Als Elle einen Post sieht, auf dem Noah sehr vertraut mit einem anderen Mädchen wirkt, ist sie am Boden zerstört. Noch dazu gibt es da Levi, den Neuen an der Schule. Er ist nett, höflich, süß – und ganz klar interessiert an Elle. Was kann sie schon dagegen machen?

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Susan Cain: Still – Die Kraft der Introvertierten

In der Stille liegt die Kraft.

In einer lauten Welt werden stille Menschen meist überhört – sei es am Arbeitsplatz, in der Schule oder im Privatleben. Susan Cain bricht eine Lanze für die Introvertierten und zeigt, wie wichtig sie für unsere Gesellschaft sind. Neueste Ergebnisse der Hirnforschung bezieht sie dabei ebenso ein wie historische Beispiele. Darwin, Einstein, Gandhi, Chopin, van Gogh, Bill Gates: Sie alle haben Großes vollbracht. Aus ihren Erkenntnissen leitet die Autorin auch konkrete Anregungen für alle sozialen Bereiche ab, von der Organisation des Berufslebens bis hin zur Konfliktlösung in der Partnerschaft. Susan Cain will stille Menschen dazu ermutigen, die eigene Introversion zu erkennen und anzunehmen, denn sie weiß: In der Stille liegt die Kraft!

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Geschichte eines Ehebruchs: Wie eine leere Keksdose

Eine Insel im Mittelmeer, eine Affäre, das Ringen um die bürgerliche Sicherheit. Edoardo Albinati, hochgelobt für „Die katholische Schule“, sucht nach Sinnlichkeit in seinem neuen Roman „Ein Ehebruch“. Das ging schief.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Uphoff/Velsen: "Schaubilder und Schulkarten" – Schule, wie sie früher einmal war

Das Cover des Buches von Ina Katharina Uphoff und Nicola von Velsen "Schaubilder und Schulkarten", im Hintergund eine Schülerin 2011 bei der Arbeit im Klassenraum in der Grundschule Burmesterstraße in München. (Cover: Prestel-Verlag / Hintergrund: Peter Kneffel / dpa)Europas größtes Schulwandbild-Archiv umfasst rund 20.000 Tafeln. Für ihren Bildband „Schaubilder und Schulkarten“ haben Ina Katharina Uphoff und Nicola von Velsen 180 davon ausgewählt – eine Reise in die Pädagogik der zurückliegenden Jahrzehnte.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Genderkonzepte: "Eine spezifische männliche Zerbrechlichkeit"

In „Die katholische Schule“ beschreibt Edoardo Albinati sein Aufwachsen als Junge in Rom – und einen realen Mordfall, der in die Geschichte Italiens einging. Ein Gespräch über Matteo Salvini, Männlichkeit und Gewalt. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in Buchbeschreibungen

Leon und Jelena – Eine Kinderkonferenz für die Schule von Rüdiger Hansen und Raingard Knauer

Leon besucht noch den Kindergarten und beobachtet, wie seine Nachbarskinder Metin und Pola aus der Schule kommen. Gerne will sich Leon zeigen lassen, was sie in der Schule gemacht haben und bittet sie in den Kindergarten. Badu verhindert jedoch, dass sie mit ihren Schuhen eintreten, da die Räume sauber bleiben sollen. So müssen auch Metin …

weiterlesenLeon und Jelena – Eine Kinderkonferenz für die Schule von Rüdiger Hansen und Raingard Knauer

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Edoardo Albinati: "Die katholische Schule" – Die Brutalität der Jungmännerwelt

Auf dem Cover von Edoardo Albinatis Buch "Die katholische Schule" ist ein Blauer Himmel zu sehen und schräg darunter die obersten Stockwerke eines Hauses, das gelb gestrichen ist.Einen Roman-Koloss hat Edoardo Albinati mit „Die katholische Schule“ geschrieben. Im Mittelpunkt steht ein furchtbares Verbrechen: Zwei Teenager werden entführt und gefoltert. Drumherum flicht der Autor ein schillerndes wie lesenswertes Italienporträt.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Nachlass von F.K. Waechter: Den hätte man gern noch länger da behalten

Er prägte mit Robert Gernhardt die „Neue Frankfurter Schule“: 2005 starb der große Zeichner Friedrich Karl Waechter. Nun erscheint aus seinem Nachlass ein sehenswerter Band: „Der Höllenhund“. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Reclam-Museum Leipzig – Den Bildungshunger stillen

Hans-Jochen Marquardt, Vorsitzender des Literarischen Museums und Initiator der Reclam-Ausstellung, zeigt im Reclam-Museum in Leipzig eine Ausgabe der Reclam Wochenend-Bücherei, die zwischen 1927 und 1930 in einer Blechkassette auf den Markt kam.  (Hendrik Schmidt / dpa / picture alliance)Aus Schule und Studium sind die kleinen gelben Reclam-Hefte nicht wegzudenken. Germanist Hans-Jochen Marquardt sammelt sie seit 50 Jahren. Mit seinem Verein hat er jetzt ein eigenes Museum in Leipzig eröffnet – und das beheimatet so manchen Schatz.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)