Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

25. Februar 2018

SF

Alice Schwarzer: "Meine algerische Familie" – Wenn sich plötzlich die Kleiderfrage stellt

Wer hätte gedacht, dass Deutschlands bekannteste Feministin einmal jammert, dass sie zu wenig zum Anziehen hat? Nicht die einzige Herausforderung, vor der Alice Schwarzer steht, wenn sie zu ihren Freunden nach Algerien fährt, gesteht sie in ihrem Buch „Meine algerische Familie“ – und bei uns im Interview. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in:

Flannery O’Connor: 
"Keiner Menschenseele kann man noch trauen" – Düstere Geschichten aus dem engstirnigen Amerika

Gottesfürchtig, selbstgerecht und niederträchtig – in zehn Storys erzählt Flannery O’Connor von den Menschen ihrer Südstaaten-Heimat. Die Geschichten stammen aus den 1950er-Jahren und wirken doch wie ein Sittengemälde aus dem Trump-Amerika. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Personal Shopping im Einzelhandel: Interview mit IfH-Expertin Eva Stüber: "Solche Angebote sind eine Riesenchance – auch fürs Onlinegeschäft"

Personal Shopping gehört bei Modehäusern schon länger zum guten Ton. Seit Dezember rollt auch die Koblenzer Buchhandlung Reuffel für Kunden den roten Teppich aus – mit individuellen Beratungsterminen. Eva Stüber, Mitglied der Geschäftsleitung beim Kölner Institut für Handelsforschung, über den Einzelhandelstrend zur ganz persönlichen Kundenbetreuung. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Die Sonntagsfrage : "Was versprechen Sie sich von der Düsseldorfer Erklärung, Herr Haacker?"

63 unabhängige Verlage sind in Klausur gegangen und haben am Ende die Düsseldorfer Erklärung verabschiedet, in der unter anderem ein Staatspreis für Verlage mit einem Jahresumsatz von unter drei Millionen Euro gefordert wird. Zu den Unterzeichnern gehört auch der 2002 gegründete Wuppertaler Arco Verlag. Sein Geschäftsführer Christoph Haacker über das Verlegertreffen und die Folgen.   

Der Marsyas-Mythos – Musikwettstreit zwischen Apoll und Marsyas

Marsyas spielte so lustvoll auf der Doppelflöte, dass er den Gott Apoll zum Wettstreit herausforderte und besiegte. Dafür ließ ihn Apoll häuten. Der Marsyas-Mythos dient als Parabel über das Verhältnis von Schönem und Hässlichem, Ohnmacht und Macht. Deutschlandfunk Kultur, LiteraturDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

EDDY – Das Verlagsprogramm : Vordenken im Wandel der Branche

„Wir jagen nicht jedem Hype hinterher, sondern konzentrieren uns auf das Wesentliche“, sagt Johannes Loerbroks, Geschäftsführer der Triagon Software GmbH, die seit mehr als 27 Jahren erfolgreich EDDY – Das Verlagsprogramm entwickelt und vertreibt. Dies ist ein „Sponsored Post“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Die Sonntagsfrage: "Wie produktiv ist die Ideenfabrik der Indies, Frau Reif-Ruppert?"

Mehr voneinander erfahren, Ideen austauschen, gemeinsam kreativ werden – dafür steht die gemeinsame Ideenfabrik der IG unabhängige Verlage und unabhängiges Sortiment, die am 3. März wieder im Frankfurter Haus des Buches stattfindet.  Rosemarie Reif-Ruppert, Inhaberin der Gostenhofer Buchhandlung in Nürnberg, war beim letzten Mal dabei. Sie erklärt in der Sonntagsfrage, ob sich die Teilnahme lohnt.

Börsenverein zum Koalitionsvertrag: Positive Signale für die Buchbranche

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels begrüßt in einer Mitteilung, dass sich Union und SPD im Entwurf ihres Koalitionsvertrags für eine Stärkung der Kultur- und Kreativwirtschaft aussprechen. Der Entwurf gehe „in für die Branche entscheidenden Punkten in die richtige Richtung“, sagt Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ältere Posts››