Posted in LiteraturNewzs

Bettina Stangneth: "Hässliches Sehen" – Über die Vernunft als machtvolles Instrument

Buchcover Bettina Stangneth, "Hässliches Sehen" (Rowohlt/dpa/Deutschlandradio)Moral ist kaum sinnlich repräsentierbar, also muss sie den Umweg über Verkörperungen nehmen – zum Beispiel über Helden oder Symbole. Das ist nur eine der Thesen, die Bettina Stangneth in ihrem Essay „Hässliches Sehen“ entwickelt.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Podcast: Stephen King, Delphine de Vigan, Ally Klein und Lucy Fricke im Interview

Wolfgang Tischer und Fabian Neidhardt stellen sich und den Hörerinnen und Hörern des literaturcafe.de-Podcasts wieder aktuelle Bücher vor.

Den Anfang macht das mit rund 180 Seiten eher schmale Buch »Loyalitäten« von Delphin de Vigan, ins Deutsche übertragen von Doris Heinemann und erschienen bei Dumont. Ein Buch, von dem Wolfgang Tischer sehr begeistert ist, dass jedoch nicht unbedingt ein Titel ist, den man zu Weihnachten verschenken sollte, denn das Setting ist reichlich trostlos. Alle Personen sind gebrochen und probelmbeladen. Wie rasant und meisterlich konstruiert die französische Autorin (»Das Lächeln meiner Mutter«) die Geschichte aus vier Perspektiven erzählt, ist absolut lesenswert. Bemerkenswert ist auch das Cover.

Für überaus lesenswert hält Fabian Neidhardt auch den dicken Essay-Band »Der Spaß an der Sache« von David Foster Wallace, ins Deutsche übertragen von Ulrich Blumenbach und Marcus Ingendaay, erschienen bei Kiepenheuer & Witsch. Obwohl einige Texte schon etwas älter seien, besitzen sie doch eine hohe Aktualität. Bemerkenswert sind auch Texte, die wie Hypertext in Papierform mit Anmerkungen und Verweisen versehen sind. Der an Depressionen leidende Foster Wallace erhängte sich vor 10 Jahren im Alter von nur 46 Jahren.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Bei der Telefonseelsorge finden Sie – auch anonyme – Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen. Per Telefon, Chat, E-Mail oder im persönlichen Gespräch. Telefonnummer 0800-111 0 111 (kostefrei) oder im Web unter telefonseelsorge.de.

Wolfgang Tischer war bei der öffentlichen Jurysitzung und bei der Verleihung des Bayerischen Buchpreises 2008. Im Podcast berichtet er von der Veranstaltung und der Jury-Dynamik. Allgemein lesenswert zum Thema Literaturjurys ist auch der schon etwas ältere Beitrag von taz-Literaturredaktuer Dirk Knipphals im Merkur.

Nach der Preisverleihung hat sich Wolfgang Tischer mit Lucy Fricke unterhalten, der Gewinnerin des Bayerischen Buchpreises 2018 in der Kategorie »Belletristik«. Sie freue sich besonders über den Preis für ihren Roman »Töchter«, da sie nach eigenen Angaben in all den Jahren noch nie einen Literaturpreis gewonnen habe. Ja, auch solche Autorinnen und Autoren gibt es.

»Carter« heißt der Roman von Ally Klein, den Fabian Neidhardt als Nächstes vorstellt. Ally Klein las in diesem Jahr beim Bachmannpreis, gewann jedoch keinen der dort vergebenen Preise. Ihr sehr emotional angelegter Text wurde jedoch viel diksutiert, da er nicht genau einzuordnen war, aber schon klar war, dass er ein Ausschnitt aus einem Roman ist. Nun ist dieser im Droschl Verlag erschienen.

Am Ende dieser Podcast-Folge steht wieder ein Buch von Stephen King und wieder einmal ist es ein kurzer Roman, in dem für Wolfgang Tischer jedoch unglaublich viel drinsteckt. »Erhebung« (übersetzt von Bernhard Kleinschmidt) ist kein Grusel- oder Horrorroman. Trotz einer übersinnlichen Komponente ist es ein irdischer Roman, der im Trump-Land spielt. Für Stephen King ist es ein überaus politischer Roman. Eine ausführliche Besprechung wird demnächst im literaturcafe.de folgen. Und dieses klein Buch ist definitv ein Geschenktipp für alle Läufer und Jogger.

Wolfgang Tischer und Fabian Neidhardt freuen sich über Rückmeldungen, Meinungen, Tipps und Kommentare und über Bewertungen des Podcasts.

Neben iTunes und anderen Podcast-Verzeichnissen ist der Podcast des literaturcafe.de nun auch bei Spotify zu finden.

Alle weiteren Infos unter
https://www.literaturcafe.de/podcast-stephen-king-delphine-de-vigan-ally-klein-und-lucy-fricke-im-interview/

Beitrag »Podcast: Stephen King, Delphine de Vigan, Ally Klein und Lucy Fricke im Interview« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in Buchbeschreibungen

Go hard or go home – Faszination Ultratriathlon von Daniel Meier und Iris Hadbawnik

Wer denkt schon beim Thema Sucht an eine sportliche Höchstleistung in Form eines Triathlons? Tatsächlich empfinden Spitzensportler ein Glücksgefühl, weil sie vermehrt körpereigene Substanzen wie Endorphine oder Dopamin produzieren, wobei bis heute nicht geklärt ist, welche Stoffe genau dafür verantwortlich sind, die sie in einen regelrechten Rauschzustand versetzen. Sie sind im positiven Sinn süchtig nach …

weiterlesenGo hard or go home – Faszination Ultratriathlon von Daniel Meier und Iris Hadbawnik

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

100. Geburtstag Alexander Solschenizyns – Ein eigensinniger Moralist und Mahner

Der russische Schriftsteller Alexander Solschenizyn 1983 im US-amerikanischen Maine (imago / Leemage / Sophie Bassouls)„Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch“ und vor allem „Archipel Gulag“: Diese Erzählungen über den Alltag im stalinistischen Lagersystem machten Alexander Solschenizyn weltberühmt. Der Literaturnobelpreisträger wurde vor 100 Jahren geboren.

Deutschlandfunk Kultur, Kalenderblatt

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Franz Kafka: "Ein Käfig ging einen Vogel suchen" – Kafka konnte auch lachen

Franz Kafka lächelt verschmitzt in die Kamera. (dpa / picture-alliance / akg-images)Insbesondere nach dem Zweiten Weltkrieg galt Franz Kafka als düsterer, mystischer Gottsucher. Dabei hatte er auch Sinn für Humor, beweist Klaus Wagenbach in einem neuen Sammelband: Darin geht es um Katzen und Mäuse, Trapezkünstler und Lachkrämpfe.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Hans Magnus Enzensberger: „Eine Handvoll Anekdoten“ – "Die Memoiren lügen immer"

Cover von Hans Magnus Enzensbergers Buch "Eine Handvoll Anekdoten". Im Hintergrund ist Enzensberger zu sehen, als er  diesem Buch vorliest.  (Suhrkamp / imago stock&people)„Man blickt zurück und erinnert sich manchmal an Dinge, die gar nicht stattgefunden haben“, sagt Hans Magnus Enzensberger. Am Anfang seiner scharfsinnigen Anekdoten aus seiner Jugend und Kindheit steht deshalb der Zweifel.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Klaus Johannes Thies: "Aus meinem Fenster" – Was ein Parkplatz zu erzählen hat

Cover des Buchs "Aus meinem Fenster. Parkplatz-Rhapsodien vor der Luftaufnahme eines Parkplatzes (imago / allOver-MEV)Über Jahre beobachtet der Erzähler in Klaus Johannes Thies‘ Buch den Parkplatz vor seinem Fenster: Automodelle, Werbeplakate, Menschen. Es geht aber auch um die Angst vor dem Sterben oder feuilletonistische Betrachtungen. Ein spannendes und sinnliches Spektakel.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Casa de la lectura, Buenos Aires : „Ein Raum der Begegnungen“

Mirta stöbert im Bestand zeitgenössischer Literatur der Casa de la lectura
Mirta E. ist pensionierte Lehrerin und besitzt eine umfangreiche private Bibliothek. In die „Casa de la lectura“ geht sie vor allem wegen der Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und Neues kennenzulernen. (Mehr in: Magazin „Bibliotheken“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Posted in LiteraturNewzs

Hannes Riffel über den Alltag eines Fantasylektors: Fantastisch, auf allen Ebenen

Fischer Tor ist auf Fantasy und Science-Fiction spezialisiert. Programmleiter Hannes Riffel über einen Arbeitsalltag, bei dem Raumschiffe, Nebelwölfe und Einhörner zum ganz normalen Bürowahnsinn gehören. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Alejandro Zambra: "Multiple Choice" – Große Welten hinter wenigen Worten

Buchcover "Multiple Choice" von Alejandro Zambra vor dem Hintergrund der Atacama-Wüste (Suhrkamp Verlag )Vordergründig sieht Alejandro Zambras neues Buch aus wie ein Einstufungstest, doch „Multiple Choice“ hat es in sich. Seine „Aufgaben“ an den Leser fordern diesen nicht nur heraus, sondern öffnen ihm auch die Augen – für Stumpfsinn im Tarnanzug der Bildung.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literaturzeitschriften – Echoräume einer sprachbewussten Öffentlichkeit

Die Titelbilder der Literaturzeitschriften "Lettre International", "Sinn und Form" und der "Neuen Rundschau" (Imago)In „Sinn und Form“ haben schon Anna Seghers, Daniel Kehlmann oder W.G. Sebald veröffentlicht. Matthias Weichelt leitet inzwischen seit fünf Jahren die Literaturzeitschrift. Über seine Arbeit spricht er nun mit Wiebke Porombka und Jörg Plath.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Fred Vargas: "Der Zorn der Einsiedlerin" – Kommissar Adamsberg entdeckt die Spinnen

Coverabbildung Fred Vargas: Der Zorn der Einsiedlerin (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)In Südfrankreich sterben mehrere Männer, angeblich am Biss der Braunen Einsiedlerspinne. Kommissar Adamsberg ahnt, dass mehr dahinter steckt – und ermittelt wie gewohnt versponnen und eigenwillig in Fred Vargas‘ wunderbar widersinnigem Universum.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Günter de Bruyn: "Der neunzigste Geburtstag" – Brüchige familiäre Beziehungen

Das Buchcover zeigt eine Landschaft, auf der Frost zu sehen ist  (S. Fischer Verlag/Imago)Günter de Bruyn erzählt in seinem Roman von Geschwistern, die über Flüchtlingshilfe diskutieren und an ihre Geschichte erinnert werden. Ein Familienporträt zwischen Ost und West – und ein kritischer Blick auf den Zerfall des Gemeinsinns.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Heinz Helles Palaver-Roman: Talkshowniveau statt Tiefenschürfung

Heinz Helle lässt in seinem Roman „Die Überwindung der Schwerkraft“ einen Kulturpessimisten zu Wort kommen, der über die Schlechtigkeit der Welt sinniert. Doch wussten wir von der nicht schon vorher? (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Steven Uhly: "Den blinden Göttern" – Die Vorstellung der Einzigartigkeit als pure Illusion

Buchcover: Steven Uhly: Den blinden Göttern (Imago stock&people / Secession Verlag)Steven Uhly parodiert die Idee des literarischen Meisterwerks und das Bedürfnis nach geordneter Wirklichkeit. Sein Roman „Den blinden Göttern“ ist ein hintersinnig und rasend komisches Spiel mit der Vorstellung vom Dichter als Künder und Seher.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

David Graeber: "Bullshit Jobs. Vom wahren Sinn der Arbeit" – Was Bullshit-Jobs von Scheiß-Jobs unterscheidet

Cover von David Graeber: "Bullshit - Jobs", im Hintergrund ist ein Großraumbüro zu sehen (Klett-Cotta / picture alliance/dpa / Collage: Dlf Kultur)Was ist schlimmer? Ein sinnvoller Job, der scheiße bezahlt wird oder ein gut bezahlter, aber völlig sinnloser Bullshit-Job? Mit haarsträubenden Fallgeschichten zeigt David Graeber, wie im Neokapitalismus Unternehmen Engagement vortäuschen und Löhne drücken.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Mirko Bonné: "Wimpern und Asche" – Ein Kaleidoskop der Stimmungen

Cover: Mirko Bonné: "Wimpern und Asche - Gedichte" (Schöffling /picture alliance / dpa )Dem Dichter Mirko Bonné gelingt es in seinem neuen Band „Wimpern und Asche“ sogar, über Plastikmüll in den Weltmeeren ein Gedicht zu machen. Seine Lyrik ist von Alltag durchdrungen, seine Sprache von einer hoffnungsvollen Sinnlichkeit.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Didier Decoin: "Das Ministerium der Gärten und Teiche" – Ein Roman, in dem es duftet und stinkt

Buchcover: Didier Decoin "Das Ministerium der Gärten und Teiche" (Imago Arcaid Images / Cover: Verlag Klett-Cotta )Didier Decoin schickt seine Leser auf einen sinnlichen Ausflug im Japan des 12. Jahrhunderts. Er erzählt die Geschichte von Miyuki, die sich auf eine Reise begibt. Mit ihr taucht der Leser in eine Welt der Gerüche aus der Vergangenheit.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Die Sonntagsfrage : "Welche Strategie steckt hinter den Genre Clubs, Herr Wölflick?"

Die Buchcommunity LovelyBooks hat soeben ihren ersten Genre Club eröffnet. Das Thema: Krimis. Warum die Auffächerung für die Community-Betreiber jetzt sinnvoll ist und wie es mit LovelyBooks weitergeht, erklärt Markus Wölflick, Geschäftsführer von LovelyBooks. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Ricarda-Huch-Preis an Ferdinand von Schirach: "Scharfsinnige Analysen der menschlichen Psyche"

Ferdinand von Schirach erhält den Ricarda-Huch-Preis 2018 der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird alle drei Jahre vergeben. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Arbeit aus philosophischer Perspektive: Schön im Flow

Mit feinsinnigen Beobachtungen nähert sich die Philosophiezeitschrift „Hohe Luft“ in einem Sonderheft der schnöden Maloche.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Richard Fariña: "Been Down So Long It Looks Like Up To Me" – Ein Rock’n’Roll-Roman voller Irrsinn und Leichtigkeit

Hippies 1968 in San Francisco, Kalifornien (Steidl Verlag/imago/UIG)„Been down so long it looks like up to me“ ist der einzige Roman des US-Amerikaners Richard Fariña, veröffentlicht kurz vor seinem Tod 1966. Der Klassiker der Beat-Literatur zählte zu den Lieblingsbüchern der Hippies – und erscheint jetzt erstmals auf Deutsch.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

US-Frauengeschichte: Was ist nur mit dir passiert?

Anne Tyler ist die feinsinnige Chronistin des Mittelstands. In ihrem neuen Roman „Launen der Zeit“ lässt sie ihre Heldin fast 60 Jahre nach ihrem Platz im Leben suchen – mit zwei Schockmomenten. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

In den nächsten Jahren kommen 20 bis 25 neue Modelle von Elektroautos

In den nächsten vier Jahren kommen 20 bis 25 attraktive und hoch funktionale Modelle – Kaufprämie für Elektroautos sollte daher unbedingt verlängert werden

Stuttgart, 04.07.2018 – Der Stuttgarter Automobilexperte Michael Zondler spricht sich für eine Verlängerung der Kaufprämie für Elektroautos aus. Diese soll eigentlich im Juni 2019 auslaufen, obwohl derzeit noch rund 80 Prozent des Fördertopfes in Höhe von 1,2 Milliarden Euro nicht ausgegeben worden sind.

„Obwohl in den ersten Monaten dieses Jahres erfreulicherweise deutlich mehr E-Autos und Plug-in-Hybride zugelassen wurden, glaube ich nicht, dass der Fördertopf bis zum Auslaufen der Förderrichtlinie voll ausgeschöpft werden kann. Daher halte ich eine Verlängerung für sehr sinnvoll – und zwar aus Sicht der Verbraucher, der Automobilindustrie und der Politik“, sagt Zondler, dessen Beratungsunternehmen CENTOMO sich auf die Mobilität der Zukunft spezialisiert hat.

Das Förderprogramm soll für mehr als 300.000 Fahrzeuge reichen. 600 Millionen Euro werden vom Bund zur Verfügung gestellt. Die andere Hälfte der 1,2 Milliarden Euro finanzieren die Hersteller durch Nachlässe beim Kauf eines entsprechenden Autos.

Zondler zufolge sei eine Verlängerung der Förderung auch daher richtig, weil in den nächsten vier Jahren zirka 20 bis 25 Modelle auf den Markt kämen. „Bis auf wenige Ausnahmen gibt es derzeit keine adäquaten deutschen Modelle, die über eine hohe Funktionalität und eine ansprechende Optik verfügen. Das ändert sich nun. Daher sollten wir die Entwicklung in dem Zeitraum 2018 bis 2022 richtig forcieren und nicht auf die Bremse treten“, so Zondler.

Gut gemeint sei nicht immer gut gemacht, findet der CENTOMO-Chef. Die Politik habe in der Vergangenheit Fehler gemacht. Das Ziel, im Jahr 2020 in Deutschland eine Millionen Elektroautos auf den Straßen zu haben, sei unrealistisch gewesen. Und das jetzige Förderprogramm sei ein paar Jahre zu früh gekommen. „Die Automobilindustrie hat inzwischen ihre Hausaufgaben gemacht. Ich bin überzeugt, dass aufgrund der neuen, wesentlich attraktiveren Modelle deutlich mehr Prämien gezahlt werden könnten. Die Politik sollte sich nun mit der Automobilbrache auf eine Verlängerung der Prämie verständigen. Die Signale aus der Autoindustrie sind positiv. Und auch der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Cem Özdemir, kann sich eine Ausweitung der Förderfrist vorstellen. Der federführende Bundeswirtschaftsminister sollte nun entsprechend tätig werden“, fordert Zondler. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Entertainment Technology Concepts GmbH unterstützt wertvolles Projekt für Grundschulklassen in Erkrath

Der Vermieter von Veranstaltungstechnik, die Entertainment Technology Concepts GmbH, sponsort für eine Grundschulklasse in Erkrath das Arbeitsbuch „Mit der lustigen Ampel zur Radfahrerausbildung“.

Wie verhalte ich mich richtig im Straßenverkehr? Um Kindern ein sicheres Verhalten mit dem Fahrrad zu vermitteln, führt die Verkehrswacht / Jugendverkehrsschule regelmäßig Radfahrausbildungen mit Grundschülern durch. Zur Vertiefung hat der K&L-Verlag mit der Kreisverkehrswacht Mettmann e.V. ein kindgerechtes Mal- und Arbeitsbuch herausgegeben. Wir finden: Das ist eine gute Sache!

Deshalb unterstützen wir das Projekt

Das Buch vermittelt Kindern der dritten und vierten Klasse altersgerecht und spielerisch die Gefahren des Straßenverkehrs, lehrt richtiges Verhalten und bereitet auf die Fahrradprüfung vor. Sie lernen, dass Verkehrsschilder zu beachten sind, wann ein Fahrrad verkehrssicher ist oder warum es sinnvoll ist, beim Radfahren einen Schutzhelm zu tragen. Auch das richtige Verhalten bei einem Verkehrsunfall wird ihnen vermittelt.
Mithilfe der Unterstützung vieler örtlicher Unternehmen können die Mal- und Arbeitsbücher kostenlos an die Grundschulkinder im Kreis Mettmann ausgegeben werden. Ein Engagement, dem wir uns sehr gerne anschließen.
Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen: www.kl-verlag.de
Bildnachweis: Abb. @ K&L Verlag (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Von M. Reich unterstützte Rennradfahrer Bob Michels und Frederic Glorieux gewinnen erneut die Tour Transalp

Der Anbieter von Produkten für basische Ernährung und Körperpflege: die M. Reich GmbH mit Sitz in Nottuln, die neben anderen Spitzensportlern auch die beiden belgischen Rennradfahrer Bob Michels und Frederic Glorieux unterstützt, ist begeistert: Die beiden Fahrer haben ihren 2017er Sieg bei der Tour Transalp wiederholt und sind auch in 2018 auf den ersten Platz gefahren.

„Schon vor Jahren sind mir die beiden Teamfahrer bei der Tour Transalp sehr positiv aufgefallen – um so mehr habe ich mich letztes Jahr gefreut, als sie 2017 erstmals die Tour Transalp, die mit als das schwerste Jedermann-Rennen in Europa gilt, gewinnen konnten. Doch noch mehr freut es mich, dass sie jetzt in 2018 ihren Siegertitel verteidigt haben und wir sie mit unseren Produkten schon in der Vorbereitung unterstützen konnten.“ sagt Marcus Reich, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens, bei dessen Produkten zur Säure-Basen-Regulation Qualität und Nutzen vorrangig sind. „Wenn man in einer Woche insgesamt 827 Kilometer bei 17.797 Höhenmetern als Sieger absolviert, dann muss einfach alles stimmen. Training, Equipment, Psyche, Regeneration – und natürlich die Ernährung! Entsprechend stolz macht es uns, dass die beiden uns als Ausstatter für Säure-Basen-Produkte ausgewählt haben.“ ergänzt Marcus Reich.

„Wir lernten uns 2015 kennen, sprachen viel über die richtige Ernährung für Sportler und waren schnell auf einer Wellenlänge, da Marcus Reich neben seiner Fachkenntnis für Ernährung selbst auch begeisterter Rennradler ist. Als er dann begann seine eigenen Lebens- und Körperpflegemittel herzustellen war für Frederic und mich klar, dass die Produkte sinnvoll sind und uns super unterstützen würden.“ erzählt Bob Michels.

Frederic Glorieux fügt hinzu: „Für uns Sportler sind drei Dinge sehr wichtig: Training, Regeneration und Ernährung. Insbesondere die Ernährung ist extrem wichtig! Eine falsche Speise und schon ist das ganze Training umsonst gewesen. Gerade deswegen schwärmen wir so sehr für BasenBrei. Das ist ein basischer Frühstücksbrei. Da sind z. B. glutenfreie Vollkornhaferflocken, Chia-Samen, Amaranth und Quinoa drin – alles super Zutaten und zusammen richtig lecker. Den nehme ich zum Frühstück, aber auch als Energiespender vor dem Training oder Wettkampf.“ erklärt Frederic Glorieux.

„Der BasenBrei zusammen mit frischen Früchten, etwas Kokosraspeln und einem Löffel BasenPulver ist mit das beste Sportlerfrühstück, das ich kenne. Wobei ich das BasenPulver, ein Granulat aus 107 pflanzlichen Zutaten in Bio-Qualität, das einem unzählige lebenswichtige Vitalstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Spurenelementen gibt, auch richtig gelungen finden. Doch auch die Regeneration mit einem Vollbad mit BasenSalz möchte ich nicht missen.“ strahlt Bob Michels – und Frederic Glorieux ergänzt lachend: „Auf ein warmes Bad mit BasenBad freue ich mich schon während des Trainings – insbesondere bei Kälte und Regen.“

„Wer, so wie Wettkampfsportler, penibelst auf seinen Körper achten muss, der kommt irgendwann auch zum Thema ‚Säure-Basen-Regulation‘. Als Spezialisten in dem Thema wissen wir um so wichtige Dinge wie Produktqualität – und das diese schon bei der Auswahl der einzelnen Zutaten beginnt. So ist z.B. das von Frederic angesprochene BasenSalz ein basisch-mineralisches Körperpflegesalz mit echter Rügener Heilkreide sowie 11 Edelsteinen in feinster Mahlung. Dank der hochwertigen Zutaten haben wir nach entsprechender Prüfung unser BasenSalz als ‚Medizinprodukt zur Entsäuerung über die Haut‘ zulassen können. Ausserdem erfüllen wir als derzeit einziger deutscher Hersteller von basischem Körperpflegesalz die momentan strengsten Tierschutzbedingen des Deutschen Tierschutzbundes.“, so M. Reich.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Bob und Frederic ihren Traum von der Titelverteidigung erfüllen konnten. Solch eine Titelverteidigung hat es 2009 das letzte Mal gegeben. Allein daran kann man die herausragende Leistung der beiden ablesen. Die Tour Transalp zu gewinnen ist schon etwas sehr besonderes, das weiss jeder, der mal solch einen Wettkampf angegangen ist – doch dann den Titel auch zu verteidigen ist schon unglaublich. Ich fühle mich geehrt, dass wir mit unserer Unterstützung vor und während des Rennens zu diesem großartigen Sieg beitragen durften, habe allen Respekt vor Bob und Frederic und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.“ schliesst Marcus Reich ab.

Nähere Informationen zu M. Reich erhalten Sie unter www.m-reich.com.
Alle Produkte sind im Onlineshop zu finden unter www.m-reich.shop. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Büchermachen IV: Vom Sinn und Unsinn von Werbung und Marketing

Jeden Samstag berichtet der Lektor, Verleger und Literaturagent Vito von Eichborn über das Büchermachen. Es geht ihm nicht um Theorien, sondern um das Handwerk auf dem Weg zur »Ware Buch«. Er redet Klartext, räumt mit Vorurteilen auf – und will zum Widerspruch anregen. Und er bittet um Fragen über den Buchmarkt, um an dieser Stelle

Beitrag »Büchermachen IV: Vom Sinn und Unsinn von Werbung und Marketing« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

INTERSYSTEMS CORP.: FLEXIBILITY FIRST

Termindruck durch minimale Zeitfenster gehört üblicherweise zum Messebau. Der neue CEBIT-Auftritt des Softwareentwicklers InterSystems Corp. wurde jedoch sogar für unsere professionelle Zeittaktung kritisch herausfordernd, nachdem nur wenige Wochen vor Aufbaubeginn das InterSystems-Headquarter in USA ein bereits komplett durchgeplantes Konzept gestoppt hatte und der Prozess wieder bei Null beginnen musste.

Dank der breiten Leistungspalette und der engen Verzahnung in Organisation, Produktion und Umsetzung konnte ISINGERMERZ jedoch sofort flexibel reagieren und den nötigen Workflow sicherstellen. Zum Messebeginn begrüßte dann ganz selbstverständlich ein einladend attraktiver und offener Inselstand mit spannenden Architekturdetails, großer Fernwirkung und hohem Informationspotenzial sein zahlreiches Publikum rund um die „Sandbox“.

Zehn User gleichzeitig bedienten sich dieser zentralen „Spielwiese“ in Gestalt eines riesigen vernetzten Tisches zum digitalen Lernen, Entdecken und Entwickeln im Sinne der Philosophie des Ausstellers. Die filigrane schwebende Optik des Tisches lässt kaum vermuten, dass bei der aufwendigen Herstellung in unseren Werkstätten in einem einzigen Stück mehr als sechs Zentner Gewicht konstruktiv abzufangen und zu bewegen waren. Marketing Programs Manager Uwe Hering jedenfalls war nachhaltig beeindruckt und „mit der Qualität der Konzeptumsetzung hochzufrieden“. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Zeitgemäße Personaleinsatzplanung mittels intelligenter Software-Lösungen ist für dieser Tage Unternehmensleiter obligatorisch

Im Großen und Ganzen versinnbildlicht die Arbeitnehmereinsatzplanung eine fortschrittliche Art der Schichtplanung. Die Hauptaufgabe ist es, sämtliche Beschäftigten eines Unternehmens in den idealen Jobs und Zweigstellen unterzubringen. Die Arbeitspläne werden dabei so angeordnet, dass Personalmangel abgewendet wird.

Wirtschaftliches Workforce Mangement für Unternehmensleiter anhand softwaregestützter Dienstprogramme

Optimierte Applikationen verbessern die Planung erheblich. Der Schichtleiter kann die Personalplanung pro Kalenderwoche untersuchen. Die Applikation erleichtert die Funktionen der Führung, dadurch, dass diverse nötige Voraussetzung und etwaige Prämien eingeplant werden. Tarifverträge werden dabei vom Softwaresystem einkalkuliert. Am wirkungsvollsten sind Planungssysteme für Personaleinsatz mit Schnittstelle zu geeigneten Zeiterfassungsgeräten, welche planungsrelevantes Datenmaterial an das Anwendungsprogramm weiterleiten.

Die Mitarbeiteranzahl muss in Hinblick auf Sachverstand und Bedarfsermittlung reguliert werden.
Besonders das Verkaufsgewerbe hat viele Vorteile von einer intelligenten Dienstplanung. Qualifiziertes Personal ist oft nicht ausreichend vorhanden, so dass der Einsatz der verfügbaren Fachkräfte perfekt und verlustfrei geplant werden muss. Hier kommen die vorteile von Personalmanagementsoftware zum tragen:

– Festsetzung der Personalversorgung nach Qualifikation und Kapazitäten.
– Personalbedarfsprognose unter Beachtung von Sachverstand und Zuschüssen
– Signifikante Informationen sind unmittelbar ersichtlich.
– Mit überschaubarer Anstrengung kann der Geschäftsinhaber Nachfragen vonseiten der Belegschaft entsprechen.
– Der angebrachte Ersatzmann für fehlende Angestellte wird auf der Stelle zum aktuellen Schichtplan hinzugefügt.
– Eine Adaptierung an kontinuierlich schwankender personelle Anforderungen wird von der Softwareanwendungen autark bewerkstelligt.

Eine Vielzahl Softwareunternehmen entbieten nunmehr neue Aussichten für kompaktere Handelsunternehmen. Man bezweckt das Marktgebiet mit dieser Prozedur intensiv zu expandieren. Separate Standorte werden als betriebsinterne Verkaufssektionen kalkuliert, demnach ist lediglich ein einzelnes Abonnement notwendig und ein signifikanter Kostenvorteil wird erzielt.

Nützliche Nachrüstungen erhöhen die Kosten-Nutzen-Relation

Die praxistaugliche Struktur bietet eine störungsfreie Verknüpfung mit praktischen Ergänzungsmodulen.
Standardmäßig eingearbeitete oder auch komplementäre Module gestatten z. B. exakte Auswertungen. Prüfung und Vorhersagen, die Sie in die Lage versetzen Notfälle im Voraus zu bestimmen

Gewerbeübersicht:

Textilindustrie
Gaststättengewerbe
Baumärkte
Personalvermittlung
Kinos
Arztpraxen
Airlines

Verständige Softwarelösungen vervollkommnen außerdem die innerbetriebliche Kommunikation!

Angestellte können sich in die Zeitplanung einbringen.
Anspruchsvolle Softwaresysteme gewährleisten, dass Entscheidungsträger viel zügiger Ersuchen vonseiten der Arbeitskräfte nachkommen können. Mitarbeiter können Arbeitstage wechselseitig tauschen, oder Freie Tage eingeben bzw. editieren. Die Sicherung der Meldungen passiert auf dem eigenen Handy und ist selbst ohne Verbindung mit dem Internet einsehbar. Zudem wird die Tüchtigkeit hochgradig erhöht.

Schlussbetrachtung: Eine IT-gestützte Personalplanerstellung verstärkt stärken die Wirksamkeit auf dem Konkurrenzmarkt

Zweckdienliche Mitarbeiterwirtschaft unter Zuhilfenahme von intelligenter Informationstechnik ist für vielerlei Gewerbe nunmehr zwingend notwendig. Prinzipiell formen Computerprogramme für Mitarbeitermanagement eine durchschlagende Steigerung der Leistungsfähigkeit jedweder Planungsinitiativen. Verwaltungsmäßige Vorschriften werden selbständig von der Anwendung einkalkuliert. Der Arbeitgeber kann die Planungstätigkeiten mühelos überschauenund die Dienstplanung unkompliziert abwickeln. Der Kapitalaufwand indessen vermindert sich eindringlich. Die Experten von R&R WFM beraten Sie gern ausführlich.

Erfahren sie mehr auf https://www.rr-wfm.com/de/ (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Energiekosten um über 46 Prozent gestiegen – Jetzt den Weg in die Unternehmens-Autarkie gehen

Der Energiepreis steigt und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Allein in den vergangenen 12 Monaten ist der Preis für eine Megawattstunde Strom um mehr als 46 Prozent gestiegen*. Zeit für Unternehmer, ab sofort intensiver über das Thema Autarkie nachzudenken…

Noch schrecken Unternehmen möglicherweise vor den anstehenden Kosten einer nachhaltigen und effizienten Umstellung in der Energiebeschaffung zurück. Und per einfachen Knopfdruck ist der Wechsel hin zu einer autonomen Energieversorgung leider nicht möglich. Doch die Aussicht auf Unabhängigkeit von den steigenden Energiepreisen und die zahlreichen bereits vorhandenen Produkte und Dienstleistungen sollten zu einem Umdenken führen. Ein eigenes Blockheizkraftwerk (BHKW) beispielsweise macht die Erzeugung von Strom und Wärme nicht nur energie-, sondern auch kosteneffizient. Diese kleinen Kraftwerke erzeugen Strom für den Eigenbedarf und nutzen die anfallende Wärme für die Heizung. Falls zu viel Strom für den Eigenbedarf -produziert wird, kann der Überschuss in ein öffentliches Netz eingespeist und dann auch vergütet werden. Eine Solaranlage auf den Dachflächen eines Betriebs kann die Energiekosten zusätzlich erheblich senken. Da die Sonne nicht immer scheint, sorgen dazu gehörende und inzwischen technisch ausgefeilte Stromspeicher dafür, dass kein Engpass auftritt. Wie immer kommt es auf die Kombination der energetischen Maßnahmen an, um langfristig gesehen möglichst autark Energie selbst herzustellen und diese auch zu verbrauchen. Das Ziel: mittelständische Unternehmen zu entlasten und gleichzeitig langfristig die Umwelt zu schonen.

meistro bietet Lösungen auf diesem Weg
Natürlich ist es zunächst sinnvoll, den eigenen Energieverbrauch zu kennen und Einsparpotentiale aufzuzeigen. Nicht jede Umsetzung macht auch für jedes Unternehmen Sinn und die Planung sollte stets auf den jeweiligen Betrieb abgestimmt werden. Die meistro ENERGIE GmbH ist nicht nur Anbieter von zu 100 % klimaneutraler Energie. Der Ingolstädter Energiedienstleister hat auch innovative Effizienzprodukte (wie Messtechnik, BHKW, Photovoltaik, Spannungsoptimierer, Energiemonitoring oder auch Lichttechnik) im Portfolio und steht seinen Kunden bei allen Fragen rund um die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz zur Verfügung. Einen ersten Überblick hierüber erhalten Interessierte auf der neu gestalten Internetseite unter meistro.de. Neben zahlreichen Optimierungen und einem frischen Design wurde dazu extra die neue Rubrik „Das autarke Unternehmen“ implementiert. Durch die animierte Grafik sind alle zur Autarkie geeigneten Maßnahmen auf einen Blick ersichtlich.

Über meistro – Energie für Unternehmen
Das Energieunternehmen meistro ENERGIE GmbH liefert seit über 10 Jahren erfolgreich klimaneutrale Energie (Strom & Erdgas) an über 7.000 Unternehmen und Kunden mit mehr als 20.000 Lieferstellen. Neben der klimaneutralen Lieferung von Strom und Erdgas bietet meistro energetische Lösungskonzepte, die die Systemeffizienz bei den meistro Kunden erhöhen. meistro liefert dabei jährlich rund ein Terawatt Energie aus und vertreibt Produkte für Energieeffizienz. Der Sitz ist in Ingolstadt. Weitere Infos unter www.meistro.de. Zu den Digitalmarken von meistro gehören außerdem die Onlinemarke www.boss.energy und die B2B-Energie Community www.wattislos.com und die bundeweite Vermarktungs- und Leerstandssoftware www.faceyourbase.com (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)