Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

24. September 2017

Sinn

Kill Switch – Two Worlds collide (Rezension von Elmar Huber)

STORY Im Jahr 2043 hat die Firma Alterplex Energy hat ein Verfahren entwickelt, wie sich Masse in Energie umwandeln lässt. Der Plan der Wissenschaftler sieht vor, eine Parallelwelt ohne Lebewesen, das sogenannte „Echo“, zu erschaffen und diese im Sinne der Energiegewinnung anzuzapfen, womit der Energiebedarf der Erde-1 ein für alle Mal gedeckt wäre. Der Link

Siegfried Lenz: "Marvellas ganze Freude" – Mit Eigensinn und leiser Ironie

Siegfried Lenz‘ Geschichte von der Kuh Marvella ist jetzt als Bilderbuch für Kinder erschienen. Darin ist der ironische Tonfall des Schriftstellers zu spüren. Unsere Kritikerin ist begeistert von den naiv-natürlichen und zugleich komischen Illustrationen des Zeichners Nikolaus Heidelbach. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Arundhati Roy: "Das Ministerium des äussersten Glücks" – Das wahre Leben spielt auf dem Friedhof

20 Jahre nach dem „Gott der kleinen Dinge“ hat Arundhati Roy wieder einen Roman geschrieben: Er ist beeindruckend, bedrückend und überwältigend. Denn die indische Autorin hat die Kunst der sinnlichen Erzählung und der witzigen Bissigkeit nicht verlernt. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Deutscher Buchhandlungspreis (1): Ein guter Tag: Buchhandlung mit Familiensinn

Mit dem Deutschen Buchhandlungspreis werden in diesem Jahr 117 Buchhandlungen ausgezeichnet. Jede dieser Buchhandlungen hat ein markantes Profil, alle werden in ihrer Region sehr geschätzt. Bis zur Preisverleihung am 31. August stellt boersenblatt.net in lockerer Folge nominierte Buchhandlungen vor. In dieser Folge: Ein guter Tag in Schwerin. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Marie NDiaye: "Die Chefin" – Ein Buch wie ein Teller mit duftenden Speisen

Eine junge Frau aus ärmlichen Verhältnissen entdeckt ihr genialisches Kochtalent und steigt zur Sterneköchin auf. Diese Biografie zeichnet Marie NDiaye in ihrem neuen Buch „Die Chefin“ nach – künstlerisch anspruchsvoll und zugleich ausgesprochen sinnlich. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Die Welt ein bisschen besser machen – bevor es zu spät ist

27.07.2017 12:45:23 – In „Unser täglicher Wahnsinn“ übermittelt Thomas Peddinghaus eine Botschaft aus der Zukunft Das Leben richtig „lebendig“ werden lassen – dazu will Thomas Peddinghaus anregen. In seinem neuen Buch „Unser täglicher Wahnsinn“, jetzt im Verlag Kern erschienen, nimmt er die Leser zu einem Dialog mit einem… (Mehr in: PresseAnzeiger.de – Verlag-Redaktionsbüro Kern Pressemappe)

Captain Kronos – Vampirjäger (Rezension von Florian Hilleberg)

In einer englischen Grafschaft geht das Grauen um. Junge Mädchen werden Opfer einer finsteren Gestalt, die ihnen die Lebenskraft aussaugt, ähnlich einem Vampir, und sie als sterbende Greisinnen zurücklässt. Verzweifelt bittet der Dorfarzt Dr. Marcus seinen alten Kriegskameraden Captain Kronos um Hilfe, der als Vampirjäger durch die Lande zieht. Begleitet wird er von seinem treuen

Sara Gallardo: "Eisejuaz" – Ein Elender, wahnsinnig und heilig zugleich

„Eisejuaz“, ein Roman der Argentinierin Sara Gallardo, erscheint nach 50 Jahren erstmals auf Deutsch. Er erzählt aus dem dramatischen Leben eines Indigenen vom Volk der Matacos. Mittels seiner Sprache lehrt uns das Werk völlig neue Perspektiven. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Tödliche Sequenz von Alex Bensson

So sinnvoll und nützlich manche Erfindungen oder zufällige Entdeckungen sein können, so gefährlich kann es werden, wenn sie in falsche Hände wie in dem Thriller Tödliche Sequenz von Alex Bensson geraten. Nachdem einem Kriminaltechniker in London bei der Klärung des Mordes an Melinda Shelby ein ungewöhnlich leuchtendes Metall und dem Pathologen an ihrem Arm atypische

Graham Swift: "Ein Festtag" – Ein Feuerwerk an Sinnlichkeit

Eine heimliche Liebesnacht im Jahr 1924 als Ausgangspunkt dafür, das Leben in die eigenen Hände zu nehmen: Darum geht es in dem zwar kurzen, aber lebensgesättigten Roman des englischen Autors Graham Swift.  Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Ältere Posts››