Posted in LiteraturNewzs

Sozialgeschichte: Der lange Abschied vom Malocher


In „Jenseits von Kohle und Stahl“ schreibt Lutz Raphael die Geschichte der Deindustrialisierung in Westeuropa. Gäbe es noch eine intellektuell wache Sozialdemokratie, dies müsste ihr Buch sein.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Gefälschte Erinnerungen: Wie man Wahrheit kontaminiert


Die Bloggerin Marie Sophie Hingst dichtete sich eine Holocaust-Familiengeschichte an. Solche Opfer-Fiktionen gibt es immer wieder – mit verheerender Wirkung.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Literatur: „Auch Max Goldt ist verwundbar“


Er meidet Social Media und will weiterhin keinen Roman verfassen. Der Schriftsteller Max Goldt über mangelnde Stimmpflege, das Münchner Publikum und was gegen Schreibblockaden hilft.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Aladdin-Neuverfilmung: Ist „Aladdin“ rassistisch?


Und was bildet für den Stoff eigentlich die Vorlage? Über Entstehung und Wirkung eines literarischen Hybrids, der durch dreihundert Jahre verwurstet ist.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

„Maschinen wie ich“ von Ian McEwan: Sex können sie, Romane nicht


In „Maschinen wie ich“ erschafft Ian McEwan ein retrofuturistisches England, in dem die Beatles weitergemacht haben, der Brexit kein Referendum braucht und Roboter die besseren Menschen sind.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Schwedische Akademie: Frostensons Furor kennt keine Grenzen


Katarina Frostenson stand im Mittelpunkt des Skandals um die Akademie, die den Literaturnobelpreis vergibt. Nun veröffentlicht sie ihr Tagebuch – ein selten verblendetes Werk.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Zum Tod von Judith Kerr: Als Hitler den kleinen Seehund stahl


Sie war Flüchtling, Weltbestsellerautorin, Illustratorin und überzeugte Europäerin: Die große Schriftstellerin Judith Kerr ist gestorben.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Literatur: Kinderbuchautorin Judith Kerr ist tot


Die deutsch-britische Schriftstellerin wurde mit Büchern wie „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ und „Ein Tiger kommt zum Tee“ berühmt. Nun ist sie im Alter von 95 Jahren gestorben.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

„Ai Weiwei“ in der Kunstsammlung NRW: „Ich bin ein Künstler, und für mich ist jede Geste in Ordnung“


Es gibt keinen Unterschied zwischen der Kunst von Ai Weiwei und seinem politischen Aktivismus. Ein Treffen bei seiner furiosen Retrospektive in Düsseldorf.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Zum Tod von Wiglaf Droste: Patriotismusverächter und Sprachliebhaber


Man musste keine einzige von Wiglaf Drostes Ansichten teilen, um gebannt zu sein von Sprachklang und Witz dieses perfekten Handwerkers. Aber meistens hatte er ja recht.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Thomas Meinecke: „Sexualität ist ein Knast“


Was ist weiblich? Was männlich? Der Autor und Gendertheoretiker Thomas Meinecke über die Frage, wie die Zukunft der Geschlechter aussieht.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Literatur: Satiriker Wiglaf Droste ist tot


Er galt als scharfzüngiger Kritiker deutscher Zustände. Nun ist Wiglaf Droste im Alter von 57 Jahren gestorben.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Leïla Slimani im Interview: „Wenn eine Frau mit vielen Leuten Sex hat, ist sie frei?“


Die Schriftstellerin Leïla Slimani über den Unterschied zwischen Promiskuität und Freiheit, Einsamkeit und was Frauen sich gegenseitig antun.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Amerikanische Literatur: Ausweglose Sickness


Der Irak-Veteran Nico Walker hat im Gefängnis einen abgründigen Roman über Krieg und Sucht geschrieben.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Roman von Anne Frank: „Das hätte Anne gewollt“


Im Versteck schrieb Anne Frank nicht nur Tagebuch, sondern auch einen Roman. Laureen Nussbaum hat erfolgreich dafür gekämpft, dass der Entwurf endlich veröffentlicht wird.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Goldener Löwe für Lucia Pietroiusti: Überrschungssiegerin mit Gespür für die Umwelt


Mit einer „Oper“ über die Vergänglichkeit der Natur triumphiert Litauen beim Länderwettbewerb in Venedig – mit entscheidender Hilfe einer jungen Kuratorin aus Rom.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

„The Mister“ von E. L. James : Heirate, was du nicht besiegen kannst


Im neuen Roman der „Fifty-Shades-of-Grey“-Autorin rettet sich wieder eine arme Frau in die Arme eines reichen Mannes. Gequält werden dieses Mal aber nur die Leser.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Entlassungen in Prag: „Wir leben in einem tragischen Land“


Der langjährige Direktor der tschechischen Nationalgalerie ist entlassen worden. Die Schriftstellerin Radka Denemarková spricht über den kulturpolitischen Skandal.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Zukunftsvisionen: Das Ende ist nah


Früher haben die Menschen optimistisch in die Zukunft geschaut. Inzwischen ist jedoch die Dystopie zum Mainstream geworden. Muss das sein?
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Gedichte von Christine Nöstlinger: Vom Meiabuam und seinem Goldfisch


Gut, dass ein posthumer Band mit Mundart-Gedichten von Christine Nöstlinger erscheint. Darin taucht ein alter Bekannter auf. Aber, oh Gott, was ist aus ihm geworden?
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Ermittlungen gegen Donald Trump: Der „Mueller-Report“ ist in den USA ein Bestseller


Und zwar in der gedruckten Ausgabe, für die man bezahlen muss. Damit steht der Text in einer Reihe mit anderen Regierungsberichten wie dem „9/11-Report“.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Leonardo da Vinci: Vom Codex Silicon bis zum Mona-Lisa-Edelselfie


Er beflügelte Bill Gates genauso wie Dan Brown oder Beyoncé: Zum 500. Todestag von Leonardo da Vinci eine kleine Sammlung über die Nachwirkung des großen Renaissancemannes.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Thunberg-Buch: „Sie ist das Kind, wir sind der Kaiser“


Greta Thunbergs Mutter erzählt die Geschichte der Familie und mystifiziert dabei leider die Krankheiten. Umso klarer aber klingt die Botschaft der Tochter.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Bahnfahren mit Sibylle Berg: „Wie geht Glück?“


Sibylle Berg redet nicht gern um etwas herum, sie mag es drastisch. Unterwegs im ICE mit der Göttin des Gemetzels, die mit „GRM“ einen monströsen, dystopischen Gesellschaftsroman geschrieben hat.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Daniel Defoe: „Wir sollten Robinson Crusoe loslassen“


Vor 300 Jahren erschien „Robinson Crusoe“. Der britische Autor Charles Boyle erklärt, warum der Titelheld, ein weißer Imperialist, so problematisch ist.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

US-Präsident beim Golfen: „Trump betrügt bei jeder Gelegenheit“


Gestohlene Bälle, bestochene Caddies und ein Handicap von sagenhaften 2,8: Wie das Buch eines Sportjournalisten über Trumps Golf-Leidenschaft zur Abrechnung wurde – und was es über den US-Präsidenten verrät.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Bildband zum Brexit: Alte Mauern, neue Grenzen


Verlorene in einem Konflikt, den sie sich nicht ausgesucht haben: Toby Binder porträtiert in Belfast den Alltag von Kindern und Jugendlichen, die im Fall des EU-Ausstiegs wohl erneut die Wirren der Politik ausbaden müssten.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Asterix-Comic : Die spinnen, die Teenies


Im Herbst erscheint der nächste Asterix-Band, jetzt wurde der Titel enthüllt: „Die Tochter des Vercingetorix“ bringt Pubertätsprobleme in das gallische Dorf.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Bücher von Siri Hustvedt: Wie sehr ist unser Körper an das eigene Ich gebunden?


Das fragt die Schriftstellerin Siri Hustvedt in zwei neuen Büchern – und sucht dabei tief in sich selbst.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Literatur: Buddenbrooks auf Drogen


Don Winslows Gesellschaftspanorama „Jahre des Jägers“ seziert den Aufstieg Trumps im Lichte des weltweiten Drogenhandels. Es ist eine abstoßende Geschichte – und ein exzellenter Thriller.
Quelle: SZ.de