Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

21. Juni 2018

Theater

Infotainment: „Sei kein Zwerg!“ – Cornelia Grix & Special Guest

„Sei kein Zwerg!“ war bislang in Freiburg, München und Frankfurt zu sehen: „Heil-Kunst“ in einer Mischung aus Kabarett, Theater, Seminar, Vortrag und Spiel. Cornelia Grix präsentiert ihre Erfahrungen als Gestalttherapeutin, Coach und Teamtrainerin in einem unterhaltsamen und interaktiven Abendprogramm. Eine Mischung aus Information & Entertainment mit 7 Schlüsseln zu einem erfüllten und inspirierten Leben. Ein frecher

Schriftstellerin Sibylle Berg – "Ich habe eher Freude an Untergängen"

Geschlossene Einrichtungen, in denen Menschen sich von künstlicher Intelligenz den Tagesablauf vorschreiben lassen: Diese Dystopie entwickelt Sibylle Berg in ihrem neuen Theaterstück „Wonderland Ave.“ Frage an die Autorin: Kommt es wirklich so schlimm? Deutschlandfunk Kultur, InterviewDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

S. Fischer Theater & Medien : Neue Struktur ab Juli

In Berlin wird dann die neu gegründete „Agentur für Film und Fernsehen“ ihre Arbeit aufnehmen − geleitet wird sie von Uwe B. Carstensen (Foto). Der neu definierte Bereich „Theater & Audio“ bleibt in Frankfurt am Main, mit der Doppelspitze Friederike Emmerling und Bettina Walther. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ein Feuer im Garten von Franz Hohler

Die mehr oder weniger umfangreichen Kurzgeschichten in dem Büchlein Ein Feuer im Garten beziehen sich größtenteils auf Erinnerungen von Franz Hohler, ob an seine früheste Kindheit, seine auf einem Gymnasium verbrachte Zeit, von ihm abgehaltene Lesungen oder den Besuch einer Theateraufführung mit seiner Ehefrau. In Ich-Erzählungen beobachtet er alltägliche Begebenheiten. Wenn er beispielsweise mit dem

Neue Preußler-Geschichte entdeckt: Räuber Hotzenplotz fliegt zum Mond

Otfried Preußlers Tochter hat im Nachlass noch eine vollständige „Räuber Hotzenplotz“-Geschichte gefunden – ein 20-seitiges Manuskript für ein Kasperltheaterstück. Neu illustriert von Thorsten Saleina und erzählt von Susanne Preußler-Bitsch erscheint „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ am 17. Juli in Preußlers Hausverlag Thienemann. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Nora Amin: "Weiblichkeit im Aufbruch" – Betrachtung der arabischen Gesellschaft

Die Theatermacherin Nora Amin versucht mit „Weiblichkeit im Aufbruch“ das patriarchalische System arabischer Gesellschaften zu durchdringen, dabei fehlt es aber an Tiefe und Analysen. Sie beschreibt bekannte Allgemeinplätze – aber dafür anhand zahlreicher Beispiele. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Petra Hartlieb: "Wenn es Frühling wird in Wien" – Eine Liebesgeschichte im Hause Schnitzler

Sie hat den Sprung aus einer Bauernfamilie nach Wien geschafft: Marie arbeitet als Kindermädchen im Hause des Schriftstellers Arthur Schnitzler. Sie erlebt ihren ersten Theaterbesuch und ihre erste Liebe. Petra Hartliebs Buch ist Unterhaltungsliteratur im besten Sinn. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Schweizer Buchpreis 2018: 85 Titel eingereicht

Die Leseliste für die Jury des Schweizer Buchpreises 2018 steht: Von 52 Verlagen wurden insgesamt 85 Titel eingereicht. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel am 11. November 2018 im Theater Basel statt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Nie um starke Worte verlegen: Maxim Gorki

Maxim Gorki porträtierte in seinen Texten und Theaterstücken die russische Gesellschaft. Doch die Freundschaft zu Lenin und seine Wandlung zum Staatsschriftsteller kratzten an seinem Ruf. Vor 150 Jahren wurde er geboren. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Wilhelm Genazino: "Kein Geld, keine Uhr, keine Mütze" – "Verkorkste Lage" als nächste Haltestelle

Wilhelm Genazino schickt seine Leser mit seinem neuesten Roman der nächsten prekären Existenz hinterher. Und auch hier: Der direkte Zusammenhang zwischen Leere, Ödnis und Sexualität treibt das absurde Theater in der Großstadt rund um den Ich-Erzähler immer schonungsloser voran. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Die zwei Gesichter des Alfred Kerr – "Ich sage, was zu sagen ist"

Alfred Kerr war der berühmteste und auch berüchtigtste Theaterrezensent und Feuilletonist der Weimarer Republik. Seine Texte waren stets unverwechselbar: Kurz und prägnant, voll treffendem Witz und überschäumender Leidenschaft standen sie wie journalistische Markenartikel in der Zeitung. Deutschlandfunk Kultur, ZeitfragenDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

BEO-Verleihung in Hamburg: Die Hörbuchwelt feiert

Wenn der Eisbär gemeinsam mit dem Hasen „The Sound of Silence“ anstimmt… dann ist es Zeit für den Kinderhörbuchpreis BEO. Zum fünften Mal wurde gestern Abend das Hörbuch mit einer großen Preisverleihungs-Gala im vollbesetzten Hamburger Thalia Theater Gaußstraße mit viel Witz, Liebe und Begeisterung gefeiert. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ältere Posts››