Posted in LiteraturNewzs

Postkartenaktion der IG Meinungsfreiheit im Börsenverein: "We stand with you"

Weihnachtspost kann die Branche diesmal auch an inhaftierte Kollegen in aller Welt schicken. Mit einer Kartenaktion will die IG Meinungsfreiheit Solidarität zeigen und aktuell vor allem zwei Verleger unterstützen: Yao Wentian in China und Osman Kavala in der Türkei. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Selahattin Demirtaş: "Morgengrauen" – Plädoyer für die Zukurzgekommenen

Das Buch "Morgengrauen" hat Selahattin Demirtas im Gefängnis geschrieben. (imago / Penguin Verlag)Selahattin Demirtaş ist die Hoffnung der Opposition in der Türkei, er sitzt im Gefängnis. Jetzt hat er ein Buch geschrieben. In „Morgengrauen“ beschreibt er kunstvoll das Leben der kleinen Leute zwischen Doppelmoral, Tradition und staatlicher Willkür.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Cartoons der Woche: Opfer der Digitalisierung

Von Apple Pay bis zur Währungskrise in der Türkei: Tag für Tag beschäftigen sich die Cartoonisten Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann mit aktuellen Geschehnissen. Sehen Sie hier gesammelt die Cartoons der Woche. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Autorin über die Türkei nach den Wahlen – Kultur statt Neid und Geiz

Ein Containerschiff fährt vor Izmir durch die Ägais (Imago)Wer liberal eingestellt ist, gerät derzeit in der Türkei unter Druck. Das ist auch der Eindruck der österreichischen Autorin Susanne Scholl aus ihrem Stipendienaufenthalt in der Region um Izmir. Doch sie hat auch Menschen getroffen, die sich für Demokratie und Kultur engagieren.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Appell von Börsenverein, PEN und Reporter ohne Grenzen: "Konsequent Position für die Freiheit des Wortes beziehen"

Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai haben der Börsenverein, das PEN-Zentrum Deutschland und Reporter ohne Grenzen in einem gemeinsamen Appell dazu aufgerufen, die bedrohliche Situation von Kultur- und Medienschaffenden in der Türkei und anderen Teilen der Welt nicht hinzunehmen. Sie rufen zu Solidarität auf und fordern ein Ende der Repressionen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Meinungsfreiheit: Unterstützung für verfolgte Autoren: „Ich bereue nichts“

Die türkische, inzwischen in Deutschland lebende Autorin Aslı Erdoğan sprach im Frankfurter Presseclub über ihre Erfahrungen als politische Gefangene in der Türkei, über ihr Leben und Schreiben im Ausland und über die Solidarität, die ihr und anderen türkischen Journalisten weltweit entgegengebracht wird. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Türkische Schriftstellerin nach der Haft – Aslı Erdoğan im "Exilschock" am Main

Die türkische Schriftstellerin Aslı Erdoğan im Porträt (imago/Sven Simon)Die türkische Schriftstellerin Aslı Erdoğan saß bis Ende 2016 ein halbes Jahr in Haft in der Türkei. Seit Herbst 2017 lebt sie in Frankfurt am Main. Bei einer Veranstaltung erklärt sie, warum das Leben am Main für sie eine Herausforderung ist.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Schriftsteller Mario Levi – Wie ein säkularer Jude die Türkei erlebt

Der türkische Schriftsteller Mario Levi, aufgenommen 2013 in Madrid (picture alliance / dpa / Angel Diaz)Vor 500 Jahren floh Mario Levis jüdische Familie aus Spanien ins sichere Konstantinopel, das heutige Istanbul. Immer wieder erlebt der Schriftsteller Antisemitismus. Trotzdem möchte er in der Türkei bleiben.

Deutschlandfunk Kultur, Aus der jüdischen Welt
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Deniz Yücel und Doğan Akhanli – Autoren zeigen eine Türkei im freien Fall

Eine türkische Fahne weht im Gegenlicht. (imago stock&people)Deniz Yücel und Doğan Akhanli haben Bücher der Unruhe geschrieben. Thema: die Türkei. Während Yücel Erdogan als „Gangster“ bezeichnet, sieht Akhanli „Merkmale typischer faschistischer Diktatoren“. Es lohnt sich, beide Bücher zu lesen.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Sammelband mit Texten von Deniz Yücel erschienen: Korrespondent hinter Gittern

Seit dem 14. Februar 2017 ist der Journalist Deniz Yücel in der Türkei inhaftiert. Mit seinen Artikeln für die „Welt“ soll er „Terrorpropaganda“ betrieben haben. An dem Tag, da sich seine Verhaftung jährt, erscheint nun ein Buch mit Texten des Reporters. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Übersetzungsförderung durch Litprom: Zuschuss für zwölf Verlage

Litprom gewährt im Rahmen ihrer Übersetzungsförderung für Literatur aus Afrika, Asien, Lateinamerika, der arabischen Welt und der Türkei zwölf Verlagen einen Zuschuss zu deren Übersetzungskosten ins Deutsche. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

De Gruyter: Neue Partneruniversitäten in der Türkei

Die 2017 zwischen De Gruyter und dem türkischen ANKOS-Konsortium geschlossene Kooperation wird erweitert und verlängert. So können die Inhalte De Gruyters einer größeren Zahl der Studenten und des Wissenschaftspersonals in der Türkei bereitgestellt werden, meldet der Verlag. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Religiöse Literatur in der Türkei – Erleuchtung zwischen zwei Buchdeckeln

Kunden drängen sich in einem Instanbuler Buchladen. (imago stock&people)„Allah ist mir genug“ oder „Zeit für Allah finden“ – Bücher mit populär-religiösen Inhalten verkaufen sich in der Türkei glänzend. Der Boom ist symptomatisch für eine Zeit, in der Verlage unter Zensurdruck stehen und die Regierung Religiosität in allen Lebensbereichen propagiert.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Demirtas-Prozess in der Türkei – Kurzgeschichten aus dem Gefängnis

Selahattin Demirtas von der HDP spricht bei einer Veranstaltung. (dpa / picture-alliance / Lukas Lehmann)In der Türkei beginnt heute der Prozess gegen den Oppositionspolitiker Selahattin Demirtas. Die Staatsanwaltschaft legt ihm Verbindungen zur kurdischen Terrororganisation PKK zur Last und fordert 142 Jahre Haft. Kritiker vermuten allerdings eine politisch motivierte Anklage.

Deutschlandfunk Kultur, Studio 9

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Türkei: Bücher unter Terrorverdacht

Immer häufiger werden in der Türkei kritische Bücher per Gerichtsbeschluss verboten und konfisziert. Sie gelten sogar als Beweismittel für Straftaten. Verlage, Autoren und Leser sind besorgt. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Orhan Pamuk im Gespräch – "Vor zwei Jahren konnte ich leichter über dieses Buch sprechen"

Der Schriftsteller Orhan Pamuk im Mai 2017 in Helsinki (picture alliance / Roni Rekomaa)Orhan Pamuks Roman „Die rothaarige Frau“ ist jetzt auch auf Deutsch erschienen. Eine Allegorie auf die politische Lage in der Türkei? Als das Buch dort vor zwei Jahren erschienen ist, habe er darüber noch offene Diskussionen anregen können, sagt der Literaturnobelpreisträger.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Podiumsdiskussion "Kritische Stimmen aus der Türkei": "Wir haben uns nicht dem Regime ergeben, wir kämpfen weiter"

In einen kritischen Dialog über die Verfolgung von Journalisten und Schriftstellern in der Türkei traten am Sonntag auf der Frankfurter Buchmesse türkische Aktivisten und Autoren − bei der Podiumsdiskussion „Kritische Stimmen aus der Türkei“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Solidaritätslesung für Deniz Yücel: "Frankfurt will das Meer sehen"

Im Rahmen des Lesefests Open Books veranstaltete der Freundeskreis #FreeDeniz eine Solidaritätslesung für Deniz Yücel und alle anderen politisch Inhaftierten in der Türkei. Autoren, Journalisten und Politiker wie Eva Demski, Daniel Cohn-Bendit und Uwe Timm lasen Texte des deutsch-türkischen Journalisten vor. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Buchmessenthema Türkei: Zu viele Exempel statuiert

Die Autoren in türkischer Haft sind nicht vergessen. Besonders Asli Erdogan erzählte in Frankfurt unermüdlich von ihren Erlebnissen im Gefängnis. Mehr Druck auf die Türkei würde sich Günter Wallraff von einem Außenminister Özdemir erhoffen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Spanien liefert Dogan Akhanli nicht an die Türkei aus

Gute Nachrichten für den Kölner Schriftsteller: Das spanische Justizministerium stellt das Auslieferungsverfahren gegen ihn ein. Nun will Akhanli schon bald nach Köln zurückkehren. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Wie türkische Autoren auf die Repression in ihrem Land reagieren: Flüstern oder Schreien

Was können Schriftsteller und Journalisten im Exil gegen die Politik der Türkei ausrichten? Welche Rolle spielen die Europäer? Gibt es Hoffnung auf eine Verbesserung der Lage? Fragen, die heute morgen im „Weltempfang Satellit“ im Business Club diskutiert wurden. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Frankfurter Buchmesse: Raif Badawi Award für den türkischen Journalisten Ahmet Şik: "Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht"

Der türkische Journalist Ahmet Şik ist am Mittwoch auf der Frankfurter Buchmesse mit dem „Raif Badawi Award for courageous journalists“ ausgezeichnet worden. Şik, seit Dezember 2016 in seiner Heimat inhaftiert, schreibt unter anderem für die regierungskritische Zeitung „Cumhuriyet“. Sein Buch „Die Armee des Imam“ galt in der Türkei als das „gefährlichste Buch des Landes“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Remarque-Friedenspreis für die in der Türkei verfolgte Schriftstellerin Aslı Erdoğan

Kommt sie? Oder kommt sie nicht? Lange war unklar, ob die türkische Schriftstellerin Aslı Erdoğan nach Osnabrück reisen dürfte. Nun ist sie da. Und kann den renommierten Erich Maria Remarque-Friedenspreis entgegennehmen. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Elif Shafak: "Erdogans Politik spaltet die Türkei"

Die türkische Autorin Elif Shafak wirft Präsident Erdogan vor, die Türkei in ein autoritäres Land zu verwandeln. Gegenüber der DW fordert sie, der Westen sollte die türkische Zivilgesellschaft stärker unterstützen. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

Offener Brief an den türkischen Präsidenten: "Lassen Sie Aslı Erdoğan ausreisen!"

Am 22. September soll Aslı Erdoğan den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis der Stadt Osnabrück erhalten – trotz Aufhebung des Ausreiseverbots kann sie die Türkei jedoch nicht verlassen. In einem offenen Brief an Präsident Recep Tayyip Erdoğan fordern Jury und Laudator Alexander Skipis, die Autorin ausreisen zu lassen. „Sorgen Sie dafür, dass die Bänder zwischen unseren Ländern nicht abreißen.“  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis an türkische Autorin: Alexander Skipis hält Laudatio auf Aslı Erdoğan

Am 22. September findet die Verleihung des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises an Aslı Erdoğan in Osnabrück statt − nach aktuellem Stand kann die Autorin dafür nicht aus der Türkei ausreisen. Auf ihren besonderen Wunsch hin, wurde Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, als Laudator benannt. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Initiative von Schauspiel Frankfurt, PEN, Goethe-Institut und Stadt Köln: Spendenaufruf für Doğan Akhanlı

Das Schauspiel Frankfurt, das PEN-Zentrum Deutschland, das Goethe-Institut und die Stadt Köln haben sich zusammengetan, um dem in Spanien von der Auslieferung an die Türkei bedrohten deutschen Schriftsteller Doğan Akhanlı und seiner Frau finanziell unter die Arme zu greifen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Streit um Vorgehen im Fall "Akanli" – "Das ist ein politischer Auslieferungsantrag"

Nahaufnahme von Akhanlis Gesicht, er redet vor einer weißen Wand. (Oliver Berg / dpa)Nach Einschätzung der Präsidentin des deutschen PEN, Regula Venske, ist das Vorgehen der Türkei im Fall des in Spanien verhafteten Autor Dogan Akhanli eine Drohung, die sich an alle Deutschen richte. Die Türkei fordert die Auslieferung des deutschen Schriftstellers.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Regula Venske: "Die Türkei ist das weltweit größte Gefängnis für Journalisten"

Die Prozesse gegen Journalisten in der Türkei seien absurd, meint Regula Venske, Präsidentin des deutschen PEN-Zentrums, im DW-Interview. Man müsse Menschenrechtsverletzungen weiterhin anprangern, mahnt sie. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Posted in LiteraturNewzs

PEN-Präsidentin schreibt Offenen Brief an Erdoğan

Am Tag der Pressefreiheit in der Türkei findet PEN-Präsidentin Regula Veske harsche Worte für Präsident Erdoğan. Sie fordert die Freilassung der „Cumhuriyet“-Mitarbeiter, deren Prozess nun begonnen hat. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)