Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

21. Juni 2018

türkei

Appell von Börsenverein, PEN und Reporter ohne Grenzen: "Konsequent Position für die Freiheit des Wortes beziehen"

Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai haben der Börsenverein, das PEN-Zentrum Deutschland und Reporter ohne Grenzen in einem gemeinsamen Appell dazu aufgerufen, die bedrohliche Situation von Kultur- und Medienschaffenden in der Türkei und anderen Teilen der Welt nicht hinzunehmen. Sie rufen zu Solidarität auf und fordern ein Ende der Repressionen. (Mehr in: boersenblatt.net

Schriftsteller Mario Levi – Wie ein säkularer Jude die Türkei erlebt

Vor 500 Jahren floh Mario Levis jüdische Familie aus Spanien ins sichere Konstantinopel, das heutige Istanbul. Immer wieder erlebt der Schriftsteller Antisemitismus. Trotzdem möchte er in der Türkei bleiben. Deutschlandfunk Kultur, Aus der jüdischen WeltDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Deniz Yücel und Doğan Akhanli – Autoren zeigen eine Türkei im freien Fall

Deniz Yücel und Doğan Akhanli haben Bücher der Unruhe geschrieben. Thema: die Türkei. Während Yücel Erdogan als „Gangster“ bezeichnet, sieht Akhanli „Merkmale typischer faschistischer Diktatoren“. Es lohnt sich, beide Bücher zu lesen. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

De Gruyter: Neue Partneruniversitäten in der Türkei

Die 2017 zwischen De Gruyter und dem türkischen ANKOS-Konsortium geschlossene Kooperation wird erweitert und verlängert. So können die Inhalte De Gruyters einer größeren Zahl der Studenten und des Wissenschaftspersonals in der Türkei bereitgestellt werden, meldet der Verlag. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Religiöse Literatur in der Türkei – Erleuchtung zwischen zwei Buchdeckeln

„Allah ist mir genug“ oder „Zeit für Allah finden“ – Bücher mit populär-religiösen Inhalten verkaufen sich in der Türkei glänzend. Der Boom ist symptomatisch für eine Zeit, in der Verlage unter Zensurdruck stehen und die Regierung Religiosität in allen Lebensbereichen propagiert. Deutschlandfunk Kultur, Lesart (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Demirtas-Prozess in der Türkei – Kurzgeschichten aus dem Gefängnis

In der Türkei beginnt heute der Prozess gegen den Oppositionspolitiker Selahattin Demirtas. Die Staatsanwaltschaft legt ihm Verbindungen zur kurdischen Terrororganisation PKK zur Last und fordert 142 Jahre Haft. Kritiker vermuten allerdings eine politisch motivierte Anklage. Deutschlandfunk Kultur, Studio 9 (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Türkei: Bücher unter Terrorverdacht

Immer häufiger werden in der Türkei kritische Bücher per Gerichtsbeschluss verboten und konfisziert. Sie gelten sogar als Beweismittel für Straftaten. Verlage, Autoren und Leser sind besorgt. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Orhan Pamuk im Gespräch – "Vor zwei Jahren konnte ich leichter über dieses Buch sprechen"

Orhan Pamuks Roman „Die rothaarige Frau“ ist jetzt auch auf Deutsch erschienen. Eine Allegorie auf die politische Lage in der Türkei? Als das Buch dort vor zwei Jahren erschienen ist, habe er darüber noch offene Diskussionen anregen können, sagt der Literaturnobelpreisträger. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Solidaritätslesung für Deniz Yücel: "Frankfurt will das Meer sehen"

Im Rahmen des Lesefests Open Books veranstaltete der Freundeskreis #FreeDeniz eine Solidaritätslesung für Deniz Yücel und alle anderen politisch Inhaftierten in der Türkei. Autoren, Journalisten und Politiker wie Eva Demski, Daniel Cohn-Bendit und Uwe Timm lasen Texte des deutsch-türkischen Journalisten vor. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Buchmessenthema Türkei: Zu viele Exempel statuiert

Die Autoren in türkischer Haft sind nicht vergessen. Besonders Asli Erdogan erzählte in Frankfurt unermüdlich von ihren Erlebnissen im Gefängnis. Mehr Druck auf die Türkei würde sich Günter Wallraff von einem Außenminister Özdemir erhoffen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Frankfurter Buchmesse: Raif Badawi Award für den türkischen Journalisten Ahmet Şik: "Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht"

Der türkische Journalist Ahmet Şik ist am Mittwoch auf der Frankfurter Buchmesse mit dem „Raif Badawi Award for courageous journalists“ ausgezeichnet worden. Şik, seit Dezember 2016 in seiner Heimat inhaftiert, schreibt unter anderem für die regierungskritische Zeitung „Cumhuriyet“. Sein Buch „Die Armee des Imam“ galt in der Türkei als das „gefährlichste Buch des Landes“. (Mehr in:

Elif Shafak: "Erdogans Politik spaltet die Türkei"

Die türkische Autorin Elif Shafak wirft Präsident Erdogan vor, die Türkei in ein autoritäres Land zu verwandeln. Gegenüber der DW fordert sie, der Westen sollte die türkische Zivilgesellschaft stärker unterstützen. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Ältere Posts››