Posted in LiteraturNewzs

Néhémy Pierre-Dahomey: „Die Zurückgekehrten“ – Im Irrsinnskosmos von Port-au-Prince

Buchcover: "Die Zurückgekehrten" von Néhémy Pierre-Dahomey (Nautilus / dpa / Florian Kopp)Bellis Flucht in die USA scheitert, sie muss zurück, ins Elend von Port-au-Prince: Mit Néhémy Pierre-Dahomeys Debütroman „Die Zurückgekehrten“ beweist die haitianische Literatur erneut ihre Fähigkeit, Chaos und Armut furchtlos ins Auge zu blicken.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Posted in LiteraturNewzs

Besuchertest mit Bravour: »Inventarium: Späte Huldigungen« von Tina Stroheker

Erst die Zusammenarbeit von Text und Bild erzeugt das Staunen – auch im Besuchertest: das Bild-und-Textbuch »Inventarium: Späte Huldigungen« von Tina Stroheker und Horst Alexy.

Beitrag »Besuchertest mit Bravour: »Inventarium: Späte Huldigungen« von Tina Stroheker« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Ulrich Schnabel: "Zuversicht" – Das richtige Maß der Hoffnung

Das Cover des Buches "Zuversicht" von Ulrich Schnabel (Cover: Blessing Verlag/dpa, Hintergrund: Kees Streefkerk/Unsplash)Zuversicht unterscheidet sich von plattem Optimismus, wie Ulrich Schnabel in seinem neuen Buch herausarbeitet. Die Lektüre ist griffig, wenn auch stellenweise etwas seicht- Dafür finden sich einige nützliche Ratschläge.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Nora Krug: Polka tanzen in Milwaukee

Die in Deutschland aufgewachsene Autorin Nora Krug lebt seit über 20 Jahren im englischsprachigen Ausland. In ihrem Graphic Memoir „Heimat“ beschäftigt sie sich mit der deutschen NS-Geschichte.
Die Illustratorin Nora Krug im Gespräch über ihr neues Buch „Heimat“, das Leben als Deutsche in den USA und das Potenzial von Graphic Memoirs für die Geschichtsaufarbeitung. (Mehr in: Magazin „Literatur“ auf Goethe.de – Goethe-Institut)

Posted in LiteraturNewzs

Reiseführer: Grenzübergreifender Reiseführer Kanada Südwest / USA Nordwest

Das Reise Know-How-Erfolgskonzept aus dem Osten jetzt auch für den Westen Nordamerikas! 

Dies ist ein „Sponsored Post“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Klaas Huizings Roman über Karl Barth – Undogmatische Dreiecksbeziehung

Cover von "Zu Dritt" von Klaas Huizing vor einer Aufnahme von Basel. (Klöpfer & Meyer / Unsplash / Basil Samuel Lade)Der berühmte Theologe Karl Barth lebte mit zwei Frauen zusammen: seiner Ehefrau, mit der er fünf Kinder hatte, und seiner Geliebten, die zugleich seine Mitarbeiterin war. Klaas Huizing hat aus der Dreierkonstellation einen spannenden Roman gemacht.

Deutschlandfunk Kultur, Religionen
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Sky du Mont über das Lesen und Schreiben von Büchern

Stuttgarter Buchwochen, kurz nach 18 Uhr. In einer knappen Stunde wird Sky du Mont auf der Bühne sitzen und aus seinem Buch »Jung sterben ist auch keine Lösung« lesen. Sky du Mont, den man natürlich aus Filmen wie »Der Schuh des Manitu«, »Eyes Wide Shut«, aber auch aus vielen TV-Produktionen kennt, benötigt keine lange Konzentrationsphase vor seinen Lesungen mehr. Schließlich habe er den Text selbst geschrieben. Dem Vorurteil, dass Promis ihre Bücher nicht selbst schreiben, begegnet Sky Du Mont immer wieder. Und tatsächlich hat er schon Kollegen erlebt, die kannten nicht mal die Infos aus dem Klappentext ihrer Bücher. Doch für ihn »geht das gar nicht«.

Als Buchautor hat Sky du Mont zunächst Krimis geschrieben, in seinen beiden letzten Bücher ging es ums Älterwerden. In »Jung sterben ist auch keine Lösung« steht ein 77 Jahre alten Mann im Mittelpunkt, dessen weit über 90-jährige Mutter, ihn immer noch dominant wie ein Kind behandelt. Mit seinem Leben oder mit dem Verhältnis zu seiner eigenen Mutter habe das nichts zu tun, betont Sky du Mont (71) im Gespräch. Natürlich glauben viele Leute, wenn ein Schauspieler ein Buch schreibe, dann seien das seine Memoiren. Ist das Buch also auch ein Spiel für die Medien, die über Promis vieles Schreiben, was nicht immer der Wahrheit entspricht?

Doch wie sieht es tatsächlich mit den eigenen Memoiren aus? Sky du Mont winkt ab, dazu sei er nicht wichtig genug und er wolle keine Anekdoten ausbreiten und erzählen.

Im Interview berichtet Sky du Mont auch von seinen Lesungen – als Soloprogramm oder als inszenierte Lesung zusammen mit Musikerin und Kabarettistin Christine Schütze – und er erzählt, warum er mittlerweile lieber auf Lesetour geht, als Theater zu spielen.

Hören Sie den Mitschnitt des vollständigen Interviews im Podcast des literaturcafe.de.

Beitrag »Sky du Mont über das Lesen und Schreiben von Büchern« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Neues Fachbuch: Recruiting Mindset – Personalgewinnung in Zeiten der Digitalisierung

München/Freiburg, 04. Dezember 2018 —- Die radikalen Veränderungen in der modernen Arbeitswelt erfordern ein komplett neues Recruiting Mindset. Ein Buch von Frank Rechsteiner zeigt, wie sich die Personalbeschaffung auf Digitalisierung, Globalisierung, demografischen Wandel und Fachkräftemangel einstellen muss, um auch künftig erfolgreich zu sein – von innovativen Recruiting-Methoden über Employer Branding bis zu einem Rollenverständnis, das weg vom Verwalter hin zum Macher und anerkannten Business-Partner führt.

Frank Rechsteiners neues Buch richtet sich an Geschäftsführer, HR-Manager, Business-Verantwortliche und alle Mitarbeiter, die mit zentralen Recruiting-Aufgaben betraut sind. Es bietet einen umfassenden Überblick über die wichtigen Recruiting-Trends, wie Active Sourcing, Recruiting 4.0, Content Recruiting und Influencer Recruiting, und gibt Tipps zu deren Umsetzung. „Da sich der Arbeitsmarkt sich in den vergangenen Jahren zu einem Arbeitnehmermarkt entwickelt hat, müssen sich die Unternehmen selbst aktiv um qualifizierte Mitarbeiter bewerben“, unterstreicht Frank Rechsteiner. „Dies macht ein radikales Umdenken in den HR-Abteilungen notwendig.“

Das Buch bündelt die langjährigen Kompetenzen und Erfahrungen, die Rechsteiner als Executive Recruiting Coach, Karriere-Experte, Autor und Impulse Speaker gesammelt hat. Es bietet eine Enzyklopädie aktueller Recruiting-Themen, die in jedem Kapitel einen geschlossenen Themenkomplex behandelt und um zahlreiche Praxisbeispiele und Interviews mit HR-Verantwortlichen renommierter Unternehmen ergänzt wird. Mit der kostenfreien Augmented-Reality-App „smARt Haufe“ können Leser das Buch interaktiv nutzen und Buchseiten mit dem Smartphone scannen. Damit stehen Zusatzfunktionen, wie Audio-Gesprächsbeispiele, Videos, Checklisten und Leitfäden, zur Verfügung.

Das 160-seitige Buch „Recruiting Mindset – Personalgewinnung in Zeiten der Digitalisierung“ erscheint am 15. März 2019 bei Haufe und kann für 39,95 Euro unter https://shop.haufe.de/prod/recruiting-mindset-inkl-augmented-reality-app oder im Buchhandel unter ISBN: 978-3-648-12344-7 vorbestellt werden.

Der Autor:
Frank Rechsteiner ist Inhaber der Hype Group, die auf Executive Recruiting und Strategieberatung für IT-Unternehmen spezialisiert ist. Zuvor hatte er langjährige Führungspositionen bei internationalen IT-Anbietern inne. Mit regelmäßigen Umfragen und Studien ermittelt er Trends im IT-Arbeits- und -Bewerbermarkt und hat sich als Autor von Fachbüchern, unter anderem zum Thema „Kulturbasiertes Recruiting“, einen Namen gemacht.
http://frankrechsteiner.de/

Nähere Informationen:
Hype Group
Frank Rechsteiner
Dom-Pedro-Straße 16
D-80637 München
+49 30/27 58 94 22
+49 151 / 29128157
info@hypeonline.de (Mehr in: TRENDKRAFT)

Posted in LiteraturNewzs

Millionen-Verkäufe: Michelle Obamas Biografie nach zwei Wochen Jahresbestseller

Michelle Obamas Memoiren sind in den USA zum Jahresbesteller aufgestiegen – innerhalb von weniger als drei Wochen. In dem Buch verrät die frühere First Lady delikate Details aus ihrem Leben. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Stephen Greenblatt: "Der Tyrann“ – Von Macbeth bis Trump

Buchcover Stephen Greenblatt: "Der Tyrann". Im Hintergrund eine Wachsfigur von Shakespeare (Siedler Verlag / picture alliance / Jens Kalaene)Absolutes Machtstreben und grausamer Machtmissbrauch – das ist bei Shakespeare ein großes Thema. Aber wie wird jemand zum Tyrannen? Stephen Greenblatt analysiert Shakespeares Werke und zieht Parallelen zu US-Präsident Donald Trump.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Louise Penny: "Hinter den drei Kiefern" – Ein Dorf mit einem schrecklichen Geheimnis

Buchcover vor Hintergrundbild: Blauer Himmel und rötliche Ahornblätter. (Kampa / Unsplash / Justin Cron)Für den kanadischen Polizisten Armand Gamache ist Three Pines ein Zufluchtsort vor den Sorgen und Grausamkeiten seiner täglichen Arbeit. Doch dann passiert mitten in der Idylle ein Mord. Das Ende einer Utopie?

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Buchbeschreibungen

Ich und der Weihnachtsmann von Matt Haig

Das Kinderbuch Ich und der Weihnachtsmann von Matt Haig handelt von der elfjährigen Amelia Wishart und ihrem Kater Käptn Ruß. Bisher musste Amelia als Waisenkind in einem Arbeitshaus in London Schornsteine fegen, doch jetzt holt sie der Weihnachtsmann zusammen mit Mary Ethel nach Lappland. Genauer gesagt nach Wichtelgrund, das allerdings für die meisten Menschen unsichtbar …

weiterlesenIch und der Weihnachtsmann von Matt Haig

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Honorarwerk für gemeinsame Vergütungsregeln: Was ist eine Illustration wert?

„Kann man nicht so genau sagen“, lautet die Standardantwort auf die Frage, was denn eine Illustration durchschnittlich kostet. Deshalb hat die Illustratoren Organisation e.V. (IO) ermittelt, wie sich die Vergütung zusammensetzt und was am Markt üblich gezahlt wird. Die Tabellen und Herleitungen liegen nun in ihrem „Honorarwerk Illustration“ vor. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Neu im Führungsgremium der Athesia-Gruppe: Horbach leitet die Kalender-Division

Die Athesia-Gruppe hat den Kalenderbereich neu in einer eigenen Division zusammengefasst: Operativer Leiter wird Jürgen Horbach (65), Geschäftsführer des Athesia Kalenderverlags (früher KV+H). Damit verbunden gehört Horbach auch den sogenannten Engeren Ausschuss an, dem operativen Führungsgremium der Athesia-Gruppe. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Buchbeschreibungen

Feinde von Susanne Saygin

Der deutsch-türkische Polizist Can Arat, der beim Kriminalkommissariat für Todesermittlungen in Köln arbeitet, wird von seiner Vorgesetzten Kriminalhauptkommissarin Simone Kerkmann zu einem Doppelmord an zwei bulgarischen Roma gerufen, die in einer ungewöhnlichen Stellung fixiert in der Nähe eines Wertstoffhofs gefunden wurden. Alles deutet darauf hin, dass es sich bei den beiden Toten um Stricher handelt. … weiterlesenFeinde von Susanne Saygin (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Christoph Peters: "Das Jahr der Katze" – Reaktionäre Yakuza-Folklore

Zu sehen sind zwei Samurai Schwerter auf einem Holzboden. Unten links befindet sich das Buchcover, welches verschwommene Fische auf einem schwarzen Hintergrund zeigt. (imago / imagebroker)In „Das Jahr der Katze“ von Christoph Peters kämpft ein japanischer Auftragskiller darum, die guten, alten Rituale des organisierten Verbrechens in das 21. Jahrhundert zu überführen. Dabei schwankt er zwischen Samurai-Tradition und Grausamkeit.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literarische Entdeckungsreise – Mammutwerk über die Ostsee

Hinter der abendlichen Kulisse der schwedischen Ostseeinsel Öland geht am 31.07.2007 die Sonne unter. (picture alliance / dpa  / sopues)128 Texte, 106 Autoren, 650 Seiten – und ein Thema: die Ostsee. Klaus-Jürgen Liedtke hat eine der umfassendsten Kulturgeschichten der Ostsee verfasst. Damit will er die grenzüberschreitende Gemeinschaft fördern und die Kulturen zusammenbringen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Indie-Buchhandlungen in New York: Für jeden das passende Buch

Steigende Mieten, Konkurrenz durch große Ladenketten – kleine Buchhändler haben es schwer. Trotzdem schaffen sie es mit ihrer Leidenschaft für die Literatur, Menschen an ungewöhnlichen Orten zusammenzubringen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Nora Bossong über ihren Gedichtband "Kreuzzug mit Hund" – Gedichte über die deutsche Bürokratie

Die deutsche Schriftstellerin Nora Bossong (picture alliance / dpa / Patrick Seeger)Nora Bossong hat ihren zweiten Gedichtband veröffentlicht. Darin beschäftigt sie sich mit Bürokratie und dem, was den Staat im Innersten zusammenhält – aber auch mit fernen Ländern und ihren Mysterien.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Berliner Verlagspreis für Wagenbach – "So ein Preis ist Gold wert"

Klaus Wagenbach und Susanne Schüssler, Geschäftsführer des Wagenbach Verlags. (picture alliance/Eventpress)Der Verlag Klaus Wagenbach hat den Berliner Verlagspreis erhalten. Verlegerin Susanne Schüssler freut sich darüber, denn gerade für kleinere Verlage sei das Geschäft angesichts schwindender Leser sehr schwierig geworden. Der Verlagspreis helfe beim Überleben.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Jagoda Marinić und Thea Dorn – Was soll "deutsch" sein?

Ein Junge, der ein Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft trägt, hängt mit dem Kopf nach unten über einer Wiese. Über seinem Gesicht hängt die deutsche Flagge in Falten. (imago/Westend61)Die jüngsten Bücher von Jagoda Marinić und Thea Dorn scheinen einander zu berühren: „Made in Germany. Was ist deutsch in Deutschland?“ heißt das eine, „Deutsch, nicht dumpf. Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten“ das andere. Wir haben beide Autorinnen zusammengebracht.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Kartellamt genehmigt Fusion: Kaufhof und Karstadt gehen zusammen

Das Bundeskartellamt hat heute die Fusion zwischen Karstadt Warenhaus und Galeria Kaufhof freigegeben. Die Umsätze betragen zusammen ca. fünf Milliarden Euro. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Bill Beverly: "Dodgers" – Flucht aus Los Angeles

Die Skyline von Los Angeles im violett-rötlichen Abendlicht, darüber das schlicht gestaltete Buchcover zu Bill Beverlys Roman. (Bild: Martin Adams/Unsplash, Cover: Diogenes)In seinem Kriminalroman „Dodgers“ schickt der Literaturwissenschaftler Bill Beverly vier schwarze Jungen aus Los Angeles auf einen Horrortripp quer durch die USA: Ein spannender, anschaulicher Abgesang auf den Traum der Freiheit.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Steve Brusatte: "Aufstieg und Fall der Dinosaurier" – Ein Dinosaurier-Buch für Erwachsene

Cover von Steve Brusattes Buch "Aufstieg und Fall der Dinosaurier". Im Hintergrund ist ein Foto zu sehen, das zeigt wie Besucher einen Tyrannosaurus im "Natural History Museum" in London betrachten. (Piper / imago stock & people)Fliegende Dinosaurier vor dem Fenster und Spuren so groß wie Autoreifen – Steve Brusatte erzählt mitreißend von seinen Ausgrabungen. Wer Dinos liebt, hat aber vielleicht ein Problem mit seinen Wertungen: Riesensalamander nennt er „hässliche Monster“.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Stewart O’Nan: "Stadt der Geheimnisse" – Der Spion, der aus dem Lager kam

Cover von Stewart O'Nans Roman "Stadt der Geheimnisse". Auf dem Cover ist ein SW-Foto zu sehen, dass einen Mann zeigt der durch eine dunkle Gasse mit alten Steinhäusern geht. Im Hintergrund des Buchcovers sind Häuser von Jerusalem zu sehen. (rowohlt /  Rob Bye / Unsplash)Holocaust-Überlebender Jossi Brand landet nach dem Krieg in Jerusalem. Als Taxifahrer hilft er zionistischen Untergrundkämpfern. „Stadt der Geheimnisse“ ist ein düsterer Roman über den Kampf um Unabhängigkeit und die Sehnsucht nach Vergessen.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Tagebuchschreiben – Ein Reich der Freiheit

Eine Männerhand ist zu sehen, die einen Stift hält und dabei ist, etwas in einem leeren Buch zu notieren. (Unsplash / rawpixel)„Niemand zensiert, niemand kontrolliert“, sagt Schriftstelller Olaf Georg Klein über das Tagebuch. Seit er 16 Jahre alt ist, schreibt er besondere Erlebnisse auf – und ist damit nicht allein. Auch Kafka, Thomas Mann und Susan Sontag führten Tagebuch.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Bachmann/Enzensberger: "Schreib alles was wahr ist auf" – Der Stratege und die Sucherin

"Die beiden verbindet literarisch wenig", meint unser Kritiker über Ingeborg Bachmann und Hans Magnus Enzensberger, die sich einige Jahre lang sehr nahe standen. (picture-alliance / dpa; suhrkamp)Sie treffen sich 1955: Ingeborg Bachmann und Hans Magnus Enzensberger arbeiten zusammen und lieben sich kurzzeitig. Die Briefe ihrer gemeinsamen Zeit sind nun zugänglich.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Buchmesseimpressionen 2017 von Barbara Fellgiebel: Knallblauer Himmel mit Seifenschaumherzen

Wie in jedem Jahr fasst Barbara Fellgiebel wieder das Geschehen auf der vergangenen Frankfurter Buchmesse 2018 auf ihre ganz eigene Art zusammen.

Beitrag »Buchmesseimpressionen 2017 von Barbara Fellgiebel: Knallblauer Himmel mit Seifenschaumherzen« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Buchmesseimpressionen 2018 von Barbara Fellgiebel: Knallblauer Himmel mit Seifenschaumherzen

Wie in jedem Jahr fasst Barbara Fellgiebel wieder das Geschehen auf der vergangenen Frankfurter Buchmesse 2018 auf ihre ganz eigene Art zusammen.

Beitrag »Buchmesseimpressionen 2018 von Barbara Fellgiebel: Knallblauer Himmel mit Seifenschaumherzen« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Susannah Walker: "Was bleibt" – Was gehortete Dinge erzählen

Eine vermüllte Wohnung: Kisten, eine Leiter, ein alter Koffer und viele weitere Gegenstände sind auf dem Boden zu sehen. (Annette Zoepf/epd)Als die Mutter der Britin Susannah Walker starb, hinterließ sie ein Haus voll Gerümpel. In ihrem Buch „Was bleibt“ nähert sich Walker den Gegenständen wie eine Archäologin. Ihre toten Mutter kommt sie so näher denn je.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)