Posted in LiteraturNewzs

Peter Probst über „Wie ich den Sex erfand“ – Franz Josef Strauß als Sexberater für einen 13-Jährigen

Schwarz-Weiß-Bild des damaligen bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Politikers Franz Josef Strauß: Er sitzt in einem weißen Hemd und Krawatte an einem Tisch und gestikuliert mit den Händen, im Vordergrund eine Bierflasche und Gläser.  (picture-alliance / Augenklick/ Foto Rauchensteiner)Peter Probst erzählt in „Wie ich den Sex erfand“, wie der 13-jährige Peter Gillitzer die Sexualität entdeckt – und welche Rolle der extrem konservative Vater spielt. Ein Bild des damaligen CSU-Vorsitzenden Franz Josef Strauß wird Peters Gegenüber.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

Jeannette Walls: Schloss aus Glas

Jeannette Walls ist ein glückliches Kind: Ihr Vater geht mit ihr auf Dämonenjagd, holt ihr die Sterne vom Himmel und verspricht ihr ein Schloss aus Glas. Was macht es da schon, mit leerem Bauch ins Bett zu gehen oder in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort zu wechseln. Doch irgendwann ist das Bett ein Pappkarton auf der Straße, und eine Adresse gibt es schon lange nicht mehr.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Tennisspielerin und Autorin Andrea Petković – „Als Schriftstellerin muss ich mir schlauere Antworten einfallen lassen“

Die Tennisspielerin Andrea Petkovic´  (picture alliance / SpainDPPI / Rob Prange)Zunächst wollte der Vater ihre Karriere als Tennisspielerin nicht unterstützen, weil sie zu gut in der Schule war. Am Ende schaffte Andrea Petković beides: ein Einser-Abi und die Weltspitze im Tennis. Heute blickt sie nach vorn und zu neuen Ufern.

Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

Jan-Philipp Sendker: Das Gedächtnis des Herzens – Roman

Der zwölfjährige Ko Bo Bo lebt bei seinem Onkel U Ba in Kalaw, einem Ort in Burma. Er ist ein Kind mit einer ungewöhnlichen Gabe: Bo Bo kann die Gefühle der Menschen in ihren Augen lesen. Sein Vater kommt ihn einmal im Jahr besuchen, an seine Mutter kann er sich kaum erinnern.

Dann erzählt ihm U Ba von einer großen Liebe, die im Wirbel politischer Ereignisse zu zerbrechen droht, von der Tapferkeit des Herzens und einer geheimnisvollen Krankheit seiner Mutter. Bo Bo beschließt sich auf die Suche nach seinen Eltern zu machen. Er ist überzeugt, dass er seine Mutter heilen kann.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Anne Jacobs, Leah Bach: Insel der tausend Sterne – Roman Eine Reise ins geheimnisvolle Afrika

Zwischen wilder Savanne und exotischen Trauminseln verbirgt sich das Geheimnis um ihre wahre Herkunft …

Berlin, 1913. Im Nachlass ihrer Mutter entdeckt die junge Paula von Dahlen ein vergilbtes Foto aus Deutsch-Ostafrika. Ist der Mann auf dem Bild ihr Vater, den sie nie kennengelernt hat? Mutig reist Paula bis nach Tanga, wo sie den jungen Journalisten Tom Naumann trifft. Mit seiner Hilfe begibt sie sich auf die Spur des Fotos – die sie bis zum Kilimandscharo und auf die Insel Sansibar führt. Doch in Europa bricht der Krieg aus, und während Tom an die Front zieht, ist Paula in der Wildnis auf sich allein gestellt …

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

„Spitzentitel“: Gregor Gysi und Gabriele Gysi über „Unser Vater“

Die wahrscheinlich einzige Person, die Gregor Gysi zum Schweigen bringt, ist seine Schwester Gabriele. Gemeinsam haben die beiden ein Buch über ihren Vater geschrieben. Jetzt im Studiotalk mit Volker Weidermann.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Autobiografie von Paul Maar – „Durch meine Frau bin ich Künstler geworden“

30.05.2018, Rheinland-Pfalz, Speyer: Kinderbuchautor Paul Maar nimmt im Historischen Museum der Pfalz in der Ausstellung "Das Sams und die Helden der Kinderbücher" an einer Pressekonferenz teil.  (dpa / Uwe Anspach)„Wie alles kam“ heißt die Autobiografie des Sams-Erfinders Paul Maar. Der nunmehr 82-jährige Autor und Zeichner erzählt darin von den schmerzlichen frühen Jahren, einer schwierigen Vater-Beziehung und davon, wie er die Welt der Kunst kennenlernte.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

Ellen Sandberg: Die Schweigende – Der neue große Roman der Bestsellerautorin

Manche Erinnerungen hinterlassen tiefe Narben auf der Seele …

München, 2019. Im Garten der Familie Remy verdorren langsam die Rosenbüsche, die zur Geburt der drei Töchter gepflanzt wurden. Imke, Angelika und Anne sind längst erwachsen und gehen ihrer Wege – bis zu dem Tag, an dem ihr Vater beigesetzt wird. Denn auf dem Sterbebett nahm er Imke ein Versprechen ab, das schnell eine zerstörerische Kraft entfaltet – und das sie alles hinterfragen lässt, was sie über ihre Mutter zu wissen glaubt.

1956. Im Nachkriegsdeutschland wächst eine neue Generation heran. Die lebenslustige Karin spart für ihre erste Jeans, träumt von Elvis Presley und davon, später Ärztin zu werden. Sie ahnt nicht, dass die Schatten der Vergangenheit lang und mächtig sind – und welch verheerenden Folgen eine spontane Entscheidung haben wird. Nicht nur für sie.

Nach dem großen Erfolg von »Das Erbe« der neue Roman der Bestsellerautorin Ellen Sandberg.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Deniz Ohde: „Streulicht“ – Mich bekommt ihr nicht klein

"Streulicht" von Deniz Ohde (Deutschlandradio/Suhrkamp)Der Vater trinkt, das Rebellische der Mutter ist verschwunden und in der Schule wird „ausgesiebt“. Die Ich-Erzählerin in Deniz Ohdes Roman „Streulicht“ wird in den 90er-Jahren in Frankfurt am Main groß und trotzt der Abwertung und dem Rassismus.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

„Spitzentitel“: Ilona Hartman über „Land in Sicht“ und Sergiy Zhadan über Kriegsliteratur

Eine junge Frau möchte endlich ihren Vater kennenlernen. Sie erfährt, dass er der Kapitän eines Donau-Kreuzers ist und bucht eine Kabine. Über ihr tragikomisches Romandebüt spricht Autorin Ilona Hartmann heute in unserem Studiotalk.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Paul Maar: Der „Sams“-Erfinder im Interview über seine Kindheit

„Sams“-Vater Paul Maar hatte keine glückliche Kindheit. In einem autobiografischen Roman erinnert er sich nun an sein Schicksal. Hier erzählt er, wie ihm dabei sein Geruchssinn half.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Joachim Kaiser: Leben zwischen Büchern und Noten


Bei einer Rede in der Musikhochschule München erzählt die Tochter des Journalisten und Kritikers Joachim Kaiser von einer Kindheit zwischen Literatur und Musik. Und wie schlimm es ist, wenn der Vater krank wird.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Annie Ernaux: „Die Scham“ – Die Einsamkeit eines erschütterten Kindes

Das Buchcover "Die Scham" von Annie Ernaux ist vor einem grafischen Hintergrund zu sehen. (Suhrkamp Verlag / Deutschlandradio)Ein Ereignis, das ihre Kindheit schlagartig beendete: 44 Jahre lang konnte Annie Ernaux nicht darüber schreiben. Am 15. Juni 1952 hatte ihr Vater versucht, ihre Mutter umzubringen. Davon erzählt die französische Schriftstellerin in „Die Scham“.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

Deana Zinßmeister: Die vergessene Heimat – Roman nach einer wahren Geschichte

Die Geschichte von der Flucht ihrer Eltern aus der DDR kennt Britta Hofmeister seit Kindesbeinen. Sie selbst kam in der Bundesrepublik zur Welt, wuchs mit ihren Geschwistern behütet auf und hatte nie Grund, sich mit der Vergangenheit zu beschäftigen. Bis ihr Vater an Demenz erkrankt. Zunehmend verwirrt, beginnt er, von früher zu erzählen. Und bald wird klar: Was bei der Flucht 1961 wirklich geschah, hat er jahrzehntelang verschwiegen. Nun kommt die dramatische Wahrheit ans Licht und stellt die Familie vor eine Zerreißprobe …

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Ilona Hartmann: „Land in Sicht“ – Auf der Suche nach dem verlorenen Vater

Die junge Autorin steht mit dem Rücken zu einer Leuchtreklame und blickt in die Kamera. (Hella Wittenberg)Als Ilona Hartmann ihren Vater kennenlernte, war sie Mitte 20. Zuvor hatte sie eigentlich gar nichts vermisst. Doch beim Schreiben ihres pointenreichen Debütromans „Land in Sicht“ verarbeitete Hartmann auch ihre eigene Geschichte, erzählt sie.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Lyrik für Kinder und Jugendliche – Wenn Blische fubbern

Nils Mohl sitzt vor einer mit Graffito besprühten Backsteinmauer. (ca_mo)Nach dem Tod seines Vaters, widmete Nils Mohl ihm seinen Gedichtband „König der Kinder“. Sein Vater verstand es, Kinder auf eine fantastische Art und Weise anzusprechen, erzählt er. In einem zweiten Band hat Mohl Lyrik für Jugendliche verfasst.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

Andreas Austilat: Hotel kann jeder – Meine Frau, unser Wohnwagen und ich

Willkommen im Vorzelt zur Hölle

„Meine Frau stammt aus einer Camper-Familie. Ich wusste nicht, was das bedeutet. Mein Gott, ich war verliebt, da hört man nicht immer so genau hin. Die Fotos von diesem zahnsteinfarbenen Ei, das ihr Vater hinter dem Auto herzog und in dem sie die Sommer ihrer Kindheit verbracht hat, hielt ich für farbstichige Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit. Ich hatte ja keine Ahnung, dass dies mal meine Gegenwart werden würde …“

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Stuart MacBride: Totengedenken – Thriller

Kinder verschwinden und der falsche Tote liegt in einem Grab – um die Wahrheit zu finden, ermittelt DI Logan McRae in den eigenen Reihen.

DI Logan McRae, der aktuell bei der Internen Ermittlung von Police Scotland arbeitet, wird zu einem tödlichen Verkehrsunfall gerufen. Der Fahrer weist eine Stichwunde in der Brust auf, und es stellt sich heraus, dass es sich um den Ex-Kollegen DI Duncan Bell handelt, dessen verkohlte Leiche man vor zwei Jahren gefunden hatte. Warum hatte Bell damals seinen Selbstmord vorgetäuscht? Wer hat ihm nun ein Messer in die Brust gerammt? Und wozu hatte er Schaufel und Hacke in seinem Kofferraum? Die Antwort könnte mit einer Serie von Kindesentführungen zu tun haben, die Schottland in Atem halten. Denn Bells letzter Fall vor seinem Verschwinden war die Entführung des kleinen Aiden MacAuley und der Mord an dessen Vater …
Der 11. Fall für DI Logan McRae von Schottlands gefeiertem Nr.-1-Bestsellerautor.

»Eine Glanzleistung! Temporeich und messerscharf.« Guardian

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Amy Giles: Jetzt ist alles, was wir haben – Ausgezeichnet mit dem Buxtehuder Bullen 2019

Sei die Beste. Und wenn nötig, sei unsichtbar.

Hadley McCauley hat gelernt, in ihrer Familie zu überleben, sprich ihren Vater bei Laune zu halten: durch Höchstleistungen auf allen Gebieten und die Fähigkeit, sich wenn nötig unsichtbar zu machen. Denn hinter der makellosen Fassade der McCauleys verbirgt sich ein hässliches Geheimnis. Um ihre kleine Schwester Lila davor zu schützen, tut Hadley alles. Doch dann trifft sie Charlie Simmons und diese große Liebe gibt Hadley fast etwas wie Hoffnung. Als unterdessen zu Hause die Gewalt eskaliert, muss Hadley sich fragen, wie lange sie noch schweigen kann.

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Marie Lacrosse: Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben – Das Weingut 2 Roman

Die Ehe zwischen dem Dienstmädchen Irene und dem reichen Erben Franz sollte eine Liebesheirat sein. Doch nach einer ungeheuerlichen Enthüllung von Franz‘ Vater verlässt die schwangere Irene ihren geliebten Bräutigam ohne ein Wort. Einsam bringt sie ihren kleinen Sohn zur Welt und tritt eine Stelle als Fabrikarbeiterin an. Die Bedingungen sind grausam, und Irene muss bis zur Erschöpfung arbeiten. Aber dann lernt sie den charismatischen Arbeiterführer Josef kennen, der ihr Kraft und Geborgenheit gibt. Obwohl sie Franz noch immer liebt, beginnt sie eine Beziehung mit ihm. Aber kann Irene den Verlust von Franz wirklich überwinden?

Quelle: Random House

Posted in Neuerscheinungen

Der neue Roman von Deana Zinßmeister

Ein autobiografischer Roman über eine dramatische Flucht aus der DDR 

»Das Leben schreibt interessante Geschichten. So ist es auch mit meinem Roman Die vergessene Heimat. Mein Vater ist tatsächlich 2014 an Demenz erkrankt. Alles, was Sie darüber in dem Roman lesen, haben meine Mutter, meine Geschwister und ich so erfahren und erlebt. Als wir damals mit der Diagnose konfrontiert wurden, ahnten wir nicht, was uns erwartete.« Deana Zinßmeister
Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Bernd Cailloux: „Der amerikanische Sohn“ – Zur Randfigur verdammt

Cover von Bernd Caillouxs "Der amerikanische Sohn” vor Deutschlandfunk Kultur Hintergrund. (Suhrkamp / Deutschlandradio)Um die 30 Jahre alt ist der unbekannte Sohn bereits, als der Vater diesen endlich finden und kennenlernen will. Doch von dieser Geschichte schweift der Schriftsteller Bernd Cailloux immer wieder ab – und widmet sich stattdessen der Stadt New York.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

Jeffery Deaver: Der Todesspieler – Ein Colter-Shaw-Thriller

»Du wurdest ausgesetzt. Flieh, wenn du kannst. Oder stirb mit Würde.« – Auftakt der spektakulären neuen Thriller-Reihe von SPIEGEL-Bestsellerautor Jeffery Deaver.

Colter Shaw ist hart, er ist kompromisslos und die letzte Rettung für die Menschen, denen die Polizei nicht helfen kann oder will … Er ist ein hervorragender Spurenleser und verdient seinen Lebensunterhalt damit, für Privatpersonen vermisste Personen aufzuspüren. Als er von einer verschwundenen Collegestudentin hört, bietet er dem verzweifelten Vater seine Hilfe an. Shaws Ermittlungen führen ihn in das dunkle Herz von Silicon Valley und die knallharte, milliardendollarschwere Videospielindustrie. Es gelingt ihm, die junge Frau zu finden und nach Hause zu bringen. Doch dann gibt es eine zweite Entführung und alles deutet darauf hin, dass es sich um denselben Täter handelt. Nur dieses Mal kann Shaw das Opfer nicht lebend retten. Alle Hinweise führen zu einem Videospiel, in dem der Spieler mithilfe von fünf verschiedenen Gegenständen versuchen muss zu überleben. Shaw ist überzeugt, dass der Täter versucht, das Spiel zum Leben zu erwecken. Er muss ihn stoppen, denn der Todesspieler hat gerade erst angefangen …

Sie mochten Colter Shaw? Dann lesen Sie auch Jeffery Deavers SPIEGEL-Bestsellerreihen Kathryn Dance und Lincoln Rhyme!
Alle Bände sind unabhängig voneinander lesbar.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

In der Transsibirischen Eisenbahn – Träume wie Wegmarken auf einer Landkarte

Zu sehen ist ein Zug der Transsibirischen Eisenbahn Verkehr, der durch eine bewaldete Landschaft fährt. (Picture Alliance / dpa / Mandel / VisualEyze)Moskau – Wladiwostok und wieder zurück. Einmal quer durch Russland mit der Transsibirischen Eisenbahn, davon träumt der Vater seit langem. Tochter und Sohn begleiten ihn. Vorstellungen, Erwartungen, Bilder: Taiga, Tundra, Archipel Gulag, Doktor Schiwago.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

In der Transsibirischen Eisenbahn mit Dr. Schiwago – Träume wie Wegmarken auf einer Landkarte

Zu sehen ist ein Zug der Transsibirischen Eisenbahn Verkehr, der durch eine bewaldete Landschaft fährt. (Picture Alliance / dpa / Mandel / VisualEyze)Moskau – Wladiwostok und wieder zurück. Einmal quer durch Russland mit der Transsibirischen Eisenbahn, davon träumt der Vater seit langem. Tochter und Sohn begleiten ihn. Und Vorstellungen, Erwartungen, Bilder: Taiga, Tundra, Archipel Gulag, „Doktor Schiwago“.

Deutschlandradio

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Helena Adler über ihren Debütroman – „Familie ist der Gipfel der Provinz“

Porträt der Autorin Helena Adler in rosa Bluse mit neongrünen Ohrringen. (Eva Trifft)Isolation auf dem Lande, eine bigotte, frömmelnde Mutter und ein trinkender Vater – aus dieser Enge befreit sich die Bauerntochter in Helena Adlers Roman mit Brutalität. Diese komme aus ihrem Innersten, sagt Adler, die ebenfalls auf dem Land aufwuchs.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

J.D. Barker: The Fourth Monkey – Das Haus der bösen Kinder – Thriller

Das große Blockbuster-Finale der Reihe um den Four Monkey Killer!

Eine Obdachlose findet auf dem Friedhof von Chicago die Leiche einer Frau, deren Augen, Zunge und Ohren entfernt und in kleine weiße Schachteln verpackt wurden. Neben der Toten liegt ein Schild mit der Aufschrift »Vater, vergib mir«. Kurz darauf tauchen weitere, ähnlich zugerichtete Opfer auf. Für die Polizei von Chicago und das FBI ist klar, dass die Morde die Handschrift des immer noch flüchtigen Four Monkey Killers Anson Bishop tragen. Doch Detective Sam Porter glaubt nicht daran – die Tatorte liegen zu weit entfernt voneinander, als dass nur ein Täter infrage kommen könnte. Zudem stimmt auch etwas mit der Haut der Leichen nicht. Als sich Bishop aus heiterem Himmel stellt und beteuert, keines der Verbrechen begangen zu haben, die ihm zur Last gelegt werden, fällt der Verdacht auf Sam Porter selbst – denn er hat kein Alibi, dafür aber ein verheerendes Geheimnis …

Die spannende Thriller-Reihe um den Four Monkey Killer bei Blanvalet:
Band 1: Geboren, um zu töten
Band 2: Das Mädchen im Eis
Band 3: Das Haus der bösen Kinder

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Die Rolle des Vaters in der Gegenwartsliteratur – Öfter da und doch oft fern

Bundeskanzler Willy Brandt (r) wird am 11.07.1972 von seinem Sohn Matthias vom Flughafen abgeholt.  (NTB As Norsk Telegrambyra)Ratgeber für Väter gibt es inzwischen viele – was sie gemeinsam haben, beschreibt Kim Kindermann aus unserer Sachbuchredaktion. Auch neue Romane stellen die Beziehung zum Vater in den Mittelpunkt: Literaturredakteurin Wiebke Porombka mit Empfehlungen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Autorin Riedel über „Sonne Mond Zinn“ – „Dinge geschehen, Menschen auch“

Alexandra Riedel ist auf einer Straße zu sehen, sie wendet ihren Kopf über die rechte Schulter halb zurück und blickt in Richtung Kamera. Sie trägt Mantel und hat einen Schal um, die Haare trägt sie kurz. (Copyright: Nane Diehl)In ihrem Debütroman entfaltet Alexandra Riedel eine Familientragödie an einem einzigen Nachmittag: Der Großvater ist gestorben und wird beerdigt, seine uneheliche Tochter fehlt, aber der Enkel ist dabei – und erzählt vom Leben seiner Mutter.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Übernahme in Memmingen: Aus Javurek wird Spiegelschwab

Die im vergangenen Jahr mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnete Buchhandlung Javurek in Memmingen geht zum 1. Mai in neue Hände über: Peter Javurek, dessen Vater das Geschäft 1950 gegründet hat, verabschiedet sich mit 65 Jahren in den Ruhestand und übergibt das allgemeine Sortiment an Wolfgang Wilhelm (38).
Mehr im Börsenblatt