Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

18. Oktober 2017

Verse

Daniel Kehlmann: "Tyll" – "Ich wollte einen barocken Figurenreigen"

Der neue historische Roman von Daniel Kehlmann „Tyll“ versetzt den Gaukler Till Eulenspiegel in die Zeit des 30-jährigen Krieges. Barock und Gegenwart seien sich immer näher gekommen, während er schrieb, sagt der Schriftsteller. Deutschlandfunk Kultur, das blaue sofaDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Die Stunde der Spezialisten – Barbara Zoeke

Handlung Barbara Zoekes Roman „Die Stunde der Spezialisten“ erzählt aus unterschiedlichen Perspektiven den verbrecherischen Wahnsinn des Euthanasieprogramms unter der Naziherrschaft im Dritten Reich. Max Koenig, Protagonist und Ich-Erzähler, leidet unter einer unheilbaren Nervenkrankheit, die, bei klarem Verstand, den langsamen Verfall der Muskeln nach sich zieht. Deutliche Warnungen seines akademischen Lehrers und Mentors Gustaf Clampes will

Lyriker Durs Grünbein – "Man muss zu gesellschaftlichen Fragen Stellung nehmen"

Durs Grünbein hat seine neuesten Werke mit Titeln versehen wie „Unpolitisches Gedicht“ oder „Misanthropischer Humanist“. Auch in der Lyrik müsse man politisch Position beziehen, sagt er – und mischt sich auch direkt ein, etwa in seiner Geburtsstadt Dresden. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Vom Schuhputzer zum Milliardär – Onkel Dagobert feiert 70 goldene Jahre!

Schon jetzt heißt es in Entenhausen „Happy Birthday Onkel Dagobert! – 70 Goldene Jahre“, obwohl der reichste Erpel der Welt erst im Dezember Geburtstag hat. Mit dem 176 Seiten starken Jubiläumsband leitet die Egmont Comic Collection (ECC) die Feierlichkeiten zu Dagoberts 70. Jubeltag gebührend ein. Neben einer handverlesenen Auswahl von Onkel-Dagobert-Geschichten enthält er ganze sieben

Kontroverse um Eugen Gomringers Gedicht – Kunstfreiheit versus Sexismusvorwurf

Eugen Gomringers Gedicht „avenidas“ schmückt die Fassade der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin. Alleen, Blumen, Frauen, ein Bewunderer kommen darin vor. Der Asta der Hochschule will es entfernen lassen – es sei sexistisch. Ein Interview mit dem Rektor Uwe Bettig. Deutschlandfunk Kultur, KompressorDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Interview mit der Autorin Silke Ziegler

Silke Ziegler wurde 1975 in Weinheim geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Finanzassistentin und arbeitete bis zur Geburt ihrer beiden Kinder bei diversen Kreditinstituten. Mit ihrem Ehemann und den beiden Kindern, einer Tochter und einem Sohn, verbringt sie ihre Urlaube gerne an der französischen Mittelmeerküste, die sie vor einigen Jahren auch zum

Nie mehr Spider-Gwen? (Rezension von Florian Hilleberg)

Spider-Gwen hat ihre Kräfte verloren (siehe SPIDER-WOMEN) und nur durch die Injektion einer bestimmten Substanz kann sie die Isotope der radioaktiv verseuchten Spinne zumindest zeitweise wieder aktivieren. Das ist auch bitter nötig, denn der Polizist Frank Castle weiß, dass Gwen Stacy Spider-Woman ist und ist wild entschlossen, sie unschädlich zu machen, koste es was es

Ror Wolf: "Die Gedichte" – Die Dramen des Alltags in Versen

Aus Anlass seines 85. Geburtstags erscheinen die Gedichte von Ror Wolf noch mal in einem edlen Band. Der Verfasser experimenteller Prosa arbeitet als Dichter ganz traditionell. Aber die volksliedhafte Leichtigkeit seiner Texte ist trügerisch. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Süsse Versuchung (Rezension von Elmar Huber)

STORY Wie wäre es wohl, einen gutsituierten, verheirateten Mann zu verführen, den Platz der Ehefrau einzunehmen und sich auf diese Weise einige Jahre auf dem steinigen Weg in ein angenehmes Leben zu ersparen? Aus dem Gedankenspiel der ungleichen Freundinnen Calista und Anna entwickelt sich ein erotisches und zunächst noch unschuldiges Spiel. In Zentrum dieses Experiments

Death Parade, Vol. 3 (Rezension von Elmar Huber)

STORY Wenn zwei Menschen zur gleichen Zeit sterben, landen ihre Seelen in einer Zwischenwelt, wo sogenannte Schiedsrichter über das weitere Schicksal entscheiden, indem sie die Ankömmlinge nach einer kurzen Einleitung diversen Spielen aussetzen. Dass es dabei um ihr Leben geht, ruft die verschiedensten Reaktionen bei den Spielenden hervor, anhand derer die Schiedsrichter entscheiden, welche Seele

Artom Wesjoly: "Blut und Feuer" – Der universelle Anti-Kriegs-Roman

„Blut und Feuer“ ist ein epochales Werk – der Autor Artom Wesjoly wurde 1938 in der Moskauer Lubjanka erschossen. Jetzt ist der Roman über die Oktober-Revolution erneut auf Deutsch veröffentlicht worden. Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

O reine Übersteigung! – Gescheiterte Verse großer deutscher Dichter

Schlechte Gedichte hat beinahe jede und jeder Große geschrieben. Eine kleine Anthologie, zusammengetragen mit Schadenfreude und Respekt, von einer namhaften Jury, darunter Hans Magnus Enzensberger und Katja Lange-Müller. Deutschlandfunk Kultur, LiteraturDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Lesetipp zum Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz: "Der Entwurf ist nicht zustimmungsfähig"

Die Kontroverse um die geplante Urheberrechtsreform geht weiter – auch innerhalb der CDU: In seiner jetzigen Form stelle der Entwurf des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes „eine gravierende Gefahr für eine florierende Bildungsmedienlandschaft dar“, zitiert die FAZ Elisabeth Winkelmeier-Becker, rechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Ältere Posts››