Posted in Leseproben

Michael Bird: Letters of Art: Künstlerbriefe von Michelangelo bis Frida Kahlo

Einzigartige Auswahl von 100 Briefen großer Künstlerpersönlichkeiten

Ein Buch wie eine Schatztruhe – hundert ausgewählte Briefe, die von und an großartige Künstlerinnen und Künstler verfasst wurden und einen einzigartigen Einblick bieten in das Leben so faszinierender Persönlichkeiten wie Leonardo da Vinci, Edouard Manet, Andy Warhol oder Salvador Dalí. Niedergeschriebene Gedanken zu Liebe, Glück, Kreativität, Alltag, Reisen, Arbeit, Geld oder Politik rücken Sender und Empfänger in eine geradezu intime Nähe, geben Aufschluss über intensive Zusammenarbeit, gegenseitige Wertschätzung und künstlerische Prozesse.

Ob Genesungswünsche Pablo Picassos an Jean Cocteau, Kompositionsskizzen und Überlegungen zur Farbwahl, die Vincent van Gogh mit dem Malerkollegen Paul Gauguin teilt oder das besorgte Nachfragen Frida Kahlos zum gesundheitlichen Zustand der Freundin Georgia O’Keeffe: selten waren uns diese großen Künstler näher. Abgerundet wird die Sammlung durch wiedergegebene Originalbriefe, zum Teil mit Zeichnungen versehen, oder illustrierende Abbildungen zu Künstler und Werk. Eine Hommage an das Briefeschreiben – eine Kunst, die in unserer heutigen Zeit zunehmend zu schwinden scheint.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Reuel Golden: "Andy Warhol" – Frühwerke des genialen Popartisten

Reuel Golden (Hg.): Andy Warhol, Seven Illustrated Books 1952–1959 (Taschen Verlag)Für Freunde oder Werbezwecke brachte Andy Warhol in den 1950er-Jahren sieben Künstlerbücher in Kleinstauflage heraus. Nun lassen sich die handgemachten Publikationen in einer Neuauflage wieder bestaunen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Ausstellungen: Buch – Kunst – Objekt. Sammlung Lucius

Picasso, Matisse, Antes, Stöhrer, Dine, Warhol Vom 28. Februar bis 30. August zeigt das Kunstmuseum Stuttgart am Kleinen Schlossplatz ausgewählte Künstlerbücher aus der Sammlung Lucius. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Pariser Kunstausstellung: Bilder einer Hinrichtung

Der abgehackte Kopf von Ludwig XVI. ist zu sehen und Warhols elektrischer Stuhl: Die Pariser Ausstellung „Verbrechen und Strafe“ erforscht die Faszination der Künste für Mord und Gewalt. Initiiert hat sie ein Ex-Justizminister – er verbindet damit ein politisches Anliegen.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Kultur