Posted in Buchbeschreibungen

Cookie der kleine Keks – Die Anderswelt von Zuzana & René Folie

Cookie, ein kleiner Keks, wohnt mit seinen Eltern in einem Kekshaus. Das Morgenrotland, in dem sie leben, ist ein friedlicher Ort, in dem jeder jedem hilft und wo es überwiegend schönes Wetter gibt. Ein Nachbar ist Herr Kartoffel, der in einem Kartoffelhaus wohnt und neben seinem Haus wohnen Frau Karotte sowie Frau Zwiebel. Eines Tages …

weiterlesenCookie der kleine Keks – Die Anderswelt von Zuzana & René Folie

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Thomas Gottschalk liest? – Moderator bekommt eigene Literatursendung

Der ehemalige »Wetten, dass …?«-Moderator Thomas Gottschalk erhält im kommenden Jahr eine eigene Literatursendung im Bayerischen Fernsehen. Mit Gästen aus Bayern soll er sich über »deren Neuerscheinungen« und Kulturthemen unterhalten, wie der Bayerische Rundfunk schreibt.

Beitrag »Thomas Gottschalk liest? – Moderator bekommt eigene Literatursendung« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Martin Walser: "Spätdienst" – Mit dem Leben um die Wette schreiben

Martin Walser trägt Schalt und Hut. (Bild: dpa/Felix Kästle, Cover: Rowohlt)Martin Walser ist im hohen Alter produktiver denn je. Literarische Kriterien spielen da nur noch eine untergeordnete Rolle. Sein neues Buch versammelt Notate zwischen Wut und Verzweiflung – und das Feuilleton ist immer noch Walsers Lieblingsgegner.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Simone Buchholz: "Mexikoring" – Kein Weg nach Hause

Das Cover von "Mexikoring" von Simone Buchholz vor einem verschwommenen Bild einer Autobahn in der Dämmerung. (Suhrkamp / imago / Bild13 / Montage: DLF Kultur)Schmuddelwetter, Bier und Zigarettenrauch: Simone Buchholz‘ Romane um die trinkfeste Staatsanwältin Chastity Riley tauchen verlässlich in der Krimibestenliste auf. „Mexikoring“ erzählt von Clans, Lebenskünstlern – und dem Ende einer Utopie namens Freundschaft.

Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Filiale eröffnet am 6. Juli: Weltbild kommt nach Wetter

Weltbild eröffnet am 6. Juli im Ruhrtal-Center in Wetter (Ruhr) eine rund 110 Quadratmeter große Filiale. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Die ersten ISTQB Test Automation Engineers weltweit

Möhrendorf, 21. Juni 2018 – Bei schönstem Frühsommerwetter an den Herbst denken? Aber ja, denn die imbus Akademie präsentiert im zweiten Halbjahr ein absolutes Schulungs-Highlight: Als einer der ersten Trainingsanbieter der Welt bildet sie zum ISTQB® Certified Tester Advanced Level Test Automation Engineer aus.

Testautomatisierung (TA) ist eine komplexe Aufgabe, die einen soliden Hintergrund im Testen und in der Softwareentwicklung erfordert. In dem neuen Kurs aus dem Certified Tester-Ausbildungsschema des International Software Testing Qualification Boards (ISTQB®) erhalten erfahrene QS-Experten das Rüstzeug, um ihre Testautomatisierungslösungen noch smarter zu designen, zu entwickeln und instand zu halten.

Sie lernen Konzepte, Methoden, Werkzeuge und Prozesse zur Implementierung einer Testautomatisierungsarchitektur kennen. Und sie erfahren, wie man eine kontinuierliche Kontrolle und Wartung des TA-Frameworks sicherstellt. Ziel ist es, die Testautomatisierung in die bestehenden Geschäfts- und Projektziele des jeweiligen Unternehmens reibungslos zu integrieren.

Sowohl Theorie als auch Praxis werden in dem viertägigen Kurs vermittelt: Daher fokussieren sich die ersten drei Tage auf die Diskussion des systematischen Ansatzes der Testautomatisierung. Der vierte Tag steht dann im Zeichen praktischer Übungen zur Automatisierungstechnik.

Das German Testing Board akkreditiert die Kurs-Materialien der imbus Akademie.
Direkt im Anschluss an die Schulung können die Teilnehmer die international anerkannte Prüfung ablegen, die von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle durchgeführt wird.

Die Inhalte des ISTQB® Certified Tester Advanced Level Test Automation Engineers bauen auf dem ISTQB® Certified Tester Foundation Level auf. Kenntnisse aus den Advanced Level-Modulen Test Manager, Test Analyst und Technical Test Analyst sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Die nächsten Kurse finden vom 9. bis 12. Oktober bei imbus in Möhrendorf bei Erlangen und vom 27. bis 30. November bei imbus in Köln statt.

Weitere Details zu den Schulungsinhalten sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.imbus.de/akademie/istqb-advanced-test-automation-engineer. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Freibier auf der Dachterrasse: Ein Hauch von Silicon Valley im Norden Berlins

Für die Mitarbeiter des Berliner Low-Code-Spezialisten Scopeland Technology gibt es einen besonderen Service: Bei schönem Wetter sind sie jeden Abend zu Freibier auf der geräumigen firmeneigenen Dachterrasse eingeladen. Wer statt des kühlen Blonden lieber einen guten Schluck Rotwein mag, für den ist auch gesorgt. „Unsere Mitarbeiter arbeiten viel und gut, und manchmal ist es auch ziemlich anstrengend. Da haben sie sich das mehr als verdient. Außerdem wollen wir alles fördern, was den Zusammenhalt unter den Kollegen stärkt“, erklärt Karsten Noack, Gründer und CEO des Softwarehauses.

Das Prinzip des abendlichen Biers ist recht einfach: Einer der Mitarbeiter muss sich als ‚Terrassenverantwortlicher‘ melden, erhält den Schlüssel, und dann kommt dazu, wer möchte. Bei guten Wetter sitzen oftmals um die 20 Leute nach Feierabend bis in den späten Abend auf der Dachterrasse und genießen den tollen Ausblick und den Sonnenuntergang über den Dächern von Berlin-Waidmannslust. Und wenn jemand abends seinen Partner oder seine Partnerin dazu holen oder eine Pizza bestellen oder den Grill anwerfen möchte, dann ist das auch kein Problem. Fast alles ist erlaubt bei Scopeland Technology, denn man soll sich in der Firma wohlfühlen.

Auch sonst wird so einiges unternommen, um den Mitarbeitern das Arbeiten und Leben in der Firma so angenehm wie möglich zu gestalten: Bisher wurden diverse kuriose kulinarische Feiertage, wie der Pasta-, Nutella-, Brezel- oder Vanillepudding-Tag begangen, es wird regelmäßig zum ‚Office-Friday‘ eingeladen, und das Highlight bildet die alljährliche gemeinsame Sommerfahrt, die von den Kollegen scherzhaft als ‚Klassenfahrt‘ bezeichnet wird. Die Besonderheit des sommerlichen Workshops und der Weihnachtsfeier besteht darin, dass niemand vorher weiß, wo es hingeht. Überraschung muss schon sein. Aber eines wissen alle: Wenn dies irgendwie möglich ist, geht es immer irgendwo hin, wo man bis tief in die Nacht am Lagerfeuer stehen und gut gemischt über Dienstliches, Privates, Albernes oder sonst etwas reden kann. Es gibt also keine Eintrittskarten für Bespaßungs-Aktivitäten, um damit den Pflichtpunkt Weihnachtsfeier abzuhaken. Was auch immer zusammen gemacht wird, alles soll dem Miteinander dienen, sowie Kreativität und Teamgeist fördern.

Die komplette Büroeinrichtung am Firmenhauptsitz in Waidmannslust wurde von den Mitarbeitern selbst gestaltet. So kam es, dass das Herz der Firma, der große Raum direkt in der Mitte, eine von zwei Seiten begehbare Gemeinschaftsküche geworden ist, in der sich spontan Gruppen von Mitarbeitern mittags zum gemeinsamen Kochen versammeln, oder zum ‚Mettwoch‘ – denn mittwochs gibt es Mett. Es geht immer reihum: Einer ist für das Mett zuständig, ein anderer für die Brötchen, und ein Dritter formt als ‚Mett-Designer‘ passend zu einem Anlass des Tages etwas daraus. Wer die Form errät, darf zugreifen.

Das Beste daran ist, dass all diese tollen Ideen von den Mitarbeitern selbst stammen. Die Firma musste dafür nichts organisieren, sondern nur geeignete Rahmenbedingungen schaffen, die viel Kreativität nicht nur in der Arbeit, sondern auch im Sonstigen ermöglichen. So gut es geht, bemüht sich die Firma, den Geist des Silicon Valley nach Berlin zu holen. In so einer innovativen Softwareschmiede soll eben alles ein bisschen lockerer zugehen, schließlich können sich heutzutage die klügsten Köpfe aussuchen, wo sie arbeiten wollen. „Da muss man sich ein bisschen was einfallen lassen“, so Noack weiter. (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Zahlen Stromkunden für Spekulanten

Am 10.02.2012 veröffentlichte das Bundesministerium für Finanzen zum Thema Finanzmarktregulierung:
Die Finanzkrise hat tiefe Spuren im Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger hinterlassen. Für die Bundesregierung ist klar: Die Finanzmärkte brauchen wieder einen festen Rahmen. Die Krise war auch das Ergebnis eines weltweiten Wettbewerbs der Deregulierung der Finanzmärkte. Die Lehre aus dieser Krise ist, dass das Primat der Politik wieder Vorfahrt haben muss.

Dieses Primat der Politik scheint zurzeit außer Kraft getreten zu sein. So der Eindruck von Gerfried I. Bohlen, Vorstandsvorsitzender der Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr. Bohlen sieht hier den Verbraucherschutz bezogen auf die Stromversorgung stark gefährdet. Tatsächlich nutzen Börsenspekulanten nach dem Ausstieg des US-Präsidenten Donald Tramp aus dem Iran-Atomabkommen den gestiegenen Ölpreis, um an der Strombörse auf steigende Preise zu wetten. Daher liegt heute der Strompreis um 1,63 ct/kWh höher als 2016 zum gleichen Monatszeitraum. Bei einem bundesweiten Stromverbrauch von 525 Terawattstunden (Stand 2016) sind dies hochgerechnet fürs ganze Jahr 2018 „148.546.807.000 Euro“, die zu Lasten der Endverbraucher gehen.Seit November 2012 gibt es die EU-Leerverkaufsverordnung, die solche Terminspekulationen auf EU-Ebene verbietet. Die nationalen Vorschriften und die EU-Verordnung sehen zudem die Befugnis für nationale Aufsichtsbehörden bzw. die EU-Wertpapieraufsichtsbehörde ESMA vor, in Krisenzeiten weitere Geschäfte zu untersagen.

Selbstverständlich muss man die 148 Mrd. Euro gewichtet betrachten. So zahlen Industrie und Gewerbe auf Grund ihres Verbrauchs einen höheren Anteil als Privatverbraucher. Aber fast jeder dritte Deutsche kommt durch ungeplante Ausgaben in Bedrängnis. Nach Daten des Statistischen Bundesamts konnten sich im Jahr 2016 gut 31 Prozent der Bundesbürger im Alter von 16 Jahren oder älter keine unerwarteten Ausgaben in Höhe von 985 Euro leisten. Das waren 21,3 Millionen Menschen, wie aus den Daten weiter hervorgeht.

Wenn diese Menschen nur 100,00 Euro im Jahr mehr zahlen müssen, stecken sie noch tiefer in einer finanziellen Krise, so Bohlen. Aus Sicht von Bohlen ist es egal, wie gut die Politik informiert ist: ausreichend interessiert sich für Verbraucherschutz einzusetzen, um Schaden von den Menschen abzuwenden ist sie nicht. Sie nimmt in Kauf, dass über die Hilfsorganisation „Die Tafel“ Menschen, die finanziell am Ende sind, aufgefangen werden. Egal, ob die Würde des Menschen unantastbar sein soll (Art. 1 GG). (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Ferienfiasko in Entenhausen – Wie Nachbarn die Urlaubsreise vermiesen können!

Walt Disney Lustiges Taschenbuch „LTB Sommer“ sorgt ab dem 18. Juni für spannende Ferienlektüre. Donald Duck zieht es samt Neffenschar ans Meer. Eine volle Woche wollen die vier dem La Dolce Vita frönen und einfach nichts tun. Plötzlich entdecken Tick, Trick und Track ihren Nachbarn Zanker, den Erzfeind von Donald Duck. Bevor Onkel Donald den streitsüchtigen Zanker entdeckt und die Urlaubsidylle futsch ist, setzen die Neffen alles in Bewegung um eine Begegnung zu vermeiden… als beide dennoch auf einander treffen, ist das Ferienfiasko nicht mehr aufzuhalten…. Und auch für Phantomias läuft der Urlaub anders als geplant. Er muss einer größenwahnsinnigen Wetterfee das Handwerk legen, bevor die gesamten Ferien ins Wasser fallen. Goofy lehnt sich indes nicht zurück und begleitet als Reporter zwei spannende Geschichten.

Der Sonderband aus der Lustigen Taschenbuch-Reihe „LTB Sommer Nr.8“ ist ab dem 18. Juni 2018 im Handel (€ 7,99) und unter
https://www.egmont-shop.de/ltb-sommer erhältlich.

Inhalt LTB Sommer Nr. 8:

Nicht ohne meinen Nachbarn
Ein schwieriger Kunde
Abenteuer auf dem Vulkan
Das Universaleis
Strandlektüre
Ferienfiasko
Meister ihres Fachs
Reporter Goofy – Die Flugschule
Urlaub mit Hindernissen
Die Kunst der Gastfeindschaft
Reporter Goofy – Zehn kleine Kaimane
Das ewige Kind
Intergalaktische Fernreise
Strandtheater

Weitere Informationen, Illustrationen, sowie Rezensions- und Verlosungsexemplare erhalten Sie über:

Pressekontakt: 

Anja Adam

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Im Auftrag von:

Egmont Ehapa Media GmbH

Egmont Verlagsgesellschaften mbH

Fon +49 (0)30/ 24 00 85 35

E-Mail a.adam@egmont.de

 

 

 

 

Download der Presseinformtion als PDF
2018_06_11_LTB Sommer PM

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Branchen-Monitor Buch: Kein warmer Mairegen fürs Buch

Das sommerliche Wetter im Mai hat den Umsatz nicht gefördert und dem Buchhandel ein Umsatzminus von 5,8 Prozent beschert − das zeigt der aktuelle Branchen-Monitor Buch. Das Sortiment schneidet etwas besser ab. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Aus wirtschaflichen Gründen: Buchhandlung im Kloster Engelthal schließt

Nach mehr als 50 Jahren muss die Buch- und Kunsthandlung in der Benediktinerinnen-Abtei Kloster Engelthal in Altenstadt (Wetterau) zum 30. April ihre Pforten schließen. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Interview mit dem Leipziger Buchmessedirektor: "Auch friedliche Auseinandersetzungen können aus dem Ruder laufen"

Ein lautstarker Messesamstag, das Sicherheitskonzept für Besucher und Aussteller, das Wetterchaos: Oliver Zille ist an vielen Fronten im Einsatz. Im Gespräch zieht der Buchmessedirektor Bilanz und freut sich auch über die gute Stimmung bei den Verlegern und die Spannung bei der Verleihung des Preises der Leipziger Buchmesse. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Interview mit Axel Scheffler: "Früher hab‘ ich von 9 bis 18 Uhr am Zeichentisch gesessen"

170 Bilderbuch-Begeisterte staunten in Bockenheim, als Axel Scheffler und Philip Waechter lasen und mit sichtlichem Spaß nach Stichworten der Kinder um die Wette zeichneten. Am Ende einer riesenlangen Signierschlange nahm sich Scheffler noch Zeit für ein Gespräch. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Familienroman von Adam Haslett: Das große Scheitern

In seinem zweiten Roman „Stellt Euch vor, ich bin fort“ erzählt der Amerikaner Adam Haslett auf berührende Weise von den Opfern eines „wetteifernden amerikanischen Optimismus“ – und dem Zerbrechen einer Familie. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Cartoons der Woche: "Meiner! – "Nein, meiner!"

Wer hat den Größeren? Donald Trump und Kim Jong Un wetteifern mit ihren Atomknöpfen. Diese und andere Absurditäten kommentieren Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann mit dem Zeichenstift. Ihre Cartoons der Woche. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in Rezensionen

Der Nebel des Unheils (Rezension von Elmar Huber)

„Niemand konnte später mehr sagen, woher der Nebel gekommen war. Er war plötzlich aufgezogen, wie von Geisterhand und wider jegliche Naturgewalten. Zunächst war eine nahezu vollkommene Windstille eingetreten, die nach Ansicht der Mannschaft auf die aktuelle Wetterlage zurückzuführen war. Dann allerdings waren die ersten Nebelbänke über das Wasser gekrochen. Und das taten sie noch immer, bis sie das Segelschiff der englischen Handelsflotte nahez … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

Petina Gappah: "Die Schuldigen von Rotten Row" – Wo Mord so alltäglich wie das Wetter ist

Cover Petina Gappah: "Die Schuldigen von Rotten Row" (Arche Verlag / picture alliance / dpa / Aaron Ufumeli)Fröhlicher Alltag zwischen Gewalt, Tyrannei und Verfall: In ihrem Kurzgeschichtenband „Die Schuldigen von Rotten Row“ erzählt Petina Gappah über den Alltag im simbabwischen Harare und wirft zugleich Fragen von Recht und Unrecht auf.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Vorlesewettbewerb startet wieder: 600.000 Schüler lesen um die Wette

Der Vorlesewettbewerb schlägt ein neues Kapitel auf: Für rund 600.000 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen in Deutschland beginnt in den kommenden Tagen die 59. Runde des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Bis Dezember lesen Mädchen und Jungen an 7.200 Schulen im ganzen Bundesgebiet aus ihren Lieblingsbüchern vor – dann folgt das Bundesfinale. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Cartoons der Woche: Haargel ist aus? Steht leider auf der Sanktionsliste!

Kim Jong-uns Raketen, die lahme Wahl, das fiese Wetter: Jeden Tag beschäftigen sich die Zeichner Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann mit den aktuellen Geschehnissen. Die Cartoons der Woche. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Karin Plötz empfiehlt Fußball-Bücher: Bei Wind und Wetter auf der Tribüne

Einmal im Monat präsentiert LitCam-Direktorin Karin Plötz ballsportliche Buchtipps auf boersenblatt.net. Dieses Mal empfiehlt sie „Lebenslänglich Fußball“, in dem sich Manuel Andrack mit Fußball-Fans beschäftigt: Von wetterfesten Dauerzuschauer bis zum „Mecker-Opa“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Bilanz des Erlanger Poetenfests: Publikumsmagnete im Schlossgarten

Zum 37. Erlanger Poetenfest (24.−27. August) sind weit über 12.000 Besucher gekommen, bilanzieren die Veranstalter. Insbesondere die Lesenachmittage im Schlossgarten fanden bei Sommerwetter großen Zuspruch. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

O’zapft is – so klingt es bald in Entenhausen – Das Lustige Taschenbuch Mundart geht in die zweite Auflagen-Runde!

Der erste Band des Lustigen Taschenbuches Mundart ist wieder für alle da! Münchnerisch leicht gemacht, passend zur Vorbereitung auf das Oktoberfest. Ab sofort gibt es die Dialekt-Lektüre ausreichend im Handel. So hat jeder Leser Zeit, sich bis zum Start des größten Volksfestes der Welt, sicheres Münchnerisch anzueignen. In acht kurzen, aber echt bayrischen Geschichten ist das möglich.

Die gesamte Duck-Familie ist auf der Wiesn zu Gast, erklimmt die malerischen Gipfel der bayrischen Berge, gewinnt ein Wettessen und besichtigt sogar Schloss Neuschwanstein. Natürlich ist die Panzerknackerbande mit von der Partie. Die Gangster locken die Ducks auf eine Verfolgungsjagd bis in die Schweiz. Doch dank der bayrischen Gemütlichkeit werden sie nicht für ihre Untaten bestraft, sondern dürfen Onkel Dagobert beim Verwalten seines Vermögens helfen.

Inhalt LTB 1 Mundart Münchnerisch:
Eiadanz im Oibnland
Ualuab in de Beag – Wedawexl
Easdbeschdeigung
Ualaub in de Beag – Subba-Ruggsägg
As Diät-Desasta
Ualaub in de Beag – D’Lamdkarddn
D’Geisdakud’schn
Gib’feschdüama

Acht erfinderische Geschichten garantieren a Riesengaudi! Des Lustige Daschnbuach auf Münchnarisch gibt‘s im Handel (Egmont Ehapa Media, € 4,99) und im Ehapa Shop unter:

https://www.egmont-shop.de/ltb-mundart

Übrigens: Das Lustige Taschenbuch feiert in diesem Jahr 50. Geburtstag. Mit vielen Sondereditonen und tollen Events. Alle Infos finden Sie hier: www.ltb50.de

Für Rezensionsexemplare LTB Mundart Münchnerisch Band 1 wenden Sie sich gerne an:

 

Pressekontakt:
Anja Adam
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Im Auftrag von:
Egmont Ehapa Media GmbH
Egmont Verlagsgesellschaften mbH
Fon +49 (0)30/ 24 00 85 35
E-Mail a.adam@egmont.de

 

 

Downlaod der Presseinformationen als PDF:
2017_08_25_LTB_Mundart_Münchnerisch_PM

 

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Das zweite Stuttgarter Wetterleuchten der unabhängigen Verlage

Zum zweiten Mal fand am Samstag, dem 24. Juni 2017 die kleine Buchmesse für unabhängige Verlage rund um das Stuttgarter Literaturhaus statt. Die Leistungsschau der Kleinverlage trägt den hippen Titel »Wetterleuchten«. Geleuchtet hat an diesem Tag vor allen Dingen die Sonne, sodass sich rund die Hälfte der Verlagsstände unmittelbar im Freien direkt vor dem Haus

Beitrag »Das zweite Stuttgarter Wetterleuchten der unabhängigen Verlage« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

"bookuck!": Der Aktionstag der Münchner Buchhandlungen punktet mit starken Ideen: Auf dem Fahrrad unterwegs zum Kramladen des Glücks

Das Wetter spielte mit, als der Münchner Buchhandel am vergangenen Samstag seinen großen „bookuck!“-Aktionstag feierte: Über 60 Veranstaltungen luden zur Begegnung mit Büchern ein – und mit Autoren, die auf dem Fahrrad von Laden zu Laden fuhren, um ihre Werke zu besuchen und zu signieren. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Am Samstag ist Wetterleuchten in Stuttgart

Unter dem Titel »Wetterleuchten« findet am kommenden Samstag, 24. Juni 2017, im und um das Stuttgarter Literaturhaus ein Sommermarkt der unabhängigen Verlage statt. Über 40 Verlage aus Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz sind mit dabei. Neben der Präsentation von Büchern gibt es Lesungen, Workshops und Maultaschen. Auch das literaturcafe.de wird vor Ort sein und

Beitrag »Am Samstag ist Wetterleuchten in Stuttgart« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Bundesfinale des 58. Vorlesewettbewerbs: Jarik Foth ist der beste Vorleser Deutschlands

16 Landessieger und ihre Fans lasen im Studio A des RBB in Berlin um die Wette, es gab tolle sprachliche Verfolgungsjagden: Der Sieger des Vorlesewettbewerb 2017 ist Jarik Foth vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Quickborn (Schleswig-Holstein). (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Sachbuch / Reise: Mein Wetterau-Main-Rhein-Mosel Steig – Eine Ge(h)ografie.

Eine Wanderung vom Wohnort bis an den Ort der Geburt.

Dies ist ein „Sponsored Post“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Thriller-Novitäten: Du bist nie sicher

Von den verschneiten Alpen bis ins heiße Australien führen die Spuren der neuen Thriller – mit Zwischenstopps im schottischen Sauwetter und in venezianischen Palazzi. Nervenkitzel bieten alle, der Blutfaktor variiert.  (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Wetterleuchten im Literaturhaus Stuttgart: Am Pool mit den Independents

Das Literaturhaus Stuttgart lädt am 24. Juni zum Wetterleuchten – dem Sommermarkt der unabhängigen Verlage. Mehr als 40 Verlage aus Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz sind diesmal dabei. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Das Wetter in der Literatur – "Wollte Gott, ich wäre ein Platzregen!"

Platzregen (imago)Seit jeher gibt es in der Literatur eine leidenschaftliche Beziehung zwischen ihren Helden und meteorologischen Erscheinungen. Sie begleiten oder bestimmen das Schicksal der Protagonisten besonders in Märchen, in Krimis und in den Romanen des 19. Jahrhunderts.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)