Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

21. Oktober 2017

wissenschaftler

Noam Chomsky: "Requiem für den amerikanischen Traum" – Die Amerikaner haben ausgeträumt

Es ist das Buch zum gleichnamigen Film: „Requiem für den amerikanischen Traum“. Der US-Sprachwissenschaftler und Kapitalismuskritiker Noam Chomsky formuliert seine Thesen knapp und pointiert – auch im Buch. Die Argumentation ist klar gegliedert und zu prägnanten Statements zusammengefasst. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Kill Switch – Two Worlds collide (Rezension von Elmar Huber)

STORY Im Jahr 2043 hat die Firma Alterplex Energy hat ein Verfahren entwickelt, wie sich Masse in Energie umwandeln lässt. Der Plan der Wissenschaftler sieht vor, eine Parallelwelt ohne Lebewesen, das sogenannte „Echo“, zu erschaffen und diese im Sinne der Energiegewinnung anzuzapfen, womit der Energiebedarf der Erde-1 ein für alle Mal gedeckt wäre. Der Link

Die Sozialwissenschaftlerin Hazel Rosenstrauch – Lust an "Gegenworten"

Hazel Rosenstrauch ist Sozialwissenschaftlerin, vor allem aber ist sie Autorin. Ihr großes Interesse liegt in den Jahren um 1800. Die Entstehung des modernen Buchmarkts habe es ihr angetan. Wissenvermittlung, Disput und Auseinandersetzung nennt sie als ihr wichtige Themen. Deutschlandfunk Kultur, Im GesprächDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Plädoyer für Europa – "Damit kann man Wahlen gewinnen"

Der französische Präsident Macron habe es gezeigt: Mit dem Thema „Europa“ habe er „gegen eine der biestigsten Nationalistinnen“ gewonnen. So viel Entschlossenheit sollten auch andere Politiker aufbringen, findet der Politikwissenschaftler Claus Leggewie. „Europa zuerst!“ heißt sein neues Buch. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Der Krieg der Welten 1/2 (Rezension von Elmar Huber)

STORY Mit Sorge beobachtet der Astronom Professor Ogilvy das gehäufte Aufkommen von Meteoriten, die aus Richtung Mars auf die Erde zusteuern. Als einer der Flugkörper ganz in der Nähe von Maybury einschlägt, und Ogilvy den metallischen Zylinder inmitten des Kraters erblickt, glaubt der Wissenschaftler noch, dass mit dieser, seiner Entdeckung sein Name in die Annalen

The Girl with all the Gifts (Rezension von Elmar Huber)

STORY Eine Pilzinfektion hat den Großteil der Menschheit in Wilde verwandelt, die willenlos ihrem Appetit nach menschlichen Fleisch folgen. Wissenschaftler arbeiten unter dem Schutz des Militärs fieberhaft daran, einen Impfstoff zu entwickeln. Hoffnung könnte eine Gruppe von Kindern sein, deren Mütter während der Schwangerschaft infiziert wurden. Die Kinder sind eine Art Zwitter, die ein normales

Devolution (Rezension von Elmar Huber)

STORY Gegenwart: Die Erde steuert dem ökologischen und gesellschaftlichen Kollaps entgegen, Meldungen von Krieg, Terroranschlägen und sonstigen menschlich verursachten Katastrophen sind an der Tagesordnung. Auf der Suche nach einer Lösung erklären die Politiker schließlich den religiösen Glauben zur Wurzel allen Übels und eine internationale Gruppe Wissenschaftler entwickelt den Wirkstoff DVO-8, der den „zum Glauben anfälligen“

Serie: Ferne Welten – Von Planetenromanen und utopischen Republiken

Wer ferne Welten und Science Fiction liebt, muss die Comicreihe „Invisible Republic“ zur Kenntnis nehmen, meint der Kulturwissenschaftler Stefan Mesch in unserer Reihe. Auch die futuristischen Romane von Dietmar Dath empfiehlt er – allerdings nicht vorbehaltlos. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Die Zeitmaschine (Rezension von Elmar Huber)

STORY London 1895: Ein ehrgeiziger Wissenschaftler, der sich bereits einige Jahre mit der Möglichkeit der Zeitreisen beschäftigt, lädt drei Kollegen zum Abendessen in sein Haus ein, auch um ihnen endlich die Frucht seiner Arbeit zu präsentieren. Eine kleine Zeitmaschine, die, in Betrieb genommen, vor den Augen der Anwesenden verschwindet. Die Gäste tun dies als Trick

Bob Dylans Nobelpreisrede – "Poesie für die Ohren"

Kurz vor Ablauf der Frist meldet sich Literaturnobelpreisträger Bob Dylan doch noch mit der obligatorischen Nobelpreisrede zu Wort. Der Literaturwissenschaftler Heinrich Detering hat sie sich angehört: „Ein kleines Meisterwerk“, sagt er. Deutschlandfunk Kultur, KompressorDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Persönlichkeit und Unsterblichkeit

‚In welcher Form existiert ein Weiterleben nach dem zeitlichen Ende?‘. Es geht um den Standpunkt des Nobelpreisträgers und Naturwissenschaftlers Wilhelm Ostwald zum Thema Unsterblichkeit des Menschen. Das neu veröffentlichte Buch ist die deutsche Übersetzung eines Vortrages, den der Nobelpreisträger Wilhelm Ostwald an der Harvard-Universität in den Vereinigten Staaten gehalten hat. Der Vortrag folgte der Bestimmung,

Ältere Posts››