Gehe zu…

LITERATUR.NEWZS.de - Literaturnachrichten, Buchbeschreibungen, Rezensionen und Bestseller

on YouTubeRSS Feed

30. Mai 2017

wissenschaftler

Persönlichkeit und Unsterblichkeit

‚In welcher Form existiert ein Weiterleben nach dem zeitlichen Ende?‘. Es geht um den Standpunkt des Nobelpreisträgers und Naturwissenschaftlers Wilhelm Ostwald zum Thema Unsterblichkeit des Menschen. Das neu veröffentlichte Buch ist die deutsche Übersetzung eines Vortrages, den der Nobelpreisträger Wilhelm Ostwald an der Harvard-Universität in den Vereinigten Staaten gehalten hat. Der Vortrag folgte der Bestimmung,

Narrativa: Christina Schachtner über das narrative Subjekt und die Selbstdarstellung im Internet

Die Medienwissenschaftlerin Christina Schachtner, Professorin an der Universität Klagenfurt, erforscht, wie sich Menschen im Internet und in Verbindung mit der realen Welt selbst darstellen. Dabei entstand die Erkenntnis, dass Blogbeiträge oder Fotos in ihrer Gesamtheit eine Geschichte erzählen, auch wenn es den Autorinnen und Autoren nicht immer bewusst ist. Wolfgang Tischer und Fabian Neidhardt sprachen

Narrativa: Bettina Soller über Fanfiction und die Auflösung der Autorenschaft

Im Netz entwickeln Fans das Universum von Büchern, Serien, Filmen oder Computerspielen weiter. Basierend auf dem Original werden Geschichten um Figuren, Plots oder andere Elemente geschrieben, gelesen und kommentiert. Das bekannteste Beispiel für den kommerziellen Erfolg solcher Satellitentexte ist »50 Shades of Grey«. Die Literaturwissenschaftlerin Bettina Soller arbeitet an ihrer Dissertation zum Thema Fanfiction. Wolfgang

Homöopathie und Praxis

Der Herausgeber Klaus-Dieter Sedlacek stellt seine neue Buchveröffentlichung über ‚Naturheilkundliche alternative Medizin für den mündigen Patienten‘ vor. Es geht unter anderem um eine sachliche Information über homöopathische Heilmittel, und praxisbewährte, die Heilung unterstützende, Maßnahmen. Um die Anwendung der Homöopathie bei der Behandlung von Krankheiten tobt ein wahrer Glaubenskrieg. Die eine Seite wertet alternative Behandlungsmethoden außerhalb

Colin Ellard: "Psychogeografie" – Wie der Raum unser Verhalten bestimmt

Warum sind im Café die Tische am Rand schneller besetzt als in der Mitte? Weshalb werden Krankenhauspatienten schneller gesund, wenn sie ins Grüne blicken? Wieso schüchtern uns Kirchen ein? Der kanadische Neurowissenschaftler und Psychologe Colin Ellard gibt Antworten. Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Angriff der Riesenkralle (Rezension von Florian Hilleberg)

Während eines Testfluges sieht der Wissenschaftler und Pilot Mitch McAfee ein unbekanntes Flugobjekt, das die Ausmaße eines Schlachtschiffes hat. Da es auf dem Radar nicht zu erkennen ist, glaubt ihm keiner. Bis es zu spät ist und die ersten Opfer zu beklagen sind. Zumindest erkennt man das vermeintliche UFO als riesigen Vogel, der wie ein

Florian Freistetter: "Newton. Wie ein Arschloch das Universum neu erfand" – Egoistisch, streitlustig und intrigant

Den charakterlichen Abgründen des berühmten Naturwissenschaftlers widmet sich Florian Freistetter in „Newton. Wie ein Arschloch das Universum neu erfand“. Der Autor diskutiert die Frage, ob Isaac Newton im heutigen Wissenschaftsbetrieb überhaupt durchgekommen wäre. Deutschlandradio Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei (Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Der Pakt – Hollywood und das Hitler-Regime

In den USA löste das Buch des Wissenschaftlers Ben Urwand eine Kontroverse aus. Jetzt erscheint Urwands Untersuchung über die Zusammenarbeit Hollywoods mit den Nationalsozialisten in den 1930er Jahren auf Deutsch. (Mehr in: Deutsche Welle: DW-WORLD.DE Bücher)

Geisteswissenschaften International: Sonderpreis für Steffen Siegel

Der Kunst- und Medienwissenschaftler Steffen Siegel erhält in diesem Jahr den Sonderpreis des Programms Geisteswissenschaften International“ − für sein Buch „Neues Licht. Daguerre, Talbot und die Veröffentlichung der Fotografie im Jahr 1839“ (Wilhelm Fink Verlag, Getty Publications). (Mehr in: boersenblatt.net News)

Die Spiegelstadt – Justin Cronin

Handlung Zwanzig Jahre sind vergangen, seit Amy und Peter mit ihren Gefährten „die Zwölf“ getötet und die Menschheit von den Virals befreit haben. Während Amy seit dieser entscheidenden Schlacht verschwunden ist, wurde Peter zum Kanzler in Kerrville. Die Überlebenden wagen sich nach und nach wieder aus dem Schutz dieser Stadt hinaus und besiedeln das Umland.

Ältere Posts››