Posted in LiteraturNewzs

Woody Allen: Der ultimative Stresstest für #MeToo

Sexueller Missbrauch eines Kindes oder Rachekomplott einer enttäuschten Ehefrau? Der Fall Woody Allen ist so verworren wie seine Filme – aber nicht so lustig. Jetzt schildert er seine Version.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Woody Allens „Ganz nebenbei“ – Bittere Abrechnung mit Mia Farrow und Hollywood

Woody Allen bei einem Pressetermin bei den Filmfestspielen in Cannes 2016. (AFP/ Alberto Pizzoli)„Ganz nebenbei“ von Woody Allen sei eigentlich keine echte Autobiografie, sagt Filmkritiker Patrick Wellinski. Denn die Hälfte des Buches drehe sich um die Missbrauchsvorwürfe gegen Allen. Gegen diese setze sich der Regisseur erneut zur Wehr.

Deutschlandfunk Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Woody Allen: Seine Autobiografie erscheint heute in den USA bei Arcade Publishing

Nun also doch: Woody Allens Autobiografie wird in den USA veröffentlicht. Der ursprüngliche Verlag war wegen der Missbrauchsvorwürfe gegen den Regisseur abgesprungen. Auch in Deutschland erscheint das Buch schon dieser Woche.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Rowohlt bleibt bei Entscheidung für Woody-Allen-Autobiografie

Der US-Verlag hatte die Veröffentlichung zurückgezogen, ein Offener Brief forderte den deutschen auch dazu auf. Doch die Übersetzung der Memoiren von Woody Allen wird wie geplant bei Rowohlt erscheinen.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Comiczeichner Ralf König zum Biografie-Streit um Woody Allen – „Man kann ihn doch nicht wie eine Kakerlake wegtreten“

Woody Allen auf der Pressekonferenz in Cannes, von Handykameras umringt (AFP / Anne-Christine  Poujoulat )Soll die Autobiografie von Woody Allen bei Rowohlt erscheinen, trotz Missbrauchsvorwürfen gegen den US-Regisseur? Verlagsautoren haben sich in einem offenen Brief dagegen ausgesprochen. Comiczeichner Ralf König, auch Rowohlt-Autor, hat dafür kein Verständnis.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Offener Brief – Rowohlt-Autoren gegen Biografie von Woody Allen

Der Regisseur Woody Allen bei den Filmfestspielen in Cannes, vor eine Gruppe von Pressefotografen (Getty Images /  Pascal Le Segretain)In den USA wurde nach Protesten die Veröffentlichung der Biografie von Woody Allen abgesagt. Seit Jahrzehnten gibt es Missbrauchsvorwürfe gegen ihn. In Deutschland soll das Buch bei Rowohlt erscheinen – nun protestieren hauseigene Autoren dagegen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Mitarbeiterproteste wegen Missbrauchsvorwürfen: Amerikanischer Verlag stoppt Woody Allens Autobiographie

Die Autobiographie des Regisseurs Woody Allen sollte im April erscheinen. Nachdem die Mitarbeiter des amerikanischen Original-Verlags Hachette protestierten und ihre Arbeit niederlegten, stoppte die Verlagsgruppe die Veröffentlichung des Buches. Laut Website hält Rowohlt an der Veröffentlichung der deutschen Übersetzung fest.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Woody Allens Autobiografie: Rowohlt-Autorinnen wollen Veröffentlichung verhindern

Nach Missbrauchsvorwürfen gegen Woody Allen und Protesten will dessen US-Verlag die Autobiografie des Regisseurs nicht mehr veröffentlichen. Autorinnen verlangen dies nun auch vom Rowohlt-Verlag.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

USA: Verlag sagt Veröffentlichung von Woody Allens Autobiografie ab

Nach Missbrauchsvorwürfen gegen Woody Allen und Protesten will dessen US-Verlag die Autobiografie des Regisseurs nicht mehr veröffentlichen. Der deutsche Rowohlt-Verlag hält die Vorwürfe hingegen für „entkräftet“.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Wegen Woody-Allen-Buch: Verlagsmitarbeiter legen Arbeit nieder

Grund sind die Missbrauchsvorwürfe gegen Woody Allen: Zunächst beendete Ronan Farrow die Zusammenarbeit mit dem Verlag, weil dieser die Autobiografie seines Vaters verlegen will. Nun formiert sich breiterer Protest.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Gesammelte US-Sport-Reportagen: Tiefenscharf bis zum Touchdown

Wo sich Sport und Literatur gekonnt verbinden: Der Band „Die stille Saison eines Helden“ versammelt die „besten amerikanischen Sportgeschichten“ – verfasst von Größen wie George Plimpton, Woody Allen oder Gay Talese. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

boersenblatt.net Adventsrätsel – Tag 19: Die Stadt, die niemals schläft

Ob der Mythos der ewig pulsierenden Stadt noch so stimmt, scheint fraglich: Neuen Studien zufolge gehen die meisten New Yorker um 23 Uhr ins Bett, und viele Frühaufsteher gibt’s auch. Wie diese Stadt wirklich tickt, zeigen 20 New Yorker von Woody Allen über Siri Hustvedt bis zu Robert de Niro, der in dem Film „New York, New York“ (1977) einen egozentrischen Saxofonisten spielt. Für welche Sängerin schreibt er im Film einen Song, der heute als inoffizielle Hymne der Stadt gilt? (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

"Wahrheit über Männer": Toller Job und toller Sex – war das schon alles?

Fast wie ein früher Film von Woody Allen: Nikolaj Arcels dänische „anti-romantische Komödie“ macht alles richtig, was deutsche Beziehungskomödien falsch machen.
Quelle: WELT ONLINE – Kultur

Posted in LiteraturNewzs

Neu im Kino: Frustrierte Mitvierziger, Krieg und Heilung

Auf einen Krieg wissen was anläuft – mit dem SPIEGEL-ONLINE-Videoüberblick. In dieser Woche unter anderem mit einem anderen Woody Allen, einer gefährlichen Fahrt in die Kriegszone und einer wundersamen Pilgerreise.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Kultur