Posted in LiteraturNewzs

Berliner Rede zur Poesie – „Dreizehn Blickwinkel auf Einige Worte“

Die Schriftstellerin trägt ein Basecap und eine Brille und steht vor einer Glasfassade (AP)Ein einzelner Pinselstrich schreibt keine zwei Zeichen, sagt ein chinesisches Sprichwort. Ein guter Fehler macht genau das, sagt Anne Carson. Die Lyrikerin erzählt von Joseph Conrad, der Metapher und gekreuzten Beinen.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Meena Kandasamy: „Schläge. Ein Porträt der Autorin als junge Ehefrau“ – Durch Worte befreit und ermächtigt

Das Buchcover von Meena Kandasamy: "Schläge". (Culturbooks/Deutschlandradio)Eine Frau wird von ihrem Mann brutal geschlagen, vergewaltigt, isoliert. Doch dann befreit sie sich. Ihre Waffe ist ihre Sprache. Die indische Autorin Meena Kandasamy hat mit „Schläge“ einen beeindruckenden autobiographischen Roman verfasst.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Kultur

Colombo : The Packet, Künslerkollektiv

The Packet
Nun ist die Zeit gekommen, den Schmerz all derer zu verstehen, die überall auf der Welt vor, während und nach COVID 19 gelitten haben, leiden und auch künftig leiden werden. Es ist ein Schmerz, der sich nicht in Worte fassen lässt, also sollten wir uns stattdessen alle auf die Hoffnung konzentrieren, dass es eine bessere Zukunft nicht nur ohne das eine Virus, sondern auch ohne die Viren von Krieg, Rassismus, fehlender Empathie oder mangelndem Respekt für die Umwelt geben kann.
Quelle: Goethe-Institut

Posted in Neuerscheinungen

Pulitzer Preis für Penguin-Autor Benjamin Moser

Für seine hochgelobtes Werk über Susan Sontag erhielt der Autor den Pulitzer Preis 2020 in der Kategorie »Biografie« 

Susan Sontags glamouröse Erscheinung ist so legendär wie ihr schneidender Verstand. Das Themenspektrum, das sie in ihrem beeindruckenden literarischen Werk bearbeitete, reicht von postabstrakter Malerei über Pornografie und Existenzialismus bis hin zu Krebs und Kriegsfotografie. Für seine monumentale, jetzt mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnete Biografie dieser Literaturikone des 20. Jahrhunderts konnte Benjamin Moser zahlreiche private Aufzeichnungen auswerten und erstmals Lebensgefährten wie Annie Leibovitz befragen. Sein tiefgründiges, intimes Porträt vermisst das Leben und den geistigen Kosmos dieser Intellektuellen, die wohl ebenso sehr bewundert wie gehasst wurde und für die ihre Freundin Jamaica Kincaid einmal die Worte fand: »Sie war großartig. Ich glaube, seit ich Susan kenne, möchte ich nicht mehr großartig sein.« »Sontag. Die Biografie« ist in den USA bereits erschienen und wurde von der Kritik hoch gelobt. Am 14. September erscheint der Titel auf Deutsch im Penguin Verlag. »Ein biographischer Meilenstein … zu einem unvergleichlichen Schwergewicht der Literatur.« New York TimesWeitere Informationen zum Autor und zum Titel finden Sie hier: https://www.randomhouse.de/Buch/Sontag/Benjamin-Moser/Penguin/e579811.rhd
Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Terror in der Literatur – Für Gewalt gibt es keine einfachen Erklärungen

Der rechtsradikale norwegische Massenmörder Anders Breivik mit zum Hitlergruß ausgestrecktem rechten Arm. (picture alliance / AP Photo / Lise Aaserud)Terror macht sprachlos. Wie findet Literatur Worte für das Entsetzen? Und können Bücher helfen, terroristische Gewalttaten zu verstehen, ohne auf allzu einfache Erklärungen zu verfallen? Das diskutieren wir an drei Beispielen.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Psychiater über Hölderlin – Tröstende Worte eines schwer Erkrankten

Ein Stahlstich von 1880 von dem Dichter Friedrich Hölderlin (1770-1843). (imago / image broker )Friedrich Hölderlin steht wie kein Zweiter für dichterische Genialität. Doch er steht auch für ein Leben mit schwersten seelischen Krisen in der Mitte des Lebens. Uwe Gonther und Jann Schlimme nähern sich dem Dichter nun medizinisch diagnostisch.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Leipziger Buchmesse: Feiern wir, jetzt erst recht!

Für zwei Worte hatte sich Karin Schmidt-Friderichs im Gewandhaus bedanken wollen: »Leipzig liest«. Zwei Worte, sagt sie, die das Herz jedes Buchmenschen höherschlagen lassen. Eine nachgeholte Verneigung.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Romanprojekt „türken, feuer“ – Schreiben nach einem rassistischen Anschlag

Porträt der Autorin Özlem Özgül Dündar am 4. Juli 2018, während der Eröffnung der "42. Tage der deutschsprachigen Literatur" in Kärnten, Österreich. (picture alliance / picturedesk / Gert Eggenberger)Das Attentat von Hanau hat viele Menschen entsetzt und sprachlos gemacht. Wie kann Literatur so eine Erfahrung in Worte fassen? Ein Gespräch mit Özlem Özgül Dündar.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Pascal Mercier: „Das Gewicht der Worte“ – Sinnfragen im Angesicht des Todes

Zu sehen ist das Cover "Das Gewicht der Worte" von Pascal Mercier. (Hanser Verlag /Deutschlandradio)Dem Titel seines Romans „Das Gewicht der Worte“ macht Pascal Mercier alle Ehre: Nachdem der Held erfährt, dass er einen bösartigen Hirntumor hat, macht er sich ausschweifende Gedanken über Zeit, Sinn, Sterblichkeit. Dabei ist es eine Fehldiagnose.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in Leseproben

Chandler Baker: Whisper Network – Roman

Sloane, Ardie, Grace und Rosalita leiden seit Jahren unter ihrem Vorgesetzten Ames. Zu seinem Verhalten Frauen gegenüber gab es schon immer Gerüchte. Gerüchte, die die Firmenleitung stets ignorierte oder unter den Teppich kehrte. Aber jetzt soll Ames zum Geschäftsführer befördert werden. Allerdings haben die Zeiten sich geändert, und genug ist genug. Die vier Frauen wissen: Sie müssen Ames‘ Aufstieg unbedingt verhindern. Und wenn ihre Worte wie üblich nicht gehört werden, dann müssen sie eben handeln …

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Pascal Merciers „Das Gewicht der Worte“: Von Wortohnmacht eingekreist

Der „Nachtzug nach Lissabon“ machte ihn zum Bestsellerautor. Nun präsentiert Pascal Mercier nach langer Pause einen neuen Roman: Über „Das Gewicht der Worte“ gibt es durchaus auch Positives zu sagen.
Mehr in Spiegelonline

Posted in Leseproben

Ronald Schweppe, Aljoscha Long: Füttere den weißen Wolf – Weisheitsgeschichten, die glücklich machen

Stärke das Gute und Lichtvolle in dir

Welchen der beiden Wölfe in dir willst du füttern? Den schwarzen, der Misstrauen, Angst, Hass und Einsamkeit wachsen lässt? Oder den weißen, der es dir ermöglicht, mit Gelassenheit, Offenheit, Freude und Mitgefühl zu leben?

Dieses Buch zeigt, wie sehr wir in jedem Augenblick unseres Lebens unser Handeln, unsere Einstellungen und unsere Worte selbst bestimmen können. Es verbindet Lebenshilfe und Spiritualität mit Weisheitsgeschichten aus verschiedenen Traditionen. Sie regen zum Nachdenken an und dienen als Anker, um unser Leben gelassen, glücklich und in innerem Frieden zu leben.

Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Hörspiel nach Thomas Bernhard – Das Kalkwerk

Thomas Bernhard (pa / dpa / Votava)Kalkwerksbesitzer Konrad spricht seiner Frau den immer gleichen Satz vor, aus verschiedenen Richtungen, mit verschiedener Intonation. Dann wieder bekommt sie von ihm tagelang nur Worte mit o, mit u oder mit ö zu hören.

Deutschlandfunk Kultur, Hörspiel
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Andreas Speit: "Das Netzwerk der Identitären" – "Ausländer raus" mit anderen Worten

Mehrere Menschen stehen zusammen, viele von ihnen halten Fahnen hoch, auf denen das Logo der rechtsextremen "Identitären Bewegung" zu sehen ist (Paul Zinken/dpa)Die „Identitäre Bewegung“ will angeblich einen moderaten, nachdenklichen Konservatismus. Doch hinter den Sprüchen verberge sich radikaler Rassismus, sagt der Journalist Andreas Speit. Jahrelang hat er zu den Rechtsextremen recherchiert.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Literarischer Adventskalender (21) – Ali Benjamin: "Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren"

Buchcover Ali Benjamin: "Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren" (Deutschlandradio / Hanser Verlag)Susy sucht nach Antworten auf die Frage, warum ihre beste Freundin tödlich verunglückt ist. Viele Antworten! „Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren“ von Ali Benjamin ist ein grandioses Buch über den Tod und das Leben.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Buchbeschreibungen

Frau Wolle und der Duft von Schokolade von Jutta Richter

Die elfjährige Merle und ihr drei Jahre jüngerer Bruder Moritz wohnen mit ihrer alleinerziehenden Mutter im Hasenweg. Als ihr Vater noch bei ihnen lebte, hat er ihnen Geschichten aus der Murkelei erzählt und ihnen einen Weltempfänger geschenkt. Abends lauschen die Kinder heimlich seinen Worten, wenn er auf Sendung geht. Weil ihre Mutter in der Klinik …

weiterlesenFrau Wolle und der Duft von Schokolade von Jutta Richter

(Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Die Sonntagsfrage : "An wen richtet sich das Hanser Magazin, Frau Platte?"

Im Hanser Verlag ist gerade das 64 Seiten starke „Hanser Magazin“ erschienen mit Porträts, Interviews und Bilderstrecken zu allen Sparten des Verlags. An wen richtet sich der Lesestoff? Gehört der Buchhandel zur Zielgruppe? Ist das Magazin hauptsächlich als Visitenkarte der Corporate-Abteilung gedacht? Maria Platte, Leiterin Hanser Corporate, gibt Antworten. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Ronald Schulz: "So sterben wir" – Eine Buchlänge sterben

Ein Verstorbener liegt in seinem Hospiz-Bett, vor ihm brennt eine Kerze (Piper/Tobias Hase, dpa)Das Herz bleibt stehen. Wir atmen ein letztes Mal. Dann sind wir tot. Was genau geschieht, wenn wir sterben? Das beantwortet Roland Schulz akribisch in einem furchtbaren und grandiosen Buch.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Presseabteilung bei Murmann : Maria Reiser aus Elternzeit zurück

Maria Reiser (Foto) ist aus der Elternzeit zurückgekehrt und verantwortet wieder den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Murmann Publishers in Hamburg. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in LiteraturNewzs

Preisträger der National Book Awards – „Mauern halten Worte nicht auf“

Die Schriftstellerin Isabel Allende erhielt den National Book Award für ihre Lebensleistung.  (dpa / picture alliance / AP Images / Brad Barket)Die National Book Awards wurden gestern zum 69. Mal in New York vergeben. Isabel Allende erhielt den Preis für ihre Lebensleistung. Sie zeige, dass in Zeiten von Trump Worte Flügel haben, sagte der Schriftsteller Luis Alberto Urrea als Laudator.

Deutschlandfunk Kultur, Studio 9
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Alejandro Zambra: "Multiple Choice" – Große Welten hinter wenigen Worten

Buchcover "Multiple Choice" von Alejandro Zambra vor dem Hintergrund der Atacama-Wüste (Suhrkamp Verlag )Vordergründig sieht Alejandro Zambras neues Buch aus wie ein Einstufungstest, doch „Multiple Choice“ hat es in sich. Seine „Aufgaben“ an den Leser fordern diesen nicht nur heraus, sondern öffnen ihm auch die Augen – für Stumpfsinn im Tarnanzug der Bildung.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Kristina Aamand: "Wenn Worte meine Waffe wären" – Der Wunsch, Brücken zu bauen

Ein Pfeil zeigt auf einen rot-weißen Untergrund nach links. (Unsplash/ Samuel Zeller)Die dänische Autorin Kristina Aamand beschreibt in ihrem Jugendroman „Wenn Worte meine Waffen wären“ das Leben der 17-jährigen Muslima Scheherazade, die ihren Weg zwischen Tradition und Moderne finden muss. Dabei hütet die junge Frau ein Geheimnis.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Die Sonntagsfrage : "Was bringt Diercke die Auszeichnung als Jahrhundertmarke, Frau Meyer-Arlt?"

Der Diercke-Weltatlas aus dem Hause Westermann hat wieder den Titel „Marke des Jahrhunderts“ erhalten. Schaut denn auch noch jemand rein? Was bringt die Auszeichnung? Pressesprecherin Regine Meyer-Arlt gibt Antworten. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Allgemein

#1: Kurze Antworten auf große Fragen

Kurze Antworten

Kurze Antworten auf große Fragen
Stephen Hawking (Autor), Hainer Kober (Übersetzer)
(1)

Neu kaufen: EUR 20,00
37 Angebote ab EUR 20,00

(In der Bücher-Bestseller-Liste finden Sie maßgebliche Informationen über die aktuelle Rangposition dieses Produkts.)

Posted in Allgemein

#1: Kurze Antworten auf große Fragen

Kurze Antworten

Kurze Antworten auf große Fragen
Stephen Hawking (Autor), Hainer Kober (Übersetzer)
Erscheinungstermin: 16. Oktober 2018

Neu kaufen: EUR 20,00

(In der Populärwissenschaft-Bestseller-Liste finden Sie maßgebliche Informationen über die aktuelle Rangposition dieses Produkts.)

Posted in LiteraturNewzs

Self-Publishing und der stationäre Buchhandel – Mitschnitt von der Frankfurter Buchmesse 2018

Self-Publishing-Titel feiern Bestsellererfolge. Im stationären Buchhandel, dem wichtigsten Verkaufskanal für Bücher, haben es Self-Publishing-Titel hingegen nach wie vor schwer, ins Sortiment aufgenommen zu werden. Dabei bieten sich hier große Chancen. Was müssen die Titel erfüllen, um auf das Interesse von Buchhändlern zu stoßen? Wie sieht eine erfolgreiche Zusammenarbeit aus und wie funktioniert der Buchhandelsvertrieb in Deutschland überhaupt? Experten diskutieren und geben Antworten.

Andrea Becker Autorin und Geschäftsführerin des Self-Publisher-Verband
Iris Kirberg, Books on Demand
Sarah Natusch, Buchhändlerin, Buchhandlung Hoffmann, Eutin
Einführung und Moderation: Thorsten Simon, Books on Demand

Hören Sie den Mitschnitt einer Diskussionsrunde vom 11. Oktober 2018 von der Self-Publishing Area der Frankfurter Buchmesse 2018.

Beitrag »Self-Publishing und der stationäre Buchhandel – Mitschnitt von der Frankfurter Buchmesse 2018« veröffentlicht im literaturcafe.de.

(Mehr in: literaturcafe.de)

Posted in LiteraturNewzs

Verrohung der öffentlichen Sprache – Es geschieht mit tückischer, latenter Allmählichkeit

Alexander Gauland (AfD) hält im September 2017 bei einer AfD-Wahlkampfkundgebung in Magdeburg eine Rede. (imago stock&people)Die Sprache verroht: Besonders Rechtspopulisten versuchen, die Grenzen zu verschieben, ihre Parolen sickern langsam ins öffentliche Bewusstsein ein. Wie sich wehren? Antworten von der Lyrikerin Kerstin Preiwuß und dem Dichter Marcel Beyer.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in Buchbeschreibungen

Hören wird überbewertet von Cindy Klink

Die Worte Hören wird überbewertet könnten von einem Menschen stammen, der selbst hören kann. Um so erstaunlicher ist es, dass diese Aussage ausgerechnet von Cindy Klink kommt, deren Eltern gehörlos sind und die selbst seit ihrem dritten Lebensjahr hochgradig schwerhörig ist. Die 1997 geborene junge Frau ist mit der Gebärdensprache aufgewachsen, die für sie die … weiterlesenHören wird überbewertet von Cindy Klink (Mehr in: BuchAviso)

Posted in LiteraturNewzs

Patrick Modiano: "Schlafende Erinnerungen" – Paris als magisches Reich aus Worten

Patrick Modiano schreibt immer das gleiche Buch, immer ein wenig anders, meint Kritiker Gerrit Bartels. (imago/Photocase; Hanser)Mit einfacher Prosa führt Nobelpreisträger Patrick Modiano durch „Schlafende Erinnerungen“, die er selbst in den Straßen von Paris sammelte oder die ihm im Traum zugeflogen sind. Ein zauberhafter Text, der stets unterhalb der Wirklichkeit bleibt.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)

Posted in LiteraturNewzs

Jonah Goldberg: "Suicide of the West" – Wie der Westen zerfällt

"Suicide of the West" von Jonah Goldberg (Verlag Crown Forum/imago/Westend61)Der liberale Westen zerfällt nicht nur, er begeht Selbstmord. Diese These stellt der konservative US-Intellektuelle Jonah Goldberg in „Suicide of the West“ auf. Goldberg formuliert geschliffen und stellt richtige Fragen. Nur Antworten hat er leider nicht.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

(Mehr in: Deutschlandradio Kultur – Literatur)