Posted in LiteraturNewzs

K. Passig / A. Scholz: „Handbuch für Zeitreisende“ – Virtuell durch die Weltgeschichte

Buchcover von "Handbuch für Zeitreisende" auf Grafik. (Rowohlt Verlag / Deutschlandradio)Dieser Reiseführer ist ausgesprochen aktuell: Kathrin Passig und Aleks Scholz laden zu sehr unterhaltsamen, virtuellen Zeitreisen durch vergangene Epochen ein. Als hätten sie geahnt, dass der Sommerurlaub 2020, coronabedingt, anders ausfallen wird.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Belletristik: Heriberts Zeitreisen

Jazzer * Agenten * Zeitreisende * Zukunftsseher

Dies ist ein „Sponsored Post“. (Mehr in: boersenblatt.net News)

Posted in Rezensionen

Die Zeitmaschine (Rezension von Elmar Huber)

STORY
London 1895: Ein ehrgeiziger Wissenschaftler, der sich bereits einige Jahre mit der Möglichkeit der Zeitreisen beschäftigt, lädt drei Kollegen zum Abendessen in sein Haus ein, auch um ihnen endlich die Frucht seiner Arbeit zu präsentieren. Eine kleine Zeitmaschine, die, in Betrieb genommen, vor den Augen der Anwesenden verschwindet. Die Gäste tun dies als Trick ab und konzentrieren sich lieber auf das Abendessen. Nachdem sich der Gastgeber kurz entschuldigt, ke … (Mehr in: LITERRA Rezi-Feed)

Posted in LiteraturNewzs

Science-Fiction-Comic "Paper Girls": Jung, weiblich, furchtlos sucht Höllenjob

In dem Comic „Paper Girls“ legen sich vier Mädchen aus den Achtzigern mit kriegerischen Zeitreisenden, ignoranten Erwachsenen und der eigenen Zukunftsangst an. Das erinnert an „Stranger Things“, tappt aber nicht in dessen Retrofalle. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

Neuer Comic von Brian K. Vaughan: Stranger Girls

In dem Comic „Paper Girls“ legen sich vier Mädchen aus den Achtzigern mit kriegerischen Zeitreisenden, ignoranten Erwachsenen und der eigenen Zukunftsangst an. Das erinnert an „Stranger Things“, tappt aber nicht in dessen Retrofalle. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Kultur)

Posted in LiteraturNewzs

FRANZIS – Mittelalterfotografie – lebendige Geschichte faszinierend fotografieren

15.04.2016 13:37:30 – Handbuch für fotografische Zeitreisen ins Mittelalter, Schlösser und Burgen

Haar, München, 15.04.2015 —“Mittelalterfotografie – Handbuch für fotografische Zeitreisen ins Mittelalter” ist die Neuerscheinung des internationalen Locationscouts für Film- und Fotoproduktionen und Fotografen Charlie… (Mehr in: PresseAnzeiger.de – FRANZIS Verlag GmbH Pressemappe)

Posted in LiteraturNewzs

Doping-Skandal im neuen Yps! Von Superhelden, Hasenohren und Zeitreisen

Während Känguru Yps bei einem Spektakel im Reich der Pharaonen auf einige prominente Bekannte trifft, dürfen sich die Leser außerdem auf Lucky Luke, spannende Superhelden-Reportagen und ein kultiges Retro-LCD-Spiel als Gimmick freuen.

Im neuen Yps Heft 1273, das am 17. März erscheint, reisen Känguru Yps und seine Freunde zurück in das Land der Pharaonen. Im Comic „Falsches Spiel zu Ostern“ von Oliver Gerke kämpfen sie bei einem gewaltigen, analogen Tetris-Spiel um ihre Ohren. Des Dopings bezichtigt wartet schließlich Til der Keinohrhasen-Macher als Vollstrecker auf die Freunde – der nuschelt nur leider so stark, dass ihn kaum einer versteht. Daher bleckt Osi Osterborn bereits gierig seine Zähne nach den Ohren der Freunde…

Weitere Highlights der aktuellen Ausgabe: Känguru Yps entdeckt den Superhelden in sich und trifft die außergewöhnlichen Vorbilder von Batman und Superman.  Zudem gibt es in mehreren Comics ein Wiedersehen mit Lucky Luke!

Als besonderen Höhepunkt liegt der Ausgabe Yps 1273 das elektronische Gimmick „Retro LCD Spiel“ bei, das mit 23 Spielvarianten reinstes Achtziger-Jahre-Feeling vermittelt.

Das „Yps“-Magazin erscheint sechs Mal im Jahr und richtet sich an Erwachsene ab 25 Jahren, die mit dem damaligen Kinderheft „Yps“ groß geworden sind und ihre Freude an Abenteuer, Spaß und Wissen bis heute nicht verloren haben. Das Magazin kann auch online im EHAPA-SHOP unter
www.ehapa-shop.de/yps
bestellt werden.

Die Vermarktung des Magazins übernimmt die hauseigene Vermarktungsunit Egmont MediaSolutions. Der Anzeigenpreis für eine 1/1 Seite 4c beträgt 12.900 Euro. Anzeigenschluss für die nächste erreichbare Ausgabe ist am 30.03.2016. Weitere Informationen und Termine: Dirk Eggert, Head of Media Sales, Telefon: 030/ 240 08-116, E-Mail: d.eggert@egmont.de.

 

Bei Rückfragen, Rezensions- oder Verlosungsanfragen wenden Sie sich bitte an:

 

Christian Fränzel

// Marketing und PR

Egmont Ehapa Media GmbH

Alte Jakobstrasse 83

10179 Berlin (Mitte)

Phone: +49 30 24008 427

c.fraenzel@ehapa.de

Download der Presseinformation als PDF hier:

PI_YPS.1273

(Mehr in: Egmont Ehapa Verlag)

Posted in LiteraturNewzs

Historische Krimis: Mord in der Vergangenheit

Die Romane erzählen von Mord und Totschlag, von Betrug und Intrigen. Es sind fiktive oder wahre Geschichten, die aber eines gemeinsam haben: Sie laden Leser zu Zeitreisen ein. (Mehr in: buchjournal.de News)

Posted in Belletristik

Erinnerung an Morgen

Buchcover: Erinnerung an Morgen(openPR) – Die bisher unbekannte Autorin Alexandra Wirth hat im Dezember eine Sammlung von Science Ficiton Kurzgeschichten veröffentlicht. „Erinnerung an Morgen“ heißt das neue Buch.

Die Autorin selbst: „Meine Geschichten sind meist aktuelle Themen, in die Zukunft hinein weiter gedacht, schildern mit den Mitteln des Phantastischen ersponnene Konsequenzen und Entwicklungen.“
So handeln ihre Geschichten von den Möglichkeiten der Gentechnologie, den moralischen und menschlichen Konsequenzen des Zeitreisens, den gesellschaftlichen Konsequenzen, die der übermächtige Wunsch nach Sicherheit mit sich bringt. In „Erinnerung an Morgen“ finden sich keine Science Fiction Geschichten, die Raumschlachten und schillernde Welteneroberer beschreiben, sondern, ganz in der Tradition eines Bradbury oder Orwell, Menschen, die auch in Zukunft letztendlich nur Menschen sein werden.

Auf ihrer Autorenhomepage stellt sie Interessierten, neben anderen Leseproben, eine der enthaltenen Geschichten gratis zur Verfügung. Erhältlich ist „Erinnerung an Morgen“ im Buchhandel, online z.B. bei libri.de oder amazon.

Erinnerung an Morgen
Die Zukunft ist spannend. Und sie beginnt jetzt!
von Alexandra Wirth
erschienen im Verlag Books on Demand GmbH, Norderstedt
ISBN 978-3-8370-7659-2
Alexandra Wirth
56424 Mogendorf
www.wwwirth.de

Die Autorin über sich selbst:

Im Dezember 1963 wurde ich im Westerwald geboren und dort bin ich auch aufgewachsen. Schon in Kindertagen war ich ein ziemliches Bücherwürmchen. Meine bedauernswerte Mutter hatte ihre liebe Müh‘ und Not, mich von meinen Büchern weg zu locken. Eine weitere Leidenschaft entdeckte ich etwas später: das Malen. Im Alter von 17 Jahren wechselte ich zugunsten der Malerei das Gymnasium und lebte zwei Jahre lang in Cochem an der Mosel, wo Kunst als Hauptfach unterrichtet wurde.

1983 wurde meine Tochter Anna geboren. Nach einer Lehre als Stahlgraveurin verdiente ich unser beider Lebensunterhalt eine Weile mit dem Kunsthandwerk und machte eine weitere Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin. Von diesem Beruf lebe ich heute. Während all diesen Jahren schrieb ich immer wieder, fand auch bei Freunden positive Resonanz. Nun, ich bin nicht so blauäugig, das als Maß der Dinge zu verstehen. Meine Freunde sind gute Freunde und ich glaube nicht, dass ich dabei Risiko lief, vernichtende Kritiken zu ernten.

Vor einigen Jahren tat sich dann durch diverse Internetseiten die Möglichkeit auf, meine Schreiberei auch einem größeren Publikum vorzustellen. Die Reaktionen waren postitiv und ich wurde oft ermutigt, doch auch in anderen Medien zu veröffentlichen. Bis vor einiger Zeit scheute ich mich davor, da mir meine Unabhängigkeit sehr wichtig ist und ich nicht gewillt war, mich unter die Fittiche eines Verlages zu begeben. Durch das so oft geschmähte Medium Books on Demand bietet sich nun mittlerweile eine Möglichkeit, zu erschwinglichen Kosten unabhängig zu publizieren. So erschienen dann im Dezember 2008 meine beiden ersten Bücher.

Posted in Sachbuch

Wie Unmögliches möglich wird.

Buchcover: Die Physik des UnmöglichenBuchrezension mit freundlicher Genehmigung von Dr. Claudia Bauer:

Was versteht der Physiker Michio Kaku unter Unmöglichem? Er führt Beispiele an: Rutherford, der den Atomkern entdeckte hielt die Entwicklung einer Atombombe für unmöglich; in den 20er und 30er Jahren hielt man es für unmöglich Raketen in den Weltraum zu schicken; Einstein bewies 1939, dass die Existenz von schwarzen Löchern im Weltraum unmöglich ist. Obwohl die angeführten Phänomene scheinbar alle unmöglich waren, ist deren Existenz heute bewiesen.
Was bedeutet das nun für die Realisierung des Unmöglichen in der Zukunft? Kaku geht bei der Beantwortung pragmatisch vor. Er sagt, dass irgend wann in der Zukunft alle die Phänomene wohl einmal realisiert werden, die von keinem Naturgesetz ausgeschlossen werden: „Alles, was nicht unmöglich ist, ist obligatorisch!“
Auf dieser Basis bildet Kaku drei Kategorien des Unmöglichen: Das Unmögliche ersten Grades ist für ihn, was heute zwar noch nicht möglich ist, aber keine bekannten Naturgesetze verletzt. Unmöglichkeiten zweiten Grades sind für ihn die Techniken, die am Rand unseres physikalischen Verständnisses liegen und die Unmöglichkeiten dritten Grades die Techniken, die bekannte Naturgesetze verletzen.
Kaku ordnet fünfzehn Themen den verschiedenen Kategorien des Unmöglichen zu und diskutiert das Für und Wieder der Realisierung. Diese Themen sind: Kraftfelder, Unsichtbarkeit, Phaser und Todessterne, Teleportation, Psychokinese, Roboter, Außerirdische und Ufos, Raumschiffe, Antimaterie und Antiuniversen, Schneller als das Licht, Zeitreisen, Paralleluniversen, Perpetuum mobile, Präkognition.
Kaku schreibt verständlich und für das breite Publikum. Das Buch ist dadurch anregend und unterhaltend, auch wenn einen die Ergebnisse nicht vom Hocker reißen. Das kommt wohl daher dass er in der Diskussion der Themen einige interessante neuere Strömungen der Physik und der Weltsicht nicht berücksichtigt. Dazu gehört, dass möglicherweise Bewusstsein der fundamentale Baustein von allem ist, was existiert, vgl. dazu Unsterbliches Bewusstsein: Raumzeit-Phänomene, Beweise und Visionen. Wegen seiner soliden Arbeit vergebe ich dennoch fünf Sterne.

Die Physik des Unmöglichen: Beamer, Phaser, Zeitmaschinen (Gebundene Ausgabe)
von Michio Kaku (Autor), Hubert Mania (Übersetzer)

Preis: EUR 24,90
Gebundene Ausgabe: 414 Seiten
Verlag: Rowohlt, Reinbek (Oktober 2008)
ISBN-13: 9783498035402

Posted in Belletristik

Aufbruch in fremde Galaxien

(prcenter.de) Science-Fiction Romane, oft auch Zukunftsromane genannt, sind utopische Texte, die sich in der Regel mit der Zukunft der Menschen befassen bzw. über deren Weiterentwicklung spekulieren. Typische Motive der Sci-Fi Literatur sind Zeitreisen oder das Überschreiten der Lichtgeschwindigkeit. Und auch Drajir Cebmils beeindruckender Roman „Der Generationenflug“ befasst sich mit der Materie des Raum-Zeit-Durchbruchs.

Seit den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts gibt es wissenschaftliche Versuche, Kontakt zu außerirdischen Intelligenzen unseres Sonnensystems und in den Weiten des Kosmos aufzunehmen. Mit eigens dafür ausgestatteten Raumsonden, radioteleskopischen Antennen und den Mitteln elektronischer Datenverarbeitung werden Informationen über das Leben auf der Erde ins Weltall gesandt – in der Hoffnung, irgendwann einmal eine Antwort von dort zu erhalten. Bislang leider ohne Erfolg. Der Roman schildert die Geschichte eines solchen Projekts, das in ferner Zukunft Wirklichkeit werden könnte. Eine Gruppe von US-amerikanischen Forschern um den Astronomen Professor Dr. Blomfield empfängt Signale eines über dreißig Lichtjahre entfernten Planeten mit menschenähnlichen Bewohnern. Verdio – so wird der grüne Himmelskörper, auf dem sich Pflanzen verselbständigt und zu einer hochzivilisierten Kultur entwickelt haben, genannt – lädt die Erdbewohner zu einem Besuch ein.

Zusammen mit seinen engsten Mitarbeitern Tom Stevens und Jim White ruft Blomfield ein geradezu utopisches Projekt ins Leben, das mit internationaler Beteiligung und modernster Technologie realisiert werden soll: Ausgewählte Spezialisten beiderlei Geschlechts werden mit einem Raumschiff zu einer Mission in fremde Galaxien aufbrechen, deren Ziel sie nur nach mehreren Generationen erreichen können. Erst ihre Enkel und Urenkel haben die Chance, einer fremden Zivilisation zu begegnen und von dieser zu lernen. Doch nicht nur das Schicksal der Pioniere und ihrer Nachkommen, sondern auch die Zukunft des Heimatplaneten Erde ist ungewiß …

Auf ihrer Reise ins Unbekannte hat die Mannschaft um Major Tom viele Abenteuer zu bestehen. Dabei drohen ihnen nicht nur die Gefahren des unendlichen Universums, sondern auch die zwischenmenschlichen Abgründe, da sie ja buchstäblich „völlig losgelöst von der Erde“ nun ganz auf sich allein gestellt sind. Ein spannendes Buch, das sowohl von Schönheit und Schrecken des Kosmos als auch von den Stärken und Schwächen des Menschen erzählt.

Drajir Cebmil
Der Generationenflug – Science-Fiction Roman
August von Goethe Literaturverlag im Frankfurter Literaturverlag GmbH
431 S., Softcover
€ 19,80 • sFR. 34,60
ISBN 978-3-86548-854-1